Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Kaufentscheidung Saab 9³ turbo 2.0 SE Cabriolet (110kw, YS3D, B205E, 413, 9116)

Kaufentscheidung Saab 9³ turbo 2.0 SE Cabriolet (110kw, YS3D, B205E, 413, 9116)

Themenstarteram 10. Januar 2009 um 12:27

Moinsen!

Eine Bekannte möchte sich ein Saab Cab. kaufen und bat mich um Rat. Da ich öfters im Forum stöbere, habe ich mal ein paar wichtige Infos zusammengeschrieben (ohne Gewähr auf Vollständigkeit und ohne Kfz-Meistertitel).

 

1) Schekheft (wenn nicht definitiv nachweisbar ist, dass alle 10.000km Ölwechsel gemacht wurde, Ölsieb reinigen (ca. 350,- €)

2) Regelmäßige Inspektionen (Nachweis) sind beim Turbo wichtig

3) Der 2.0 Turbo braucht 0W40 Öl!

4) Zylinderkopfdichtung / Zylinderschaftdichtung (Ölaustritt)?

5) Scheibendichtungen ok?

6) SID-Display (Pixelfehler)

7) Zentralverriegelung (muss problemlos funktionieren)

8) Bei schw. Zündkassette: alle 10.000-20.000 km Zündkerzenwechsel (nur NGK BCPR6ES-11)

9) Bei roter Zündkassette: Ölaustritt am Verteiler)?

10) Klimakompressor (Geräusche beim Schalten des Magnetkupplung)

11) Macht der Turbo beim Druckaufbau deutliche turbinenähnliche Geräusche (falsches Öl, Lager nicht ok)

12) Kühlleistung der Klimaanlage (muss megamäßig kalt werden), Klimaservice <5 Jahre!

13) Heizung (sollte nach 1 km oder 1 Minute bereits warm werden)

14) Ölstand muss immer stimmen (gute Motoren verbrauchen kaum Öl)

15) Stimmt die Spur (Reifenprofilabnutzung beachten)?

16) Im SID die Durchschnittsgeschwindigkeit und den Verbrauch ansehen

17) Funktioniert die Sitzheitzung (wird nach ca. 2 Minuten gut warm)

18) Wie sieht der Ladeluftkühler, Ölkühler, Wasserkühler aus?

19) 80% der Karrosserie ist Feuerverzinkt (es darf kein Rost zu sehen sein)

20) Turbo-Luftansaugschlauch muss top sein!

21) Funktioniert der Stellmotor der Belüftung (bei AAC einfach die AC kalibrieren), wenn nicht oder Geräusche = teuer!

22) Soundsystem III (6 Speaker + zus. Endstufe)? Wenn ja = geil!

23) Leichter Einbruch der Bordspannung beim Einschalten des Klimakompressors und Kühlerlüfters ist normal (wenn Motor allerdings um ca. 500 U/Min abfällt = Achtung)!

24) Funktionieren die Scheinwerferwischermotoren + Neigungseinstellung?

25) Sonstiges: Bremsen, Achsschenkellager, Antriebswellen, TÜV-Bericht (evtl. Mängel), ASU-Bericht, etc.

 

zus. beim Cabrio:

1) Batterie = ok?

2) Hydraulikflüssigkeit im Bereich der Hydraulikzylinder sichtbar?

3) Verdecköffnung/-schließung geschmeidig?

4) Feuchte stellen im Teppich (Undichtigkeiten)?

5) Alle Dichtungen ansehen

6) Verdeckkasten sauber?

7) evtl. Verdeckschließzyklen auslesen (Belastung)

8) Windschott dabei?

9) Einparkhilfe wg. schlechter Sicht nach hinten sehr hilfreich (Park Distance Controll)!

 

Pos.: absolut tolles Auto, wird (fast) ausschließlich von niveauvollen Leuten gefahren, sehr günstige Versicherungsklasse, super Fahrersitz, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Neg.: rel. hohe Werkstattkosten, orig. Ersatzteile oft teuer, Verbrauch ca. 10l/100km (eigentlich nicht mehr zeitgemäß).

