ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 1200 GS / LS Kaufberatung

BMW R 1200 GS / LS Kaufberatung

BMW R 1200
Themenstarteram 2. März 2017 um 7:49

Hallo

der Frühling steht kurz bevor...

Nun muss wieder ne Maschine her

erste Frage

solls ne Ausgereiftere R 1200 GS sein/werden ( Mü oder TÜ)

oder doch lieber die Neuere LC

jedoch habe ich etwas bedenken zwecks Kinderkrankheiten am Anfang der Bauzeit

für mich interesst kommt dieses Inserat

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Jedoch eben wie oben schon geschrieben eine die ziemlich am Anfang vom Band lief

ich hätte noch eine andere in Aussicht (Örtliche Zeitung)

Unfaller, wurde mit Original Teilen wieder hergerichtet

BJ 6/15 Lupinblau mit 4200 km, erste Hand, Vollausstattung ausser Speichenfelgen, eventuell mit Koffern für 12900 Euro

was meint ihr dazu

Beste Antwort im Thema

TÜ = Technische Überarbeitung (am Motor) = Motor mit 110PS und mehr Drehmoment (vor allem unten raus).

MÜ = Modellüberarbeitung = Änderungen an den Karosserieteilen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Hallo Zusammen,

bin nach Längerem hin und her zu dem Entschluss gekommen dass die R1200GS ab Bj. 2008 genau das Richtige für mich ist.

Jetzt stehe ich vor der Frage

Kilometerstand ca 70.000 km für rund 7000 €

oder

Kilometerstand ca 20.000 km für rund 9000 €

Sind 50.000 km weniger 2000 € Aufpreis wert? Möchte die Maschine wenn möglich die nächsten 10 Jahre Fahren, d.h. es kommen rund 100tkm dazu.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Vmtl. haben beide dasselbe Baujahr.

in 50.000 km passiert viel..an Abnutzung..

allerdings hat die für 9.000€ sehr viel gestanden..was auch nicht unbedingt gut ist!

Wenn für dich schon 9.000€ in Frage kommen, würde ich noch etwas drauf legen und du hättest eine

jüngere..um 2010..2011..

solch eine würde ich nehmen..wenig kilometer und möglichst jung!

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Zitat:

@Werner Drees, O schrieb am 6. Juli 2016 um 06:35:18 Uhr:

Vmtl. haben beide dasselbe Baujahr.

in 50.000 km passiert viel..an Abnutzung..

allerdings hat die für 9.000€ sehr viel gestanden..was auch nicht unbedingt gut ist!

Wenn für dich schon 9.000€ in Frage kommen, würde ich noch etwas drauf legen und du hättest eine

jüngere..um 2010..2011..

solch eine würde ich nehmen..wenig kilometer und möglichst jung!

Gruß

So sehe ich das auch,abgesehen davon bekommst Du ab 2010 eine TÜ mit DOHC Motor,das ist so ziemlich der ausgereifteste Boxer den man bekommen kann....

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Das kommt darauf an, wieviel Du vor hast, jährlich zu fahren.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Zitat:

@Werner Drees, O schrieb am 6. Juli 2016 um 06:35:18 Uhr:

Vmtl. haben beide dasselbe Baujahr.

in 50.000 km passiert viel..an Abnutzung..

allerdings hat die für 9.000€ sehr viel gestanden..was auch nicht unbedingt gut ist!

Wenn für dich schon 9.000€ in Frage kommen, würde ich noch etwas drauf legen und du hättest eine

jüngere..um 2010..2011..

solch eine würde ich nehmen..wenig kilometer und möglichst jung!

Gruß

Gut, für 10000€ gibt's die 2010er mit 20tkm. Nicht gerade wenig Geld. Immerhin sind die Dinger noch Wertstabil. Wer weiß ob das mit den steigenden Zulassungszahlen so bleibt..

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Mir wären die 50.000 km Differenz schon einiges an Geld wert. Da muss nur einmal der Hinterachsantrieb kommen, schon ist der Minderpreis weg. Auch die Federelemente haben nicht das ewige Leben. Ob die 20.000er in den letzten acht Jahren lange gestanden hat oder einfach nur selten gefahren wurde, darüber sollte eine ordentliche Wartungshistorie Aufschluss geben. Bei sechs Monaten Saison pro Jahr sind 20.000 km in acht Jahren im Schnitt 400 km pro Monat, das ist mehr als genug, um Standschäden zu vermeiden.

