ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schaltungsprobleme R 1200 GS

Schaltungsprobleme R 1200 GS

BMW R 1200
Themenstarteram 18. August 2005 um 10:25

Hallo! Ich fahre seit ca. 2 Montaten eine gebrauchte R 1200 GS. KM Stand ca. 17000 KM. Beim herunterschalten nach häufigen Gangwechsel z.B. bei einer Alpentour vor diversen Spitzkehren konnte ich troz gezogener Kupplung teilweise nur schwer oder gar nicht herunterschalten.Der Schalthebel war wie festgeschweißt. Das Problem ist leider nicht immer nachvollziehbar. Daher hat auch der BMW Händler nichts bei einer Probefahrt feststellen können. Die Kupplung wurde zwar entlüftet brachte aber nicht den gewünschten Erfolg. Ich vermute eine Vorschädigung der Kupplung. Da das Mopped noch einige Monate Werksgarantie hat würde ich natürlich ungern eine neue Kupplung bezahlen wenn die Garantie vorbei ist.

Hat jemand ähnliche Probleme bei der 1200 GS feststellen können? Was wurde seitens BWW getan um das Problem zu beseitigen?

Beste Antwort im Thema

Gut das jemand das Thema nach neuneinhalb Jahren mal wieder aufgreift...ich hätte sonst fast vergessen wie schlecht meine BMW fährt...

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Re: Schaltungsprobleme R 1200 GS

 

Hi,

habe das Problem auch! Der Händler hat meier Muh Synthetik Oel verpaßt. Es geht etwas besser - wech isses aber immer noch nicht ganz.

Themenstarteram 26. August 2005 um 9:19

Ich habe nächste Woche noch mal einen Termin beim BMW Händler. Mal sehen was diesmal gemacht wird. Ist jedenfalls nicht gerade ein Zeichen von Qualität wenn das kein Einzelfall ist.

Hi,

mein Händler hat meine Muh jetzt nochmals ausgiebig getestet und die Probleme mit dem Blockieren beim Runterschalten bestätigt. Erster Verdacht ist eine klemmende Kupplung! Dank des super Einsatzes meines Händlers hat BMW nun die Freigabe erteilt, Kupplung und Getriebe auszubauen und zu überprüfen. KM Stand: 16935. Nun bin ich gespannt was sich zeigt. Werde entsprechends berichten.

Themenstarteram 15. September 2005 um 9:51

Ist bei mir ähnlich. Auch mein BMW Händler konnte den Fehler nachvollziehen und hat sich gut eingesetzt. Es gibt wohl ein Getriebe mit einer geänderten Schaltwelle. Wird gerade geprüft . Der Kilometerstand ist bei mir auch ca. 17000 KM. Mal sehen was dabei herauskommt.

Schaltung

 

Hallo,

kenne ähnliches Problem von meiner 1150 GS. Im warmen Zustand konnte ich auch nur mit großen Problemen runterschalten. Der Schalthebel blieb einfach hängen und bewegte sich nicht mehr zurück in seine "Null-Stellung". Der Schalthebel ist bei der 1150 GS in einer Kevlar-Büchse gelagert und diese war defekt. Nach Austausch dieser Büchse funktioniert die Schaltung wieder wie am ersten Tag. Ob das nun bei der 12er GS auch so ist kann ich leider nicht sagen.

Gruß Dirk

Re: Schaltung

 

Hi zanyx,

danke für deinen Beitrag. In meinem Fall ist es wohl doch etwas anderst, bzw. etwas anderes. Es blieb nicht der Hebel hängen nachdem geschaltet wurde - sondern er blockierte vorher schon!

HeyFi

Themenstarteram 21. September 2005 um 14:42

So, meine läuft und schaltet wieder super. Man scheint den Fehler bei BMW zu kennen. Bei mir wurde ein neues Getriebe mit einer geänderten Schaltwelle oder Walze , eine dazu passende Kupplungsscheibe und ein entsprechend neues Potentiometer für die Ganganzeige verbaut. Bin seitdem ca. 400 Km gefahren und der Fehler ist bislang nicht mehr aufgetreten. Muß aber auch sagen das mein BMW Händler die Beanstandung zum Glück ernst genommen hat und ausgiebige Probefahrten gemacht hat obwohl der Fehler nicht ständig aufgetreten ist. ( Hat der erste Händler nicht gemacht )

Mittlerweile bin ich nun auch ca. 200 KM gefahren. Es "schmatzt" wieder im Schaltgebälk. Richtig gut! Mein Händler, Holzenthaler in Biberach, und wohl auch BMW selbst, haben die Thematik sehr ernst genommen und souverän gelöst. Es gab übrigens nur eine neue Kupplung (alte hatte sehr viel Spiel auf dem Zapfen)! Zusätzlich haben Verharzungen auf dem Kurbelwellenzapfen das richtige Trennen der Kupplung offensichtlich erschwert. Nun alles wieder bestens. Muh.

bisher keine Probleme mit den Gangwechseln mit der GS1200 Modelljahr 2005, gebaut in 11/2004.

KM-Stand 4.500.

Mfg

Jürgen

am 2. März 2015 um 11:53

Meine Kuh hat kurz vor der 30.000 Km Grenze völlig den Geist aufgegeben. Ich fahre jetzt den 8ten Boxer, aber so etwas ist mir noch nie passiert. Mir ist bei 200 km/h das Getriebe auf der Autobahn geplatzt. Die Maschine ist von 2005 und steht da wie neu. Nach Schriftsätzen an BMW, kein Interesse. Wohlgemerkt ich habe ja schon keine Beteiligung mehr erwartet, aber noch nicht einmal Interesse warum eine Schaltwelle bricht und das Getriebe total zerstört ist. Einfach nur asozial so ein Verhalten. Ich hätte tot sein können, wenn ich nicht so geistesgegenwärtig reagiert habe.

am 6. März 2015 um 14:15

Das Getriebe bei der GS 1200 ist und bleibt ein Murks, so ziemlich das schlechteste an den Motorrad, von den vielen und ständigen Rückrufaktionen mal abgesehen.

Markus

am 6. März 2015 um 14:18

Ich bin was BMW anbelangt total enttäuscht. Ich bin kein Laufkunde, der von einer Marke zur anderen springt. Im Gegenteil, bin BMW seit 30 Jahren treu und dann wird man so behandelt. Hoffentlich stimmt der Spruch, das Hochmut vor dem Fall kommt.

Gut das jemand das Thema nach neuneinhalb Jahren mal wieder aufgreift...ich hätte sonst fast vergessen wie schlecht meine BMW fährt...

Zitat:

@markusbre schrieb am 6. März 2015 um 14:15:51 Uhr:

Das Getriebe bei der GS 1200 ist und bleibt ein Murks, so ziemlich das schlechteste an den Motorrad, von den vielen und ständigen Rückrufaktionen mal abgesehen.

Ach ja.. Diese fast unzähligen Rückrufe stören wirklich gewaltig.

Ist schon eine Frechheit, was BMW da an Qualität abliefert! Oder etwa doch nicht?

Rückrufe der Motorradhersteller laut ADAC:

Yamaha 57

Triumph 49

BMW 38

Honda 37

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Schaltungsprobleme R 1200 GS