ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Sammelthread Chiptuning Phaeton V6 TDI

Sammelthread Chiptuning Phaeton V6 TDI

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 20. Juli 2012 um 7:33

Hallo hätte da noch eine Frage bezüglich des Chiptunings meines V6 Tdi.

Was habt ihr so für Erfahrung mit Leistungssteigerung des V6.

Ist das Chiptuning spührbar? Verbrauch?

Wollte das bei Wendland Tuning durchführen.

Beste Antwort im Thema

Ist es den verboten hier einen Preis zu Posten. ? Immer wenn es um Preise bei Zottel geht ist es ein Geheimnis alle anderen werden offen diskutiert. Dachte ein Forum ist dazu da um solche Dinge auch zu erfahren. ? Auf die Idee des Anrufs bei ihm wäre ich nie gekommen.

Übrigens zur Info kostet z.B ein Tausch der vorderen Querlenker 1x unten und 2 x oben beide Seiten inkl. Teile (von Meyle) hier in Nürnberg 850€.

Grüße Robert

359 weitere Antworten
Ähnliche Themen
359 Antworten

Mit den Kemptnern hatte ich mit einem 1600er Scirocco GTI Turbo auch schon keine guten Erfahrungen gemacht. Ja Abt gab Garantie, aber die haben genau deshalb Hosenträger und Gürtel zur Sicherheit an. :D

Zitat:

@windelexpress schrieb am 8. April 2019 um 20:43:35 Uhr:

Also keine Messung Deines Fahrzeugs. Was die garantieren spielt keine Rolle, solange man es mit einer Messung nicht belegt.

Hab mir mal ein Stg von Abt machen lassen, weil ja der Premium Tuner ist. Angegebene 180PS andere Tuner haben 190 angeboten. Da es ein nagelneuer Motor war, hab ich den von Abt genommen,weil die bis 100tkm die volle Garantie übernommen haben.

Da mir der Wagen nie wie 180 PS vorkam, hab ich das nachmessen lassen. 171PS. Fast ein Drittel weniger als versprochen und das für 1000 Euro. Auf Nachfrage bei Abt wurde mir lediglich mitgeteilt, dass man es bedauert,dass ich mit ihrem Produkt unzufrieden sein.

Also ich verlasse mich nicht mehr auf das was ein Tuner mir an Werten vorgibt. Nachmessen oder vom Gefühl her zufrieden sein.

Und 650Nm sind schon gewagt für das 6HP19.

Gruß Martin

also ich glaube kaum das er original 23 Sekunden braucht.... bin schon selber mehrere verschiedene gefahren und noch nie war einer so schnell. entweder es geht seht stark Berg ab oder der Besitzer weiß nichts von dem Tuning.

bei 23 Sekunden obwohl es nur vom Tacho Video gestoppt ist müsste das Ding bei 15 16 Sekunden gechippt laufen ;)

 

Zitat:

@Phaeton-Turbo schrieb am 5. April 2019 um 11:19:45 Uhr:

Der ungechippte 2006er TDI mit nur 224HP geht doch von 0-100 in 8,3 Sekunden

https://youtu.be/wy5jR_zDyPI

Ist doch vollkommen ausreichend oder?

und der 2013er mit 239PS geht in 23 Sek. 100-200kmh

https://youtu.be/5RTqol7kKU8

Zitat:

@Snapples schrieb am 5. April 2019 um 16:11:37 Uhr:

Was mich eventuell interessieren würde ist, ob es möglich ist, die Kennlinien der Automatik anzupassen, vor allem im ACC-Betrieb. Da dreht der Motor immer ein gutes Stück (fast 500U/min) höher als wie wenn ich selbst Gas gebe.

Bei den neueren Fahrzeuge weiß ich, dass der ACC von Haus aus konfigurierbar ist (Normal, Comfort, Sport).

Der Motor dreht im ACC-Betrieb keineswegs höher als beim selbst Gas geben und identischen Gewschwindigkeiten.

Du bist der Erste hier, der das bei seinem Phaeton festgestellt haben will.

In welchen Gängen und bei welchen Geschwindigkeiten hast Du das denn beobachtet?

Der Motor dreht in Stellung S höher als in Stellung D, ansonsten nicht und das hat auch mit ACC nix zu tun.

LG

Udo

Ich fahren nur im D.

ACC scheint allgemein (unnötig) stark zu beschleunigen, deshalb dreht er halt auch höher als wenn ich manuell fahre.

Bin da ja eher gemütlich unterwegs. Und bei den neueren Fahrzeugen gibt's dafür dann die ACC-Konfiguration zum einstellen der Beschleunigungskurve.

Mein Motor dreht im ACC Betrieb auch nicht höher als normal....ich Gegenteil ich greife manchmal mit dem Fuß nach da ein gewisse Reaktionszeit vergeht bis die Bahn frei ist fürs ACC

Zitat:

@Snapples schrieb am 11. April 2019 um 14:25:37 Uhr:

Ich fahren nur im D.

ACC scheint allgemein (unnötig) stark zu beschleunigen, deshalb dreht er halt auch höher als wenn ich manuell fahre.

Bin da ja eher gemütlich unterwegs. Und bei den neueren Fahrzeugen gibt's dafür dann die ACC-Konfiguration zum einstellen der Beschleunigungskurve.

ACC beschleunigt eher träge als stark. Ich mache es dann auch wie von Uwe1967 beschrieben ;)

Die Beschleunigung ist auch abhängig von dem eingestellten Abstand.

Kurzer Abstand zum Vorderfahrzeug, Stufe 1, beschleunigt wesentlich schneller als Stufe 5, sehr großer Abstand zum Vorderfahrzeug.

Du hast dich evtl. noch nicht sehr ausgiebig mit dem ACC beschäftigt, wie mir scheint.

Auch hier liegst Du nicht richtig:

https://www.motor-talk.de/.../...auch-phaeton-v6-tdi-t3433792.html?...

LG

Udo

 

 

genau Udo, das ist das entscheidende, der eingestellte Abstand ...

Abstand ist bei mir generell mittel.

Was heißt nicht ausgiebig beschäftigt, ich fahre seit über einem Monat und benutzte es täglich für bestimmt 40% der gefahrenen Strecke.

Es stimmt, dass es eine paar Bedenksekunden braucht um zu beschleunigen wenn ein Auto vor einem weg ist (was auch gut so ist). Aber dann tritt es (bei mir definitiv) mehr auf's Gas, als ich es machen würde.

Ich dachte nur, dass vielleicht einer das System schon mal angepasst hat.

Diese Aufgabe werde ich auf meine To-Do-Liste setzten. Wenn nichts mit VCDS zu mache ist kann man vielleicht ja ein Steuergerät aus einem neueren Fahrzeug einbauen was dann die Anpassung ermöglicht, und vielleicht dann auch sanfter abbremsen kann.

Hallo?

Liesst du auch mit...??

@Snapples

Sehe ich genauso. Ich fahre meist auf drei. Größere Abstände führen in aller Regel dazu, dass noch mehr Fahrzeuge die Lücke "nutzen".

Wenn das Fahrzeug vor einem die Spur wechselt und alles frei ist, gibt es erst eine Bedenksekunde und dann wird beschleunigt. M.E.n. hängt die Stärke der Beschleunigung nicht nur von der Einstellung des Abstandes ab, sondern ebenfalls von der Differenz zwischen aktueller und Sollgeschwindigkeit. Ist diese groß wird auch stärker beschleunigt.

Gruß,

tottesy

BITTE diesbezüglich die BDA lesen.

Debatte überflüssig...

Hallo liebe Phaeton-Forengemeinde. Gerne möchte ich euch über mein Chiptuning beim 3.0TDI updaten. Nun habe ich es auch getan und habe mir von den Zottelleuten in Lüdinghausen (Phaetonwerkstatt) eine Kennfeldoptimierung aufspielen lassen. Zuerst wurde der Beschleunigungswert 100-200km/h via GPS beim Serienzustand meines GP4 dokumentiert. Im Serienzustand (245 PS) mit 2 Mann im Auto konnte man bei 3 Versuchen als Bestwert 27,5 Sekunden messen. Nach ein paar mechanischen Umbauten zur Leistungssteigerung wurde nun das neue Kennfeld parametriert und aufgespielt. Der Beschleunigungswert von 0-100km/h mit 2 Mann im Auto war 7,6 Sekunden und nun ca. 1,5 Sekunden besser als beim Serien Phaeton. Nun wurde die nach meiner Meinung die eher aussagefähigere Beschleunigung von 100km/h - 200km/h via GPS mit 22,7 Sekunden gemessen. Eine weitere handgestoppte Messung nach Tacho mit 1 Mann im Auto brachte dann eine Zeit von 19,5 Sekunden. Gestern kam dann der Tag der Wahrheit und ich war mit meinem GP4 beim der renomierten Tuning-Firma MTM in Wettstetten bei Ingolstadt auf dem Allrad-Leistungsprüfstand. Wie mir der Prüfer nach der Leistungsfahrt sagte, wäre die Ansauglufttemperatur mit 23,7° C etwas hoch gewesen, sodass die gemessene Leistung von 318 PS und 637 Nm bei noch kühlerer Ansaugluft noch besser sein wird.

Video: 0-100km/h https://vimeo.com/331056509

Video: 100-200Km/h in 19,5 Sekunden (handgestoppt nach Tacho) https://vimeo.com/331056981

Video: 100-200km/h in 22.38 Sekunden (GPS gemessen 2 Mann im Auto) https://vimeo.com/331057675

01-beschleunigung-245ps-serien-phaeton-100-200kmh-27-5-sek-2-mann-im-auto
03-beschleunigung-318ps-phaeton-0-100kmh-7-6-sek-2-mann-im-auto
05-beschleunigung-318ps-phaeton-100kmh-200kmh-in-22-75-sek-gps-gemessen-2-mann-im-auto
+1

Welche mechanischen Umbauten zur Leistungssteigerung wurden denn vorgenommen?

637 Nm sind schon ordentlich für das Getriebe.

Gruß Martin

Lieber Martin, dazu müsstest du mal mit den Zottel Leuten direkt sprechen. Das würde hier zu umfangreich werden. MTM macht sogar 654Nm ...

Und diese da mach auch 640Nm http://www.bb-automobiltechnik.de/.../index.html

BROO https://www.youtube.com/watch?v=zu0C0Pns5xQ

https://youtu.be/QOb0aqasYcs

https://www.youtube.com/user/30TDIPower/videos

die machen sogar 380 PS und über 750Nm

 

Zitat:

Welche mechanischen Umbauten zur Leistungssteigerung wurden denn vorgenommen?

637 Nm sind schon ordentlich für das Getriebe.

Gruß Martin

MTM Leistungsdiagramm

@Phaetoncruzer: Hast Du auch einen Test vor der Leistungssteigerung auf einem Leistungsprüfstand machen lassen? Die TDIs streuen schon Mal gerne nach oben, aber 318 PS und 637 Nm ist auf jeden Fall eine Ansage. In diesen Leistungsregionen hat der V6 TDI ab Werk ein Bi-Turbo.

 

Aus welchem Grund hast Du den Phaeton "optimieren" lassen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Sammelthread Chiptuning Phaeton V6 TDI