ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Rost behandeln am Unterboden

Rost behandeln am Unterboden

Themenstarteram 28. Juli 2021 um 22:10

Hallo Zusammen,

ich habe mir demletzt einen E91 Bj 2010 zugelegt.

War gestern unter dem Auto und konnte ein paar Rostansätze feststellen, bevorzugt am Heck bzw. Wanne von dem Kofferraum.

Die Optik, dass der Rost da ist finde ich nicht schlimm, da es auch ein bereits 11 Jahre altes Auto ist, jedoch will ich damit noch etwas fahren und will gerne den Rost so behandeln, dass das Blech nicht im schlimmsten Fall durch geht.

Jetzt meine Frage wie behandele ich die Stellen am besten?

- Mit Rostumwandler einpinseln und gut ist?

- Rost vorher weg machen mit der gefahr auch Beschichtung drumherum weg zu machen und dann mit Rostumwandler?

- Einfach Unterbodenschutz drauf? welcher ist der bessere auf Bitumenbasis oder Wachs?

Danke um jeden Ratschlag.

Grüße

Ähnliche Themen
34 Antworten

Am Unterboden würde ich nur losen Rost entfernen, satt mit Owatrol oder Leinöl einpinseln und nach durchtrocknen lackieren. Zum Abschluss noch UBS auf Wachsbasis. Auf keinen Fall mit Bitumen einfach drüber gehen, dann gammelt es darunter im Zeitraffer

Zu dem Thema wurde hier mittlerweile sehr viel geschrieben... die Suche sollte einiges ausspucken.

Lesestoff gibt es massig:

https://www.motor-talk.de/.../roststellen-am-unterboden-t7127733.html

https://www.motor-talk.de/.../...ler-und-kotfluegelkante-t7125299.html

https://www.motor-talk.de/.../...htig-vor-rost-schuetzen-t5466208.html

https://www.motor-talk.de/.../...alze-am-schweller-unten-t7099017.html

Zum Thema Leinöl (Da wird dann aber auf die Halbölmischung i.d.R. zurückgegriffen):

https://www.motor-talk.de/.../...lfirnis-als-roststopper-t7063340.html

https://www.motor-talk.de/.../...den-mit-oel-einspruehen-t1647911.html

 

Die Frage stelle ich eher anders rum: Was hast du denn da? Also an Werkzeug und Möglichkeiten?

Kannst du aufs Auto paar Tage verzichten? Oder muss es relativ zügig wieder fahrbereit sein?

Welche Schleifwerkezuge (Bohrmaschine, Flex, Dremel/Minitool,...) hast du?

Hast du Druckluft? Bühne, Grube oder nur Heber und Böcke?

Bilder von den Stellen sind auch stets hilfreich.

Themenstarteram 31. Juli 2021 um 21:34

Hallo,

Danke an alle für die Tipps.

Ich habe mir nun folgendes vorgehen überlegt.

Unterbodenblech werde ich zuerst mit Owatrol behandeln und dann Unterbodenschutz drauf.

Bei den Achsteilen die mal schwarz waren werde ich Epoxy Brunox draufzumachen und dann noch Unterbodenschutz drauf.

Dann mal gucken wie lang das hält.

 

Ich habe eine Grube hier und normale Schleifwerkzeuge. Leider keine Druckluft.

 

Grüsse

Bei den Achsteilen aber Vorsicht, dass die nichts auf die Bremsen kommt. UBS=Wachs?

 

Owatrol (Halböl) tut es auch auf Achsteilen ganz vorzüglich.

Themenstarteram 1. August 2021 um 15:22

Alles klar. Dann probiere ich wahrscheinlich erstmal alles mit Owatrol zu bepinseln. Sogar besser, da ich nicht so viele Verschiedene Sachen besorgen und dann auch lagern will. Ja mit UBS meine ich Wachs.

Vorsicht. Owatrol-Öl ist nicht witterungsbeständig und wäscht aus. Also immer noch was anderes drüber pinseln.

Richtig, diese Behandlung ist an sich eine Arbeit, die man jeden Herbst wieder vornehmen sollte. Wenn man die Firnis mit Wachs überzieht, muss man jedes Jahr das Wachs auffrischen. Wohlgemerkt ist das auch eine Fleissarbeit und ne Sauerei. Immer was unterlegen, abgetropftes Owatrol/Leinöl zieht super in Pflaster und Beton ein und hinterlässt ewig Flecken.

Oder nach dem Einziehen des Halböls dieses überarbeiten mit Farbe.

Bzw. leinölhaltiger Farbe.

Zitat:

@rpalmer schrieb am 2. August 2021 um 07:42:05 Uhr:

Oder nach dem Einziehen des Halböls dieses überarbeiten mit Farbe.

Bzw. leinölhaltiger Farbe.

3 in 1 Brantho Korrux drüber nachdem dasOwatrol trocken ist.....

Das trocknet auch ewig, vollständige Härtung hatte bei mir immer mehrere Tage, gar Wochen benötigt.

War bislang mit dem Owatrol C.I.P. ganz zufrieden, danach kannste darüber nahezu alles überarbeiten.

Hängt auch von der Temperatur ab. Jetzt im Sommer ist das Öl nach einem Tag trocken und überlackierbar

Zitat:

@Holger-TDI schrieb am 3. August 2021 um 09:13:17 Uhr:

Hängt auch von der Temperatur ab. Jetzt im Sommer ist das Öl nach einem Tag trocken und überlackierbar

So war mein Posting gemeint, hatte ich vergessen beizuschreiben....

Hallo, ich habe mal ne frage, und zwar ob es vorgeschrieben ist, welche Bleche ich als bodenblech einschweiße?

Ist hier etwas OT... Besser nen neuen Thread oder SuFu!

Deine Antwort
Ähnliche Themen