ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Renault Laguna 1,9dTi vibriert

Renault Laguna 1,9dTi vibriert

Renault Laguna
Themenstarteram 4. Juli 2008 um 18:03

Mein Renault vibriert beim Anfahren ab 60km/h bis ca. 100km/h im gesamten Vorderwagen. Die Stärke der Vibrationen richtet sich je nach Drehzahl beim Anzug.

Im Laufe diverser Reparaturen habe ich die Koppelstangen, Spurstangenköpfe, und zwei Motorlager getauscht. Ich bilde mir ein das die Vibrationen schon weniger geworden sind, aber ihr wisst ja Einbildung ist so eine Sache. Hat jemand noch eine Idee denn wenn ich zu Renault fahre meinen die das das die Antriebswellen und oder das Getriebe sein kann doch dafür muss man wenigsten die Wellen ausbauen.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo!

Ich hatte zuvor einen Laguna II 1,9 dci und ähnliche Probleme.

Bei mir war es so, dass beim Beschleunigen vor allem diese Vibrationen aufgetreten sind.

Die Ursache bei mir waren die Manschetten bei den Antriebswellen welche sich gelöst hatten (nicht kaputt), wodurch das Fett ausgetreten ist und dadurch die Kreuzgelenke schwergängiger wurden. Zum Glück habe ich es früh genug erkannt und es war eine Kleinigkeit (Kreuzgelenke schmieren, Manschette neu befestigen).

Danach war bei mir Ruhe.

Getriebe ist sicher auch ein Thema, wobei ich aber doch eher glaube dass es von den Antriebswellen kommen dürfte, da dort wesentlich mehrere Faktoren auftreten und Antriebswellen doch auch öfters mal gewechselt werden müssen (Getriebe hingegen eher weniger - ausser man fährt ohne bzw. mit wenig Öl).

Wieviele KM hat der Wagen runter?

Hallo

Die Vibrationen kommen sicher von den Antriebswelle(n), am ehesten vom linken inneren Gelenk.Um das zu prüfen musst du die linke Welle ausbauen, meist ist es das Verbindungsstück zwischen Diff. und Gelenk der Antriebswelle.

Welle ausbauen und prüfen ob die Führung für das Lager vom Gelenk eingelaufen sind.

Wenn ja,??... kann sein das es genügt diesen "Stern" zu tauschen.

Themenstarteram 4. Juli 2008 um 22:52

Mein Renault hat ca. 179 tsd km runter. Werde das mit den Antriebswellen mal probieren hoffe das es nur altes Fett oder zu wenig ist. Mein Getriebe verliert unter anderem auch ein wenig Öl und zwar am unteren Simmerring wo das Schaltgestänge ins Getriebe geht.

Themenstarteram 13. Juli 2008 um 19:23

Hey,

habe jetzt mitlerweile den "Stern" an der Antriebswelle vorne links getauscht, sie hat aber trotzdem etwas spiel und das ruckeln bleibt. Bei der Nachkontrolle haben wir dann festgestellt das sowohl links als rechts die Federbeine neu müssen und auch die Wälzlager, hatte mich schon gewundert warum das so komisch gnupschelt wenn ich härter in die Kurve einschlage. Ich hoffe das alles bald ein Ende hat denn es nervt gewaltig.

am 30. Juni 2010 um 10:50

Zitat:

Original geschrieben von Pierre33

Hallo

Die Vibrationen kommen sicher von den Antriebswelle(n), am ehesten vom linken inneren Gelenk.Um das zu prüfen musst du die linke Welle ausbauen, meist ist es das Verbindungsstück zwischen Diff. und Gelenk der Antriebswelle.

Welle ausbauen und prüfen ob die Führung für das Lager vom Gelenk eingelaufen sind.

Wenn ja,??... kann sein das es genügt diesen "Stern" zu tauschen.

am 30. Juni 2010 um 10:56

Zitat:

Original geschrieben von Pierre33

Hallo

Die Vibrationen kommen sicher von den Antriebswelle(n), am ehesten vom linken inneren Gelenk.Um das zu prüfen musst du die linke Welle ausbauen, meist ist es das Verbindungsstück zwischen Diff. und Gelenk der Antriebswelle.

