ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. S 2000 Kaufberatung

S 2000 Kaufberatung

Themenstarteram 19. Juli 2008 um 1:01

Hallo,

interessiere mich für einen Honda S 2000 !

könnt ihr mir sagen worauf ich beim kauf achten soll ?

sind die motoren haltbar?

was ist leicht anfällig?

welche fahrleistungen hat der wagen?

danke im vorraus :)

lg

Ähnliche Themen
44 Antworten

Der S ist halt wie ein großes Go-Kart :D

 

Geil und extremer Fun-Faktor!

 

Wäre mir "auf Dauer" oder auf längeren Strecken allerdings zu stressig, letztendlich (über)fordert ein 4 Zylinder, 2.0 Motor solch eine Leistung schon sehr, es mangelt an Drehmoment, Verschleiß ist sicher jetzt nicht grad niedrig und vom Verbrauch her gibt es Autos mit doppelt soviel Zylindern und Hubraum die auch nicht mehr schlucken...

 

Wenn man dann noch die Versicherungskosten in diese Überlegung mit einbezieht dann muss man sich das schon gut überlegen...

 

Ich kann das was du sagst jetzt nicht nachvollziehen. Ich hab zwar "nur" nen Civic Type R (EP3), aber der is ja im Prinzip dasgleiche.

Ich kann dir versichern, dass ein S2000 genauso haltbar ist (bei korrekter Behandlung), wie ein M3 Motor mit 6 Zylindern. Auch der Verbrauch ist geringer als bei vergleichbaren Autos. Du darfst ja nicht vergessen, das viel Hubraum auch "unten rum" gefüttert werden muss.

Ich fahre meinen CTR mit 8 Litern, wenn ich will. Mein Maximum auf der Strecke liegt bei 15 Litern. Dann fahre ich aber auch >230km/h, da kommst du bei deinen BigBlock Motecs nicht mit hin!

Zitat:

Original geschrieben von zxcoupe

es Autos mit doppelt soviel Zylindern und Hubraum die auch nicht mehr schlucken...

Also wenn du mir nen Wagen mit 4 Liter Hubraum nennst der 8 Zylinder hat und weniger oder gleich viel schluckt wie ein S2K, dann solls so sein (nen besen fress ich nicht). Kannst mit auch gerne ein paar nennen. Falls du dann ein paar nennst, dann bewegst du dich auf einem ganz anderen Stern was die Preisklasse angeht....

Also der Spritverbrauch ist beim S2000 nicht das Problem, bei gemächlicher Gangart ist der Verbracuh auch sehr moderat. Mein Negativ Rekord lag bei 6.8l/100km in der Schweiz von der Tankstelle Gothard Süd bis Basel, der Maximalverbrauch bei 15l/100km bei an und abfahrt inkl. 3 Runden Nbr-Ns. Der Motor des S2000 ist meines erachtens standfester als der des M3, wenn ich in den M-Foren so lese, dass der Motor des M3 standfest ist, man jedoch nach 80Tkm die KW-Lager und auch schon Mal die VANOS Steuerung tauschen muss, dann muss ich sagen, dass die Sachen bei Honda kein Problem sind. Bei den Honda Motor brauchen keine grossen Revisionen am Motor gemacht zu werden. Bis zur Rückrufaktion in 2001 hatten einige S2000 ein Überhitzungsproblem an einem Zylinder, welches durch eine zusätzliche Oeldüse behoben wurde. Dieses Problem ist eigendlich nur in Deutschland aufgetreten bei langen Vollgasetappen. Danach sind meines Wissens keine Stock S2k Motoren kaputt gegangen, ausser durch höhere Mächte wie z.B. mit zu geringem Oelstand fahren, oder austropfendem Oel durch Modifikationen am Oelfilter. Von getunten S2k sind jedoch die Finger zu lassen. Der Motor ist einfach ausgereizt.

Zum Autobahnrasen ist der S2k nicht gemacht, sondern zum Kurvenräubern auf kleinen verwinkelten Strecken. Vom Fahrverhalten her, ist er im Trockenen und guten Reifen bei korrekt eingestellter Spur gut zu beherschen. Im Nassen wird es dann schon etwas schwieriger. Bei Schnee oder so kann ich keine Aussage machen, da ich den als S2k als Schönwetterauto genutzt habe.

Also wenn ich den S2k mit meinem jetzigen BMW vergleiche, so ist der BMW wesentlich einfacher zu fahren, der S2k war aber agiler und hat mehr Spass gemacht. Ich bin jedoch der Meinung dass man zum S jedoch noch einen Zweitwagen braucht und ich wollte von den 2 Auto-Parallelbetrieb einfach weg, und habe den S desshalb verkauft, auch wenn ich ihm bei schönem Wetter oft nachweine.

