ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reparatur ABS-Steuergerät / Fehler 16352

Reparatur ABS-Steuergerät / Fehler 16352

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 2. Juni 2020 um 13:16

Hallo Leute,

leider scheint bei unserem Golf das ABS-Steuergerät defekt zu sein. Es gab wohl mal eine Austauschaktion, von der haben wir aber nix mitbekommen, damals trat der Fehler auch noch nicht auf.

Hat jemand eine gute Adresse für eine Reparatur?

Vielen Dank und Grüße,

Stefan

 

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 03: Bremsenelektronik (-----) Labeldatei:. DRV\1K0-907-379-60EC1F.clb

Teilenummer SW: 1K0 907 379 CD HW: 1K0 907 379 AD

Bauteil: ESP MK60EC1 H35 0120

Revision: 00H35001

Codierung: 143B400D092200FE281002E5902100403000

Betriebsnr.: WSC 35151 001 1048576

VCID: 76E7B52EC11895FF8C-8022

1 Fehler gefunden:

16352 - Steuergerät - Elektrischer Fehler

014 - defekt

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01101110

Fehlerpriorität: 1

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 99

Kilometerstand: 105259 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2014.10.24

Zeit: 10:01:19

Umgebungsbedingungen:

Anzahl: 0

Anzahl: 32768

Anzahl: 4608

Anzahl: 96

Anzahl: 52777

Anzahl: 2

Anzahl: 0

Anzahl: 0

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 09: Zentralelektrik (J519) Labeldatei:. DRV\1K0-937-08x-09.clb

Teilenummer SW: 1K0 937 084 HW: 1K0 937 084

Bauteil: BCM PQ35 B 020 0358

Revision: 00020000

Codierung: 40180A3A98251AC040000080500000E445010088724D8D60648000000000

Betriebsnr.: WSC 01357 011 00200

VCID: 6BD1945A8A5A581763-803E

Subsystem 1 - Teilenummer: 1K1 955 119 E Labeldatei: DRV\1KX-955-119.CLB

Bauteil: Wischer 22090 21 0501

Codierung: 009795

1 Fehler gefunden:

01519 - Lampe für Rückfahrtlicht rechts (M17)

010 - Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01101010

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 254

Verlernzähler: 168

Kilometerstand: 102623 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2014.09.01

Zeit: 14:50:24

Umgebungsbedingungen:

Kl.15 EIN

Spannung: 14.15 V

ein

ein

Kl.50 AUS

aus

aus

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 16: Lenkradelektronik Labeldatei: DRV\1K0-953-549-MY9.lbl

Teilenummer SW: 1K0 953 549 CQ HW: 1K0 953 549 CQ

Bauteil: J0527 853 0111

Codierung: 0000004

Betriebsnr.: WSC 01357 011 00200

VCID: 0301DCFA42CAB057BB-8056

3 Fehlercodes gefunden:

00576 - Klemme 15

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch

00883 - Zündanlassschalter (D) Klemme S

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch

00885 - Zündanlassschalter (D) Klemme 50

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------

Ähnliche Themen
20 Antworten

Prüfen, wann das update auf CD@0120 (= durchgeführte Rückrufaktion) gemacht wurde, hab mal was von 2 Jahren Garantie danach gelesen.

Ansonsten geht m.W. auch gebrauchtes neueres ABS STG rein (70-200€), das kann dann auch gleich ein besseres mit UG1/UG4 sein und ist deutlich günstiger als so eine 300-500 Euro Reparaturaktion - raus/rein muss es da auch.

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 20:11

Meiner Meinung wurde da gar nix gemacht, der Wagen ist seit sicher 8 Jahren in einer freien Werkstatt zum Service.

Die Version CD@0120 gab es m.W. erst zur bekannten Rückrufaktion, d.h. dieses ABS wurde definitiv "zurückgerufen".

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 9:47

Zitat:

@juergen3112 schrieb am 5. Juni 2020 um 22:20:01 Uhr:

Die Version CD@0120 gab es m.W. erst zur bekannten Rückrufaktion, d.h. dieses ABS wurde definitiv "zurückgerufen".

Die Aktion wurde wirklich durchgeführt - in der Reserveradmulde ist der Aufkleber enthalten, im Serviceheft ist es auch dokumentiert. Meine Frau hatte das im Sep. 2017 machen lassen - ich habe davon gar nix mitbekommen, wurde also auch angeschrieben...

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 9:51

Zitat:

@juergen3112 schrieb am 4. Juni 2020 um 21:49:54 Uhr:

Prüfen, wann das update auf CD@0120 (= durchgeführte Rückrufaktion) gemacht wurde, hab mal was von 2 Jahren Garantie danach gelesen.

Ansonsten geht m.W. auch gebrauchtes neueres ABS STG rein (70-200€), das kann dann auch gleich ein besseres mit UG1/UG4 sein und ist deutlich günstiger als so eine 300-500 Euro Reparaturaktion - raus/rein muss es da auch.

