Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Realistische Reichweite des e-tron

Realistische Reichweite des e-tron

Audi e-tron GE
Themenstarteram 30. Dezember 2018 um 20:29

Hallo, da der Mod ja moniert hat, daß wir einige Threads mit vielen verschiedenen Themen malträtieren mache ich mal einen neuen Thread zum Thema Reichweite auf.

Lt ADAC liegt die realistische Reichweite bei 300 bis 400 km. (Siehe https://www.adac.de/.../)

 

Nun stellt sich die Frage welchen Mix (Stadt/Land/Autobahn) und dann auch noch welchen Geschwindigkeiten , Ausstattung UND welchen Außentemperaturen man da unterstellt.

 

Analog zu meiner Schleichfahrt mit nem e-Golf (Autobahn,90-120km/h, hauptsächlich 100km/h, Reichweite 160 km bei 35 kw Akku und Frühherbst) wage ich die Prognose, daß der Wagen bei sehr moderater Fahrt 350 km schafft. Die 400 km werden wir nie in der Realität sehen.

 

Wie seht Ihr das? Wer hat schon Erfahrungswerte?

Beste Antwort im Thema

Nachdem ich letzte Woche den E-tron im Rahmen des "Priority Boarding" Programms noch einmal länger fahren durfte habe ich auch noch ein paar Verbrauchsdaten und damit auch etwas zur realistischen Reichweite.

Montiert waren die 20" Felgen mit Winterreifen.

Ich bin zuerst etwa 120km Stadt und Landstraße gefahren, laut Google Maps ist die gefahrene Strecke etwa 115km lang, die Mehrkilometer kommen durch ein paar innerörtliche Fahrten.

Mit dabei waren auch etwa 20km Schnellstraße mit etwa 130km/h. Auf der Landstraße maximal die erlaubte Geschwindigkeit +10km/h gefahren, sehr viel mit Tempomat und Spur Assistenz. Innerorts genau nach Limit. Außentemperatur Anfangs etwa +10Grad. Alle Klima und sonstige Einstellungen ganz normal ohne irgendwelche Optimierungen und 23,5 Grad im Innenraum. Startpunkt für die erste Etappe war etwa 200m ü nN niedriger als das Zwischenziel. Verbrauch bis zum Zwischenziel nach 120km etwa 24kWh/100km. Anschließend auf die Autobahn. Auf ca. 30km Geschwindigkeit 80/120 und teilweise kurz bis zu 150kmh, teils aufgrund vom Verkehr, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder auch wegen Baustellen. Auf gut 70km waren es 200km/h, also einfach Vmax. Bei dieser zweiten Etappe ging es auch die 200 Höhenmeter wieder herunter.

Am Ziel (und vorherigem Startpunkt) hatte ich dann nach 221km einen Akkustand von etwa 18% und einen angezeigten Verbrauch von 30,1kWh/100km. Durchschnittsgeschwindigkeit etwa 85km/h auf den gesamten 220km.

Am Start und Zielpunkt steht eine "100kW" Säule ohne gekühltes Kabel. Das Auto hat mit etwa 80kW angefangen zu laden und steigerte sich linear bis auf 88kW bei 84% Akkustand, dann abfallend. Bei 98% noch mit 48kW, bei 99% noch 39,5kW. Insgesamt habe ich der Fahrzeuganzeige nach (220km * 30,1kWh) 66kWh verbraucht und 73kWh laut Anzeige der Säule nachgeladen. Ich denke das die Differenz entweder aus den Ladeverlusten des Autos her kommt oder aus den Wandlungsverlusten in der Säule, knapp 10% wären IMHO aber so oder so in Ordnung.

Da die Ladeleistung bei vollerem Akku konstant gestiegen ist vermute ich das die Säule in der Ampere Leistung noch begrenzt ist solange noch kein gekühltes Kabel montiert wurde.

Anschließend wieder Schnellstraße 20km, Landstraße und Ortschaften, alles etwas ruhiger. Nach 1,5h und einem Schnitt von 50km/h zeigte das Auto bei nur noch 5 Grad Außentemperatur dann einen Verbrauch von 23kWh/100km an. Dafür das ich schon einige Kurven "geräubert" habe und im Kontrastprogramm dazu in Spielstraßen wirklich nur Schritt gefahren bin einfach gigantisch.

Das wird mein überwiegendes Fahrprofil sein und ich weis jetzt das ich auch bei 5 Grad noch >340km Reichweite haben werde.

Leider habe ich das Auto wie vereinbart wieder abgegeben, ich hätte es doch behalten sollen bis meiner geliefert wird.. ;)

348 weitere Antworten
Ähnliche Themen
348 Antworten

Ich habe nochmals bezüglich der Reifengröße nachgesehen.

