Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 9-3 als erstes Auto

Saab 9-3 als erstes Auto

Saab 9-3
Themenstarteram 9. November 2015 um 0:17

Hallo liebe Saab-erfahrene,

Bei einem Kumpel durfte ich diesen April einen Saab 900 II probefahren. Leider verkaufte er ihn wenige Wochen.

Ende Mai kauften meine Eltern und ich mir einen Fiat 500. Jetzt versteht mich bitte nicht falsch, es ist ein tolles und schönes Auto, aber kein saab. Ich brauche eine Auto zum pendeln am Wochenende, ca 8-9000km pro Jahr.

Lohnt sich ein Saab für mich als so jungen Fahrer?

Sollte ich eher den 900-II oder den 9-3 mir näher ansehen?

Welche Motorisierung empfehlt bei maximal 5-6000€?

Welche Laufleistung ist bei den Modellen vertretbar?

Bietet sich ein Saab zum selberschrauben an?

Vielen Dank für eure Antworten!

Grüße Chris

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Chris !

1 SAABS sind feine Autos

2 für einen 900 II oder 9-3 knapp danach musst Du keine 5000 anlegen .

3 Ohne Erfahrung mit Autos generell , d.h wenn Du immer auf Werkstätten angewiesen bist , dann sind die 5000

sowieso schnell weg ;-((

Also ....zweimal überlegen !!

Gruss

Artarun

Hallo Chris,

ich empfehle dir ggf. auf einen 9-3 I zurückzugreifen (MY 1998 bis 2002, Cabrio bis 2003)

Ist qualitativ und im Sicherheitsbereich deutlich besser als der 900 II, auch wenn beide faktisch gleich aussehen (bis auf die Armaturen...)

Es gab beim 9-3 I eine zeitlang einen 2,0 Sauger mit 131 PS und einen 2,3 Sauger mit 150 PS. Beide Motoren sind für hohe Laufleistungen bekannt. Auch die Turbos halten lange, setzt allerdings akribische -Wartung voraus.

(Aktuell wird bei mobile,de ein Fzg. aus MY 1998 angeboten, dass Original rd. 35000 km haben soll; der Preis ist derzeit noch ein bisschen hoch - man hofft wohl auf Liebhaber)

Normale Verschleißreparaturen nebst Ersatzteilen bewegen sich im üblichen Bereich; auch sind die Teile am freien Markt verfügbar.

Der normale Wartungsdienst ist vom qualifizierten Hobby-Schrauber zu bewältigen.

Schwieriger wirds, wenn das TECH II Auslesegerät benötigt wird. Das haben im Regelfall nur Werkstätten die mit Saab zu tun haben oder hatten und noch über die entsprechende (teure) Nutzungslizenz verfügen.

Eine Saab-Werkstatt sollte also in der Nähe sein.

Gruss

Jazzer2004

Also schliese mich an:

9-3 I

Ich hatte vor 3 Jahren ein Coupe 1999, 110 tkm für 1850 gekauft, der 2.0 Sauger :)

Reicht aber auf der Autonahn zum Pendeln allemal aus.

Wenn du nach einem 4 Türer mit einem Saugmotor schaust, wirst du günstig sicher auch was finden, zwischen 1000 bis 2000 Euro. Seltener sind eben die Coupes.

Gefährlicher sind unter Umständen die Turbos der zweiten Serie ( 150 PS, 185 und mehr ) wenn nicht peniebel alle 10tkm das Öl gewechselt wurde. Liest man zumindest! "Ölschlammproblematik"

In Karlsdorf Neuthart bei einem Händer war ein 2.3 Coupe Saugmotor bis vor kurzem noch drin, wäre mit Neu Tüv für 1300 gekommen, erste Hand, beiges Leder - bei mir Stand ein Kombie bzw. 4 Türer an - ( Daher hab ich jetzt einen V40 ) sonst hätte ich mir den sicher gekauft.....!

Ersatzteiltechnisch kommt es drauf an was kaputt geht - ist es ein Teil was es in Opels verbaut wurde

wirds Spottbillig - ist was Saab spezielles kann es unangenehm werden. So ein Saab ist auf jeden Fall was schönes und seltenes.

Ich schließe mich ebenfalls an. Ein 9³-I ist die bessere Wahl.

Ergänzen würde ich noch:

5-türer sind in der Regel günstiger als 3-türer und Cabrios.

Ein gut geführtes Scheckheft sollte vorhanden sein, ist zwar keine Garantie, reduziert aber das Risiko.

Einen guten 9³-I sollte es für 2.500 bis 3.500€ geben, dann kann man noch etwas Geld als Reparaturreserve zurücklegen. Z.B., um eine Revision der Ölwanne und Pleuellager für ca. 400€ durchführen zu lassen.

Für das Budget von 5-6 T€ gibt es auch schon 9³-II, die sind nochmals moderner und billiger bei Ersatzteilen.

Die Sauger 2.0i und 2.3i sind zwar standfest, brauchen aber auch mehr Sprit. Und mal ehrlich: Ein Saab sollte schon einen Turbo haben... :D

Für die Ausstattungsvariante AERO werden Topzuschläge aufgerufen, lieber einen "S" oder "SE" suchen, insbesondere ein "SE" hat eine umfangreiche Luxusausstattung.

Keinen 2.2TiD kaufen, wenn nur gelbe Plakette, ein 1,9TiD im 9³-II ist zwar ein Opel Motor, aber sehr haltbar und sehr sparsam.

Ich würde suchen nach:

9³-I 2.0t mit 150PS aus Bj 2001 oder 2002 mit max. 150.000km oder

9³-II 1,8t mit 150PS aus Bj 2003 bis 2006

9³-II 1,9TiD mit 150PS aus Bj 2003 bis 2006

Gerade mal in einer Autobörse nachgesehen, diese Autos gibt es zwischen 2000 und 4000€.

Hallo Luanne

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Erfahrung habe ich persönlich seit 2001:

  • ...
  • Saab 900 (II) (YS3D), Bj. 1996, 96 KW, 2001 - 2010
  • ...
  • Saab 95 Aero Sportcombi (YS3E), Bj. 2002, 184 KW, 2011
  • Saab 95 Aero Sportcombi (YS3E), Bj. 2002, 184 KW, LPG, 2011 - 2015
  • ...
  • Saab 93 (I) Anniversary (YS3D), Bj. 2002, 155 KW, LPG, Full Hirsch Step 1, seit 2010
  • ...

Die Saab 95 Aero und mein jetziger Saab 93 (I) haben bzw. machen am meisten Spaß. ABer in dieser Altersklasse ist ein vollständiges Checkheft und (beim Turbo) ein Ölwechselintervaöö < 10.000 KM unablässig. Dann hast Du lange Zeit Spaß mit dem Saab.

Zitat:

@Luanne schrieb am 10. November 2015 um 01:00:10 Uhr:

Ich schließe mich ebenfalls an. Ein 9³-I ist die bessere Wahl.

Ergänzen würde ich noch:

...

Ich würde suchen nach:

9³-I 2.0t mit 150PS aus Bj 2001 oder 2002 mit max. 150.000km oder

...

Viel Erfolg bei der Suche und viele Grüße

Michael Mark

@Luanne

"Ein Saab sollte schon einen Turbo haben..."

...Dann fährst Du noch nicht so sehr lange Saab.

Einigermaßen standfeste Turbo-Benziner gibts erst seit Anfang/Mitte der Neunziger Jahre.

Davor war es sehr, sehr spannend mit den Turbos....

Noch weiter davor, war ich sehr zufrieden mit einem 99 LE 2,0 mit Bosch K-Jetronic und 110 PS. Ein echter Dauerläufer.

Der schwächste Punkt waren kalte Lötstellen in der K-Jetronic, die sich bei hohen Aussentemperaturen bemerkbar machten.

Mechanisch war das Ding unglaublich robust. (incl. 3Gang Borg-Warner Automatik)

+++

Der Wechsel vom 9-3 I zum 9-3 II ist allerdings schon fast ein Glaubensfrage. Von aussen ist er halt doch arg main-stream geworden seinerzeit.

+++

Nach einem 9-3 II Diesel bei max. 9000 km per anno zu schauen, halte ich für wirtschaftlich wenig sinnvoll.

Und das mit den günstigeren E-Teilen im Verhältnis zum 9-3 I gilt leider nur, solange keine Karosserieteile etc. benötigt werden (vergleiche mal zum Spaß die Kosten für einen Scheinwerfer)

Gruss

Jazzer2004

Themenstarteram 10. November 2015 um 23:34

Wow! Ich liebe diese Form!

Vielen Dank für eure Kommentare!

Kann man sagen, dass Saab Fahrer eine eingeschworene Community sind?

Nach einem Saab 9-3 I als 2,0t Bj 2001 2001 werde ich Ausschau halten.

Sollte man eher regional/lokal suchen, oder bietet sich eine Deutschland weite Suche an?

Von Rost lese ich wenig, stimmt das, dass kaum 9-3 rosten?

Ich bin schon auf mein zukünftigen saab gespannt!

Hallo Chris,

vermutlich wirst Du Deutschland-weit suchen müssen. So sehr viele, ordentlcihe bis gute, Exemplare wird es nicht mehr geben, weil

a) die Verkaufszahlen hierzulande überschaubar waren

b) die jüngsten immerhin dreizehn Jahre auf dem Buckel haben.

c) Saabs im REgelfall lange in einer Hand bleiben.

