Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Q6 e-tron (2022/2023): Allgemeine Diskussion

Q6 e-tron (2022/2023): Allgemeine Diskussion

Audi e-tron GE
Themenstarteram 24. November 2020 um 22:44

Es handelt sich hier um den Nachfolger des aktuellen Audi e-tron.

Laut dem aktuellen AMS-Artikel wird der Q6 e-tron ein halbes Jahr nach dem elektrischen Nachfolger des Porsche Macan erscheinen. Heißt Vorstellung wohl in der zweiten Jahreshälfte 2022, Marktstart aber vielleicht erst 2023. Beide stehen auf der neuen Plattform PPE (Premium Plattform Electric). Der Name muss zwar noch rechtlich geklärt werden, ich rechne aber nicht damit, dass der Wagen als Q5 e-tron auf den Markt kommt.

Quelle:

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Bisher ist zwar nicht von zwei Bauformen die Rede, ich rechne aber erneut mit einem klassischen SUV-Design und einem Sportback. Laut einem älteren Artikel der AutoBild ist hier nicht nur mit einem SQ6 e-tron, sondern auch einem RS Q6 e-tron zu rechnen.

Videobeitrag der AutoBild:

https://www.autobild.de/.../...g-motor-ps-reichweite-kwh-15209215.html (AutoBild-Quelle)

https://www.youtube.com/watch?v=KFvxn0uUO-M (YouTube-Quelle)

Beste Antwort im Thema

Hmmm immer dicke SUVs. Ich hätte gerne einen A4 oder A6 Etron. Aber das ist OT.

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Er wird einen haben, das steht bei Audi inzwischen fest.

Scherz beiseite, ich weiß es nicht, hoffe aber, dass man schnell erkennt, dass diese Sensorflächen nicht das Gelbe vom Ei sind und man, so schön Gleichteilestrategie für die Produktion ist, dem Kunden vielleicht doch etwas individuelleres hinstellt als nur ein größeres Gewand mit gleichem Inhalt. Einzig mir fehlt der Glaube, dass dieser Konzern so agiert.

Gretchenfrage:

Lohnt es sich (auch auf Grund der aktuell langen Lieferzeiten beim Q4) auf den Q6 zu warten oder lieber gleich auf Q4/ID.4 umsteigen?

Weiß man schon was betreffend Preis-Level beim Q6?

Ich denke dass im Jahr 2022 die Situation nicht viel besser sein wird. Nicht umsonst teilt Audi bei heutiger Bestellung eines Q4 unverbindlich 2023 mit. Auch der e-tron GT hat ähnliche Lieferzeiten.

Preis: der Q6 wird mindestens 70.000 € kosten, also mit Ausstattung und höherer Motorisierung an die 100.000€ kratzen oder gar übersteigen.

PPE Q6 und E6 sind wahrscheinlich nicht vor 2023 in Kundenhand. Vorstellung ist ja erst 2022.

PPE ist eine umfassende Neuentwicklung und hat keine Übernahmen von Taycan oder Etron GT.

Stimmt, da war ich komplett falsch informiert. Keine Ahnung woher ich die Infos hab.

PPE bekommt der Macan und darauffolgend der Q6.

@Dario27 ich weiß, Q4 und ID.4 sind keine schlechten Autos, aber jedes Mal, wenn ich an der Ladesäule stehe und dann erlebe, wie gemütlich der ID.4 lädt, bin ich froh nicht auf dieses Pferd gesetzt zu haben. Da sollte man schon genau wissen, ob man das oft macht auf der Langstrecke und man sich wirklich die Zeit gönnen kann, für mich ist ein Konzept wie ID.4 ein Familien-Langstreckenauto. Das Thema haben natürlich andere Marken auch.

Zitat:

@RGBLicht schrieb am 12. Oktober 2021 um 19:06:14 Uhr:

@Dario27 ich weiß, Q4 und ID.4 sind keine schlechten Autos, aber jedes Mal, wenn ich an der Ladesäule stehe und dann erlebe, wie gemütlich der ID.4 lädt, bin ich froh nicht auf dieses Pferd gesetzt zu haben. Da sollte man schon genau wissen, ob man das oft macht auf der Langstrecke und man sich wirklich die Zeit gönnen kann, für mich ist ein Konzept wie ID.4 ein Familien-Langstreckenauto. Das Thema haben natürlich andere Marken auch.

Ja, den e-tron kann man mit fast jedem SOC anstecken und er lädt dann immer schnell, aber so schlecht ist es mit den ID. Modellen auch nicht. Schau mal im Anhang, e-tron 55 vs. ID.4 77 kWh München - Hamburg

ID.4 77 kWh
Etron 55

Mir schon klar, dass, durch den geringeren Verbrauch auf der Langstrecke sich so ein Bild ergeben kann.