 

Bes.: z.B. Opel kann Saabs grundsätzlich reparieren aber nur, wenn der Meister aus einer Saab Vertragswerkstatt kommt. Das Auto ist hoch komplex aufgebaut, auch wenn man ihm das nicht auf den ersten Blick ansieht. Bereits relativ harmlose Reparaturen kann eine normale Werkstatt nicht oder mit der Gefahr von Folgeschäden reparieren. Wenn der Saab lange halten und nicht zum finanziellen Grab werden soll, sind Inspektionen vom geeigneten Freundlichen regelmäßig durchzuführen. Kleine Inspektion ca. 350,- EUR, große Inspektion 750,- EUR. Es gibt freie Werkstätten, die z.B. Saabs tunen und sich sehr gut auskennen und noch bezahlbar sind. Einiges kann man selbst machen (z.B. Ölwechsel, Zündkerzen, Innenraumfilter, Luftfilter, Kühlflüssigkeit). Ich habe meinen in einer Saab-Vertragswerkstatt kurz checken lassen.

 

Wertverlust: Mein schwarzes Cabrio habe ich mit 38.000 km, Scheckheftgepflegt in Vertragswerkstatt, drei Jahre alt, Garagenwagen, vollgetankt, inkl. zus. Winterräder, Sitzheitung u. Park Distance Controll, inkl. (unnötiger) großer Inspektion, innen/außen wie neu, für 50% (!) des Neupreises gekauft!

 

Fazit: Noch immer freue ich mich jedes mal beim einsteigen (wegen des angenehmen Ledergeruchs) und fahren (über den kräftigen Motor und guter Straßenlage) über dieses großartige Auto!

 

Und darüber, dass sich das Dach öffnen lässt, wann ich es will!

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Januar 2009 um 12:27

Moinsen!

Eine Bekannte möchte sich ein Saab Cab. kaufen und bat mich um Rat. Da ich öfters im Forum stöbere, habe ich mal ein paar wichtige Infos zusammengeschrieben (ohne Gewähr auf Vollständigkeit und ohne Kfz-Meistertitel).

 

1) Schekheft (wenn nicht definitiv nachweisbar ist, dass alle 10.000km Ölwechsel gemacht wurde, Ölsieb reinigen (ca. 350,- €)

2) Regelmäßige Inspektionen (Nachweis) sind beim Turbo wichtig

3) Der 2.0 Turbo braucht 0W40 Öl!

4) Zylinderkopfdichtung / Zylinderschaftdichtung (Ölaustritt)?

5) Scheibendichtungen ok?

6) SID-Display (Pixelfehler)

7) Zentralverriegelung (muss problemlos funktionieren)

8) Bei schw. Zündkassette: alle 10.000-20.000 km Zündkerzenwechsel (nur NGK BCPR6ES-11)

9) Bei roter Zündkassette: Ölaustritt am Verteiler)?

10) Klimakompressor (Geräusche beim Schalten des Magnetkupplung)

11) Macht der Turbo beim Druckaufbau deutliche turbinenähnliche Geräusche (falsches Öl, Lager nicht ok)

12) Kühlleistung der Klimaanlage (muss megamäßig kalt werden), Klimaservice <5 Jahre!

13) Heizung (sollte nach 1 km oder 1 Minute bereits warm werden)

14) Ölstand muss immer stimmen (gute Motoren verbrauchen kaum Öl)

15) Stimmt die Spur (Reifenprofilabnutzung beachten)?

16) Im SID die Durchschnittsgeschwindigkeit und den Verbrauch ansehen

17) Funktioniert die Sitzheitzung (wird nach ca. 2 Minuten gut warm)

18) Wie sieht der Ladeluftkühler, Ölkühler, Wasserkühler aus?

19) 80% der Karrosserie ist Feuerverzinkt (es darf kein Rost zu sehen sein)

20) Turbo-Luftansaugschlauch muss top sein!

21) Funktioniert der Stellmotor der Belüftung (bei AAC einfach die AC kalibrieren), wenn nicht oder Geräusche = teuer!

22) Soundsystem III (6 Speaker + zus. Endstufe)? Wenn ja = geil!

23) Leichter Einbruch der Bordspannung beim Einschalten des Klimakompressors und Kühlerlüfters ist normal (wenn Motor allerdings um ca. 500 U/Min abfällt = Achtung)!

24) Funktionieren die Scheinwerferwischermotoren + Neigungseinstellung?

