ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Skoda Octavia III Combi Style Problem mit Spritverbrauch und Anzeigeeinstellung

Skoda Octavia III Combi Style Problem mit Spritverbrauch und Anzeigeeinstellung

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 18. November 2017 um 19:16

Hallo Leute,

Ich habe zwei Probleme und bitte euch um Rat.

1.)

ich habe mit dem Skoda das Problem, dass er "irgendwie" viel zu viel Sprit verbraucht.

Ich fahre etwa 620KM die Woche (größenteils Autobahn mit 140km/h per Tempomat) und schon da gibt es dann das Problem, dass der Tank fast ganz leer wird (Rote Anzeige wenn ich bei etwa 580KM bin und das zum Glück am letzten Arbeitstag).

Die Anzeigeinfo zeigt auf etwa 6,8-7L im Durchschnitt und von woher kommt das bitte?

Ich kann diesen Verbrauch mir absolut nicht erklären, denn gerade eine Autobahn sollte den geringsten Verbrauch verursachen, wogegen ich mit einem älteren Volvo mit 185PS (BJ 2012) und 6-Gang Automatik selbst auf diesen Durchschnitt gekommen bin.

Ich gehe davon aus, dass der Motor nicht das Problem sein sollte, zumal er ja nach dem Dieselskandal wieder passend optimiert wurde (im Gegensatz zu den älteren Motoren, die enorm viel Leistung durch das Pflichtupdate verloren haben).

Daten:

115PS Diesel

7DSG

Aktuelle Version (Offizielles Skoda Facelift seit 4/2017)

BJ 07/2017

2.)

Das Auto hat das Amudsen Infotaiment System:

Ich kann bei den Bildschirmeinstellungen die Funktion Bildschirm soll nach X Sekunden abschalten nicht dauerhaft speichern.

Er merkt es sich nur so lange wie ich auch das Auto aktiv habe, aber sobald der Motor aus ist und ich ihn wieder starte, ist die Voreinstellung weg.

Alles andere hat er sich gemerkt aber genau das nicht?

Ein Bug oder?

3.) Allgemeine Frage:

Ich habe das "normale" Parksystem (vorne und hinten aber nicht seitlich und ohne Kamera) und wäre euch ein Upgrade mit Rückfahrkamera auch etwas wert oder nicht?

 

Danke euch im Voraus.

Lg

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo Blooby,

Zu1:

Bei meinem 2.0TDI hab ich zur Zeit auch das Gefühl das er zuviel verbraucht, obwohl der durchschnitt mit 5,8-6,2l in Ordnung ist. (im Sommer weniger)

Habe hier gelernt das man den Verbrauch beim Freundlichen anpassen kann für den BC, damit man einigermaßen den richtigen Wert hat!

Du darfst natürlich nicht einen Volvo mit einem Skoda vergleichen ;)

Hast du den Wert selber mal ausgerechnet, ob die ca.7l stimmen?

Und wieso wurde er passend optimiert, wo das mit dem Skandal raus kam 2015, waren die EA288 schon seit 2012/13 verbaut worden, obwohl auch ein EA189 (Vorgänger) gute Durchschnittswerte hatte!

Bein den Benziner sieht es dafür anders aus.

Und das nach dem Abgasskandal Update, die Wagen nicht mehr soviel Leistung haben, ist auch nur so ein Gerede.....

 

Zu2:

Kann ich nichts sagen, habe den Vorgänger!

Würde zum Freundlichen fahren und fragen, ist ja noch Garantie drauf ;)

Zu3: Bei meinen Combi, habe ich die Parkhilfen Vorne, Hinten, Seite, aber ohne Kamera.

Mir Persönlich hätte Vorne und Hinten gereicht!

LG

Ich würde zuerst mal den tatsächlichen Spritverbrauch ermitteln

so wie in den alten Zeiten.

Ich hab jetzt den 3.Octavia, der Verbrauch lt. Bordcomputer hat noch

bei keinem gestimmt.

Allerdings war er bei mir immer deutlich geschönt.

Eine rote Anzeige nach nur 580km ist definitiv ungewöhnlich. Jedoch gilt es tatsächlich „per Hand „zu ermitteln, ob die Werte stimmen. Der Octavia Style Combi vFL mit dem 2,0 TDI meiner Frau verbraucht auch bei 140 km/h auf der Autobahn deutlich weniger als 7l/100km. Daher gilt es dem nachzugehen. Nun darfst du aber nicht erwarten, dass die 1,6 TDI Maschine weniger verbraucht als die 2,0 TDI. Bei höheren Geschwindigkeiten könnte es auch mal mehr sein. Ich hatte vorher einen 1,6 TDI mit DSG im Golf. Der verbrauchte bei bestimmten Fahrprofilen 0,5 l/100km mehr als der Octavia.

Schau sonst mal bei Spritmonitor.de und suche nach ähnlichen Fahrprofilen wie du es hast.

