ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Richtiges kalt & warmfahren !?!

Richtiges kalt & warmfahren !?!

Themenstarteram 12. Februar 2005 um 12:42

Hi Leute,

wie fährt ihr eigentlich eure TT´s warm ??

Also ich drehe nie höher als 2500rpm und ihr ??

Habe noch keine Öltemp.Anzeige, ich richte mich meistens ein wenig nach dem Prog.51 in der Klimatronic !?! Denn wenn meine Wassertemperatur 90°C beträgt zeigt die Klimatronic ca.70°C !!!

Wäre für jeden Tip dankbar ;)

Fühle mich nicht besonders gut wenn ich auf der Bundesstraße mit 90km/h von einem Opel Corsa & Co. überholt werde, da meine Maschine noch nicht warm ist, aber da muss man wohl durch !! Hatte vorher einen A3 130PS TDI mit 6 Gang, da konnte man wenigstens 120 km/h im 6. fahren !!

Ähnliche Themen
41 Antworten

Aber im Sommer wird bei mir der Wagen im Stand dann teilweise wieder total heiss wenn ich ihn im Stand abkühlen lasse.

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

Aber im Sommer wird bei mir der Wagen im Stand dann teilweise wieder total heiss wenn ich ihn im Stand abkühlen lasse.

Ja,im Stand bringt das eh nicht viel,ist eben Schwachsinn,2-3 Minuten vor Fahrtende ruhig Fahren,das reicht völlig.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan 1968

Beim Wimmer Check ist das immer gut zu beobachten.

Thorsten Wimmer fährt mit den TTs 15-20 Min. und lässt die anschließend auf dem Hof noch 15 Min. im Leerlauf abkühlen...

DAs macht er aber sicher nur, weil er seine Zeit nicht mit Kaltfahren verschwenden will, sondern von einer Testfahrt bis auf seinen Hof recht gut heizt. Dann lässt er eben im Standgas abkühlen.

Schalten bei 2000???

 

Hi

Ich versteh nicht wie Ihr normal mit dem Verkehr mitfliessen könnte, wenn Ihr schon bei 2000rpm hochschaltet. Zumindest beim 225er kommt man so ja gar nicht vom Fleck weg (erst recht an einer Steigung..). Ob es wirklich das Beste ist bei 2000rpm zu schalten (und dann im nächsten Gang mit knapp 1500rpm gas zu geben), sei mal dahingestellt.

Aber eine andere Frage: Wieso schalten einige in den unteren Gängen früher als in den späteren?

Macht das für den Motor einen Unterschied? (Wenn man "normal" fährt - das die Belastung bei Vollgas anders ist, ist klar ;-)

Ich persönlich schalte auch bei ca. 2500rpm und drehe auf der Bahn im 6. langsam bis 3000rpm. Ich glaube aber dass dies fast schon übertrieben ist - wie auch andere geschrieben haben, dürften sich die meisten 1.8T Fahrer (Golfs etc) nicht so sehr darum kümmern...

cu, fibre_G5

Also ich machs so, kalt nich mehr als 3.500rpm drehen, Ladedruck also Last vermeiden. Dann schau ich bei mir auf den Öldruck, der muss stimmen, die Öltemperatur ist sehr verzögert, deswegen schau ich da kaum noch hin :D

Kaltfahren, naja Öltemp beachten, letzten 1-2km ohne Druck fahren. Motor im Stand laufen lassen... Kram zusammen packen... dann ist meistens ne Minute um und dann aus den Wagen und gut.

Das wichtige ist halt das man den Wagen nicht einfach wenn er kalt ist voll belastet da sonst durch die unterschiedlich schnelle Erwärmung das Metall unterschiedlich schnell ausdehnt und es stehen Spannungen die zu Verformungen bzw. Rissen führen können. Beim heißen Motor den man ausmacht das selbe, jedoch kommt dann noch das heiße Öl dazu welches am Turbolader verkoken kann, sofern er vorhanden ist :D

Ach ja, fahre kein TT 8)

Zitat:

Original geschrieben von TT Ringal

.....Da ich aber morgens bzw. nach der Arbeit nur 1 km in der Ortschaft fahre und danach gleich BAB oder Landstraße hab ich das 90 km/h gegurke satt.

