ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Skoda Octavia VRS 230

Skoda Octavia VRS 230

Skoda
Themenstarteram 5. Juni 2015 um 23:24

Hallo,

Ich wollte gerne mal in die Runde fragen ob von euch jemand weiß wann der neue Skoda Octavia VRS mit 230 ps auf dem Markt kommt, und ob Ihr ihn im gegensatz zu den normalen VRS empfehlen würdet?Freue mich auf eure Antworten.

MfG

Ähnliche Themen
26 Antworten

Skoda enthüllte auf dem Autosalon Genf vom 5. - 15. März 2015

den Octavia III RS 230 (Sondermodell)

http://www.autobild.de/.../...probe-genfer-autosalon-2015-5642155.html

...wann er genau kommt steht noch nicht fest, vllt nach den Betriebsferien.

Naja, für zehn PS mehr 1000 Euro. Was soll man da empfehlen? Das Auto ist ja das gleiche. Wenn ich einen Chip verpflanze, ist das billiger und er hat dann mehr Leistung ( ausser ich nehme MTM oder ABT - da der Preis dafür enorm ist, dafür aber die Leistung der o.g. natürlich auch deutlich höher ist). Ansonsten laut Bildergalerie von Genf, ist kein Unterschied zu meinem normalen RS. Also von daher finde ich das Fahrzeug sowie die Preispolitik sinnlos. Hätte Skoda stattdessen einen vernünftigen Auspuff und schönere Schweller verbaut, wäre die Mehrleistung allein durch den Auspuff zu stande gekommen und man könnte sich den 0815 Innenraumsound eines nicht vorhandenen Motors sparen und zusätzlich hätte er sich durch den Schweller von dem normalen RS abgesetzt, sowie sich das meiner Meinung nach gehört als Sondermodell. Was hieran also ein Sondermodell sein soll, erschließt sich mir nicht. Zumal ja die Streuung der Leistung bei den TSI Motoren ja sowieso von - bis reicht. Es könnte also theoretisch auch ein normaler RS über diese Leistung verfügen. Wenn du also nicht unbedingt warten willst, spar dir die tausend Euro und leg ihn dafür tiefer und lass dir falls die Leistung nicht deinem Geschmack entspricht, ein vernünfitges OBD Tuning machen. Ist aber nur meine Meinung....

Na ja der hat nicht nur 10 ps mehr sondern noch ne viscokupplung die soll wenn ich das richtig gelesen hab die hauptkraft (100%) auf das kurven innere Rad geben was ich dämlich finde meiner macht das auch ohne visco nur dreht das rad dann durch auch schon mal auf trockener straße bei leichten kurven .Der RS230 sollte mitte mai kommen also schon bestellbar sein .

Und mit den "günstigen " OBD Tunings währe ich vorsichtig nicht das dann aus günstig teuer wird weil man nen mitorschaden hat.

Wir sprechen hier von 10 PS. Klar gibt es die Möglichkeit auch von Billigtunern für 400 Euro 70 PS machbar zu machen, aber darum sagte ich vernünftig. ABT und MTM haben das Rad nicht neu erfunden und können es nicht besser als viele andere Tuner, aber der Name ist Programm. Und die Garantie gibt es für meist ca 150 Euro oben drauf, auch bei anderen. Wenn ich also nicht 90, sondern nur 30 PS - 50 PS zusätzlich realisieren kann und dazu eine Garantie, dann liege ich bei ca. 750 - 900 Euro. Dann zerstöre ich weder Motor, noch Kupplung. Ausser ich rufe ständig die volle Leistung ab, aber dann werde ich auch im Originalzustand den Motor schneller schrotten als der "Normalo". In meiner Familie hatten wir bisher, icl. den 2 Firmenbussen, 6 gechippte Autos. Keiner mit irgendwelchen Schäden, selbst bei 250000 km. Wenn was verreckt, liegt es nicht zwangsläufig am chippen, sondern oft an dem Schrott der in dem Auto von Haus aus steckt und dann wäre das Teil auch so defekt geworden. Meinetwegen um dir Recht zu geben auch 3000 km später. Und der Mist der verbaut wird, wird leider immer mehr. Und ja, die Viscokupplung ist angeblich drin. Naja, wer es braucht. Wieder ein Teil mehr das defekt wird und Kohle kostet.

Der RS 230 wurde auch hier schon diskutiert:

http://www.motor-talk.de/forum/skoda-octavia-rs-t5010413.html

Das Interessanteste dürfte in der Tat die Vorderachssperre analog zum GTI Performance sein.