Für den Test wurden die folgenden Reifen verwendet:

Code:
Tesla Audi
Reifenmarke / Typ Michelin Latitude Sport 3 Bridgestone Alenza 001
Reifenvorn / hinten 255/45 R 20 Y / 275/40 R 20 Y 255/50 R 20 H / 255/50 R 20 H
Art Sommerreifen Sommerreifen
Reifenlabel Roll C / C B / B

Während es beim Tesla keine bessere Bereifung mehr gibt, gibt es beim e-tron mit den 19" Felgen noch eine bessere Bereifung:

Code:
Audi
Reifenmarke / Typ Bridgestone Alenza 001
Reifenvorn / hinten 255/55 R 19 H / 255/55 R 19 H
Art Sommerreifen
Reifenlabel Roll A / A

Mit 19" Felgen und den effizientesten Reifen könnte also der e-tron noch die eine oder andere kWh/100km herausholen.

Ergänzung:

Habe gerade herausgefunden dass es für das MX auch eine Bereifung auf 19" mit A gibt.

Sind das denn die serienmäßigen Reifen für die 19-Zöller?

Im Konfigurator finde ich nur folgende Info:

"Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Aero-Design mit Grafikdruck, Größe 8,5 J x 19, mit Reifen 255/55 R 19"

Der Reifen ist zumindest als Audi Erstausrüstung markiert.

Ob er jetzt mit dem e-tron ausgeliefert wird weiß ich nicht.

Der Etron lädt schneller, länger schnell und auch nach 80% viel schneller bis 100%. Gibt genug Videos dazu.

Weitere Infos

Heute https://www.auto-motor-und-sport.de/Auto Motor Sport und Autobild im Vergleichstest

https://www.autobild.de/.../...el-x-elektro-suvs-im-test-14700393.html

Vielleicht ist diese Info interessanter als die der sogenannte Deutschen Fachpresse

https://www.linkedin.com/.../urn:li:activity:6519614795166158848

Der e-tron hat nun das EPA-Rating erhalten: 204 Meilen oder ca. 328 km.

Zitat:

@Leafer schrieb am 4. April 2019 um 21:16:10 Uhr:

Der e-tron hat nun das EPA-Rating erhalten: 204 Meilen oder ca. 328 km.

Dafür hat er gute Spaltmaße und schaut gut aus dank gewaltigem Kühlergrill. :D

Zitat:

@popower schrieb am 28. März 2019 um 17:22:32 Uhr:

Weitere Infos

Heute https://www.auto-motor-und-sport.de/Auto Motor Sport und Autobild im Vergleichstest

https://www.autobild.de/.../...el-x-elektro-suvs-im-test-14700393.html

Sorry - aber Auto-Motor-Sport und Autobild haben ein viel zu starkes "Nahverhältnis" zu den deutschen Automobilherstellern um einen seriösen/realistischen Vergleich zu machen. Sieht man auch schön am EPA-Reichweitenvergleich gegen den "Testverbrauch".

Grundsätzlich finde ich es entsetzlich wie Audi das Auto vermarktet (auch mit der deutschen Werbepresse). Statt die Stärken hervorzuheben (wie ruhiger Innenraum, Händler- und Servicenetz) wird offiziell mit überholten Angaben (erstes Serienfahrzeug mit 150kw Lademöglichkeit) und geschönten Werten geworben (Reichweite/Verbrauch).

Gerade diese geschönten Angaben fallen aber bei den Käufern besonders schnell zusammen - zurück bleiben Enttäuschung und eben der Ruf des "Schummelherstellers". Und am Ende hat das VW/Audi Marketing damit wieder einen weiteren Schritt gemacht um die deutsche Industrie langfristig zu ruinieren.

Zitat:

@Leafer schrieb am 4. April 2019 um 21:16:10 Uhr:

Der e-tron hat nun das EPA-Rating erhalten: 204 Meilen oder ca. 328 km.

EPA für andere Autos:

Tesla Model X 100D: 475 km

Hyundai Kona Electric: 415 km

I-Pace: 376 km

Auch hier leistet der e-tron leider schlecht.

Und die EPA wird als noch besserer Range-Test angesehen als der WLTP.

Nachtrag EPA Tesla Model 3: 500 km.

Und: Audi weiß schon, warum der auf 200 km/h abgeregelt ist...

https://youtu.be/NE2HSfC0f8k

Ich hatte jetzt 2 Tage den etron gehabt ( weil wir auf unsere nun schon lange warten müssen, und ich das Ladesystem testen wollte ), und bin total begeistert.

