ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Riss am Hinterachsträger

Riss am Hinterachsträger

BMW 3er E46
Themenstarteram 27. April 2011 um 14:21

Guten Tag. Ich habe ein BMW 320d E46 Ez.28.09.1999 und mein auto hat riss am Hinterachsträger.

Übernimmt BMW die reparaturkosten oder nicht und fals nicht wie viel würde das kosten.

Beste Antwort im Thema
am 28. April 2011 um 19:31

Da gibts garnichts zu diskutieren, BMW hat keine Rückrufaktion gemacht, weil diese nicht zu bewältigen gewesen wäre..!!! (1Woche Reparaturzeit pro Fahrzeug)

BMW hat auch nicht sofort gesagt, das es Sicherheitsrelevant ist, weil sie die Leute nicht verunsichern wollten..

Also, lieber Permalink55..

man sollte das was man liest interpretieren und verstehen können...!!!

Wird in einer BMW Werkstatt eine ausgerissenen Hinterachse festgestellt, wird das Auto sofort stillgelegt und ein Reparaturantrag(Kulanz) gestellt..

Will der Kunde damit weiterfahren, muß er unterschreiben das er gegen den Rat der Werkstatt das Auto weiter fahren möchte, und damit jegliche Haftung für evtl Folgeschäden von BMW abgewendet sind.

So, und jetzt zu der technischen Sache, wenn man eine massiv ausgerissene Hinterachse hat, und damit in eine schnelle Kurve fährt, kann man sehr wohl ein mitlenken bzw versetzendes Heck feststellen..

Die Hinterachse ist der Nachlauf, und deswegen auch im besonderen Sicherheitsrelevant.(Reifenplatzer hinten ist schlechter/gutes Profil nach hinten) denn Übersteuern ist tükischer und kündigt sich später an als Untersteuern!!

Die Tüvprüfer zeigen sich da in der Regel kulant, und legen die Fahrzeuge nicht still, sondern verneinen nur die Plakete, es gab aber auch schon Fälle, wo der Prüfer unmittelbar das Fahrzeug als nicht verkehrstüchtig eingestuft hat..

Was Du hier erklären möchtest weiß ich nicht, wenn Du meinst Du kannst mich einschüchtern, oder mein Wissen in frage Stellen, dann muß ich dich leider enttäuschen, denn Du redest "Kraftfahrzeugtechnischen Dünnschiss", Prost..:D egal worum es geht und Zusammenhänge verstehst du garnicht..!!

genauso hier..!! Wenn ein Querlenker oder ein Spurstangenkopf nur 1nen mm Spiel, Bewegungsfreiheit ect vorweißt, ist es vorbei mit der Plakete.. und wenn eine Hinterachse ausgerissen ist, kann diese sich im schlechtesten Fall um mehrere mm bewegen, oder ein anderer Haltepunkt schlagartig den Dienst quitieren, weil er die Kräfte des anderen mit aufnehmen muß. Was das dann wieder im schlechtesten Fall bedeuten kann, bei 200Km/h oder in einer Kurve, oder mit 4 Personen an Bord, muß ich glaube ich nicht erklären!!

Also Reparieren und zwar schnell, bis dahin Vorsichtig fahren!!!!!!

Grüße Matze

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
am 27. April 2011 um 14:23

Gib in der SUFU mal Problem Hinterachse, oder Hinterachse ausgerissen ein - das Thema ist bekannt und bis 03/2000 ach typisch für die E46.

BMW wird da mit Sicherheit keinen Cent mehr übernehmen.....

Aber Du solltest über die SUFU sehr schnell was dazu finden.

Gruß

Themenstarteram 27. April 2011 um 14:27

Und wüssten sie wie viel die reparatur kosten beträgen.

am 27. April 2011 um 14:30

Bei BMW soll es etwa 4000- 5000€ kosten.

Aber ein Guter Karosseriebauer bekommt es mit sicherheit für weit weniger gerichtet.

Würde mich einfach mal erkundigen bei einigen Betrieben.

Ist wie gesagt ein weit verbreitetes problem beim E46 der ersten BAujahre und der ein oder andere Betrieb weis vieleicht um was es geht.

Gruß Holger

Themenstarteram 27. April 2011 um 14:35

Ok. Danke

am 27. April 2011 um 14:47

Also für deutlich unter 3000€wirst Du es wohl nicht repariert bekommen.

