ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) warmer Motor klappert

S8 (VFL) warmer Motor klappert

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 24. Juni 2008 um 13:56

Hallo,

ich habe einen S8 Bj 1997 V32. Seit ca. 1,5 Jahren habe ich folgendes Problem:

Bei warmen Motor (Wassertemp. 90 Grad für > 20 Min.) höre ich ein klappern im Motor, was von den Zylinderköpfen in der Nähe der Frontscheibe zu kommen scheint.

Folgende Reparaturen wurden im Zusammenhang mit den Geräuschen gemacht:

- Zahnriemen mit Wasserpume und allen Rollen sowie Dämpfer neu.

- Hydros neu (Hydros nur im Auslaß, Einlaß fix eingestellt oder umgekehrt).

- Ölrückhalteventile neu.

- Nockenwellen-Steuerketten neu.

- Viskokupplung Kühlerlüfter neu.

Motor läuft prima und das Geräusch ist ab 1500 Umdrehungen nicht mehr wahrzunehmen. Bei dickerem Öl (20W60 Motul) kommt das Geräusch erst bei höheren Temperaturen, bei 0W40 von Mobil schon fast direkt nach dem Starten.

Zündkerzen sind definit fest. Ich fahre schon ca. 50000km mit dem Geräusch. Geräusch ist definitiv motordrehzahlabhängig.

VAG und Motorenspezialist haben keine Diagnose. Die könnten jetz auch nur probieren. Übrigens Testlauf ohne Nebenaggregate (Lima, ...) veränderte das Geräusch nicht.

Kurrios noch folgendes, bei Außentemp. > 30 Grad und schnellem Fahren, d.h. Motor ist richtig heiß, wird das Geräusch wieder leiser, verschwindet aber nicht.

Das Geräuscht klingt ein wenig wie Hydros (sind aber neu und ok) gemischt mit einem Geräusch von der Wasserpumpe (ist aber neu und ok). Ich meine übrigens auch nicht die Einspritzventille.

Kompression ok. Ölverbrauch < 0,5 Liter auf 3000km. Laufleistung 190000km. Öldruck bei heißem Öl 3 Bar.

Würde mich freune, wenn jemand ähnliche Erfahrungen hat und ob das Geräusch normal ist.

Grüße

A. Wolf

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Mai 2016 um 11:45

... ich will nur einmal wieder ein Update bei 265TKM geben, der Motor läuft weiterhin 1a ohne jegliches klappern. Die Bentzung eines Öl mit voller Renigungskrft (Motul voll synth.) hat sich gelohnt. Es gibt bestimmt auch andere Öl-Lösungen, wie vorab beschrieben. Der AHC Motor scheint doch recht "Öl-sensibel" zu sein. Bei mir kam es ja zum Klappern trotz Nutzung von Mobil vollsyn. Öl, was bei hochdrehenden Sportwagen-Motoren serienmäßig verwendet wird und dort auch keine Probleme bereitet. Bei meinem S8 halt leider schon.

Dies nur als Info für andere mit ähnlichen Problemen. Ich werde weiter hier uUpdates schreiben.

AW

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo,

 

ist das ein Klappern oder doch mehr ein  " Rasseln " ??

 

Gruss,

didi 

Themenstarteram 24. Juni 2008 um 16:56

... könnte man auch als Rasseln mit Klicken bezeichnen. Klingt ein wenig wie eine sich verabschiednene Wasserpumpe mit einem Klickernüberlagert. Ist halt nicht nur helles Ticken wie beim den Einspritzventiellen, auch kein Klopfen wie beim Pleulager.

Hoffe das hilft.

Grüße

A. Wolf

Themenstarteram 24. Juni 2008 um 17:05

... es klingt vielleicht als ob eine Steurkette klappert. Die hat der S8 bis auf die kleinen zum Verbinden der beiden Nockenwellen im Zylinderkopf nicht. Diese Ketten sind neu, haben kienen Spanner, und haben auch keine Schlagspuren hinterlassen im Kopf.

