ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt

Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt

Kia Ceed
Themenstarteram 5. Febuar 2020 um 22:55

Hallo zusammen,

gestern fuhr ich 130km über die Autobahn.

Da es frei war, lief der Kia ständig deutlich über 200.

Dabei hat der GT über 16 l/100km verbraucht.

Nicht schlecht für so eine Hühnerbrust.

Mein Sommerauto hat 4 Liter mehr Hubraum und braucht zwei Liter weniger bei gleichem Tempo.

Hat mein GT ein Säufersyndrom oder ist das bei Euch auch so?

Er hat jetzt 5000km drauf.

Beste Antwort im Thema

Also du kannst davon ausgehen, dass jeder Motor mit vergleichbaren Referenzwerten (Zylinderzahl, Hubraum, Fahrzeuggewicht, Leistung etc.) bei Volllastfahrt sich immer so um die 15 Liter + - nehmen wird.

 

Einen V8 mit 5 Liter Hubraum als Vergleich dabei zu nehmen ist unnütz. Wer gerne überwiegend und länger jenseits von 200 Sachen auf der Autobahn unterwegs ist, wird mit mehr Hubraum und Leistung natürlich in diesem km/h-Bereich bessere oder gleichwertige Verbrauchswerte erzielen.

Wobei ich deinen Verbrauch dieses Motors mit 14 Litern bei Tempo 230 arg anzweifeln möchte, aber egal. Glückwunsch wenn`s so ist.

 

Vergleich aber mal beide Verbräuche im Stadtverkehr? Wäre genauso überflüssig!

 

Fakt ist, der GT ist (nicht nur) jenseits von 160 eine Hühnerbrust, gemessen an dem, was man sich erwartet. Da bin ich voll bei dir. Der 1.6 ist halt ein Kompromissmotor im Gegensatz zum 2.0 vom Mutterkonzern Hyundai. Leider aber nicht für den Proceed zu haben. Und der 1.6er ist kein Spritsparmodell, selbst gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen bzw. deren Motoren. Aber für mich alles noch akzeptabel im Gesamtpaket. Er sieht halt einfach Hammer aus, deswegen verzeiht man ihm Schwächen hinsichtlich Durchzug und Verbrauch.

 

Ich habe mir den Racechip verbauen lassen……damit leistet er das, was ich mir von einem Fahrzeug mit der Optik als GT eigentlich auch erwarte, und der Verbrauch bei Volllastfahrten mit durch den Chip wesentlich mehr spürbarer Leistung und Durchzug liegt dabei minimal sogar um rund 0,5 bis 1 Liter besser als vorher!!!!

………und bevor jetzt wieder 3500 Kommentare über die Garantie kommen: Ja, das ist ein Risiko. Mir aber wert. Ich habe jetzt mit Chip knapp 14.000 km auf der Uhr…….ohne jede Probleme.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Definitiv Säufersyndrom

Habe aber auch schon mal 14,8l auf 100km verbraucht. Bei knapp 1000km auf der Uhr und testen, was er kann.

Fahr doch mal mit deinem Sommerhuhn Vollgas und Vergleiche dann nochmal.

Dass der GT bei 220 Vollgas mehr verbraucht als jeder V8 mit 4 Liter aufwärts Hubraum, der sich bei 220 langweilt, ist doch klar.

Ist ja der selbe Vergleich wie wenn ich mit dem Picanto 170 fahre, dabei 11 Liter verbrauche und sich der GT bei gleichem Tempo nur 8 Liter gönnt.

Ist bei mir leider auch so (hab allerdings auch das Problem der "schubartigen Beschleunigung").

Hatte gestern auch eine längere BAB Fahrt mit wenig Verkehr und konnte da mal für ca. 25km "stehen lassen" (zw. 228-238 Tacho). Da nimmt meiner etwas über 19 Litern (E10, 7. Gang, Rückenwind, ebene Strecke).

Den höchsten Durchschnittsverbrauch von Tankfüllung zu Tankfüllung auf einer BAB-Fahrt hatte ich mit 15,35l/100km auf einer Strecke von 257km (inkl. Baustellen und Tempolimitbereichen).

Zitat:

@skunky2003 schrieb am 5. Februar 2020 um 23:12:22 Uhr:

Ist ja der selbe Vergleich wie wenn ich mit dem Picanto 170 fahre, dabei 11 Liter verbrauche und sich der GT bei gleichem Tempo nur 8 Liter gönnt.

Sind die 8 Liter realistisch oder war das nur ein xy Beispiel?

Wenn real, dann hat Kia da tollen Job gemacht.

Zitat:

@hmm...egal schrieb am 6. Februar 2020 um 07:23:58 Uhr:

Zitat:

@skunky2003 schrieb am 5. Februar 2020 um 23:12:22 Uhr:

Ist ja der selbe Vergleich wie wenn ich mit dem Picanto 170 fahre, dabei 11 Liter verbrauche und sich der GT bei gleichem Tempo nur 8 Liter gönnt.

Sind die 8 Liter realistisch oder war das nur ein xy Beispiel?

Wenn real, dann hat Kia da tollen Job gemacht.

Bei mir sind es 8.01 Liter ausgerechnet.

Bordcomputer zeigt da 8.3 Liter.

Viel Stadt und wo es geht auch recht zügig.

Zitat:

@Djambo schrieb am 6. Februar 2020 um 07:53:38 Uhr:

Zitat:

@hmm...egal schrieb am 6. Februar 2020 um 07:23:58 Uhr:

 

Sind die 8 Liter realistisch oder war das nur ein xy Beispiel?

Wenn real, dann hat Kia da tollen Job gemacht.

Bei mir sind es 8.01 Liter ausgerechnet.