Thema Rost:

Leider haben 9-3 I auch Ihre typischen Schwächen:

-Vordere Stoßdämpferaufnahmen faulen gerne durch (da gibts einen Rep.Satz für Fachleute im Schweißen)

-Beim 5-Türer gibts gerne Rostblasen am Übergang der hinteren Türen zum Radlauf im Bereich der Stoßleiste.

Ansonsten ist auch hier vieles eine Pflegesache.

Den Rostschutz des Nachfolgers (egal ob 9-3 II oder 9-5 ) hat er insgesamt nicht.

Gruss

Jazzer2004

Hallo

fahre nun ein Jahr einen 9-3 Turbo SE.Rost gibt es leicht an den Radläufen hinten,sonst nicht Gekauft für 1000 Euro.Aber 208000 km bei Ankauf aus 5.Hand.Hatte noch nie so ein Auto-aber Scheckheft war glaubwürdig.Habe jetzt

30.000 km "draufgepackt",aber auch einen neuen Antriebsriemen inkl.Wasserpumpe gebraucht.War recht teuer die Reparatur,aber der Saab hatte fast zwei Jahre TÜV und ist allg.gut erhalten.Ich rate zur überregionalen Suche-evtl.will jemand gerade dein Traumauto verkaufen.Und eingeschworene Com.ist so eine Sache,da die Ansichten"..was ist ein echter Saab.."doch unterschiedlich sind.

Viel Erfolg beim Suchen

T.H.

Hallo T.H.

die Sache mit dem "echt" ist relativ schnell beantwortet:

...solange GM zu null% das Sagen hatte.

Diese Fzg. gibts leider in gutem Zustand nur noch wenige und sind entsprechend teuer.

Gruss

Jazzer2004

Bei genau dem Turbo solltest du auf die Ölwechselinterwalle achten.

Der 150 PS Turbo ist anfälliger für die Ölschlammproblematik als die älteren Turbos oder die Sauger.

Ich bin im Sommer einen mit dem 154 PS , den alten 2.0 Turbo, gefahren - so berauschend fand ich es jetzt auch nicht. Bei wenig Drehzahl fehlte der Turbo Bumms doch etwas.

Fahr ruig alles ausgiebig Probe und mach dir ein eigenes Bild. So lahm wird ein 2.3 Sauger sicher auch

nicht sein, der hat immerhin das gleiche Drehmoment wie ein Ford Probe GT und ist kürzer übersetzt als die Turbos.

Zum Teil kann man noch Schnäppchen machen mit den Saabs, Sauger wirst du sicher schon unter 2000 Euro ordentliche finden!

Zitat:

@jazzer2004 schrieb am 10. November 2015 um 09:31:57 Uhr:

@Luanne

"Ein Saab sollte schon einen Turbo haben..."

...Dann fährst Du noch nicht so sehr lange Saab.

Einigermaßen standfeste Turbo-Benziner gibts erst seit Anfang/Mitte der Neunziger Jahre.

Davor war es sehr, sehr spannend mit den Turbos....

Danke für die Blumen....

Den ersten Saab fuhr ich 1985 als Turbo 16S. Der lief später und bis Mitte der 1990er in der Nachbarschaft ohne gravierende Defekte. Heute besitze ich einen 86er TU16S ohne Kat, dafür mit 432.000km und dem 2. Turbolader. Dazu gesellt sich ein 9³ I Aero mit 205 Turbo-PS.

Den direkten Vergleich liefert mir in jedem Winter ein 92er 900i mit 126 saugenden PS.

Einen 9³-II 1,8t, wie oben empfohlen, haben wir auch:

Doch, ein Saab sollte schon einen Turbo haben.

Zitat:

@jazzer2004 schrieb am 11. November 2015 um 10:04:24 Uhr:

Hallo T.H.

die Sache mit dem "echt" ist relativ schnell beantwortet:

...solange GM zu null% das Sagen hatte.

Diese Fzg. gibts leider in gutem Zustand nur noch wenige und sind entsprechend teuer.

Gruss

Jazzer2004

...nicht zu vergessen sind die Italiener, die auch über ein Jahrzehnt das nicht immer glückliche Mit-Sagen hatten (die 9000er Reihe, miserable Kabelbäume, schlecht oder gar nicht funktionierende Elektroniken, TCS, z.B.) Gott sei's gedankt, dass dann doch noch die CSE-Reihe kam). Diese Phase wird von den Freaks schon manchmal nicht mehr als "SAAB-echt" bezeichnet. Gut wäre es, wenn die später folgende GM-Phase jene Qualitätsanmutung der 9000er Reihe hätte halten können.

@wwaallddii,

wie recht Du hast - ich trauere meinem CSE (USA-Version) heute noch nach.

Gruß

Jazzer2004

Deine Antwort
Ähnliche Themen