25) Sonstiges: Bremsen, Achsschenkellager, Antriebswellen, TÜV-Bericht (evtl. Mängel), ASU-Bericht, etc.

 

zus. beim Cabrio:

1) Batterie = ok?

2) Hydraulikflüssigkeit im Bereich der Hydraulikzylinder sichtbar?

3) Verdecköffnung/-schließung geschmeidig?

4) Feuchte stellen im Teppich (Undichtigkeiten)?

5) Alle Dichtungen ansehen

6) Verdeckkasten sauber?

7) evtl. Verdeckschließzyklen auslesen (Belastung)

8) Windschott dabei?

9) Einparkhilfe wg. schlechter Sicht nach hinten sehr hilfreich (Park Distance Controll)!

 

Pos.: absolut tolles Auto, wird (fast) ausschließlich von niveauvollen Leuten gefahren, sehr günstige Versicherungsklasse, super Fahrersitz, sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Neg.: rel. hohe Werkstattkosten, orig. Ersatzteile oft teuer, Verbrauch ca. 10l/100km (eigentlich nicht mehr zeitgemäß).

 

Bes.: z.B. Opel kann Saabs grundsätzlich reparieren aber nur, wenn der Meister aus einer Saab Vertragswerkstatt kommt. Das Auto ist hoch komplex aufgebaut, auch wenn man ihm das nicht auf den ersten Blick ansieht. Bereits relativ harmlose Reparaturen kann eine normale Werkstatt nicht oder mit der Gefahr von Folgeschäden reparieren. Wenn der Saab lange halten und nicht zum finanziellen Grab werden soll, sind Inspektionen vom geeigneten Freundlichen regelmäßig durchzuführen. Kleine Inspektion ca. 350,- EUR, große Inspektion 750,- EUR. Es gibt freie Werkstätten, die z.B. Saabs tunen und sich sehr gut auskennen und noch bezahlbar sind. Einiges kann man selbst machen (z.B. Ölwechsel, Zündkerzen, Innenraumfilter, Luftfilter, Kühlflüssigkeit). Ich habe meinen in einer Saab-Vertragswerkstatt kurz checken lassen.

 

Wertverlust: Mein schwarzes Cabrio habe ich mit 38.000 km, Scheckheftgepflegt in Vertragswerkstatt, drei Jahre alt, Garagenwagen, vollgetankt, inkl. zus. Winterräder, Sitzheitung u. Park Distance Controll, inkl. (unnötiger) großer Inspektion, innen/außen wie neu, für 50% (!) des Neupreises gekauft!

 

Fazit: Noch immer freue ich mich jedes mal beim einsteigen (wegen des angenehmen Ledergeruchs) und fahren (über den kräftigen Motor und guter Straßenlage) über dieses großartige Auto!

 

Und darüber, dass sich das Dach öffnen lässt, wann ich es will!

 

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Sehr geniale Aufstellung! Ganz großes Kino!!!

 

Darauf werde ich sicher öfter verweisen! :cool: 

 

zu:

 

4) Zylinderkopfdichtung / Zylinderschaftdichtung (Ölaustritt)?

 

Besonders in Fahrtrichtung links an der vorderen Seite des Zylinderkopfes - kann unter Umständen durch den Tausch der ZK-Schrauben behoben werden. Gutes Argumnet für Preisnachlass!

 

 

9) Bei roter Zündkassette: Ölaustritt am Verteiler)?

 

Nur Nicht-Turbos haben Verteiler und dafür aber auch keine Zündkassette, rote Zündkassetten bekommen die NGK BCPR7ES-11

 

13) Heizung (sollte nach 1 km oder 1 Minute bereits warm werden)

 

Na ja, das kommt auch ein wenig auf die Temparatur an . So pauschal kann man das nicht sagen. Aber: Heizung wird relativ schnell warm. Ist dies nicht der Fall, zuerst Kühlwasser kontrollieren und nur mit gleicher Farbe nachfüllen. Rot (irgendwann in 2001 ab Serie verfüllt) darf tunlichst nicht mit Blau/Blaugrün/Grün/Gelb gemischt werden.

 

 

Bei positiven Bemerkungen: Bremsenteile aus dem Zubehör sehr günstig, da Opel Massenware. Der Wertverlust ist, gerade bei Cabrios, inzwischen relativ gering.

