ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Probleme nach einbau vom BOV Typ1

Probleme nach einbau vom BOV Typ1

Themenstarteram 25. März 2004 um 15:04

Hallo,

habe mir gestern ein Bov Typ 1 in meinen 225er eingebaut. Hört sich auch lustig an. In niedrigen drezahlen, scheint er auch besser Ladedruck aufzubauen, fühlt sich zum zumindest leistungsmässig so an. Aber leider geht beim Fahren die Motordiagnose im Cockpit an. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder weis jemand rat ?

Vielen dank im Vorraus..

Grüsse an alle TT´ler

Ähnliche Themen
22 Antworten

das war ja mal meins! dann scheint´s ja angekommen zu sein;)

notlauf durch BOV Typ1 ? Hab ich noch nicht gehabt?! Wann geht die Leuchte denn an? Immer, oder nur im Fahrbetrieb? Du hast aber nicht zufällig den Stecker vom LMM abgezogen? Und das Loch im Saugschlauch, wo das Popoff vorher drin war hast du auch gut verschlossen?!

Themenstarteram 26. März 2004 um 5:04

Also, den Stecker vom Lmm hatte ich nicht ab. Der Übriggebliebene schlauch, war auch gut verschlossen, und Die Lampe geht ganz unwillkürlich beim Fahren an. Leider. Beim Neustart des Motors ist Sie dann wieder aus.

Hm, was hattest du noch gleich für ein Modell/Baujahr?

da das Abblasventil (egal ob Serie oder nicht) kann es eigentlich nciht sein, dass das steuergerät einen "fehler" an diesem Ventil erkennt, sprich, ein anderes als die serie verbaut wurde. tritt das aufleuchten der lampe denn nu beim gaswegnehmen auf? dann könnte es doch sein, dass die lambdasonde die kurzzeitige gemischüberfettung bei einsatz eines offenen ventiles bemerkt und alarm schlägt. da das hier aber noch NIE aufgetreten ist, würde ich (als relativ wackelige Ferndiagnose) mal darauf tippen, dass deine Lambdasonde vielleicht bereits kurz vorm Exitus ist und sowieso schon verfälschte Werte ans STG liefert. In Summe mit der Überfettung liegen die Werte dann unter Umständen jenseits von Gut und Böse.

Also, dass das Ventil nicht dicht hält oder sowas, könnte, selbst wenn es so wäre, nicht das Problem sein, denn wenn ein Serienvetnil Ladedruck flöten gehen lässt, dann merkt man das ja auch nur über das Popometer. Aber du schreibst ja auch, dass du keinen Leistungsverlust bemerkst?!

Das doffe ist jetzt, dass du deine Werkstatt nciht fragen brauchst, weil die soweiso den Fehler auf´s BOV schieben. Ist der fehler den weg, wenn du das Serienventil wieder einbaust? Wenn es dann auch noch da ist, ist es vielleicht einfach Zufall, dass gerade nach dem Einbau des BOV die Meldung erscheitn. Ansonsten: fahr doch mal in die Werkstatt, lass die Fehlermeldung auslesen (natürlich vorher seirenventil wieder zurückrüsten und sagen, du hättest da mal so eine Leuchte gesehen, die jetzt nicht mehr leuchtet...) und dann schaú´n wir mal weiter.

Themenstarteram 26. März 2004 um 20:45

Also, der Fehler tritt nur auf wenn das Ventil drin ist. Aber ganz sporadisch. Also nicht nur beim beschleunigen, oder gaswegnehmen etc. Bj. meines TT´s ist 99 aber Modell 2000 und hat 165kw. Die Lambdasonde ist erst vor ca. einem halben Jahr gewechselt worden, daher würde es mich wundern, wenn die schon wieder einen Knacks hätte. Die einzige Erklärung, die Für das Phänomen vorstellen könnte, währe das noch an Dem Übriggebliebenen Schlauch steckende Serienventil. Wenn das tatsächlich defekt ist, könnte das Vieleicht den Fehler verursachen ? Werde das am Wochenende wohl mal testen...

du hast was gemacht??????????? übriggebliebener schlauch? Serienventil? Was zum teufel hast du getan?

der Schlauch, der vom druckrohr rüber kommt und zum popoff geht, ist der, wo das BOV dran muss. Das Loch im Saugschlauch ist zu verschliessen und der kleine Schlauch, der oben auf dem serienpopoff sitzt muss oben an den kleinen nippel des BOV. Das serienteil muss raus (bleibt ja auch nix über, wo das dran sein könnte). mach da mal ein foto von und fahre blos nciht. du machst da was gewaltig falsch.

Themenstarteram 27. März 2004 um 9:41

Dort wo das Serienventil im ansaugschlauch steckt, hab ich das einfach Steckenlassen. Das Bov war schon richtig angeschlossen, ich habe nur im Prinzip das Serienventil als Verschlussstopfen missbraucht.

Du hast also quasi eine PopOff-Reihenschaltung gebaut? LOL!!!!

Wenn ich Ahnung von Motoren hätt, hätt ich vieleicht auch schon ein Blow Off drin (oder gerade dann nicht:-)), aber warum um Himmelswillen knaupt man an so nem teuren Motor einfach so rum ohne einen Schimmer wie der Einbau funzt?

