ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Radschraube fehlt-wie kann das kommen?

Radschraube fehlt-wie kann das kommen?

Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 19:21

Mal wieder was ganz Tolles:

War grad eben beim Clean-Park, um meine Felgen bissle zu säubern, nachdem ich morgen zum Reifenwechseln fahre und da fällt mir auf, dass vorne rechts eine Radschraube fehlt.

Wie kann das kommen? Ich habe die Felgen am Anfang des Sommers oftmals von Hand gewaschen, da wäre es mir aufgefallen, war jedoch seit einiger Zeit immer in der Waschanlage, deshalb weiss ich nicht, wie lange ich schon damit rumfahre.

Beim Wechsel auf Sommerreifen war ich beim Händler....Hmmm...komisch...

Ist das grundsätzlich gefährlich bzw. kann da was kaputt gehen? Kann sich so eine Schraube einfach lösen oder muss ich davon ausgehen, dass jemand dran geschraubt hat?

Wäre schön, wenn jemand was dazu sagen könnte...

Beste Antwort im Thema

Ich fahre schon etwas länger als drei Tage Auto und es ist noch nie passiert, dass sich eine Mutter / Schraube am Rad gelöst hätte. Sind die Schrauben angezogen, so halten sie, bis man sie wieder löst.

Meinem Patenonkel ist vor Jahren aber folgendes Passiert: er stieg eines Morgens in sein Auto und fuhr, wie immer, los. Unterwegs fiel ihm ein Rad ab und die ganze Sache endete in einem äußerst häßlichen Unfall. Er hatte einen Frontalzusammenstoß mit einem LKW auf der Landstrasse. Aus dem Auto ist nichts übrig geblieben und er kann von Glück reden, dass er heute noch lebt. Das Ganze hatte einen Jahresaufenthalt im Krankenhaus, mehrere Metallplatten am Schädel und tiefe Narben zur Folge. Die Polizei hat herausgefunden, dass jemand zuvor in der Nacht die Schrauben gelockert hat um die Räder am nächsten Morgen zu klauen. Leider ist mein Onkel aber ein Frühaufsteher...

Wenn ich von fehlenden Schrauben höre muß ich immer an diese Geschichte denken. Deshalb die Frage: hast Du schöne Alufelgen?

Gruß

geraltus

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten
Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 19:27

Hab grad eben auf meinem Handy nachgeschaut, weil ich vor Waschanlagenbesuchen immer Fotos mach, die Schraube ist erst seit Kurzem weg....hat sich doch nicht von selber gelöst...?

am 16. Oktober 2009 um 19:42

Echt komisch.

Keine Ahnung ob es auf dauer gefährlich ist. Doch es wird schon einen Sinn haben, dass es 5 Schrauben sind.

Wenn ich die Reifen wechsel, ziehe ich sie natürlich zum Schluss mit dem Drehmomentschlüssel fest, nach ca. 150km Fahrt dann nochmal mit dem Schlüssel die Kontrolle, nachziehen also.

War aber bisher nur einmal der Fall dass ich etwas nachziehen musste.

 

Früher hatte ich einen Citroen Saxo, Baujahr 1997, ein gutes Auto, jedenfalls für mich.

Da waren pro Rad nur 3 Schrauben dran, wenn da eine gefehlt hätte, das wäre wohl nicht so gut gewesen.

Darum haben die beim Faceliftmodell dann das Rad mit 4 Schrauben ausgestettet.

 

Sieh am besten zu, dass du so schnell es geht eine Schraube wieder reinmachst und dann kontrollier das mit dem Drehmomentschlüssel.

 

Wünsche dir weiterhin eine gute Fahrt!

Gruß Leto

Beim MKI sind es vier, beim MKII fünf Schrauben.

Lösen sich nicht von allein. Mit 110NM angezogen.

eta1986, neue Bekannte? Sei vorsichtig!

Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 21:09

Zitat:

Original geschrieben von TurnierChill

Beim MKI sind es vier, beim MKII fünf Schrauben.

Lösen sich nicht von allein. Mit 110NM angezogen.

eta1986, neue Bekannte? Sei vorsichtig!

Du machst mir Freude;-)

Ich befürchte auch, dass da jemand nachgeholfen hat. Aber das Schlimmste ist: Das Auto parkt entweder in unserer Tiefgarage zu Hause, oder direkt vor dem Geschäft(wo ich es vom Fenster aus sehen kann).

Hallo eta 1986,

normalerweise löst sich eine Schraube, die mit dem für ihren Verwendungszweck angegebenen Drehmoment verschraubt wurde, nicht von selbst. Die Schraube / Mutter besitzt eine gewisse Elastizität, die die Verbindung immer unter Vorspannung hält, so dass sich da nichts losrütteln kann. Bei anderen Schraubfällen werden dafür dann noch Zahnscheiben, Federringe etc. verbaut. Für mich kommen folgende Möglichkeiten in Betracht:

1. Bei der Montage wurde die Schraube nicht korrekt angezogen. Oft werden die Schrauben der Felgen nur leicht angelegt, damit alle Schrauben leichter reingehen, und erst danach festgeschraubt. Wenn der Monteur dann eine vergisst....... Sollte aber, wenn es noch die Originalverschraubung vom Werk ist, nicht vorkommen, da die Verschraubung sicherheitsrelevanter Bauteile mit elektronisch gesteuerten / überwachten Schraubern geschieht. Und die Dinger sind eher übersensibel.