 

 

meine Ergänzungstipps:

6) SID- + Klima- Display (Pixelfehler)

8) Bei schw. Zündkassette: alle 10.000-20.000 km Zündkerzenwechsel (nur NGK BCPR6ES-11)

Es gab eine Servicekampagne mit kostenlosem Wechsel der Kassette. Durchgeführt?

Neu:

- Kontrolle Rost an den Federbeinen

- Getriebe auf MTF0063 umölen.

GM Teilenummer: 93165290

Opel Katalog Nummer: 19 40 182

Nicht schlecht!!! Jetzt kann man kaufen gehen :D

Federbeine/ Achsschenkelgehäuse und Stoßdämpfer sind teuer Faktoren wenn die doch mal defekt oder durchgerostet sind. ich würde da mit 500 Euro pro Seite rechen- nur die Teile- also guter Preisnachlass...

MfG

zu 4.) Zylinderkopfdichtung kann ich folgendes beitragen: Wenn nach mittellanger Fahrt und bei warmem Motor bei Öffnung des Wassertanks (vorsichtig, Verbrühungsgefahr!) das Wasser nicht nur leicht nach oben rausblubbert sondern wie eine Fontaine nach oben schiesst ist wohl der Zylinderkopf undicht und damit Luft in den Kreislauf geraten, die sich jetzt den Weg nach oben schiesst ....... Kostenpunkt um die EUR 700,--

@MatthiasLehmann

Moin!:)

Da hast Du ja alles gegeben!!!...bei Gelegenheit ein Fleißkärtchen wert.:)

Pixelfehler nicht nur beim SID...könnten auch im Display der ACC vorkommen.

Funktion der Handbremse unbedingt überprüfen.

Hintere Stoßdämpfer sind häufig undicht...also feucht von Dämpferöl.

Verdeckstoff...auf Flecken und Knickstellen überprüfen. Manche Fahrzeuge haben hässliche Flecken und durchgescheuerte Stellen im Verdeckstoff.

Motor und Getriebe sollten trocken sein. Wenn Tropfen drunter hängen...vorsicht.:)

Heizung und Klimaanlage...letztere lässt sich bei -10°C kaum überprüfen.:(

Und erstere bei +30°C nicht. Sollte man beachten und eventuell beim Kauf berücksichtigen...im Vertrag vermerken.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei jedem Autokauf achtet der Käufer selber auf die Sauberkeit des Fahrzeugs und wie der Zustand der Sitze und der Innenausstattung ist. Auserdem rennt der Laie um das Fahrzeug und sucht nach Beulen oder Schrammen.

Darauf muss man nicht besonders hinweisen.:)

Wenn aber irgendwo ein Farbunterschied zu sehen ist, oder Spalt-Maße zwischen den Karrosserieteilen merkwürdig aussehen, sollte man auf jeden Fall nachfragen!!!

Ein neuer Kotflügel oder eine neue Motorhaube sind kein Problem, wenn es nachweislich nur Dellen oder Schrammen waren.:)

Neuteile und neu Lackiert...ist kein Thema.:)

Aber bei einem Unfall werden nicht nur die sichtbaren Teile betroffen!!!

Ein seriöser Verkäufer wird auf einen instandgesetzten Schaden hinweisen.:)

Bei Privatverkäufen besonders aufpassen!!!

Da ist ein Schaden von 3000 Euro oft nur eine Schramme gewesen.:D...und das war garantiert nicht nur ein Kratzer.

Und zum guten Schluss nur ein Tipp von mir.

Habt ihr von Autos absolut keine Ahnung...nehmt einen Begleiter mit!!!

Natürlich möglichst mit Ahnung...aber wenn ihr keinen Begleiter mit Ahnung kennt, geht trotzdem nicht allein los!

4 Augen sehen mehr, wie 2.

Gerade "verliebte Augen" übersehen gerne eine Kleinigkeit und sehen über Schönheits-Mängel großzügig hinweg.:D

Zur Not nehmt ihr den Wagen mit und stellt ihn in eurer "Leib und Magen-Werkstatt" vor.

Die Mechaniker fühlen sich gebauchpinselt und gucken besonders kritisch hin!!!:D

Und habt ihr selber keinen Drang zum "handeln", sondern kauft immer zum Preis der dransteht...dann nehmt einen Bekannten mit, der sich mit "handeln" auskennt.:)

Man kann immer um den Preis feilschen...und 500 bis 1500 Taler sind immer drin.