Mein MY03 S2k hatte OEM noch die 16' Reifen drauf. Mit den OEM Reifen erzielt man ohne Probleme Durchschnittsverbräuche von um die 10l/100km, wenn man nicht ständig im VTEC-Bereich herumgeigt. Ich habe danach auf 18' OZ Felgen gewechselt, dadurch stieg der Verbrauch um über einen Liter und auch die Spontanität hatte merklich gelitten, jedoch sahen die 18' Felgen einfach besser aus und auch das Fahrverhalten war vorhersehbarer.

Meiner Ansicht nach ist ein S2k das Geld in Deutschland nicht wert. Ich bin selbst Honda Fan, hatte selbst jahrelang nen Civic aber wenn ich mir im Kostenvergleich S2k vs Z4 3.0 ansehe würde ich mich immer für den BMW entscheiden. Soviel "Mehr-Spaß" kann der S2k garnicht machen als das er mir diese horrenden Versicherungssummen wert wäre ohne schlechtes Gewissen.

Da kann man ja auch günstiger nen gebrauchten Boxster fahren oder whatever...Leistungsstarke Japaner sind in Deutschland einfach viel zu teuer für die gebotene Leistung. Ein CTR hat 200PS und ist weit teurer als ein S3 oder TT mit 225PS und im Alltag dank Drehorgel Motor nicht mal besonders angenehm zu fahren.

Also ich würde mir das mit dem S2k gut überlegen, da gibt es Alternativen die vielleicht nicht so kompromisslos sind, aber da bekommt man einfach mehr fürs Geld wenn man das Gesamtpaket betrachtet.

Dank 85% des max. Drehmoments schon ab 3.000RPM wüsste ich nicht, warum der CTR sich NICHT angenehm fahren sollte im Alltag!!!

Ich bewege ja nun seit 2002 meine „R“´s im Alltag - im Sommer wie im Winter - kann mich da nicht beschweren. Im Gegenteil!

Und für den Fall der Fälle haben die auch noch einen riesigen Kofferraum mit ebener Ladefläche. ;)

Zitat:

Original geschrieben von othello

Dank 85% des max. Drehmoments schon ab 3.000RPM wüsste ich nicht, warum der CTR sich NICHT angenehm fahren sollte im Alltag!!!

ja gut, schlecht ist das nicht...aber ein S3 8L zb hat 100% (280NM) schon bei 2200UPM, der CTR hat max 196NM, 85% bei 3000UPM wären dann 166NM, das ist schon noch ein kleiner Unterschied ;)

Klar kann man Turbo nicht im Sauger vergleichen, aber für mich würde ein S3/TT da einfach mehr fürs Geld bieten, ist ja Geschmackssache. Ich hatte bei meinem Civic das niedrige Drehmoment und die hohen Touren um schnell voran zu kommen ziemlich satt.

Original geschrieben von toxical

Zitat:

 

ja gut, schlecht ist das nicht...aber ein S3 8L zb hat 100% (280NM) schon bei 2200UPM, der CTR hat max 196NM, 85% bei 3000UPM wären dann 166NM, das ist schon noch ein kleiner Unterschied ;)

Und ohne Angaben der Übersetzung kannst du mit diesen Werten garnix anfangen ...

Nichtsdestotrotz....der CTR ist untenrum kräftiger als viele glauben..

Würdest du einem VW 140PS TDI Elastizitätsschwäche unterstellen? Wahrscheinlich nicht, warum das aber alle dem Civic Type R unterstellen (der dieselben Elastizitätswerte hat) versteh ich nicht.

Die Frage ist doch wie lange kann ich einen CTR versichern bis ich auf den Neupreis des S3 komme. Da kann ich einige Jahre für fahren mag ich mal behaupten.

Wo wir wieder bei Preis Leistung wären.

Auch ein S2000 kann einige Jahre gefahren und Verhalten werden bis er an den Neupreis vom Z4, TT o.ä. rankommt.

Und die Kosten ja auch ein wenig Versicherungen, in der Zwischenzeit, finde der Vergleich hinkt ein wenig arg.

Zitat:

Original geschrieben von toxical

Zitat:

Original geschrieben von othello

Dank 85% des max. Drehmoments schon ab 3.000RPM wüsste ich nicht, warum der CTR sich NICHT angenehm fahren sollte im Alltag!!!

ja gut, schlecht ist das nicht...aber ein S3 8L zb hat 100% (280NM) schon bei 2200UPM, der CTR hat max 196NM, 85% bei 3000UPM wären dann 166NM, das ist schon noch ein kleiner Unterschied ;)

Klar kann man Turbo nicht im Sauger vergleichen, aber für mich würde ein S3/TT da einfach mehr fürs Geld bieten, ist ja Geschmackssache. Ich hatte bei meinem Civic das niedrige Drehmoment und die hohen Touren um schnell voran zu kommen ziemlich satt.