Bordcomputer zeigt da 8.3 Liter.

Viel Stadt und wo es geht auch recht zügig.

Er meint den Verbrauch bei 170km/h, nicht deinen Durchschnittsverbrauch. Bei längeren Etappen im Bereich von 170km/h würde ich eher auf 10/11 Liter tippen.

Zitat:

@SydEF schrieb am 6. Februar 2020 um 08:30:49 Uhr:

Zitat:

@Djambo schrieb am 6. Februar 2020 um 07:53:38 Uhr:

 

Bei mir sind es 8.01 Liter ausgerechnet.

Bordcomputer zeigt da 8.3 Liter.

Viel Stadt und wo es geht auch recht zügig.

Er meint den Verbrauch bei 170km/h, nicht deinen Durchschnittsverbrauch. Bei längeren Etappen im Bereich von 170km/h würde ich eher auf 10/11 Liter tippen.

Genau, mir ging es um den Verbraucht bei 170km/h. ;)

Bin heute nacht auch 40km Autobahn gefahren und hab ihm richtig die Sporen gegeben, hatte auch 15,5 Liter Durchschnitt. Der Gesamtschnitt auf 10.000km liegt bei 9,3 Liter.

Niedrigstes was ich bisher hatte waren 6,7 Liter auf 60km Landstraße.

Zitat:

@hmm...egal schrieb am 6. Februar 2020 um 08:42:03 Uhr:

Zitat:

@SydEF schrieb am 6. Februar 2020 um 08:30:49 Uhr:

 

Er meint den Verbrauch bei 170km/h, nicht deinen Durchschnittsverbrauch. Bei längeren Etappen im Bereich von 170km/h würde ich eher auf 10/11 Liter tippen.

Genau, mir ging es um den Verbraucht bei 170km/h. ;)

...ups :D

Also du kannst davon ausgehen, dass jeder Motor mit vergleichbaren Referenzwerten (Zylinderzahl, Hubraum, Fahrzeuggewicht, Leistung etc.) bei Volllastfahrt sich immer so um die 15 Liter + - nehmen wird.

 

Einen V8 mit 5 Liter Hubraum als Vergleich dabei zu nehmen ist unnütz. Wer gerne überwiegend und länger jenseits von 200 Sachen auf der Autobahn unterwegs ist, wird mit mehr Hubraum und Leistung natürlich in diesem km/h-Bereich bessere oder gleichwertige Verbrauchswerte erzielen.

Wobei ich deinen Verbrauch dieses Motors mit 14 Litern bei Tempo 230 arg anzweifeln möchte, aber egal. Glückwunsch wenn`s so ist.

 

Vergleich aber mal beide Verbräuche im Stadtverkehr? Wäre genauso überflüssig!

 

Fakt ist, der GT ist (nicht nur) jenseits von 160 eine Hühnerbrust, gemessen an dem, was man sich erwartet. Da bin ich voll bei dir. Der 1.6 ist halt ein Kompromissmotor im Gegensatz zum 2.0 vom Mutterkonzern Hyundai. Leider aber nicht für den Proceed zu haben. Und der 1.6er ist kein Spritsparmodell, selbst gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen bzw. deren Motoren. Aber für mich alles noch akzeptabel im Gesamtpaket. Er sieht halt einfach Hammer aus, deswegen verzeiht man ihm Schwächen hinsichtlich Durchzug und Verbrauch.

 

Ich habe mir den Racechip verbauen lassen……damit leistet er das, was ich mir von einem Fahrzeug mit der Optik als GT eigentlich auch erwarte, und der Verbrauch bei Volllastfahrten mit durch den Chip wesentlich mehr spürbarer Leistung und Durchzug liegt dabei minimal sogar um rund 0,5 bis 1 Liter besser als vorher!!!!

………und bevor jetzt wieder 3500 Kommentare über die Garantie kommen: Ja, das ist ein Risiko. Mir aber wert. Ich habe jetzt mit Chip knapp 14.000 km auf der Uhr…….ohne jede Probleme.

Zitat:

@skunky2003 schrieb am 5. Februar 2020 um 23:12:22 Uhr:

Fahr doch mal mit deinem Sommerhuhn Vollgas und Vergleiche dann nochmal.

Dass der GT bei 220 Vollgas mehr verbraucht als jeder V8 mit 4 Liter aufwärts Hubraum, der sich bei 220 langweilt, ist doch klar.

...

Ist das überhaupt so klar? Warum?

Wenn, dann liegt es alleine an der Übersetzung. Der V8 muss dann extrem niedrig drehen und das Drehmoment dazu auch bereitstellen.

Mein aktueller Benziner will 15l bei Tacho 210. Aber 20l sind auch noch gut, darüber sind es schlechte Motoren.

Übrigens, selbst ein Diesel liegt da bei ~13l

Man sollte auch differenzieren was Vollgasfahrt bedeutet. 100km durchgehend durchgetreten oder mit Zwischenverkehr/kurzen Auslaufphasen.

Hatte vor meinem Proceed einen M135 BMW der auf 430 PS lief. Der hat sich bei Vollgasetappen mit 14-16 Litern/100km begnügt. Wenn Verkehr vorhanden war und nicht die ganze zeit Vollstoff gegeben werden konnte hat es sich in Richtung 9-12 Litern bewegt. Warmgefahrener Motor natürlich vorausgesetzt.

Eben, Vollgas bei Vmax ist hoch.

Beschleunigen/bremsen ist meist geringer, aber auch deutlich langsamer. Am besten ist immer so schnell zu fahren, wie man ohne bremsen durchkommt. Alles andere erhöht den Verbrauch ordentlich, aber nur noch wenig den Zeitvorteil.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT - Verbrauch bei Vollgasfahrt