 

....edit...

Themenstarteram 15. Januar 2009 um 22:32

Hi Freunde der Saabs,

vielen Dank für die Anregungen, Verbesserungen und Ergänzungen!

Ich habe meine Liste daraufhin überarbeitet und als pdf-Datei angehängt.

 

Gruß

Matthias

 

 

 

Schade das ich gerade einen Saab habe und der noch nicht weg soll, aber wenn es ein Neuer Gebrauchter werden sollte, dann würde ich mit dem Radgeber zum Autokauf gehen. DANKE!

Mfg

Hallo,

auch nach längerer Zeit möchte ich mich für den Beitrag bedanken.

Es steht ein Kauf eines Saab an: bevorzugt als Cabrio ;-) Da aber auch für mich Saab als Marke ein positives Image hat, aber ich bei Werkstatt und Technik eher unbedarft bin, ein hilfreiches how-to.

Danke schon mal und wenn ich die ersten Cabrios ausgemacht habe, werde ich mich gerne wieder melden.

Bis dahin,

hirotake

Zitat:

...Der Wertverlust ist, gerade bei Cabrios, inzwischen relativ gering.

hallo

kann ich so nicht bestaetigen

vor allem wenn du die REALEN werte betrachtest und nicht schwacke/eurotax

denn die kannst seit letzten herbst in die tonne kloppen, ich kenne keinen privaten verkauefer der die dort angegebenen preise je erhalten haette.

guck mal auf mobile oder autoscout

ich habe unser 2002er 9-3 cab vor zwei jahren um rund 14.500,- von privat gekauft. das war damals (in AT) ziemlich genau die mitte zwischen an- und verkaufskurs laut eurotax

heute findest du idente fahrzeuge um rund 8.000,- (!) beim HAENDLER(!) hier in wien rumstehen

damit landen wir bei einem netten wertverlust von rund 270,- pro monat was fuer ein 7 jahre altes cabrio durchaus als hoch zu bezeichnen ist.

einziger vorteil: ab jetzt kanns nimmer so schnell weiter runter gehen

daher habe ich ja auch die ca. 4500,- nochmal rein investiert um den bei gut 80.000km dahingeschiedenen B205E motor auszutauschen. der vorbesitzer hatte nur alle 20.000km das oel gewechselt, das hat in der folge zum motortot gefuehrt, das oelsieb war komplett dicht.

lg

g

PS:

war da nicht noch was mit rostproblemen an den vorderen stossdaempfer aufnahmen? evt sollte man da auch nachsehen, oder?

lg

g

 

 

Hi,

mal 'ne Frage zu dem Punkt:

Zitat:

11) Macht der Turbo beim Druckaufbau deutliche turbinenähnliche Geräusche (falsches Öl, Lager nicht ok)

Soll er diese Geräusche nun machen oder nicht? Bei mir hört man den Turbo bei Langsamfahrt durchaus, Wagen fährt aber problemlos. Bei den ganzen TDIs hört man den Turbo ja auch recht deutlich...

Patman

Man sollte nicht verwechseln, dass der Lader typische Geräusche beim Druckabbau abgibt. Das ist o.k., aber nicht Lager- oder mechanische Geräusche.

Hallo Matthias,

tausend dank für deine Auflistung! Das hat mir gerade noch gefehlt ;)

Bin gerade auf der Suche nach einem 9-3 Cabrio und habe tatsächlich 2-3 gefunden, die mich locken. Mehr dazu im Thread "Mein neues Cabrio?"

Danke und Grüße

Robo

Vielleicht sollte man die Aufzählung noch um das Thema "Steuerkette" erweitern? Hier soll der frühzeitige Verschleiß - wie ich mittlerweile auch aus eigener Erfahrung weiß (trotz jährlichem Ölwechsel mit 0W40 und "nur" 80.000km Laufleistung) - nicht zu selten vorkommen. Und das war ja auch ein Grund (neben der Ölverkokung) für die auf acht Jahre verlängerte Motorgarantie von Saab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Kaufentscheidung Saab 9³ turbo 2.0 SE Cabriolet (110kw, YS3D, B205E, 413, 9116)