Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 9-3 Anniversary - Benziner oder Diesel??

Saab 9-3 Anniversary - Benziner oder Diesel??

Hallo Saabistas,

ich bin zwar schon länger Beobachter der Saab-Threads, poste hiermit aber zum ersten mal ein Thema.

Daher: Hallo Saab-Fans und schon mal Danke für die vielen Infos, die ich mir bisher aus den Threads ziehen konnte.

Kurz zu mir: ich fahre seit Jahren einen Saab 900i 16v BJ 1990, von dem ich mich eigentlich nie mehr trennen wollte, der aber in diesen Tagen meinen Besitz verlassen und einem anderen Fahrzeug Platz machen soll.

Das Lesen einiges Threads hat mich zunächst auf den 9-5 Kombi gebracht allerdings bin ich jetzt doch beim kleinen Bruder 9-3 angekommen, da ein 9-5 in der City eigentlich kaum Sinn macht.

Nun stehe ich vor einer kurzfristig zu treffenden Entscheidung zwischen zwei 9-3 Anniversary, der eine ein Diesel BJ Ende 2001, der andere ein Benziner BJ Mitte 2002. Ausstattungsseitig, Laufleistung und Zustand beide gleich. Abgesehen von einem anscheinend höheren Laufgeräusch des Diesel hab ich bisher wenig Vergleichsinformationen gefunden. Es gibt da zwar einen aufschlussreichen ADAC Test zum Diesel, aber wenig zum Benziner. Also wo sind weitere Unterschiede und welcher ist letztlich der empfehlenswerte?

Hatte jemand schon mal die selbe Entscheidung zu treffen und sich dann aus dem einen oder anderen Grund für Benziner, bzw. Diesel entschieden?

Bei mir steht die Entscheidung für Mittwoch an. Würde mich freuen, wenn ich etwas Futter für die Entscheidungsfindung bekommen könnte.

Danke, Klaucy

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich hatte bis vor ca. 2 Monaten einen Diesel-Anni.

Ich würde aus heutiger Sicht zum Benziner tendieren - macht einfach mehr Spaß und ist aus meiner Sicht "SAABiger". Gerade in der Stadt trägt die Kopflastigkeit des Diesel auch nicht gerade zum Fahrspaß bei.

An Deiner Stelle würde ich erstmal mit spitzem Bleistift rechnen, ob sich der Diesel theoretisch lohnt (und dann gibt es ja auch noch LPG...). Und dann beide Probe fahren und den Bauch entscheiden lassen ;).

Stadt=Fahrspaß? :D also, nee........

Bin ein sehr zufriedener Saabdieselstadtfahrer (2.2TiD Anniversary Bj.01). Eigentlich ist der 9-3 für die Stadt geeignet, egal ob Benzin oder Diesel. Einziger Punkt für die Entscheidung Diesel/Benzin ist wie viele Kilometer du im Jahr zurücklegst.

Ich fahre zwischen 25-30.000km im Jahr und Diesel hat seine Rechnung.

 

Also OK im Leerlauf hört sich der Diesel wie ein Traktor an, aber zum fahren absolute Spitze (Dienstwagen Audi A6 2.4 Benziner Bj. 08). Welchen immer du auch nimmst regelmäsig Öl wechseln (möglichst Mobil 1) und Auto genießen ;)

LG

Der Benziner ist meiner Meinung die bessere Wahl.

Verfolgt man z.B nur das Theater der Bundesregierung was die künftige Besteuerung der Dieselfahrzeuge ohne RPF angeht,kann man sich schon einmal auf eine höhere Besteuerung einstellen.

Dabei reden wir demnächst sicherlich von Summen,die weit über dem heute vorstellbaren liegen.An Wiederverkauf möchte ich erst gar nicht denken.

Was den Verbrauch angeht,meine ich,dass der Benziner durchaus auch punkten kann.Weiten um die 850 Km am Stück auf Autobahnen sind kein Problem.

 

PS:Wahrscheinlich sieht aber die Rechnung außerhalb Deutschlands ganz anders aus....

Hallo,

ich hab mir Mitte 2002 für wenig Geld beim Saab-Händler einen neuen 2.2 Anni mit der 2.2 TID - Maschine gekauft (damals Auslaufmodell).