Themenstarteram 6. Juni 2015 um 10:11

Klar das es keinen so großen unterschied ist zu den normalen ist mir klar nir ich persönlich muss sagen das mir der kühlergrill bei dem normalen RS schon billig rüber kommt im gegensatz zu den RS 230 wo er nämlich in hochglanz hervorkommt finde ich schon edler.

Aber ich würde noch gerne wissen ob jemand weiss ob es vielleicht auch andere Ausstattungsmöglichkeiten gäbe im gegensatz zu den normalen?!

 

Lg

Zitat:

@Marvin1310 schrieb am 6. Juni 2015 um 10:11:45 Uhr:

Klar das es keinen so großen unterschied ist zu den normalen ist mir klar nir ich persönlich muss sagen das mir der kühlergrill bei dem normalen RS schon billig rüber kommt im gegensatz zu den RS 230 wo er nämlich in hochglanz hervorkommt finde ich schon edler.

Aber ich würde noch gerne wissen ob jemand weiss ob es vielleicht auch andere Ausstattungsmöglichkeiten gäbe im gegensatz zu den normalen?!

Lg

Ja, über das Aussehen kann man streiten. Ist ganz klar Geschmackssache. Wobei mir ehrlich gesagt der Hochglanz am Grill gar nicht aufgefallen ist. Ich schau auch den von meinem nie an. Waschen, reinsetzen, fahren. Das wars. :-) Und wenn möglich ohne Schäden, liegenbleiben oder Gehörsturz von den Klappern der billigen Innenaussattung, wieder heim kommen. Mehr verlange ich gar nicht. :-)) Das Auto sollte einfach etwas Spaß für eine Familienkutsche bringen. Mehr ist der RS einfach nicht und wird es auch mit 100 Ps mehr wenn er es hätte nicht werden. Er ist relativ sparsam in meinen Augen, fährt sich nicht schlecht und die Optik ist o.k.. Wenn also keine Schäden kommen und meine Innenraumgeräusche irgendwann evtl. abgestellt werden können, bin ich zufrieden mit der Karre. Klar wäre mir ein S6 lieber gewesen, aber da spielt mein Geldbeutel nicht mit. Aus jetziger Sicht würde ich aber ganz klar den Seat und den Golf sieben R auf jeden Fall in den Vergleich ziehen. Gab es letztes Jahr im August leider noch nicht.

Zitat:

@rinki75 schrieb am 6. Juni 2015 um 06:06:59 Uhr:

Na ja der hat nicht nur 10 ps mehr sondern noch ne viscokupplung die soll wenn ich das richtig gelesen hab die hauptkraft (100%) auf das kurven innere Rad geben was ich dämlich finde meiner macht das auch ohne visco nur dreht das rad dann durch auch schon mal auf trockener straße bei leichten kurven.

Nein, da liegt wohl ein Missverständnis vor. Die Aufgabe und der Sinn des mechanischen Sperrdifferentials ist es, (zu große) Drehzahlunterschiede zwischen den angetriebenen Rädern zu verhindern und damit genau den Fall zu vermeiden, dass alle Kraft an das entlastete, kurveninnere Rad geleitet wird und dort wirkungslos verpufft.

Richtig ist, dass die hier diskutierte Viscoperre eine elektronische Steuerung hat und dadurch bis zu 100% der Antriebskraft an ein Rad leiten kann (Torque Vectoring). In der Regel wird das aber das belastete, kurvenäußere Rad sein. Umgekehrt kann sie, wenn ich richtig informiert bin, auch die Achse zu 100% sperren, also beide Räder exakt mit derselben Kraft versorgen. Das hilft dann geradeaus beim Beschleunigen.

Dass VAG endlich ein solches Tool anbietet war in meinen Augen längst überfällig, da starke Fronttriebler konzeptbedingt immer Traktionsprobleme haben. Die werden durch ein mechanisches Sperrdifferential deutlich reduziert und so wird das Auto - zumindest aus sportlicher Sicht - erst komplett.

Ganz klar, wer sich für den VRS 230 entscheidet, entscheidet sich für die Sperre, die das Auto richtig rund macht, und bekommt 10 PS gratis oben drauf. So wird ein Schuh draus.

Ich hab in nem Bericht in einer Sonderausgabe einer Auto Zeitung gelesen das das auf das innere Rad geht, ist aber auch wurscht weil das zeigt das es nicht nur die 10 PS mehr sind.

Und zu den Chip Schäden wenn du ner dreh Momentaufnahme das Getriebe und die Antriebswelle haust, glaub es waren beim 2,0 TDI im 1 Z 40 oder sogar 60 Newtonmeter dann geht das definitiv aufs Material ich hab mir da die Antriebswelle abgeschert zum Glück an der Schweißnaht an der Getriebeseite. Und andere Sachen werden auch gefördert wie zum Beispiel die eh schon vorhandenen Problemebei dem 2.0TDI mit den Haarrissen im Kopf.

werd meinen Neuen am Jahresende mal bei meinem Freundlichen vorstellen zwecks moderater Leistungssteigerung die meisten RS ohne Chip werd ich zwar ohne Probleme abhängen spätestens in der Endgeschwindigkeit weil der Diesel ja nun mal langsamer ist da hilft auch kein Chip.

Leider kann ich den letzten Artikel nicht ganz folgen. Das Deutsch des Artikels lässt mich zum Teil leider nur erahnen was du da von dir gegeben hast. Ich gehe aber davon aus, dass du auf meinen Artikel zur vernünftigen Leistungssteigerung Stellung genommen hast. Natürlich sollte sich eine Steigerung der Leistung wie erwähnt in Grenzen halten und der Kopf hinterm Lenkrad wissen was er tut. Da das aber leider nicht programmiert werden kann, kommen leider mehr Schäden zustande, als sein müssten. Ein Fahrzeug ständig das volle Drehmoment abzuverlangen, wird Schäden nicht vermeiden, sondern fördern. Und dein Schaden ist ein typischer Schaden für zuviel Drehmoment oder falscher Fahrweise. Beides ist natürlich ein Problem. Ich kann nur von unserem Fuhrpark sprechen und den von Bekannten. Noch nirgends ein einziger Schaden, der auf das Tuning direkt zurückzuführen ist. Das Material wird immer stärker belastet durch mehr Leistung. Nur schreibt dir ja keiner vor, die Mehrleistung ständig abzurufen. Und evtl war deine Welle ja von Haus aus schon nicht die Beste und wäre sowieso verreckt. Halt ein paar Monate später ohne Tuning. Wer weiß??? Und für 10 PS brauche ich keinen Chip, da reicht eine Auspuffanlage und dann hört sich der RS sogar noch nach was an.

Sorry Texterkennung haut nicht immer hin

Hallo zusammen,

Ich beschäftige mich jetzt auch schon lange Zeit mit dem RS. Aufgrund der langen Lieferzeit habe ich mich noch nicht ganz entscheiden können ob ich so lange warten kann. Und jetzt gibt es auch noch den RS 230:)

Ich habe mich jetzt schon viel belesen und mit skoda gesprochen. Leider ist immer noch nicht klar wann der RS230 bestellbar ist, es kann aber nicht mehr lange dauern denn auf der Schweizer Seite ist er schon konfigurierbar.. Für alle die hier sagen warum soll ich für 10PS mehr bezahlen muss sich einfach Gedanken machen ob man ein Auto mit etwas mehr Ausstattung wählt oder lieber Serie.

Leute wie ich, die sowieso ein Challenge XL Paket anklicken würden (2000 Euro) kommen doch auf ihre kosten:

-10PS Mehrleistung

-wertstabileres Sondermodell

-19" Xtreme Felgen schwarz

-Black Design Paket

-lederaustattung mit elektr. memorysitzen

-Elektr. Gesteuertes Sperrdifferential VAQ

-elektr. Heckklappe

-parksensoren vorne

-Interieur RS230

-Frontgrill und andere kleinteile alle schwarz glänzend

-speziell angepasste Schalldämpfer mit schwarzen auspuffendrohren

-fahrprofilauswahl

Die Infos sind ohne Gewähr und wurden mir unverbindlich mitgeteilt. Wenn ich diese Optionen alle einzelnd wählen würde bzw. überhaupt könnte wäre ich sicherlich gute 3000-3500 Euro los. Den Betrag soll er auch ca. Mehr kosten. Ich finde das super gelungen wenn es wirklich alles so ist..

Der Riesen Haken heißt ca. 10 Monate Lieferzeit! Ich weiß Nicht wie man das überleben soll!! :confused:

 

Wahrscheinlich ist der VRS 230 die höchste Evolutionsstufe bei Skoda.

Gerne würde ich dem Jungen glauben hier:

https://www.youtube.com/watch?v=2v7uGTOn7Yg

"etwas in Richtung Golf R mit 300 PS und Allradantrieb" ganz am Schluss

Aber mit dem R Variant und dem Leon Cupra ST ist die Lücke wohl geschlossen im Konzern...

Der Octavia RS 230 lässt sich mitlerweile im deutschen Konfigurator zusammenstellen. Ausstattungsbereinigt (soweit möglich) kostet er etwa 1000 € mehr als der normale RS. Farbwahl ist allerdings leider noch sehr eingeschränkt, ich hoffe da tut sich noch was.

Deine Antwort
Ähnliche Themen