Mehr als knapp 6 l/100 km/h dürfen es bei halbwegs ruhiger Fahrweise nicht sein.

Aber du hast den Spritverbrauch ja noch gar nicht ermittelt. Mindestens 3x Volltanken und selbst ausrechnen. Das ist doch das Mindeste, wenn man so etwas feststellt.

Bei meinem ist es umgekehrt: Er zeigt einen um fast 10% zu niedrigen Verbrauch an.

Gar nicht gut, das Gerücht weiter zu streuen, die Updates würden Mehrverbrauch oder Minderleistung verursachen. Kein seriöser Test hat das bisher bestätigt (marginale Abweichungen im ohnehin vorkommenden Streubereich).

Themenstarteram 19. November 2017 um 14:33

Hallo Leute,

danke für die vielen Antworten.

Zu dem ungewöhnlichen Verbrauch:

Ich habe durchaus erwartet, dass ich mit einer 1,6 weniger verbrauche als mit einem 2,0 oder 2,4(Volvo).

Ich werde mir einmal genau anschauen, wieviel Sprit ich heute in den Tank gebe (er ist schon in der roten Zone und gibt an, dass er nur noch 6 Liter drinnen hat).

Für mich ist der Verbrauch einfach zu hoch für 620KM und das bei einem weniger starken Motor.

Normal sollte man bei 116PS schon auf 6L/100 und nicht mehr kommen.

Ich hoffe nur, dass dies ein Softwareproblem ist.

 

@Softwareupdate zum Motor bzgl. Dieselskandal:

Ich habe das von dem einen und anderen gehört, dass sie nach dem Update nicht zufrieden waren (Achtung: Österreich!) und ich habe einen Fahrgleich mit Skoda Octavia Combi Style III BJ 03/2017 (vor dem Facelift) 110PS Diesel und dem Meinen gemacht.

Die Spritzigkeit war wirklich schlechter, weshalb ich der Meinung bin, dass es mit dem Update zu tun haben muss, denn die 6PS können einfach keinen Unterschied machen oder es wurde das gesamte Betriebssystem modernisiert.

Von was für einem Update redest du die ganze Zeit?Dein Oci mit EA288 ist doch davon nicht betroffen?

Zitat:

@Rickracing schrieb am 19. November 2017 um 14:51:12 Uhr:

Von was für einem Update redest du die ganze Zeit?Dein Oci mit EA288 ist doch davon nicht betroffen?

Es ist einfach nur ungeprüft übernommenes Gerede wider besseres Wissen (oder nicht zur Kenntnis nehmen wollen). Der 110 PS ist ein 288 (auch und sogar in Österreich) - der braucht und kriegt kein Update. Der 189 hat 105 PS und wurde bis Mitte 2015 verbaut. Schon möglich, dass der aktuelle 288 mit 115 PS eine insgesamt geänderte Charakteristik gegenüber der Version mit 110 PS zeigt (Google mal mit "Technischer Fortschritt").

Ich habe auch die Angabe des Tachostandes überlesen - ob sich z. B. das Auto noch in der Einfahrphase befindet.

 

Was die Leute sich subjektiv alles einbilden - lese mal von Zweitaktöl über sonstige Wundermittelchen bis zu Superdiesel. Aber auch die fachlich fundierten Testergebnisse dazu.

Der TE hat den Verbrauch ja noch nie festgestellt und glaubt jetzt, das mit einmaligem Tanken tun zu können.

Zitat:

@Blooby schrieb am 19. November 2017 um 14:33:39 Uhr:

Hallo Leute,

danke für die vielen Antworten.

Zu dem ungewöhnlichen Verbrauch:

Ich habe durchaus erwartet, dass ich mit einer 1,6 weniger verbrauche als mit einem 2,0 oder 2,4(Volvo).

Ich werde mir einmal genau anschauen, wieviel Sprit ich heute in den Tank gebe (er ist schon in der roten Zone und gibt an, dass er nur noch 6 Liter drinnen hat).

Für mich ist der Verbrauch einfach zu hoch für 620KM und das bei einem weniger starken Motor.

Normal sollte man bei 116PS schon auf 6L/100 und nicht mehr kommen.

Ich hoffe nur, dass dies ein Softwareproblem ist.

 

@Softwareupdate zum Motor bzgl. Dieselskandal:

Ich habe das von dem einen und anderen gehört, dass sie nach dem Update nicht zufrieden waren (Achtung: Österreich!) und ich habe einen Fahrgleich mit Skoda Octavia Combi Style III BJ 03/2017 (vor dem Facelift) 110PS Diesel und dem Meinen gemacht.

Die Spritzigkeit war wirklich schlechter, weshalb ich der Meinung bin, dass es mit dem Update zu tun haben muss, denn die 6PS können einfach keinen Unterschied machen oder es wurde das gesamte Betriebssystem modernisiert.

Ich glaube das du da was missverstanden hast, beim EA288 gibt es kein Update!

Nur wenn du einen 2er Octavia Diesel hast, mit dem EA189 Motor.

Das mit der Spritzigkeit sehe ich so, das es dir einfach nur so vorkommt.

Als Beispiel, wenn ich mit meinem 2.0TDI fahre und dann im selben Wagen vom Kumpel nur mitfahre, habe ich das selbe Gefühl wie du!

Ansonsten empfehle ich ein Chip Tuning, kostet nicht viel und du hast locker 30PS mehr....

Themenstarteram 19. November 2017 um 19:44

Vielleicht habe ich es nicht konkret genug formuliert.

Es hat ein Pflichtupdate (zumindest für Österreich) gegeben, in dieser alle VW Fahrzeuge, die vom Abgasproblem betroffen waren, in die Werkstätte mussten.

Die Werkstätten waren verpflichtet, das Update einzuspielen, anderfalls wurde dem Auto keine Fahrgenehmigung bescheinigt und das ist Fakt.

Und genau bei diesem Update habe ich von einigen Leuten gehört, dass das Fahrverhalten sich geändert hat. Ob da wirklich was dahinter war, kann ich natürlich nicht sagen, aber genau das habe ich bei meinem Skoda vermutet.

Ich bin nun von euch aufgeklärt worden, dass es wohl nur bei den EA189 Motoren so war und somit ist das bei meinem Skoda kein Thema mehr. )

Also ich kann einmal schon davon ausgehen, dass die neuesten Modelle ohnedies sauber optimiert sind und somit ist nur noch der seltsame Spritverbrauch ein Thema.

@situ:

Ich habe das Auto seit 4 Monate und nicht das erste Mal getankt, sondern jeden Freitag.

@golfcr:

Ich bin bzgl. Spritzigkeit das Auto selbst ein paar Tage lang gefahren und das abwechselnd mit dem aktuellen Skoda.

Auf der gleichen Strecke habe ich das sehr gut vergleichen können.

Danke für den Tipp. ;)

 

Zum Spritverbrauch selbst muss ich noch anmerken, dass wohl die Sitz und Lenkradheizung ebenfalls schuld am Verbrauch sind.

Wenn du das hier meinst, dann gilt es nicht für deinen Wagen:

http://app.handelsblatt.com/.../20224084.html

Den Rest haben wir ja geklärt ;)

Zitat:

@Blooby schrieb am 19. November 2017 um 19:44:31 Uhr:

@situ:

Ich habe das Auto seit 4 Monate und nicht das erste Mal getankt, sondern jeden Freitag.

Du schriebst was von "Anzeige" - so ermittelt man keinen Verbrauch.

Das macht man so:

1.Man tankt voll (automatisches Beenden) und notiert den KM-Stand.

2. Man tankt bei nahezu leerem Tank wiederum voll und notiert die Liter.

3. Dito.

4. Dito.

5. Dito, zusätzlich notiert man die Km.

Mann addiert die getankten Liter und dividiert durch die Differenz der KM. Dies ergibt eine aussagekräftige Angabe über den durchschnittlichen Verbrauch.

DANACH fragt man ggf. nach, wenn einem was unstimmig erscheint.

Wie viele KM das Auto auf dem Tacho hat, willst du nicht verraten. OK - dann erwarte aber auch keine Hilfestellung.

 

Fakt ist, dass die 110 PS TDI des Octavia 3 anders als von dir behauptet nicht von diesen Updates betroffen sind. Auch nicht in Österreich. Und das wird durch Wiederholung einer Falschbehauptung nicht anders.

Ich dachte so genau muss ich es nicht formulieren,

aber dem ist jetzt wirklich nichts mehr hinzuzufügen

auch nicht für Österreicher!

Zitat:

@Blooby schrieb am 18. November 2017 um 19:16:29 Uhr:

 

Ich fahre etwa 620KM die Woche (größenteils Autobahn mit 140km/h per Tempomat) und schon da gibt es dann das Problem, dass der Tank fast ganz leer wird (Rote Anzeige wenn ich bei etwa 580KM bin und das zum Glück am letzten Arbeitstag).

Wieviel Liter kannst du denn dann nachtanken?

Themenstarteram 20. November 2017 um 21:22

Hallo,

hat sich schon erübrigt.

Die Vertragswerkstätte hat mich aufgeklärt, dass bei Jungfahrzeuge die ersten 2000-5000KM zum Einpendeln des Motors benötigt werden und er in dieser Distanz 1-2L mehr pro 100KM braucht.

Das gilt auch für die Anzeige, die dann genauer kalkuliert.

@situ:

Danke für den Tipp.

1200KM sind jetzt drauf.

 

@golfCR:

Ja, das habe ich gemeint. :)

@triumph:

Das waren 40l.

Eigentlich könnte ich ja mehr tanken als es zulässig ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Skoda Octavia III Combi Style Problem mit Spritverbrauch und Anzeigeeinstellung