(genau meine Konfiguration, 21 " und vorgestern war es mit 16 Grad schön warm )

Wichtig war mir aber auch das Thema Reichweite, nicht weil ich jeden Tag den Akku leer fahre, aber der Alltag bringt doch dynamischen Bedarf mit sich, den man einrechnen muss ( Tochter spät nachts noch holen, abends zum essen, erst um 0:00 uhr zuhause zum laden etc. )

Also, Haushaltsstckdose mit 2,3 kw kannste knicken, 30 h Ladezeit, aber am Starkstrom ( Industrie ) stecker, hat er gestern mit 32 % Restweite 6:23 h auf 100 % geladen.

nachdem ich vorgestern mal nur am heizen und probieren war, und real, und rechnerisch hochgerechnet "nur" 280 km geschafft hätte, bin ich gestern in der früh mit 100 % Akkuladung und angekündigter Reichweite 338 km eingestiegen, und hab meinen normalen Arbeitstag begonnen, und auf nem Klemmbrett immer ein bisschen mitgeschrieben:

erster Kunde 14,4 km entfernt, Ankunft nach normaler Fahrt mit städtischer Rekuperation , und 1 x Sprint auf der Stadtautobahnauffahrt mit 329 km Restreichweite, 97 % Akkuladung

nächster Termin 38,2 km entfernt, ca. 31 km Autobahn, 1 x 180kmh , sonst Tempomat 120 - 130 kmh und Fahrassistenzen ( die ja genial sind ! ) , Ankunft mit 294 km Restreichweite Akku 88 %

Zurück in die Stadt ( 29 km ) , 2 kurze Termine in der Stadt ( 11,8 Stadtkilometer ) und ins Büro ( 13,6 Kilometer ) Fahrweise wie gewohnt, kurze Sprints, sonst eher gemütlich rollend, Ankunft mit 249 km Restreichweite, Akku 77 %

danach Mittagessentermin in der Stadt, 2 Folgetermine in der Innenstadt und im Industriegebiet , keine Autonbahn, viel Rekuperation, 22,1 km, Restreichweite liegt bei 231 km, Akku 71%

ich bin als gestern 119,1 km gefahren, habe damit 29 % des Akkus verbraucht, und von der errechneten Reichweite am Morgen habe ich nur 107 km verbraucht, und ich bin jetzt wirklich kein Schleicher, und hatte Spass mit meinem Etron.

Bedeutet für mich: mit normaler Fahrweise und gutem Rekuperationsanteil sind im Alltag auch 350 km drin, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, realistisch würde ich sagen, 300-320 km im Fahrmix, wobei man schon merkt, dass er auf der Autobahn gut nimmt, und konservative Fahrweise belohnt wird.

ich war sehr zufrieden, und freu mich schon .

lg, Simon.

Hallo Simon,

auf deine Aussage vertraue ich mehr als auf die der EPA. Noch hatte ich keine Gelegenheit den 100 % AKKU eines Etron fast leer zu fahren, doch ich bin dran an dem Thema. Meine bisherigen Erfahrungen decken sich mit deiner Erfahrung und ich sehe keinen Grund jetzt nervös zu werden.

Passt! Ein Bekannter von mir macht in der CH mittlerweile realistische 330-350km mit einem Verbrauch von ungefähr 27 kWh/100km.

Moin!

"Realistisch" ist halt für jeden anders...

Ich habe die letzten zwei Tage auch nochmal den e-tron gefahren und es lustigerweise genau so gemacht: 1. Tag heizen, zweiter Tag normal ;-)

Am ersten Tag bin ich ca. 100km gefahren und habe knapp 45% Akku verbraucht. Dynamic S Mode, Autobahn 200 km/h, viel bremsen und voll beschleunigen. Verbrauch ca. 45 kWh/100km. Fand ich aber bei der Fahrweise noch ok. Wenn ich meinen A6 BiTu trete, liegt der Verbrauch auch bei 13-14l/100km (anstelle 8l/100km bei normaler Fahrweise).

Am zweiten Tag dann normal gefahren. Dynamic D Mode, teilweise auch im Efficiency D Mode, Autobahn ca. 130km/h mit Assi. Insgesammt auch ca. 100km. Verbrauch ca. 28 kWh/100km.

Ich denke mal, der Verbauch wird meinem "realistischen" Verbrauch schon sehr nahe kommen. Also alles gut und passend.

Ja, der e-tron Verbaucht mehr als ein Tesla. So what...

Aber dafür ist der e-tron auch ein richtig gutes Auto! Man kann sagen was man will, aber ich finde Audi baut tolle Autos! Und das haben sie auch beim e-tron gemacht!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Realistische Reichweite des e-tron