Woher weiß ich, welche Modelle kompatibel sind?

Kann man auch nur das Steuergerät (ohne Motor/Ventilblock) ausbauen?

1. GiDF. Ein 1k0907379AJ (UG1/UG4) sollte m.E. passen, gibt es schon relativ günstig ab ca. 90€ und das kann man noch hochflashen auf BJ.

Das hat alle Codiermgl. dieser "Generation". Wenn Du noch mehr Mgl. zur Nachrüstung willst, ist ein CC empfohlen, da ändert sich aber die Codierung (wird erweitert), wie schon bei den auebenfalls neueren HW46 (ab BM) Geräten. Auf alle Fälle ist ein VCDS Scan bevor da was angefasst wird, dringend angeraten.

2. Kann ich mir nicht vorstellen, aber versuch es doch einfach. Hat wohl schon mal jmd. irgednwo geschrieben, aber welches Auto das war, weiß ich nicht mehr.

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 10:51

VCDS ist in der freien Werkstatt verfügbar, das ist ein Kumpel, das wäre jetzt nicht so das Problem. Die nehmen das aber eher zum Fehler auslesen.

Kann ich auf ein neueres Gerät einfach die alte Codierung aufspielen? Oder was muss hier berücksichtigt werden. Wenn man es komplett ausbauen muss ist das auch OK, dann hätte ich zu diesem Zeitpunkt das neue Steuergerät ja schon da und man kann ein- und ausbau direkt hintereinander machen...

Mehr Möglichkeiten will und brauche ich nicht, ich will nur, dass der Fehler weg ist und das ABS auch wieder funktioniert.

Vielen Dank für die bisherigen Infos!

Das war meines Wissens nach ein Serienfehler, soetwas wie eine "kalte Lötstelle im Steuergerät" - zumindest las sich das damals in der Fachpresse so. Das Problem war aber dabei das die Eigendiagnose vom ABS-Steuergerät das nicht erkannt hat und bei Anforderung dann kein ABS zur Verfügung stand.

Verbessert wurde nur die Fehlererkennung, aber es wurden nicht generell die Steuergeräte ausgetauscht. Deswegen würde ich vorschlagen - Du schickst das ABS an einen Instandsetzer, der kann evtl. den Fehler reparieren und/oder schickt dir ein Austauschgerät mit passender Codierung. Wenn Du ein "altes" einbaust und aktualisierst hast Du den Salat vielleicht ein zweites mal.

Themenstarteram 7. Juni 2020 um 13:34

Ich weiß, dass nur die Software angepasst wurde.

Aber solange das Steuergerät (inkl. Ventilblock und Motor) ausgebaut ist, kann man nicht fahren. Zudem find ich 300 bis 350 Euro für die Reparatur zu teuer, wie Jürgen sagt, raus muss das alte ja eh, dann kann ich direkt auch ohne warten ein anderes einbauen - und das kostet auch nur 1/3. Von daher finde ich die Reparatur jetzt nach ein wenig mehr Informationen ziemlich sinnfrei.

Und die Softwareaktion traf ja auch nicht alle Steuergeräte, also nehme ich einfach kein AD und kein CD Index...

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 6:58

Noch ein kleines Update für die Nachwelt...

Ich habe das defekte Steuergerät nun gegen ein gebrauchtes tauschen lassen - Index BJ, das hat ohne Probleme funktioniert. Die Codierung vom alten Steuergerät passt, vielen Dank an juergen3112.

Nach meinem Wissenstand wären auch folgende Index möglich - das sollte vorher aber auf jeden Fall gegengeprüft werden - auch in Bezug zur Codierung, ob dann die alte noch funktioniert. (AJ, AP, AT, BC, BE, BG, BJ und BL)

 

Was der Ein- und Ausbau des Steuergerätes in einer Werkstatt kostet kann ich nicht genau abschätzen. Da es jedoch Anbieter im Internet gibt, die für ca. 200 Euro zusätzlich zur Reparatur das Teil ein- und ausbauen sollten die Preise in einer Werkstatt denke ich ähnlich sein, d.h. dann wäre der Preis für den Austausch komplett mit ca. 300 Euro erledigt.

Ich bin auch betroffen, fahre seit einiger Zeit mit blinkendem ABS/ESP rum, mit VCDS kann ich den Fehler (Steuergerät elektrischer Fehler) zwar löschen, aber der kommt nach ein paar Metern fahren direkt wieder.

Mein Golf ist ein 2008er TSI 160PS mit Einparkhilfe selbstlenkend, sofern das hier wichtig ist.

Mein ABS STG hat laut VCDS die Teilenummer 1K0 907 379 CE. Rückrufaktion wurde durchgeführt.