Denk mal drüber nach, deinen E46 als Bastlerauto zu verkaufen, ein wenig drauf zu legen und Dir dann einen neueren E46 (nach BJ 03/2000) zu kaufen.

Je nach Motor und Ausstattung bekommt man ganz passable ab 6000,-, wenn man Zeit zu suchen hat auch schon günstiger.

Wenn man da die Reparaturkosten und den Restwert von Deinem gegenrechnet ist das wirklich eine Überlegung wert.

am 27. April 2011 um 14:51

BMW anfahren, Fahrzeugschein mitnehmen, und Kulanzantrag stellen.. oft genug gab es hier welche, die nicht im Traum dran gedacht hätten, weil die Karre gechipt war oder ohne Ende runter hatte..

noch garnicht lange her, da wollte es auch einer selbst schweißen und dann ist er doch vorher nach BMW gefahren und die haben die Reparatur übernommen..!! machen sie im Fall der Hinterachse nämlich meistens..

Hinfahren und fragen kostet nichts, danach kann man weitersehen, da gibt es Firmen, die sich auf eine preiswerte Reparatur spezialisiert haben, und es gibt sogar welche die es selber geschweißt haben..

Grüße Matze

Themenstarteram 27. April 2011 um 15:08

Bei meinem BMW wurde neues Motor und Neues Turbo eigebaut, der neue Motor ist bei ca. 15000 Km und turbo ca. 11000 Km turbo.

Themenstarteram 27. April 2011 um 15:10

Was denkt ihr, wenn ich mein auto verkaufen würde, für wie viel könnte ich es verkaufen.

Antrag kannst du stellen, aber da jedes betroffenene Auto schon die 10 Jahresregel übertrifft, wirst wohl leer ausgehen, war bei mir auch so, aber probieren kostet nix. Reparatur kostet so um die 1700Euro. Würde ihn nicht verkaufen, zuviel Verlust, es sei denn du willst dem nächsten das verschweigen. Wenn Motor und Getriebe neu ist behalt ihn auf jeden Fall. Wechsel im Falle der Reparatur evtl Gummilager des Hinterachsträger mit.

Mit Sicherheit wird BMW nichts übernehmen, aber für ein ruhiges Gewissen alles getan zu haben würde ich trotzdem ein Antrag auf Kulanz stellen.

Da zeigt sich mal wieder, dass es keinen Sinn macht, einen gebrauchten BMW zwischen 1998-2000 zu kaufen, bei dem die Hinterachse noch nicht repariert wurde. Auch wenn immer versichert wird, dass alles gecheckt wurde und keine Risse zu erkennen sind etc.

Grüße

PS: Gott sei dank wurde es bei mir auf Kulanz repariert und eine Woche Leihwagen ( Cooper S und 5er) kostenlos.

weiterfahren.Wenn er anfängt zu quitschen,lappen rein und nochmals weiterfahren.Da spulst du locker nochmal 100000km ab mit dem Riss....

am 27. April 2011 um 20:57

wasn blödsinn!! weiterfahren?? gehts noch?

das problem hat bei bmw einen nicht offiziellen eintrag in der abrechnung drin. ich hab tis-technischer informations dienst von bmw und dort steht sogar wie man vorzugehen hat. also bis 20mm riss wird der bmw geschäumt und bei einem größerem riss wird das blech neu gemacht und kostet tatsächlich um die 5000 euro und dauert 2 wochen. das ausschäumen ist deutlich günstiger, also lass schnell gucken das der riss nicht zu groß wird!!! in der tis steht sogar das es meistens auf der linken seite zu erst auftritt und durch starkes beschleunigen und durch fahrten mit lasten (anhänger, voller kofferraum) ausgelöst wird. und dort steht auch drin das es ein bekannter mangel ist und somit getauscht wird. des weiteren gibt es einen auto-bild bericht wo der bmw ag druck gemacht wurde und darauf hin alle die bei bmw auftauchen mit dem schaden, eine reparatur bekommen.

 

mfg

bei 10 jahren wird es schwer mit kulanz.. würde es aber trotzdem probieren

Themenstarteram 27. April 2011 um 21:02

Ok Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Riss am Hinterachsträger