Ich fahre nun 110km/h das sind 3000 U/min und das sollte auch keine Probs geben. Denke wichtig ist nur das man das Gaspedal zwecks dem Turbolader nicht ganz durchtritt bei z.B. 2000 U/min.

......

Mache ich auch so: ca. 110 km/h (weniger ist verkehrsbehindernd) und wenig Ladedruckeinsatz (niedriger Durchschnittsverbrauch im FIS) !!!!!!

bei zu frühem Hochschalten benötige ich meist mehr Gas .... und das führt zu stärkerem Einsatz des Turboladers.

D.h., die Regel für Fahrzeuge ohne Turbo ist also nicht unbedingt für unsere optimal !

Bei gechipten muß man noch vorsichtiger fahren, das der Ladedruck früher und mehr davon zur Verfügung steht.

Pedalstellung:

Serie => Teillast = mit Chip => Volllast

Gruß

TT-Fun

Themenstarteram 14. Februar 2005 um 12:04

@ TT-Fun

Was für einen Momentanverbrauch hat man denn im 5.Gang bei z.B:

2000rpm

2500rpm

3000rpm

3500rpm

Habe leider kein FIS !! :(

Das zu frühes hochschalten den Turbo belastet habe ich auch von meinem Kollega gehört, der meinte das man bei mind. 2500 hochschalten sollte !!

Ich mache es immer so:

In der früh wenn es kalt ist, drehe ich immer langsam mit einem Blick auf die LD Anzeige bis ca. 3000 rpm. Dabei halte ich ca. 0,2 Bar Druck!

Das in allen Gängen und gut ist, oder???

Zum Kaltfahren, die letzten 2 KM Fuß vom Gas und im 6. Gang rollen lassen (ca. 100 - 120 Km/H) dann wie schon ein paar geschrieben haben, Zeug im Auto zampacken und den Schlüssel rumdrehen.

Gibts daran was auszusetzen???

Zitat:

Original geschrieben von DonkeyKong

@ TT-Fun

Was für einen Momentanverbrauch hat man denn im 5.Gang bei z.B:

2000rpm

2500rpm

3000rpm

3500rpm

Habe leider kein FIS !! :(

Das zu frühes hochschalten den Turbo belastet habe ich auch von meinem Kollega gehört, der meinte das man bei mind. 2500 hochschalten sollte !!

Puh, also ich versuche unter 10 Liter Durchschnitt zu bleiben, beim Kaltstart = langsame Beschleunigung.

Ohne FIS .... einfach weniger das Pedal Richtung Erdreich drücken ;)

Gruß

TT-Fun

Zitat:

Original geschrieben von TT-Fun

einfach weniger das Pedal Richtung Erdreich drücken ;)

:D Was hast du denn für ein Pedal ? Ich drück meins nach vorne...

:D Stimmt ! Sind Hänge... pedale :D

Also nicht durch die Spritzwand drücken, meinte ich natürlich :D

Gibt so häßliche Beulen....

Gruß

TT-Fun

bitte... das is ja teilweise ur übertrieben...

einfach bei 3000 schalten und nicht über ~0,2bar ladedruck.

das ganze bis die öltemp auf 85grad ist.

meiner erreicht die 85 grad ca nach 4km

und beim kaltfahren, einfach solange mit 0,2 bar fahren, bis die öltemp wieder bei ca ~95 grad angelangt ist...

glaubt mir, ich habe mein auto auch behandelt wie einen sack daunenfederen im wind...

und was hats ma bracht? 19t km und pleuelschaden im 2ten zylinder.

mein freund wetzt seinen s3 wann es nur geht und fährt noch immer :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Richtiges kalt & warmfahren !?!