ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Rückrufaktion wegen Auftriebproblem

Rückrufaktion wegen Auftriebproblem

Themenstarteram 6. Januar 2004 um 14:53

Hallo,

Kann mir jemand zu einer der untenstehenden Fragen etwas sagen? Würde mich zum Thema TT-Kauf interessieren, worauf ich diesbezüglich achten muß.

Wann war die Rückrufaktion hinsichtlich des Auftriebbroblems und der Straßenlagenstabilität beim Audi TT?

Bzw. ab welchem Baudatum waren diese Veränderungen regulär im Neuwagen?

Was war das genaue Problem?

Was wurde bei dieser Aktion umgebaut?

Betraf das alle TTs oder nur bestimmte z.B. Quattro oder Frontantrieb? Alle Motorisierungen?

Ähnliche Themen
43 Antworten

Nimm einen aus 2000.

Coupe wurde 1999 (stimmt doch, oder) in Ungarn auf ESP und Spoiler umgerüstet.

Gruss

Auftriebprobleme

 

Wirkliche Auftriebsprobleme gab es wohl nicht.

Daher wurden die unter dem Frontfänger montierten Spoilerlippen nicht weiter verwendet, lieg ich falsch?

Probleme gab es bei Fahrzeugen ohne ESP, i.d.R nur 180PS, bei denen das nicht serienmäßig drin war.

Da es bei hohen Geschwindigkeiten zu Lastwechselreaktionen kam, die der eine oder andere nicht beherrscht hat und wenn er Glück hatte nur im Graben landete. Den Rest habe Gott gnädig.

Die Rückrufaktion ergab ESP für alle und zusätzlich die kleine häßliche Heckklappenverzierung.

Es ist aber wurscht, ob ESP origianl oder nachgerüstet.

Ich fahre einen 2000er TT, der jedoch im Dezember 1999 produziert wurde. Dieser ist bereits ab mit ESP, Spoiler und dergleichen ausgestattet.

Anhand der Fahrgestellnummer kannst du das Jahr erkennen.

Die Fahrgestellnummer ist wie folgt aufgebaut:

TRUZZZ8NZX10120723 (Beispiel)

TRU = Weltherstellerschlüssel -> Teilemontage (T) in Ungarn (RU)

ZZZ = Füller

8N = Modelschlüssel -> TT

Z = Füller

X = Modelljahr (X = 1999, Y = 2000, Z = 2001)

1 = Produktionswerknummer (1=Györ)

012072 = laufende Nummer im Prokuktionsjahr

3 = Prüfziffer

Wenn ich mich richtig erinnere, haben sich auch TTs bei Vollbremsungen auf der Autobahn gedreht. Das war net so gut.

 

Gruß

Beim Bremsen senkt sich die Front des TT. Da das Heck vom TT ein Leichtgewicht ist hob es sich und durch diese Entlastung der Hinterräder blockierten diese. Was dann passiert kennen wir alle aus dem theoretischen Unterricht in der Fahrschule.

Übrigens der Opel Tigra hat genau das gleiche Problem, aber da der Tirga nichts anderes als ein Corsa mit neuer Hülle ist, kümmert es keinen.

Re: Auftriebprobleme

 

Zitat:

Original geschrieben von Begi77

........Probleme gab es bei Fahrzeugen ohne ESP, i.d.R nur 180PS, bei denen das nicht serienmäßig drin war.

Da es bei hohen Geschwindigkeiten zu Lastwechselreaktionen kam, die der eine oder andere nicht beherrscht hat und wenn er Glück hatte nur im Graben landete. Den Rest habe Gott gnädig.

Die Rückrufaktion ergab ESP für alle und zusätzlich die kleine häßliche Heckklappenverzierung.

Es ist aber wurscht, ob ESP origianl oder nachgerüstet.

Stimmt nicht ganz. Irgendwo stand, daß die Quattro-Modelle (180/225PS) eher häufiger davon betroffen waren.

Die Lastwechselreaktion wurde bei diesen Fahrzeugen bei einsetzender Haldex-Kupplung (Verlagerung der Traktion auf/von der Hinterachse)drastisch verstärkt.

Der Frontler war nicht so dramatisch aber auch mit Vorsicht zu genießen.

Umgerüstet wurden z.B. die Dämpfer, der Spoiler (kein MUß, sondern Option) und ESP (Option, gegen Aufpreis).

Auf Fahrzeuge ohne Spoiler und ESP würde ich grundsätzlich verzichten, sofern kein zusätzliches Sportfahrwerk verbaut worden ist.

Gruß

TT-Fun

Ich glaub er meinte das es egal ist ob man einen TT kauft der die Optionen nachgerüstet hat oder einen nimmt der die Teile ab Werk hat.