Als "Sparbüchse" ohne besondere Ansprüche und Erwartungen. Inzwischen hat der 220 TKM runter und macht immer noch einen recht "frischen" Eindruck. Es war bisher nicht viel dran. Seit Ablauf der Protection erledige ich die Wartungen kostengünstig selbst. Ich hatte noch nie ein Auto mit einer so niedrigen Kostenbilanz und werde wohl auch nie wieder so eines haben.

Insofern OK. Ich bin voll zufrieden. Meine Freude an dem Auto resultiert primär aus den geringen Kosten, dem Nutzwert und der Zuverlässigkeit.

Der Diesel läuft für die bescheidenen 125 PS ordentlich, zieht gut durch und braucht wenig (ich hab immer Reichweiten zwischen 1000-1100 KM). Die äußerst derbe Laufkultur und das Fahrverhalten muss man aber leiden können. Mir macht es nix und ich bin auch bei den jetzt teureren Dieselpreisen mit der Entscheidung zufrieden. Wobei für emotionale Erlebnisse noch andere Fahrzeuge habe.

Generell kann ich mir aber schon gut vorstellen, dass der Benziner beim Fahren mehr Freude bereitet als der Diesel-Trecker und auch besser zum Saab passt.

Die Entscheidung, was für dich besser passt musst du allein, bzw. dein Bauch treffen. Meiner Meinung nach kann dir da kein Außenstehender wirklich weiterhelfen. Die vom Vorschreiber genannten finanziellen Aspekte wie eventuelle Steuererhöhungen, Wiederverkauf, etc. würde ich unbeachtet lassen, ebenso wie die nur "gelbe" Feinstaubplakette des Diesel. Das Auto ist schon recht alt und "billig". Die zu erwartende "Restnutzungsdauer" ist auch bei durchschnittlicher Jahresfahrleistung nicht so hoch, dass sich eventuelle zukünftige Änderungen allzusehr auswirken könnten.

Grüße

Marcus

Als "Sparbüchse" ohne besondere Ansprüche und Erwartungen. Inzwischen hat der 220 TKM runter und macht immer noch einen recht "frischen" Eindruck. Es war bisher nicht viel dran. Seit Ablauf der Protection erledige ich die Wartungen kostengünstig selbst. Ich hatte noch nie ein Auto mit einer so niedrigen Kostenbilanz und werde wohl auch nie wieder so eines haben.

Ja so einen "Fehler" würde kein Autohersteller 2x machen :D

Grüße

Nimm den Benziner!!!

Denn wenn Du den Diesel nimmst, vertankst Du Dich garantiert in den nächsten 4 Wochen.:(

Und wenn nicht Du selber, dann Deine Lebensgefahr.:D

Und dann ist die Kacke richtig am Dampfen.:D

Die "Zonenplakette" sollte inzwischen auch ein Argument sein.:)

Grün ist gut...gelb und rot ist Asche.:(

Mein Veto kam scheinbar zu spät.

Mittwoch war der Stichtag, jetzt ist Freitag.

Aber vielleicht hat das Hirn für SAAB gesprochen und es ist der Benziner.:D

Wenn ich Diesel fahren möchte, ruf ich mir ein Taxi oder fahre Bahn oder mit dem Bus.:)

Also erst mal vielen Dank an alle, die mir Feedback gegeben und damit meine Entscheidung befördert haben - auch die, die mich erst nach Mittwoch erreicht haben, denn die habe mich dann im Nachhinein bestätigt...

Um es also vorweg zu nehmen: Ich hab mich für den Benziner entschieden.

In der Tat waren es auch einige der diskutierten Gründe, die hier mit entschieden haben:

- Kostenbilanz - Laufleistung war für eine wirklich bessere Kostenbilanz zu gering. Komme nicht über 20-25 TKM (liege eher drunter) und das war grenzwertig.

- Laufkultur - der Benziner ist wirklich saabiger - im Diesel kam ich mir eher wie in einem Passat tdi vor, was sicher nicht schlecht ist, aber irgendwie auch nicht das, was ich mir vorgestellt hatte.

- Fahrdynamik - auch hier hat der Benziner gepunktet. Der Diesel hilft einem zwar (Akustik und was Lastwechselradktionen angeht) zu einer eher gelassenen Fahrweise, aber wenn man dann mal etwas zügiger zu Werke geht, dann ist die besagte Kopflastigkeit nicht gerade ein Fahrvorteil. Auch akustisch verlässt der Diesel dann den Saabmodus und man merkt, dass man Diesel-PSe bewegt.