2. Irgendein Dämel wollte deine Reifen klauen, wurde dabei gestört und hatte erst eine Verschraubung lose.

3.Möglicherweise war bei der Montage die Auflage der Felge oder die Felge selbst verschmutzt oder korrodiert. Im Lauf der Zeit kann diese "Zwischenschicht" (Schmutz, Farbe, Aufkleber bzw. korrodierte Oberfläche) zerbröseln, und die Vorspannung der Schraube geht flöten, obwohl sie vorher mit dem korrekten Drehmoment angezogen wurde. Da reichen wenige 1/100 mm.

4. Möglicherweise ein Materialfehler der Schraube / Mutter oder der Felge selbst die Ursache (Lunker im Material, fehlerhafte Gewindegänge etc.). Schau dir auf jeden Fall mal die Stelle, an der die Schraube / Mutter gefehlt hat, genauer an. Vielleicht gibt es dort Risse, beschädigte Gewindegänge, Abplatzer o.ä.

5. Wenn bei der Montage ein wesentlich größeres Drehmoment als vorgegeben angewendet wurde (beim Reifenhändler vorher LKW-Reifen montiert und vergessen umzustellen), könnte eine Vorschädigung der Gewindegänge bzw. der Felge eingetreten sein. Dies kann durchaus erst nach einer gewissen Zeit ersichtlich werden (durch Korrosion an dieser Stelle bzw. weil eine Vorschädigung sich mit der Zeit immer weiter ausbreitet).

 

Auf jeden Fall solltest du nach der Montage die Verschraubungen nach einer Strecke von 50...100 km nochmals kontrollieren.

Gruß

electroman

 

am 17. Oktober 2009 um 19:52

Das Problem ist Folgendes: Es ist Oktober und Zeit für die Winterräder. Da man den Wechsel gern selbst macht, denn Werkstatt kostet ja Geld, passiert es auch häufiger mal, dass jemand eine Radschraube beim Anziehen abreißt. Das passiert immer dann gern und fast garantiert, wenn jemand denkt, ein Drehmomentschlüssel schnappt beim Erreichen des richtigen Drehmoments über ;) Naja, und dann schnell eine Radschraube beim Nachbarn geklaut....mit Vieren fährt's sich ja immernoch passabel...

Ich fahre schon etwas länger als drei Tage Auto und es ist noch nie passiert, dass sich eine Mutter / Schraube am Rad gelöst hätte. Sind die Schrauben angezogen, so halten sie, bis man sie wieder löst.

Meinem Patenonkel ist vor Jahren aber folgendes Passiert: er stieg eines Morgens in sein Auto und fuhr, wie immer, los. Unterwegs fiel ihm ein Rad ab und die ganze Sache endete in einem äußerst häßlichen Unfall. Er hatte einen Frontalzusammenstoß mit einem LKW auf der Landstrasse. Aus dem Auto ist nichts übrig geblieben und er kann von Glück reden, dass er heute noch lebt. Das Ganze hatte einen Jahresaufenthalt im Krankenhaus, mehrere Metallplatten am Schädel und tiefe Narben zur Folge. Die Polizei hat herausgefunden, dass jemand zuvor in der Nacht die Schrauben gelockert hat um die Räder am nächsten Morgen zu klauen. Leider ist mein Onkel aber ein Frühaufsteher...

Wenn ich von fehlenden Schrauben höre muß ich immer an diese Geschichte denken. Deshalb die Frage: hast Du schöne Alufelgen?

Gruß

geraltus

Themenstarteram 18. Oktober 2009 um 13:18

Zitat:

Original geschrieben von geraltus

Ich fahre schon etwas länger als drei Tage Auto und es ist noch nie passiert, dass sich eine Mutter / Schraube am Rad gelöst hätte. Sind die Schrauben angezogen, so halten sie, bis man sie wieder löst.

Meinem Patenonkel ist vor Jahren aber folgendes Passiert: er stieg eines Morgens in sein Auto und fuhr, wie immer, los. Unterwegs fiel ihm ein Rad ab und die ganze Sache endete in einem äußerst häßlichen Unfall. Er hatte einen Frontalzusammenstoß mit einem LKW auf der Landstrasse. Aus dem Auto ist nichts übrig geblieben und er kann von Glück reden, dass er heute noch lebt. Das Ganze hatte einen Jahresaufenthalt im Krankenhaus, mehrere Metallplatten am Schädel und tiefe Narben zur Folge. Die Polizei hat herausgefunden, dass jemand zuvor in der Nacht die Schrauben gelockert hat um die Räder am nächsten Morgen zu klauen. Leider ist mein Onkel aber ein Frühaufsteher...

Wenn ich von fehlenden Schrauben höre muß ich immer an diese Geschichte denken. Deshalb die Frage: hast Du schöne Alufelgen?

Gruß

geraltus

Schlimme Geschichte, kann man nur hoffen, dass einem sowas nie passiert. Hab gestern auf Winterräder gewechselt und die sind auf Stahlfelge. Wenn hier auch irgend wann eine Schraube fehlt, weiß ich dass es nicht an den Felgen liegen kann.

Ich hatte bis gestern die serienmässigen Ford-Alus (Y-Design) drauf, also eigentlich nichts Besonderes, aber es gibt ja heut' zu Tage auch Leute, die andere wegen einem alten Handy überfallen...:mad:

Übrigens danke an alle, die ihre Meinung zu diesem Thema bislang geschrieben haben. Hat mir echt weitergeholfen, weil mir sowas vorher auch noch nie passiert ist und ich nicht genau wusste, wie ich die Situation einschätzen sollte. Nun werde ich die nächsten Wochen vor dem Losfahren immer die Radschrauben kontrollieren.....;)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Radschraube fehlt-wie kann das kommen?