Im Gegensatz zu Dir sind meine Mitfahrer aber nicht so bereit viele Stopps zu machen und/oder lange stehen zu bleiben um zu laden. Mehr als 10, maximal 15 Minuten sind da nicht drin, darum fahre ich eher langsamer um dafür weiter zu kommen und komme meist mit einem kurzen Ladestopp aus auf meinen typischen Strecken, das wird toleriert :)

Solche Zeiten wie beim ID.4 mit 30 Minuten wären ein NoGo. Darum der Hinweis, sich dessen bewusst zu sein, dass man mit manchem EV länger steht, auch wenn man Ende womöglich genauso schnell ist. Das fühlt man anders, fahren ist, dem Ziel näher kommen, laden ist verlorene Zeit für meine MItfahrer.

In 10 min Lädt der e-tron aber auch nicht besonders viel um nennenswert weit zu kommen.

Wenn 3 Leute Pippi müssen und noch einen Kaffee trinken möchten dauert das mindestens 20 Minuten.

Das Gefühl „verlorene Zeit“ hängt natürlich von der Umgebung ab, wenn der Ladepark mitten im nichts sich befindet, dann sind 30min. wirklich ein Horror. Gibt es was zu tun ist die Zeit gefühlt sinnvoller vergangen.

Ideale Langstreckenautos sind weder der Q4 (lädt langsam) noch der e-tron (zu ineffizient), das wird erst der Q6 sein wenn dieser mit 250kw lädt und einen Verbrauch von 20kw hat, bekommt er dann noch eine 100kw Batterie wäre das das ideale Reiseauto.

Kann ich nachvollziehen. Diese 7 Minuten längere Ladezeit beim Q4 kann man einfach nicht von seinen Mitfahrern verlangen. Bei 7 Stunden Fahrzeit möchte man jede Sekunde im Sitz verbringen, da fährt man auch gern Mal langsamer.

Mit dem E-Tron kann man locker >400 km am Stück fahren, man darf nur nicht Heizen wie ein Gestörter

Das geht beim Etron 55 nur bei unter 70km/h Durchschnitt. Beim Q4 40 kannst du über 100km/h fahren. Ein großer Unterschied

Das ist mit dem ID.4 dann aber noch leichter als beim e-tron, wenn man langsam fährt. Da kommt man wesentlich weiter als 400 km. Bei dem gezeigten Beispiel sind nur 8 Minuten Unterschied beim Laden.

:) da ist sie wieder, eine Diskussion, bei der scheinbar einfach nicht akzeptiert wird, dass es Menschen gibt, die sich anders verhalten :)

Es geht ja nicht um die Nettozahlen, es gibt einfach Menschen, Mitfahrer, die haben keinen Bock darauf an einer Ladesäule zu warten, da sind 10 - 15 Minuten die Grenze des Zumutbaren. Ist was mentales würde ich sagen, denn, am Ende ist man ja zur gleichen Zeit am Ziel, aber der Weg wird einfach unterschiedlich empfunden.

Zu den 400km, habe ich ja auch schon ausprobiert, die schafft der 55erSB wenn man ca. 100 km/h auf der AB gemütlich fährt, zumindest im Sommer. Und Kaffee wird nicht getrunken :) es gibt die Biopause und die dauert bei 4 Personen 7 Minuten, ist noch ein Eis drin incl. anstellen 15 Minuten, dann war es das auch schon mit der Geduld, das waren Praxisbeispiele vom letzten Wochenende. Damit sind dann so 70 bis 120 km an Strecke drin bei normaler Fahrt (max. 130) im 55er. Das reicht für meine aktuellen Strecken um dann am Ziel anzukommen.

Am Montag hatte ich dann mal wieder eine Geschäftsfahrt mit viel Telefonitis und mich gemütlich auf der rechten Spur eingereiht, das waren dann im Schnitt über knapp 300km 16,7 kWh/100km. So kann ich aber nur alleine fahren :) Für kommt einfach raus, die Entscheidung für den 55er war die richtige Wahl, da er gerade noch so ausreichend weit kommt und an der Ladesäule einem das Gefühl gibt nicht zu viel Zeit zu verlieren, der rechte Fuß hat dann die tatsächliche Reichweite unter Kontrolle. Mit einem ID.4, war eigentlich meiner erste Wahl, wäre ich unzufrieden, denn ich hätte mir immer diese Gedanken über die verlorene Zeit gemacht. Das bestätigen mir auch Gespräche an der Ladesäule, ID Fahrer motzen nicht über die Qualität, das Navi sondern über die Zeit an der Ladesäule, ist we ein roter Faden bei den Gesprächen.

Ich kann dir da nicht Recht geben. Der Etron 55 verbraucht bei gleicher durchschnitts Geschwindigkeit von 100km/h mindestens 6kWh auf 100km mehr als der Q4. Bei Gesamtstrecken von bis zu 500km bist du mit dem Q4 schneller am Ziel, da du nur einmalig für ein paar Minuten nachladen musst. Der Etron lädt schneller, muss aber auch mehr laden.

Bei längeren Strecken hat der Etron wieder Vorteile, da bei höherem SOC schneller geladen werden kann. Wer schneller als 100km/h Durchschnitt fährt, der nimmt auch besser den Q4

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Q6 e-tron (2022/2023): Allgemeine Diskussion