Gruss

das mit dem sportfahrwerk kann man so global nicht einfach dahinstellen. der spoiler ist kabbes. bringt rein gar nix.

hab zu meinem schaudern festgestellt, dass mein Wagen EZ 4/2000 hat, Auslieferungsdatum aber 12/99 war, womit ich noch ein 99er Modell fahre. Hab dann mal nachgeforscht und bin auf ein Gutachten gestossen, wo drin stand, dass spoiler und esp in ingolstadt nachgerüstet wurden und der wagen deswegen vier Monate auf AUDI Ingolstadt angemeldet war und in der zeit fast keine Kilometer drauf bekommen hat?! Muss ich mich jetzt aufregen?!

Häh ... sieht man das nicht sowieso im Fahrzeugbrief, wenn der auf Audi zugelassen war ??

Bert

Zitat:

Original geschrieben von i need nos

....der spoiler ist kabbes. bringt rein gar nix.

Sicher ? Zumindest 50kg Abtrieb ab ca. 200 km/h.

Ich glaub, Audi hätte den lieber weggelassen, wenns irgendwie gegangen wäre. Hat zu der Zeit ein wenig das Design irritiert.

Die hätten ja auch den Tilger schwerer machen können. Dann wäre der Spoiler unnötig.

Durch die strafferen Dämpfer wurde aber auch schon das Fahrverhalten entschärft.

Gruß

TT-Fun

Öh.....@I need Nos:

Also Dein Wagen ist aus 12/99 und somit ein Modell 2000.....

Also kein Problem, oder?

Technische Änderungen für ein Nachfolgemodelljahr fliessen ab ca. Oktober des Vorjahres in die Produktion ein. Daher ist es egal ob er aus 11 oder 12 eines Jahres ist. Er lässt sich ohne zu lügen als Modell des Folgejahres verkaufen.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von TT-Fun

Sicher ? Zumindest 50kg Abtrieb ab ca. 200 km/h.

TT-Fun

Das stimmt so wie TT-Fun sagt:

Ich hab damals einen Vergleich gesehen zwischen Audi TT ohne Spoiler, Audi TT mit Spoiler, Mercedes Slk uvm.

Leider find ich den Vergleich im Web nicht mehr, aber damals dacht ich mir steig in keinen TT ohne Spoiler und fahr über 200 km/h! Der Spoiler hat zu besseren Werten auf der Hinterachse geführt als es der SLK oder andere Sportwagen haben!

Das die Quattro´s dabei mehr betroffen waren bei der Unfallserie stimmt ebenfalls wie oben schon genannt.

Gruss

So jetzt will ich auch mal.

Die Teile die auf Grund der zahlreichen Abflüge getausch wurden, betrafen die Fahrwerksfedern, Stabilisatoren, ESP und den Heckspoiler.

Allerding muß ich eingestehen, das ich nie einen TT ohne Modification gefahren habe, aber es bestätigen kann das der TT selbst mit den Modifikationen in schnellen Kurven sehr nervös auf kurzes leichtes Anbremsen reagiert hat.

Dieses Verhalten verschwand aber nach dem Einbau eines H&R Gewindefahrwerks völlig.

Jeder wird es warscheinlich von sich selber kennen, das die meisten warscheinlich noch nie mit dem eigenen TT mit ausgeschaltetem ESP eine flotte Runde hingelegt hat.

Ist auch verständlich wenn man die Schauermärchen der Presse über die zahlreichen TT Abflüge im Hinterkopf hat und etwas Schiss um sein Auto hat.

Ich hatte am Anfang auch kein gutes Gefühl bei der Sache, bis ich dann im Sommer 2002 ein paar Runden auf dem Hockenheimring gefahren bin.

Was soll ich sagen. Kein Problem. Kein tanzen der Hinterachse kein ausbrechen garnix.

@TT Ringal und TT-Fun

In meinen Augen sind die 50 kg nur Augenwischerei und Audi hat den Spoiler nur montiert, weil es die einzige Modifikation ist die man sehen kann und jeder kleine Junge weiß das ein Spoiler Abtrieb bringt. Wenn es nämlich wirklich gravierende Unterschiede mit und ohne Spoiler gegeben hätte, dann hätte Audi auch niemals eine Option bzw. eine Freigabe für all die jenigen die keine Spoiler haben wollten.

Laut Audi kann man auch die ganzen Daten vom TT ohne Spoiler nicht mehr einsehen, weil sie unter Verschluß genommen wurden.

Ergo: Mein Spoiler fliegt bei nächster Gelegenheit runter.

Gruß Glen

Themenstarteram 8. Januar 2004 um 9:47

Hallo,

erst mal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Gibt es eigentlich Erfahrungswerte, ob die Zahl der solchen Unfälle nach den Änderungen zurückgegangen ist?. Das würde ja zeigen, daß es was gebracht hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Rückrufaktion wegen Auftriebproblem