Aber die anderen haben nicht unrecht: Die DOHC-Version mit 110 PS ist die beste GS aller Zeiten, und wenn die mit überschaubaren Kilometern zu kriegen ist, würde ich die nehmen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Und der Klang des DOHC/TÜ Boxers ist für mich zumindest auch ein Argument.

Er ist nämlich der erste Boxer ,der serienmäßig gut klingt.

Meine subjektive Meinung.

Boxerdriver

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Zitat:

@sampleman schrieb am 6. Juli 2016 um 09:32:21 Uhr:

Aber die anderen haben nicht unrecht: Die DOHC-Version mit 110 PS ist die beste GS aller Zeiten, und wenn die mit überschaubaren Kilometern zu kriegen ist, würde ich die nehmen.

Nun, welche die beste ist liegt def. im Auge des Betrachters bzw. Fahrers.

Für mich ist die neue in allen Belangen besser - ne luftgekühlte möchte ich nicht geschenkt :p Aber eben, da sind die Geschmäcker halt verschieden...

Aber BTT: Nie im Leben würde ich eine 1200er GS mit 70tkm kaufen, das kann nochmals 100 tkm gut gehen - die Erfahrung zeigt aber, dass dies eher die Ausnahme ist. Mit 20 tkm ist sie jedoch sicher kaufbar...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

einfache Regel: wenn Du wenig fährst, kauf ein neues Motorrad mit vielen km. Wenn Du viel fährst, kauf ein altes Motorrad mit wenig km. Da Du da 100 TKM drauffahren willst, würde ich keine mit 70TKM kaufen, das wären dann nämlich in Summe 170 TKM. Geht, aber da werden Reparaturen fällig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

kannst meine haben

MÜ Silber EZ 3/2009 2 Hand ca 57000 KM Schekheft gepflegt Vollausstattung

Original Koffer R/L Givi 52 l Topcase Nebelscheinwerfer Remus Sportauspuff und

Garmin Navi 210 alles zusammen

VHB 8900,-

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'R1200GS Abwägung Laufleistung/Preis' überführt.]

Themenstarteram 22. Oktober 2016 um 20:34

Hallo

bitte um euren Rat

Welche BMW soll ich mir zulegen

eine ab BJ 2008 MÜ

oder TÜ

oder doch lieber gleich die neue LC

Preislich bis max. 12000

da sollten Koffer und Navi schon inbegriffen sein

ebenso lege ich viel Wert auf Vollständiges Jährlich geführtes Scheckheft

bevorzuge Maschinen aus erster Hand und mit am besten allen Rechnungen von der Neukaufrechnung bis zum Ende

danke im Vorraus

MFG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

Erstmal probefahren. Das sind doch erhebliche Veränderungen bei der LC - auch am Fahrwerk und damit im Fahrverhalten. Danach brauchst du diese Frage nicht mehr stellen, da du entweder in die LC vernarrt bist oder die Gelassenheit der TÜ schätzt. Vor TÜ würde ICH nicht kaufen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

Zitat:

@halifax schrieb am 22. Oktober 2016 um 20:49:52 Uhr:

Erstmal probefahren. Das sind doch erhebliche Veränderungen bei der LC - auch am Fahrwerk und damit im Fahrverhalten. Danach brauchst du diese Frage nicht mehr stellen, da du entweder in die LC vernarrt bist oder die Gelassenheit der TÜ schätzt. Vor TÜ würde ICH nicht kaufen.

Besser könnte ich es nicht schreiben!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

Was bedeutet denn TÜ bzw. MÜ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

TÜ = Technische Überarbeitung (am Motor) = Motor mit 110PS und mehr Drehmoment (vor allem unten raus).

MÜ = Modellüberarbeitung = Änderungen an den Karosserieteilen

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Kaufberatung / Entscheidung BMW R 1200 GS / LC' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 1200 GS / LS Kaufberatung