ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Probleme mit dem Fernlichtassistent speziell der Kamera

Probleme mit dem Fernlichtassistent speziell der Kamera

Opel Astra K
Themenstarteram 22. Januar 2017 um 19:29

Ich komme jetzt gerade von einer eineinhalb stündigen Fahrt und 130 km nach Hause. Mir haben da relativ viele entgegenkommende die Lichthupe gezeigt weil mein automatischer Fernlichtassistent rumgesponnen hat. Das Fernlicht ging entweder gar nicht aus oder es ging aus aber beim dritten Fahrzeug im Gegenverkehr wieder an. Ich habe das automatische Fernlicht ausgelassen.

In der Garage sah ich dann, dass der Bereich auf der Innenseite der Frontscheibe vor der Kamera beschlagen war (siehe Bild). Die Außentemperatur beträgt zur Zeit -10°C und die Innenraumtemperatur war auf 25°C eingestellt. Also ganz Astrein scheint das nicht zu sein. Man kommt da ja nicht mal ran um den Bereich wieder sauber zu bekommen.

Ich war erst am Samstag bei meinem Händler um ein Problem mit dem Radio zu melden. Ich höre während der Autofahrt Das Ding und dabei kackt das Radio im DAB-Modus bei den Verkehrsfunkmeldungen ab und geht in eine Art Sendesuchlauf über und lässt sich auch nicht mehr stoppen. Das Problem kennen sie so nicht und dann noch die entschuldigende Frage was sie tun sollen. Ich habe gesagt sie sollen das mal an Opel melden weil die Aussage einfach den Sender nicht mehr zu hören inakzeptabel ist.

20170122-184123
Ähnliche Themen
118 Antworten
Themenstarteram 31. Januar 2018 um 21:43

War bei mir quasi 1:1 genauso. Auf der Heimfahrt von Heidenheim in Richtung Würzburg ist der Bereich vor der Kamera nie frei geworden. Folge war ein nicht funktionierender Fernlichtassistent.

Den Fragebogen habe ich bereits auch schon ausgefüllt ohne größere Rückmeldung.

Entweder ist die Kunststoffblende welche den ganzen oberen Scheibenbereich bedeckt so dicht, dass da gar keine Luft ankommt. Dann kann die Defrostfunktion 1 Stunde blasen und nichts kommt oben an.

Und beim 2ten Mal war die Scheibe aufgrund minus 4 Grad zugefroren und trotz einer halbstündigen Fahrt blieb der Scheibenbereich vor der Kamera bis in die heimische Garage beschlagen.

Gibt's denn vllt mittlerweile mehr Infos zur geänderten Trägerplatte?

Gibt's vllt schon eine Abhilfenummer o.ä.?

Zitat:

@sstteeffaannbb schrieb am 31. Januar 2018 um 21:29:28 Uhr:

Ich hatte letztes Jahr mal den Wagen in der Werkstatt deswegen, hierbei musste ich Fragebögen ausfüllen und mein Mechaniker hat nur von Opel die Anweisung bekommen den Bereich um die cam hinterm Plastik ordentlich zur reinigen.

Ich würde es verstehen wenn ich nur kurzstrecke fahre oder extreme Körperausdünstungen hätte..

Beschlag (also tröpfchenförmig kondensierendes Wasser) sammelt sich zuerst an Kondensationskeimen, idR Staubkörnern. Eine saubere Scheibe beschlägt also wesentlich schwerer als eine auf der Staub liegt. An die Stelle vor der Kamera kommt man jedoch nicht für eine Reinigung heran, zudem ist sie eigentlich abgedichtet und sollte deshalb weniger verschmutzen.

MfG BlackTM

Das Bild war nach einer 40 Minuten Autofahrt. Die ersten 20-30 Minuten ging die camera ohne Probleme.

Mein Auto stand vorher 5 Tage unter einer Schnee Decke, deswegen nicht wundern, dass da immer noch angefrohrener Schnee drauf liegt. Im Süden ist das so!

Dsc_2538.jpg
Themenstarteram 1. Febuar 2018 um 6:56

Ich sag's ja. Das sieht aus, wie wenn die Luft im Gehäuse vor der Kamera eingeschlossen ist. Es findet überhaupt kein(e) Luftaustausch/ -zirkulation statt.

Und so wie es lese, hätten Astras mit dem Baujahr 2018 keine derartigen Probleme was aber noch nicht aussagekräftig ist.

Verbesserte Kamerahalterung mit zusätzlichem Schaumstoff für KW 8/2018 erwartet.Teilenummer 39169649.

was hilft zusätzlicher schaumstoff.?? es müsste doch eigentlich besser belüftet sein, so bringt man die Feuchtigkeit doch wieder nicht aus dem Gehäuse...

Wenn die Abdichtung funktioniert, dann ist dort nicht mehr Feuchtigkeit im Bereich als beim Einbau drin war, also ggf. so wenig damit dort nichts kondensiert. Eigentlich wird die Kamera im Betrieb auch selbst schon recht warm, was Beschlag vermeidet. Das macht das etwas merkwürdig dass es soweit kommt.

MfG BlackTM

Naja die Herrn Ingenieure werden wohl schon wissen was sie da basteln :D

Themenstarteram 1. Febuar 2018 um 20:16

Learning by doing oder Jugend forscht. Na ja, wenn zum Schluss was dabei rauskommt dann ist's doch gut.

Diesmal mache ich alles richtig. Mindestens vier Jahre warten vor dem Kauf des neuen Astras :-)

Zitat:

@ingoK. schrieb am 1. Februar 2018 um 20:54:41 Uhr:

Diesmal mache ich alles richtig. Mindestens vier Jahre warten vor dem Kauf des neuen Astras :-)

Das hatte ich auch vor, nur neuer Wagen stand an und ein J-St stand schon zuhause, da wollte i keinen zweiten daneben stellen.

Sag ich mir auch, bei anderen Herstellern gibt es so was auch....

 

Wegen der Kamera war ich heute in der Werkstatt, der Meister hat mich schief angeschaut und im Netz gesucht, gleich im Werk angerufen und ein Satz für mich bestellt. Er ruft mich an, wenn das kit da is meint er.

Mrin Kollege meinte, er hatte es in seinem Toyota au gehabt, dann musste er das Auto einen Tag in der Werkstatt lassen.

Die haben ihm dann eine Heizung an die Kammera gebaut. Seit dem hat er nie wieder Probleme gehabt damit.

Den Kit gibt es also schon?

Bezüglich des Ur-Problems sollte sich doch eine Kamera Heizung nachrüsten lassen. Bei VW wird eine keilförmige durchsichtige Heizfolie verbaut. Da die Kameras ja keine Eigenentwicklungen sind sondern von Bosch und Co. kommen, könnte man da vermutlich was passendes finden. Einen Ansteuerung könnte man mit etwas technischem Verständnis relativ einfach bauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Probleme mit dem Fernlichtassistent speziell der Kamera