Welle ausbauen und prüfen ob die Führung für das Lager vom Gelenk eingelaufen sind.

Wenn ja,??... kann sein das es genügt diesen "Stern" zu tauschen.

Hallo,

Ich klicke mich mal ein.

Kannst Du mir sagen wie die Anriebswelle am Laguna 1 Ph2

rausgeht.

links oder rechts???

einmal ist die Welle mit der Manschette und DIchtring verschraubt ( Achtung, Ölverlust beim rausziehen der Welle!!!!!)

und einmal ist die Welle mit einer Längsverzahnung am Getriebe angesteckt und mit einem Spanstift gesichert ( der Spanstift ist mit Dichtmasse verschmiert und somit nicht gleich ersichtlich)

am 30. Juni 2010 um 22:01

Zitat:

Original geschrieben von A4-Pilot

links oder rechts???

einmal ist die Welle mit der Manschette und DIchtring verschraubt ( Achtung, Ölverlust beim rausziehen der Welle!!!!!)

und einmal ist die Welle mit einer Längsverzahnung am Getriebe angesteckt und mit einem Spanstift gesichert ( der Spanstift ist mit Dichtmasse verschmiert und somit nicht gleich ersichtlich)

Erstmal Danke.

Also die Linke Seite.

Und wie wechsele ich dan die Manschette mit Simmering.

Muß ich unbedingt einen Abzieher haben, oder get das so.

Wäre schön wenn Du das auch weißt.

du meinst wahrscheinlich die innere Manschette die direkt auf der Antriebswelle sitzt.

Du mußt halt den Stern mit den 3 Rollen von der Welle abbekommen. Ich habs auch ohne Abzieher gemacht. Hab einen großen Durchschlag genommen und gleichmäßig den Stern von der Welle geschlagen. Ich habe zur Sicherheit aber die Rollen mit Klebeband umwickelt, damit die Rollen nicht so stark vibrieren.

Glaube da ist aber noch ein Sicherungsring an der Welle mit dran. Den natürlich zuerst abmachen. :-)

Kann dir aber leider nicht sagen wie der Simmering und die Manschette befestgigt sind. Die brauchte ich nie. Ich denke aber wenn die Welle und den Sterm erstmal raus hast wird sich das schon klären. So kompliziert kann das nicht verbaut sein.

ZUERST GETRIEBEÖL ABLASSEN!!!!!!! Sonst ziehst du die Welle raus und es macht platsch. :-)

am 3. Juli 2010 um 10:59

Zitat:

Original geschrieben von A4-Pilot

du meinst wahrscheinlich die innere Manschette die direkt auf der Antriebswelle sitzt.

Du mußt halt den Stern mit den 3 Rollen von der Welle abbekommen. Ich habs auch ohne Abzieher gemacht. Hab einen großen Durchschlag genommen und gleichmäßig den Stern von der Welle geschlagen. Ich habe zur Sicherheit aber die Rollen mit Klebeband umwickelt, damit die Rollen nicht so stark vibrieren.

Glaube da ist aber noch ein Sicherungsring an der Welle mit dran. Den natürlich zuerst abmachen. :-)

Kann dir aber leider nicht sagen wie der Simmering und die Manschette befestgigt sind. Die brauchte ich nie. Ich denke aber wenn die Welle und den Sterm erstmal raus hast wird sich das schon klären. So kompliziert kann das nicht verbaut sein.

ZUERST GETRIEBEÖL ABLASSEN!!!!!!! Sonst ziehst du die Welle raus und es macht platsch. :-)

Der Simmering und die Manschette ist ein Komplettes Teil 40 € bei Renault. Ich bw.wier habe 2-3 Stunden gerbraucht. Mit Bühne . Usw.

Dann nur ein Problem mit dem Unteren Achslenker Kugelkopf drehte mit.

Ansonsten ist alles so wie Du gesagt hast.

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen