ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Rückrufaktion wegen Auftriebproblem

Rückrufaktion wegen Auftriebproblem

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 14:53

Hallo,

Kann mir jemand zu einer der untenstehenden Fragen etwas sagen? Würde mich zum Thema TT-Kauf interessieren, worauf ich diesbezüglich achten muß.

Wann war die Rückrufaktion hinsichtlich des Auftriebbroblems und der Straßenlagenstabilität beim Audi TT?

Bzw. ab welchem Baudatum waren diese Veränderungen regulär im Neuwagen?

Was war das genaue Problem?

Was wurde bei dieser Aktion umgebaut?

Betraf das alle TTs oder nur bestimmte z.B. Quattro oder Frontantrieb? Alle Motorisierungen?

Ähnliche Themen
43 Antworten

Aber sicher ! Schau Dir einfach nur die Veränderungen in den Versicherungseinstufungen ab 1998 an.

Nach der Umrüstung hörte die Unfall-Serie auf.

@Glen666

Audi wäre nicht gut beraten, wenn sie einen Rückzieher machen würden:

1. Die KBA-Freigabe wäre für diese Fahrzeuge dann anscheinend nicht mit rechten Dingen zugegangen

} weiterer Image-Verlust

2. Welle von Klagen und Wandlungen aufgrund der Bestätigung, daß das Auto nicht fahrtüchtig ist, ohne die Modifikationen

} Verluste (Image/Folgekosten).

Übrigens, der Spoiler verbessert - wenn auch minimal - zusätzlich den CW-Wert. :)

Ich laß ihn drauf - finde daß Coupe OHNE etwas nackig. Allerdings hätte ich gerne eine versenkbare Lösung (P.Boxster). Diese gibt es schon aber wartet leider noch auf ihre KBA-Zulassung.

Gruß

TT-Fun

@all: ich bleibe dabei, dass der spoiler, wie glen666 schon schreibt, nur optisches baldrian ist und in die kategorie placebo gehört. wie gesagt: wenn es denn mit einem so kleinen brettchen möglich ist, 50 kg zu erzeugen, dann müssten diese ganzen theken, die jeder blindgänger (!) selber anbauen darf, eine potentielle gefahr für sich und seine umwelt sein.

@fabius: ich kenne diese modellgeschichten durchaus, meiner ist aber laut fahrzeugidentnummer ein 99er modell. das war ja dass, was mich so geärgert hat.

meine papiere hab ich übrigens erst seit einer woche, weil die vorher bei der vw-bank lagen....

am 8. Januar 2004 um 13:40

Hab ich das jetzt richtig verstanden: Dein Auto, von dem Du dachtest, Du seist der Erstbesitzer, das war vorher schon mal ein paar Monate auf Audi angemeldet ?? Das ist ja echt ne Schweinerei. Da wär ich sofort beim Anwalt.

Bert

X

Y oder

Z????

Steht wirklich X drin?

Was hat Dein Händler gesagt?

Warum dann als Y = 2000er verkauft?

Vortäuschung falscher Tatsachen oder Falschlieferung....

Würd mal über einen "Schadensersatz" oder Kaufpreisminderung nachdenken..

Gruss

Hi,

ich hatte 99 einen der ersten TTC225er gekauft. Definitiv war das Fahrverhalten durch Lastwechsel zeitweise gewöhnungsbedürftig. Der 180er Fronttriebler, den ich vor der Bestellung fahren durfte, zeigte das nicht. Tatsache ist, das mein 225er nach der Umrüstung zu stark entschärft war. Das Untersteuern kam so früh, daß man eigentlich gar nicht mehr wegen zu hohem Speed aus ner Kurve fliegen konnte, das Fahrzeug baute durch das Untersteuern Geschwindigkeit ab. So hatte ich mir meinen Sportwagen auch nicht vorgestellt.

Grüße AT

Irgentwie ist mein post von heute mittag hier nicht angekommen???

Hier nun die Kurzform.

Ich denke der Spoiler vielleicht 2 Hintergründe hat.

Zum einen der etwas bessere Cw Wert. Worüber ich auch mal gelesen habe, aber es leider nicht mehr wieder finde. (Wenn jemand weiß wo es steht, her damit)

Das zweit ist, das alle Modis die Audi beim TT angestellt hat nicht sichtbar waren und deswegen (wie I need nos gesagt hat) einen Spoiler als Beruhigung hinten drauf geklatscht wurde.

Ich denke mal das für den Wagen nie ein Spoiler vorgesehen war. Es sollte denke ich ein Zwischending zwischen Altagstauglichem Flitzer und Reinrassigem Sportwagen sein um jetzt beide Extrembeispiele einmal zu nennen.

Wie Andre schrieb wurde der TT durch die Modis quasie Kastriert und ihm ein Großteil der Sportlichkeit genommen.

Wer sich schon mal in einem schnellen Porsche oder dergleichen gesessen hat, der wird warscheinlich auch festgestellt haben, das der bei flotterer Gangart auch etwas unruhiger wird.

Ich denke, daß sich vielleicht die Leute die mit dem "Original TT" verunfallt sind vielleicht nicht wirklich umgehen konnten.

Gruß Glen

P.S. Falls ich jetzt jemandem mit meinen Mutmaßungen auf die Füße getreten habe, der wird mir hoffentlich verzeihen. Alles was ich hier geschrieben habe ist auch nichts weiter als Annahmen, weil ich nie wirklich in einem "Originalen TT" gefahren bin. Also basiert alles auf mir mitgeteilten Erfahrungen derjenigen die einen "O. TT" besitzen oder besäßen.

@fabius: X, tatsächlich X. Verkauft wurde er mir als EZ 4/2000. das ist auch so, weil er sich anscheinend ein halbes Jahr die Räder in einer Verkaufshalle plattgestanden hat. Da ich den wagen erst vor einem Jahr als gebraucht gekauft habe und das Gesetz, welches neuerdings lange Standzeiten vor der EZ verbietet, zu dem zeitpunkt noch nicht existent war, sehe ich da wenig Hoffnung.....

Hi,

sehe ich ähnlich. Die eierlegende Wollmilchsau mit super Geradeauslauf trotz Leichtfüßigkeit und perfektem Händling zu bauen ist nur sehr erfahrenen Herstellern möglich. Leider passen diese Fahrzeuge, ich spreche da mal für mich, nicht zum Budget. Der TT ist für seinen Preis und den ersten Sportwagen von Audi schon ganz ok.

Grüße AT

am 8. Januar 2004 um 18:18

Habe ja auch vor einen gebrauchten TT zu holen. Auf der Audi Seite steht bei manchen Gebrauchtwagen, dass sie kein ESP hätten, teilw. von Bj99-00. Wird das dort nicht erwähnt oder haben die Wagen tatsächlich nicht die Modifikationen bekommen? Könnte man sie eventuell noch nachrüsten lassen?

,Kai

Ich glaube nicht das es in Deutschland noch TT´s gibt ohne ESP.

Denn im Gegensatz zum Spoiler gibt es für das ESP keine Freigabe.

Gruß Glen

Zitat:

Original geschrieben von Glen666

Ich glaube nicht das es in Deutschland noch TT´s gibt ohne ESP.

Denn im Gegensatz zum Spoiler gibt es für das ESP keine Freigabe.

Gruß Glen

Soweit ich weiß, war ESP damals gegen Aufpreis nachgerüstet worden.

D.h., bestimmt gibts welche ohne !

Es gibt bestimmt auch noch welche ohne jegliche Modifikation. Die KBA-Zulassung besteht ja immer noch !

Gruß

TT-Fun

am 9. Januar 2004 um 9:56

Stimmt. Ich habe zwei gesehen, die hinten keinen Entenbürzel drauf hatten (Orginal) und auch kein ESP hatten.

Von so einem Kauf würde ich als notorischer Schisser die Finger lassen.

@ i need n.o.s.

Meiner wurde mir als/aus 1. Hand verkauft. Ich sollte also der 2. Besitzer sein. Tatsächlich stehe ich aber als 3. im Brief. Meiner war etwas mehr als ein halbes Jahr in Dunkeldeutschland zugelassen. (Grüße ins Ossiland ;-} ). Dann ging er für ein halbes Jahr nach Ingolstadt, um umgerüstet zu werden, bis ich dann Besitzer wurde.

@ Fabius - wegen Schadenersatz

Schadenersatz ist immer so eine Sache. Habe häufiger damit zu tun. Zunächst muss man immer nachweisen, dass einem ein Schaden entsanden ist. Anschließend muß man den Schaden beziffern und das sehr präzise in Euro und Cent. Das dürfte in meinem und i need n.o.s Fällen ziemlich schwer fallen. Aber nach der ganzen Scheiße die ich mit meinem TT durchgemacht habe, ist mir das mittlerweile egal.

Wir bleiben zusammen.

Zitat:

Original geschrieben von Glen666

...Ich denke, daß sich vielleicht die Leute die mit dem "Original TT" verunfallt sind vielleicht nicht wirklich umgehen konnten.

Gruß Glen ...

Dieser Ansicht bin ich auch. Der TT war vor der Umrüstung eben ein sehr billiger Porsche. Und die meisten Unfälle kennt man auch von Porsche, nur meckert kein Porsche Fahrer bei der Bild Zeitung, wenn er nicht richtig autofahren kann und deswegen im Graben gelandet ist.

Zumindest die Mehrzahl der Unfälle entstanden durch Überforderung der Fahrer. Ich hatte das Glück bei meinem Händler einen "alten" TT zu fahren. Ein 225 PS Coupé. Und das war schon ein bisschen anders als jetzt. Er war schneller, aber auch ganz schön giftig! Mir hat's gefallen, aber jetzt ist es für Otto-Normal besser. Ich bin kein Rennfahrer, aber auf abgesperrten Strecken übe ich auch mal einen Drift und so fahre ich öfter mal ohne ESP mit meinem TT. Angst hab ich da keine. Auch wenn manchmal die Realktionen der Haldex etwas überraschen können.

Der Spoiler bringt schon was. siehe

http://www.caranddriver.com/article.asp?...

bei 200km/h etwa 42kg zusätzliche Belastung. das wären bei 240 km/h immerhin schon 60kg

Gruss Andy

@nichts bereuen: genau so sieht´s aus. einen echten schaden habe ich dadurch nicht erlitten, zumal der händler ja das angegeben hat, was im brief steht: EZ4/2000. und es gibt kein gesetz, dass so etwas verbietet, zumindest bis zu einem jahr ist alles ok......

@autto: die können ja viel theoretisches berichten. ich bleibe dabei und stütze mich auf die behauptung, dass bereits ein kleiner händedruck ausreicht, um die klappe zu schließen. warum schafft es der spoiler dann nicht, die klappe bei 200 km/h und mehr zu schliessen, wenn man sie nur locker auflegt???? glaubt ihr immer alles, was in der zeitung/internet steht??????? das sind journalisten und keine praktizierenden fachleute!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Rückrufaktion wegen Auftriebproblem