Grüße

Andreas

am 24. Juni 2008 um 23:53

Hallo,

ein Tickern hatte ich auch mal, war eine lockere Kerze mit anschließendem Gewindeschaden im Kopf. Aber das hast Du ja schon geprüft. Hat man eigentlich deutlich gehört, wenn man mit dem Kopf auf Krümmerhöhe war. Leider fand ich erst heraus, was es war, als der Motor nur noch auf 7 Zylindern lief.

Ein leichtes Tickern habe ich auf der Motorrückseite fahrerseitig immer noch. Keine Ahnung, wo das herkommt. Ist aber schon lang, daher unternehme ich da nichts.

Hast Du bei Dir schon mal defekte Krümmerdichtungen in Betracht gezogen?

Gruß,

hotel-lima

am 25. Juni 2008 um 0:55

Hi,

ev. der wandler klappert, klingt wie roulettkugel (halt mehr matalisch).

Themenstarteram 25. Juni 2008 um 12:09

Hallo, danke für Eure Infos. KErzenschaden hatte ich auch schonmal, daher bin ich da sehr penible mit dem nachschauen ob Sie fest sind. Wnadler habe ich keinen, da es ein Schaltwagen ist. Das Ticker kommt übrigens wirklich von dem hinteren Teil des Motors Nähe Frontscheibe.

Hast Du das Ticker immer oder nur im wrmen Zustand.

Grüße und Dank

A. Wolf

am 25. Juni 2008 um 13:02

Hallo,

müßte mal drauf achten, ob es auch bei kaltem Motor zu hören ist. Allerdings würde es mich mehr beunruhigen, wenn es nur bei kaltem Motor zu hören wäre....

Gruß,

hotel-lima

Hallo zusammen,

 

vielleicht ein Hinweis  zum Thema  " Klappern "

Deswegen hörbar bei Kalt und Warm

 

http://wiki.pff-online.de/index.php/Kolbenkipper

 

Gruss,

didi

 

Themenstarteram 26. Juni 2008 um 10:02

Hallo,

danke für die Infos.

 

Das Geräusch ist nur bi warmen Öl. Wenn das Öl nach langer Fahrt heiß ist, wird es wieder leiser.

Mal scheint das Geräusch aus beiden Zylinderbänken zu kommen. Dann kommt es definitiv nur aus der Zylinderbank bzw. -Kopf auf der Beifahrerseite. Das Magnetventil für den Aktivkohle filter höre ich ganz leicht tickern und schließ ich aus.

Das Geräusch klingt am besten beschrieben wie eine rasselnde Kette. Hatte ich einmal an einem anderen Auto von mir, als der hydr. Kettenspanner klemmte.

Kolbenkipper hatten wir auch schon im Verdacht, wurde aber von VAG und anderem Motorspezialisten als sehr unwahrscheinlich angesehen. Auch dürfte sich ja wohl das Geräusch nicht so ändern, oder? Ferner sollte es dann bei kalten Motor auftreten, nicht bei warmen. Kompression, Ölverbrauch und Leistung sind top. Außerdem habe ich das Geräusch schon seit einigen 10000 km. Hat jemand Erfahrungen mit Kolbenkipper bei AHC-Motor von Euch? Ich kenne nur das der Motor anfängt Öl zu verbrauchen, wenn er sich der Verschleißgrenze nähert.

Dank für alle Hilfe im voraus,

Grüße

A. Wolf

am 5. Januar 2009 um 23:06

Hallo andreaswolf1,

was ist denn aus den Klappergeräuschen geworden? Ich würde evtl. eingelaufende Nockenwellen in betracht ziehen!!!

MfG M. Grenz

Themenstarteram 12. Mai 2010 um 10:28

Hi,

habe lange nicht rein gesehen.

Also der S8 läuft prima und klappert nicht mehr!!

Ich hatte im Audi V8 Forum von Hrn. Hans-Jürgen P. einen Hinweis erhalten, dass es unter Umständen eine Verstopfung eines Ölkanales zu den Hydrostösseln an der Zylinderkopfdichtung ist. Ein Wechsel des vollsynttischen Öles auf Motul 0W40 vollsyn LE Mans brachte über die Kilometer, dass die Geräusche komplett verschwunden sind. Hatte er auch vorgeschlagen. Die Alternative Köpfe runter usw. war mir zu teuer.