Hinzu kam zu guter Letzt, dass der Benziner in einem erheblich besseren Gesamtzustand war, es noch eine Satz Winterreifen auf LM -Felgen gab und die Verkäufer rührige Personen waren, mit denen ich erst mal eine Stunde bei Kaffee und Stollen über Sabb das Leben und den ganzen Rest gesprochen habe.

Weniger Kleinigkeiten hatten mich bei Kauf etwas irritiert:

irgendwie kam es mir so vor, als wenn die Benzinpumpe (wenn sie es war) ähnlich pfiff wie der Turbo - will sagen deutlich zu hören war.

Die Handbremse zog nur einseitig (war nach Aussage der Besitzer auch bisher nie genutzt worden).

Bei der Heimfahrt kam es dann nach 1,5 Std. recht lauter Beschallung zu einer Art Ausfall der Audioanlage, die bei CDs ein dauerrauschen auf die Musik legte. Ging aber nach Abkühlung wieder weg. Angekommen verabschiedet sich eine Birne vorn abrupt - vielleicht war der Wagen lange nicht mehr so lebhaft bewegt worden.

Ales in allem bin ich mit der Wahl des Benziner sehr zufrieden.

Verbrauch stimmt nach den ersten Tagen und rundum macht der Wagen einen sehr guten Eindruck.

Ich würde mich immer wieder für den Anny entscheiden - man muss nur gut suchen einen zu finden, dessen Preis/Leistungsverhältnis stimmt.

Klaucy

Nachtrag:

etwas gelitten hab ich, als ich meinen 900er abgestellt habe... :(

Wenn ich Platz und Zeit hätte, wäre er in die Aufarbeitung gekommen, aber so hab ich den Wagen meinem Bruder zur Versteigerung/zum Verkauf an die Hand gegeben. Falls sich jemand interessiert, gebe ich die Koordinaten gern weiter. Steht in Nordhessen.

Klaucy

Zitat:

Bei der Heimfahrt kam es dann nach 1,5 Std. recht lauter Beschallung zu einer Art Ausfall der Audioanlage, die bei CDs ein dauerrauschen auf die Musik legte. Ging aber nach Abkühlung wieder weg.

Handelte es sich um eine gebrannte CD?

Die dürfen laut Betriebsanleitung gar nicht genutzt werden, weil sonst Überhitzung droht.

Hat mich nie gesört, bei mir gabs auch trotz gebrannter CDs keine solchen Probleme ...

 

Gruß

Martin

 

Dann erstmal Glückwunsch und allzeit gute Fahrt mit dem Anni (Bilder?)!

Freut mich, dass Du einige meiner Punkte bestätigen konntest :)

Bzgl. Deiner Fragen kann ich nicht weiterhelfen, ich fahre ja jetzt Subaru und habe keine Probleme mehr ;)

Zitat:

Original geschrieben von MOK24

Zitat:

Bei der Heimfahrt kam es dann nach 1,5 Std. recht lauter Beschallung zu einer Art Ausfall der Audioanlage, die bei CDs ein dauerrauschen auf die Musik legte. Ging aber nach Abkühlung wieder weg.

Handelte es sich um eine gebrannte CD?

Die dürfen laut Betriebsanleitung gar nicht genutzt werden, weil sonst Überhitzung droht.

Hat mich nie gesört, bei mir gabs auch trotz gebrannter CDs keine solchen Probleme ...

Gruß

Martin

Danke für den wertvollen Hinweis. So weit war ich bei der Lektüre der Unterlagen noch nicht gekommen. Das kann es aber gewesen sein.

Was ich jetzt weiss ist, dass es bei 'Normalbetrieb' in Sachen Dauer und Lautstärke keine Probleme gibt. Lediglich bei ambitionierterem Einsatz...

Gruß, klaucy

Zitat:

Original geschrieben von DJD

Dann erstmal Glückwunsch und allzeit gute Fahrt mit dem Anni (Bilder?)!

Freut mich, dass Du einige meiner Punkte bestätigen konntest :)

Bzgl. Deiner Fragen kann ich nicht weiterhelfen, ich fahre ja jetzt Subaru und habe keine Probleme mehr ;)

Bilder folgen - allerdings muss ich den Wagen nach dem Schnee der letzten Nacht erst freischaufeln... dazu kommt, dass er mit Winterberäderung etwas weniger Anni aussieht, als mit den Sommerrädern. Liefer ich nach.

Gruss, Klaucy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Saab 9-3 Anniversary - Benziner oder Diesel??