 

Mein Tip: Bau das Originale wieder ein, ausser das Geräusch, welches man mit einem offenen K&N auch fast hat macht das Ding laut unzähliger Tests und Einträgen in unzähligen Foren nur Stress. Also K&N rein, hoffen das das Öl deinen LMM nicht fetzt und erfreuen am Sound.

@ruffrydertt:

die frage hast du warscheinlich schon zigmal gehört: ich dachte mit dem 225er bekommt man keine abe für den eisenmann stufe 3.....ich wollte mir auch dieses jahr nen eisenmann kaufen und hatte mich schon damit abgefunden, das ich max. stufe 2 verbauen kann.....????

Themenstarteram 27. März 2004 um 10:26

Natürlich weis ich wie der Einbau funzt. Das Serienventil war ja auch ohne !! Funktion. Ich hatte nur einfach keinen Stopfen für den Schlauch der zum Ansaugschlauch geht. Dort ist ja auch das Serienventil angeschlossen. Ich habs dort nur als Stopfen belassen. Steuer- und Druckleitung waren am BOV korrekt ngeschlossen !!

BOV´s sind nicht so schlecht, wie viele denken. Lediglich im Übergangsbereich, wenn das Ventil zwischen öffnen und schließen wechselt, kann es zu verstärktem Ruckeln kommen (nicht schlimm und kaum spürbar, ist bei defektem Sereinventil viel schlimmer). Ein gutes Bov ist immer noch besser als ein schlechtes geschlossenes, ist nunmal so. Lediglich der Sound ist gewöhnungsbedürftig, klingt meiner meinung nach erst richtig gut, wenn man deutlich über ein bar ladedruck hat.

das Serienventil als Stopfen würde ch mal schnell wegtun, weil es ohne den Druck von Drcukrohr nicht wirklich dichthält und, wie du schon sagst, auch nicht mehr ganz i.O. ist. Da zeiht der Motor sich falschluft, die ungefiltert ist. Und noch schlimmer: er zieht die luft hinter dem LMM, was Gemischabmagerung und geschmolzene Ventil nach sich zieht. Also: raus damit. Wenn du keinen Stopfen zur Hand hast, dann säge doch einfach ein Stück von einem Besensteil ab, reibe ihn mit etwas speiseöl ein und stekce ihn in die Suagschlauchöffnunh, wo jetzt das serienventil drinne steckt. Schlauchschelle drum, fertig. Aber bitte darauf achten, dass der Stopfen mindestens 25 mm druchmesser hat, sonst sitzt er locker und kann angesaugt werden. Dann hast du aus deinem lader einen hexler gebaut und dein motor ist hin.

Ich hab ein Gutachten für die Stufe 3. vorgestern hab ich ihn eingetragen bekommen, ohne Probleme!

Gutachten gibts so weiss ich weiss nicht bei Eisenmann sondern nur bei SAT.

Aber es rentiert sich! Brabelt ganz brutal! Ist schon fast zu laut für nen Roadster! Aber ich wollts ja so! :-) Versuch morgen mal ne Soundfile mit meiner Digicam zu machen...

Aber jetzt genug sonst wirds off Topic!

War ja auch nicht bös gemeint! Hat sich nur lustig angehört mit den 2 Ventilen! :-)

Hoffen wir es klappt! Kannst ja deine Erfahrungen mal posten!

Zitat:

Original geschrieben von RuffRyderTT

Du hast also quasi eine PopOff-Reihenschaltung gebaut? LOL!!!!

Wenn ich Ahnung von Motoren hätt, hätt ich vieleicht auch schon ein Blow Off drin (oder gerade dann nicht:-)), aber warum um Himmelswillen knaupt man an so nem teuren Motor einfach so rum ohne einen Schimmer wie der Einbau funzt?

 

Mein Tip: Bau das Originale wieder ein, ausser das Geräusch, welches man mit einem offenen K&N auch fast hat macht das Ding laut unzähliger Tests und Einträgen in unzähligen Foren nur Stress. Also K&N rein, hoffen das das Öl deinen LMM nicht fetzt und erfreuen am Sound.

autsch!

also ich hatte kurzzeitig nen offenen k&n drin und die karre hörte sich nur noch kaputt an....!

von negativen erfahrungen mit dem bov kann ich nicht´s berichten und wäre mir mal auch nicht´s sonderliches bekannt. ich fahre mein´s seit einem halben jahr und es verrichtet wunderbar seinen dienst und ich bin hochzufrieden. ich hatte es sogar bei der hauptuntersuchung ohne probleme drin... das ding gehört ja schon fast allein wegen dem design und dem zischen in das auto... ;-)

so long... ein schönes wochenende @all

So unterschiedlich können Erfahrungen sein!

Das BOV hab ich persönlich noch nicht gehört ( nur bei E-Bay auf der seltsamen Seite), sondern nur Kommentare gelesen und diese waren fast nur negativ.

Der K&N hört sich (bei mir) nur Hammergeil an! Nicht kaputt! :D

Wo kommst du her? Der Sound würd mich ja mal interessieren! Versuche heute mal Soundfile von Auspuff ( Ist für dich ja nicht nötig) und Lufti zu machen!

was ist denn die seltsame seite bei ebay? welche schlechten erfahrungen haben bov-user denn gemacht? das vetnil ist natrülich kein hammerteil aber für kleines geld ist das echt ok, vorrausgesetzt, man fährt keinen chip.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Probleme nach einbau vom BOV Typ1