Versucht hatte ich:

- Neue Hydros mit Ketten und Zahnriemen,

- Reinigungsmittel im Öl zum Spülen von LM

- Zahnriemen

- Motul 20W60 LeMans voll syn

-Ölrückhalteventile im Kopf neu

- Hydros, Ketten Zahnriemen nochmals prüfen lassen von Audi; 1 Tag Arbeit.

Alles ohne Erfolg. Erst der Wechsel auf 0W40 von Motul brachte die Lösung nach einigen Wochen.

Ich habe andere 6 und 8 Zylinder Fahrzeuge mit hochgezüchteten Motoren (mittlerweile mit Laufleistungen von bis zu 400TKm), aber eine solche Empfindlichkeit auf die Ölsorte habe ich noch nie erlebt. Und ich wechsle die Öle sehr oft immer mit Filter und nehme nur vollsyn z.B. Formula 1 von Mobil.

Vielleicht hilf die Schilderung anderen mit dem AHC-Motor. Schließlich war ja Audi usw. ratlos.

Grüße

AW

Themenstarteram 12. Mai 2015 um 10:48

... also nur einmal als Update, der Hinweis hier aus dem Forum von Hotel Lima mit dem Öl (telefonisch) war wirklich die Lösung. Ich mache hier keine Werbung für Öl. Mobil 1 vollsyn. usw. hatte alles nichts gebracht, nur das Motul Öl. Wobei ich mit Mobil 1 in meinen anderen Wagen fahre (Gmodell, 400TKm, 1. Motor) und sehr zufrieden bin, nur beim S8 nicht.

Der S8 lebt noch, hat mittlerweile 260TKm und klappert nicht. Also war das Öl eine dauerhafte Lösung.

Viele Grüße

Andreas

Mein AKH (S8 VFL Euro 3 baugleich AHC nur andere Einspritzventile) lief als ich ihn mit 250.000km übernommen habe auch recht unschön.

Hab den Motor gleich auf 0W40 umgeölt und ihn kurze Zeit später komplett zerlegt.

Gefahren wurde er eigentlich von nem älteren Herren, Service immer bei Audi. Und da lag das Problem.

Der Motor war von innen sehr "dreckig". Man sah deutlich Ölkohle und Ablagerungen überall.

Die Köpfe hab ich demontiert und dann auch festgestellt das das was der Hans Jügern dir erzählt hat sogar zutrifft. 3 Bohrungen im Bereich der ZKD haben sich komplett mit Ölkohle zugesetzt.

Die Rückhalteventile saßen in einer "Teermumpe" fest.

Hab die Köpfe mechanisch gereinigt und dann eine Stunde lang in ner Teilewaschmaschine waschen lassen. Sie wurden wieder blitzeblank.

Den Block hab ich so gut es geht im V sauber gemacht.

Die 260.000km alten Hydros sind wieder rein gekommen. Ansonsten alles neu.

Anschließend hab ich 3 kurze Intervalle 0W40 gefahren. Beim ersten Wechsel mit LM Motorreiniger.

Aktuell ziehe ich die Ölwechsel auf 20.000km hin.

Gelaufen hat er jetzt 322.000km und läuft sehr geschmeidig, brauch nahezu kein Öl (1L auf 15.000km in etwa)

Ich denke mal viel hängt davon ab wie die Motoren vorher gefahren wurden. Mit welchem Öl über welchen Zeitraum....

Themenstarteram 17. Mai 2016 um 11:45

... ich will nur einmal wieder ein Update bei 265TKM geben, der Motor läuft weiterhin 1a ohne jegliches klappern. Die Bentzung eines Öl mit voller Renigungskrft (Motul voll synth.) hat sich gelohnt. Es gibt bestimmt auch andere Öl-Lösungen, wie vorab beschrieben. Der AHC Motor scheint doch recht "Öl-sensibel" zu sein. Bei mir kam es ja zum Klappern trotz Nutzung von Mobil vollsyn. Öl, was bei hochdrehenden Sportwagen-Motoren serienmäßig verwendet wird und dort auch keine Probleme bereitet. Bei meinem S8 halt leider schon.

Dies nur als Info für andere mit ähnlichen Problemen. Ich werde weiter hier uUpdates schreiben.

AW

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. S8 (VFL) warmer Motor klappert