ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt

Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt

Kia Ceed
Themenstarteram 5. Februar 2020 um 22:55

Hallo zusammen,

gestern fuhr ich 130km über die Autobahn.

Da es frei war, lief der Kia ständig deutlich über 200.

Dabei hat der GT über 16 l/100km verbraucht.

Nicht schlecht für so eine Hühnerbrust.

Mein Sommerauto hat 4 Liter mehr Hubraum und braucht zwei Liter weniger bei gleichem Tempo.

Hat mein GT ein Säufersyndrom oder ist das bei Euch auch so?

Er hat jetzt 5000km drauf.

Beste Antwort im Thema

Also du kannst davon ausgehen, dass jeder Motor mit vergleichbaren Referenzwerten (Zylinderzahl, Hubraum, Fahrzeuggewicht, Leistung etc.) bei Volllastfahrt sich immer so um die 15 Liter + - nehmen wird.

 

Einen V8 mit 5 Liter Hubraum als Vergleich dabei zu nehmen ist unnütz. Wer gerne überwiegend und länger jenseits von 200 Sachen auf der Autobahn unterwegs ist, wird mit mehr Hubraum und Leistung natürlich in diesem km/h-Bereich bessere oder gleichwertige Verbrauchswerte erzielen.

Wobei ich deinen Verbrauch dieses Motors mit 14 Litern bei Tempo 230 arg anzweifeln möchte, aber egal. Glückwunsch wenn`s so ist.

 

Vergleich aber mal beide Verbräuche im Stadtverkehr? Wäre genauso überflüssig!

 

Fakt ist, der GT ist (nicht nur) jenseits von 160 eine Hühnerbrust, gemessen an dem, was man sich erwartet. Da bin ich voll bei dir. Der 1.6 ist halt ein Kompromissmotor im Gegensatz zum 2.0 vom Mutterkonzern Hyundai. Leider aber nicht für den Proceed zu haben. Und der 1.6er ist kein Spritsparmodell, selbst gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen bzw. deren Motoren. Aber für mich alles noch akzeptabel im Gesamtpaket. Er sieht halt einfach Hammer aus, deswegen verzeiht man ihm Schwächen hinsichtlich Durchzug und Verbrauch.

 

Ich habe mir den Racechip verbauen lassen……damit leistet er das, was ich mir von einem Fahrzeug mit der Optik als GT eigentlich auch erwarte, und der Verbrauch bei Volllastfahrten mit durch den Chip wesentlich mehr spürbarer Leistung und Durchzug liegt dabei minimal sogar um rund 0,5 bis 1 Liter besser als vorher!!!!

………und bevor jetzt wieder 3500 Kommentare über die Garantie kommen: Ja, das ist ein Risiko. Mir aber wert. Ich habe jetzt mit Chip knapp 14.000 km auf der Uhr…….ohne jede Probleme.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Ich konnte letzten Sommer an einem Sonntag auf der A20 eine Stunde Dauervollgas geben bei nur 2 Mini Baustellen. Ansonsten ununterbrochen 220 km/h. Nicht ein mal wegen eines anderen Autos abbremsen müssen. War quasi kein Verkehr. Das hat mal richtig Laune gemacht, grade weil vor einem und hinter einem welche mitgemacht hatten und man so die ganze Zeit zusammen war.

Da muss mir auch keiner kommen mit 130 km/h ist man genauso schnell und das reicht aus. So schnell war ich noch nie zu Hause.

Themenstarteram 7. März 2020 um 20:11

Zitat:

@SydEF schrieb am 7. März 2020 um 07:23:24 Uhr:

 

170km/h Durchschnittsgeschwindigkeit :):D Wo kann man denn noch so lange am Stück ballern?

Es sind 178 kmh ;-)

Nachts zwischen München und Stuttgart geht das prima.

Zitat:

@jorel2012 schrieb am 5. Februar 2020 um 22:55:36 Uhr:

Hallo zusammen,

gestern fuhr ich 130km über die Autobahn.

Da es frei war, lief der Kia ständig deutlich über 200.

Dabei hat der GT über 16 l/100km verbraucht.

Nicht schlecht für so eine Hühnerbrust.

Mein Sommerauto hat 4 Liter mehr Hubraum und braucht zwei Liter weniger bei gleichem Tempo.

Hat mein GT ein Säufersyndrom oder ist das bei Euch auch so?

Er hat jetzt 5000km drauf.

Hallo fahre täglich 100km Autobahn .

Bei normaler fahrt 120-140 kmh sind es bei mir ca. 8.5 Liter.

Fordere ich den GT 235kmh liege ich bei knapp 12 Liter.

Da es aber genug blinde Überflieger auf der Autobahn gibt kann man es sehr selten fahren. Ständig bremsen beschleunigen macht dann keinen Spaß mehr.

Bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug jetzt 10000km auf dem Tacho

Zitat:

@Blackproceedat schrieb am 7. März 2020 um 23:42:11 Uhr:

Zitat:

@jorel2012 schrieb am 5. Februar 2020 um 22:55:36 Uhr:

Hallo zusammen,

gestern fuhr ich 130km über die Autobahn.

Da es frei war, lief der Kia ständig deutlich über 200.

Dabei hat der GT über 16 l/100km verbraucht.