Also es geht ja wenn dann um offene "Sportwagen"... und naja, also nen TT bezeichne ich höchstens als pseudosportlich (den TTS konnte ich bisher noch nicht live erleben).

Einen Z4 3.0i fand´ ich auch mal interessant, da er von Form und Antrieb her schon an den klassischen Roadsterbau heran kommt... aber im Vergleich bietet er einfach nicht die fast schon reinrassige Sportlichkeit eines S2k, allein die Lenkung ist mir persönlich schon zu indirekt. Er ist eben leider, wie die meisten anderen "Roadster", etwas verweichlicht worden.

Ein 986 Boxster ist Geschmacksache... mir gefällt er rein garnicht. Und auch dieser ist kein reinrassiger Roadster. Allein das Image ist ja nicht so dolle (ich erinnere mich da an Floskeln wie: Opa-Porsche, warum wohl? :D).

Und noch meine persönliche Meinung zu VTEC vs. Turbo:

Ich empfinde es schon sehr angenehm einen I-Vtec zu fahren. Ein moderner Turbomotor animiert mich ständig aufgrund der sehr früh anliegenden hohen Leistung mehr GAS GAS GAS zu geben und ständig in führerscheingefährdenden Geschwindigkeitsbereichen unterwegs zu sein (Ganz schlimm in den OPC Modellen).

Beim VTEC passiert mir sowas nur wenn ich es auch wirklich will, also ich kann ganz ruhig und entspannt cruisen ( es ist bei den neueren I-VTECs definitiv genug Leistung im unteren Drehzahlbereich vorhanden) und wenn ich dann Lust habe drehe ich den Motor schön hoch und habe neben satten Vortrieb auch noch ein gewisses "DTM-Feeling" ohne direkt von nachlassender Leistung wieder geerdet zu werden.

Mein Ich sagt mir also: Lieber CTR als GTI :D (ok es ist unfair einen R mit nem GTI zu vergleichen)

Ich fuhr bis vor kurzem noch einen MR2 Turbo Gen3 (Targa) und suche jetzt eben wieder einen echten sportlichen Roadster... wenn ich da preismäßig nicht das Haus meiner Eltern als Pfand einlösen möchte, bleibt da nur der S2000 übrig. Es gibt keinen sportlicheren Roadster in diesem Preissegment. Kein offener Serienwagen eines Massenherstellers vermittelt soviel Rennsportatmosphäre.

Es kommt immer darauf an was man eigentlich will. Für die meisten Frischluftfans wird sicherlich der Z4 oder eben TT absolut ausreichend sein, sind ja auch sehr gute Autos. Ich brauche halt leider etwas Pures, kein "wischiwaschiichtumalebenso" Roadster. Und den Spaß an einem solchen Fzg. wird mir keine Kasko-Prämie versauen... da wohn´ ich lieber im Zelt als in einer 3 ZKB ;):D

 

Sorry für den langen Text... beim Thema Roadster wird´s mir einfach immer sehr warm ums Herz:D

LG

Simon

dazu gibts nichts hinzuzufügen @ lessthancar ! :D

Was habt ihr eigentlich mit der Versicherung? Ich hab mir den S2k mal ausgerechnet - komme so auf 940€ / Jahr. Macht den Kohl auch nicht mehr fett…. :D

Wir sprechen hier ja auch nicht von Neuwagen denke ich oder?

Wenn ich bei mobile.de mal eine Suche nach S2k und Z4 3.0 mache mit Parametern <40TKM, BJ ab 2006 sehe ich da an den Preisen keine nennenswerten Unterschiede, für 25-28k bekommt man da in beiden Lagern etwas sehr ordentliches, der BMW ist dann vielleicht 1 Jahr älter, sonst gibts keine großen Unterschiede außer das der BMW innen wesentlich wertiger erscheint.

Was die Versicherung angeht wäre ein S2k bei Saisonkennzeichen (04-10) ~1000 EUR p/a TEURER als der Z4 (gerade bei huk24.de eingegeben)...das ist für mich einfach indiskutabel, für das Geld kann man auch locker Autos mit 400PS versichern

1 Jahr is ein Jahr! ;)

Aber der Vergleich den du mit dem S3 angestellt hast hinkt sowieso.

Man muss schon Sauger Fan sein. Ich finds dafür kacke, diese Gummiband Beschleunigung zu haben. Wo es oben rum dann garnicht mehr weiter geht.

Reine Geschmackssache!

Ich bin mal nen Tag nen Speedster Turbo gefahren. LAAAAANGWEILIG!! Cooles Auto, aber falscher Motor. ;)

aber btt

Deine Antwort
Ähnliche Themen