Um das Thema für die Nachwelt etwas verständlicher zu machen, könnten wir hier in diesem Thread die Erfahrungen reinschreiben, wie das ABS-Fehler-Problem gelöst wurde, denn da gibt es ja diverse Möglichkeiten:

- komplett neuer ABS-Block von VW: ca. 1300€ plus Einbau

- neues ABS Steuergerät (STG) von VW: ca. 650€ plus Einbau

- eigenes STG ausbauen und bei einem der STG-Profis reparieren lassen: ca. 330€ plus Versand und Aus/Einbau

- das STG ausbauen, selbst öffnen (mit Dremel z.B.), Kontaktpunkte nachlöten, Deckel wieder wasserdicht aufkleben, alles wieder zusammenbauen, Fehler löschen und hoffen, dass dann Ruhe ist. (diesen Schritt empfehle ich ausdrücklich nicht!)

- gebrauchtes STG besorgen und beten, dass das nicht auch defekt ist.

Es kann natürlich auch vorkommen, dass die Hydraulikpumpe oder die Ventile am Block defekt sind, dann muss man sich da reinknien. Bei den meisten angebotenen Gebrauchtteilen handelt es sich um den kompletten ABS-Block. Dann tauscht man die Hydraulikeinheit aus, setzt sein STG drauf und dann sollte es wieder funktionieren. Ist eigentlich die bessere Variante. Bei einem Kollegen war die Pumpe fest und der hat die zerlegt, gereinigt, 2 neue Kugellager eingebaut und danach lief das Ding wieder 1A. Kosten: 5€ Material plus rund 5 Liter Bremsflüssigkeit für den Füll- und Entlüftungsprozess via VCDS.

Ich habe mich in den letzten Tagen intensiv mit der Problematik defekter ABS STG befasst und möchte am liebsten ein gebrauchtes STG besorgen und einbauen, danach mit VCDS passend zu meinem Golf codieren. Hier müssten wir aber zusammen für Klarheit sorgen:

Welche Endungen der Teilenummern am STG passen, wenn ich z.B. "CE" habe? Passt dann auch eins mit Endung "AE"? Häufig werden auch welche mit Endung "K" angeboten, wo liegen da überhaupt die Unterschiede? Die Teilenummer habe ich übrigens aus meinem VCDS, die Nummer auf dem Gehäuse kenne ich nicht, da noch eingebaut und nicht sichtbar...

Wenn ihr ein gebrauchtes STG einbaut und es danach funktioniert, dann lasst es uns wissen. Evtl. mit Angaben zum Fahrzeug, STG Teilenummer alt und Nummer neu. Bestenfalls noch mit Kosten der Werkstatt, das wäre prima. Das defekte ABS STG ist leider ein recht häufiges Problem beim 6er Golf und wohl auch anderen VW Modellen des Bauzeitraums.

Ich würde übrigens gerne die 330€ für den Reperaturservice an meinem STG bezahlen, aber ich möchte mein Auto nicht über eine Woche auf der Hebebühne eines Kollegen stehen lassen, weil der ABS Block ausgebaut und das STG tagelang unterwegs ist. Daher möchte ich ein passendes STG gebraucht kaufen und den Einbau an einem Tag erledigen, mit Neubefüllung und Entlüftung des Bremssystems. Und knapp 700€ für ein Neues sind mir zu teuer.

Ich und viele andere hier bräuchten aber Klarheit über die Teilenummern und Endungen der verschiedenen STG.

Vielen Dank vorab, in 2 Wochen möchte ich die Reparatur durchführen, ich berichte dann.

Danke!

Natürlich sollte man die Finger von den AD/CD bzw. AE/CE lassen. Aber lies doch einfach mal, was andere hier geschrieben haben. @WebJumper hat doch direkt vor Deinem Beitrag die empfohlenen STG-TN genannt, die sind gut recherchiert und i.d.R. schon für ca. 100 zu bekommen. Ich würde sogar noch etwas "kleiner" empfehlen: AJ AT BC BE BG BJ, wobei alle vorgenannten per update auf BJ gebracht werden können. Mit BJ hat mann ein recht aktuelles ABS was neben XDS und Hillhold auch PLA2.0 unterstützt.

Danke Jürgen.

Kann ich irgendwie ohne Ausbau herausbekommen, welche TN auf meinem STG steht? Lässt sich das mit VCDS ermitteln oder das Typenschild im Kofferraum?

Passen die STG mit ENdung "K" nicht? Denn die gibt es rechthäufig.

Und was bedeutet UG1 oder UG4 beim STG?

Themenstarteram 29. Juni 2020 um 11:02

Die Teilenummer hast du doch selber schon oben geschrieben: 1K0 907 379 CE (CE ist hardwareseitig ein AE, welches das Softwareupdate bekommen hat.)

UG1 = Hill hold Control (Berganfahrhilfe)

UG4 = comfort driving assist XDS (Elektronische Differenzialsperre über ESP geregelt)

Der "K" kommt aus einer älteren Baureihe, z.B. Golf 5 oder ähnlichen Wagen, also ganz grob Baujahr 2005.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Reparatur ABS-Steuergerät / Fehler 16352