Nicht schlecht für so eine Hühnerbrust.

Mein Sommerauto hat 4 Liter mehr Hubraum und braucht zwei Liter weniger bei gleichem Tempo.

Hat mein GT ein Säufersyndrom oder ist das bei Euch auch so?

Er hat jetzt 5000km drauf.

Es ist halt ein allgemeiner Irrtum, dass man denkt, dass Motoren mit kleinerem Hubraum dann weniger verbrauchen. Nein, da sind die großvolumigeren Motoren oftmals nicht schlechter, manche sogar sparsamer.

Was am Getriebe liegt, also an der Übersetzung. Wahrscheinlich fettet der Motor hier auch an.

Es geht auch ohne. Es gibt 1,5l Motoren die bei 210 nicht über 15l hinaus kommen. Ein 2l Diesel liegt da auch bei 13l.

Der 1.6 er im GT ist einfach kein Sportsparwunder. Im Gegenteil. Im Vergleich zur Konkurrenz ist er eher ein Trinker. Der 2.0 im Hyundai verbraucht bei deutlicher Mehrleistung nicht wirklich mehr Sprit. Ich finde das der Motor die größte Schwachstelle im proceed GT ist.

Ja, aber das weiß man doch. Ich habe hier mitgelesen, Probe gefahren, bei facebook die Gruppen verfolgt, youtube Videos angeschaut.

Und dann trifft man diese Entscheidung doch bewusst. Der GT macht halt aber auch super viel Spaß. Ich würde sogar sagen, dass er einem regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Ich zB sehe das dann nicht als “Schwachstelle“. Vielleicht als kleines contra. Aber es ist ja immer die Frage ob es einem das Wert ist.

Spritsparen kann ich mit einem PHEV oder HEV natürlich mehr. Oder mit einem kleinen VW up oder so.. Und ja: mein aktueller VW 1,4 TSI 160PS braucht auch knapp 1-2l weniger.

Verstehe mich nicht falsch: Du hast mit deiner Grundaussage ja recht. Der Verbrauch ist einen Ticken zu hoch.

Mir persönlich ist das so schnuppe. Denn es kommt ja auch immer drauf an wie man das Auto bewegt. Man muss ja nicht ständig 18l wegpusten :)

Das Auto ist so schön. Von außen. Von innen. Vom Sound. Auch Musikanlage gut. Tolles Digital Display. Ich mag so viel an dem Auto, dass ich gar nicht mehr auf den Anruf warten kann, dass er endlich da ist. :)

Ich wünsche dir mit deinem allzeit gute Fahrt!

Hab einen tollen Sonntag.

Also der Motor ist ok, er macht seinen Dienst und er ist robust. Mir sind keine großen Klagen über den 1.6er bekannt. Daher ist er sicher nicht die größte Schwachstelle.

Aber auf der anderen Seite einfach mal die Frage in den Raum gestellt: was erwartet ihr denn von einem 1.6er dem 204 PS entlockt werden? Drehmoment und Elastizität wie beim 3.0er? Also ich habe schon schlechtere Motoren gefahren.

Und bei einem 1.6er Vollgas verbraucht man halt keine 10 Liter und darf es auch nicht erwarten. Das macht auch ein 2.0er nicht. Der Motor macht das was er soll und er kann auch die Verbrauchsvorgaben einhalten, wenn die Bedingungen stimmen. Zwischen 5,9 und 1x, 0 ist alles drin.

Wenn man eine Rennmaschine sucht, dann weiß man doch, dass ein 1.6er mit 204 PS nicht das erfüllt wie ein 6-Zylinder oder eine Maschine mit 300 + PS.

Ich will den GT auf keinen Fall runter machen, versteht mich bitte nicht falsch. Ich freue mich jeden Tag über meinen proceed GT. Nur objektiv betrachtet ist das der einzige negative Punkt der mir zu dem Wagen einfällt. Wahrscheinlich ist das sogar ein Kompliment für den Wagen :-)

Mir gefällt der Wagen trotzdem super gut und würde ihm immer eine Kaufempfehlung aussprechen. Der Motor ist einfach das einzig negative was mir zu ihn einfällt. Und da es in dem Thread um das Thema Spritverbrauch geht, fand ich es passend mich darüber zu äußern.

Der 1.6 trinkt gerne etwas mehr als seine Mitbewerber. Nichtsdestotrotz ist der Proceed ein spitzen Auto das ich mir immer wieder kaufen würde.

Können wir uns drauf einigen, dass das schon meckern auf extrem hohen Niveau ist :)

OK :-)

Ich verstehe es auch. Nur nenn mir mal einer einen Mitbewerber, der real wesentlich! besser im Verbrauch ist. Von was reden wir da? 0,x?

Z.b. den 2.0 im Hyundai i30 N

Den 2.0 tfsi aus dem Hause VW...

Den 2.0 tfsi bin ich im Schnitt mit knapp 1L weniger gefahren. Das Fahrzeug hatte aber 290 PS und 380 nm. Von der Fahrleistung her gefühlt eine andere Welt.

Eben, mehr Drehmoment und etwas mehr Hubraum. Aber wie gesagt, der 1,6er macht es doch ordentlich. Ob da nun 1 Liter mehr oder weniger durchgepeitscht werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt