ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Probleme mit Batterie trotz Wechsel

Probleme mit Batterie trotz Wechsel

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 31. August 2014 um 17:02

Hallo

Ich habe einen A6 3.2 FSI Avant Quattro aus dem Jahr 2006.

Anfang des Jahres hatte ich Probleme mit der Batterie. Erst war sie fast runter und ich konnte den Wagen kaum noch starten, 1 Tag später ging dann garnichts mehr. Ich habe daraufhin eine Original Neue Audi Batterie einbauen lassen. Soweit so gut ... doch ca. 2 Wochen später wollte ich das Fahrzeug wieder starten, doch hatte schon beim aufschliessen mit dem Schlüssel via Funk Probleme. Nix ging mehr. Selbst das Display (nach manuellem aufschliessen) lies sich nicht starten.

Wurde daraufhin wieder in die Werkstatt geschleppt, dort hat man die Batterie aufgeladen und sämtliche Spannungen unter die Lupe genommen. Ergebnis = alles tip top, so wie es sein soll. Sie konnten sich die leere Batterie nicht erklären - der Mitarbeiter erklärte mir aber, er habe selbst einen A6 und 1x jährlich genau das gleiche Problem. Danach lief es ohne Probleme - bis gestern.

Nun ... ca. ein halbes Jahr nach dem Ganzen kam plötzlich im Display die Meldung: Starten Sie das Fahrzeug oder der Bildschirm etc. wird nach 2-3 min automatisch abgeschaltet. Daraufhin sagte mir die Ladeanzeige der Batterie noch 10%. Danach ca. nach einer halben Stunde Fahrt war ich wieder bei 90%. Am Ende des Tages gestern habe ich das Fahrzeug ausgemacht mit 100% voller Batterie (laut Anzeige). Nach einer Nacht zeigte er mir heute wieder nur 10% an. Daraufhin bin ich wieder kurz gefahren und nach ca. 15 Minuten habe ich bei 30 % wieder ausgemacht.

Habt ihr noch eine Idee woran es liegen könnte? Mich hat einfach nur gewundert, dass trotz der 10% laut Anzeige, der Motor ohne jegliche Probleme startete (hat nicht länger gebraucht als sonst). Kann es evtl. der Batteriemanager sein dass es "nur ein Anzeigeproblem" ist? Das Fahrzeug wird fast täglich bewegt, es kann also fast nicht die Batterie sein.

Freue mich auf eure Antworten.

Gruss

Ähnliche Themen
22 Antworten

@4F-Devil:

Fast 30 Ah für einmal Motor starten erscheint mir recht heftig - 30Ah heisst eine Stunde lang 30A und der Motor startet normal innerhalb 2-3 Sekunden....

@Senti:

Der Link wurde doch schon vor meinem Zitat gelöscht oder nicht ? wenn nicht kann ich es auch nicht ändern aber die MT-Moderation verlangt ganz schön viel von seinen Usern. Wenn man vor jedem Zitat erst die Links von anderen Usern auf Gültigkeit überprüfen muss dann verzichte in Zukunft lieber auf Zitate... :)

am 31. August 2014 um 23:02

Es scheint vielleicht bisschen komisch aber das gleiche problem hatte ich damals an mein golf 4 und es hat sich raus gestellt dass es von defekte glühkerzen kam.

Auto aus, 5min radio an oder 10min scheinwerfer an vergessen. Konnte ich schon nicht mehr starten. Am sonsten hatte es grad noch gereicht, zu starten. Neue batterie rein nach höchstens 1 monat das gleiche wieder von vorne. Seit dem glühkerzen wechseln, hatte ich keine probleme mehr.

Ich hätte nie gedacht dass sowas von glühkerzen kommen könnte. Einfach mal überprüfen ob alle in ordnung sind. Damit man es ausschließen kann.

Zitat:

Original geschrieben von Atomickeins

@4F-Devil:

Fast 30 Ah für einmal Motor starten erscheint mir recht heftig - 30Ah heisst eine Stunde lang 30A und der Motor startet normal innerhalb 2-3 Sekunden....

@Senti:

Der Link wurde doch schon vor meinem Zitat gelöscht oder nicht ? wenn nicht kann ich es auch nicht ändern aber die MT-Moderation verlangt ganz schön viel von seinen Usern. Wenn man vor jedem Zitat erst die Links von anderen Usern auf Gültigkeit überprüfen muss dann verzichte in Zukunft lieber auf Zitate... :)

Mit dem starten hast du völlig recht. Ein großer Diesel zieht beim starten in det Spitze ca. 1200Ampet für maximal 35ms. Dann kommen nochmal ca. 300Amper für ungefähr 4sek dazu. (werte schwanken leicht je nach Model). Das alles macht rechnerisch ca. 1,4Ah. Du kannst also bei maximaler Energieentnahme von ca. 40%(entspricht ca. 40Ah) ungefähr 28 mal Starten onhne zu laden. Wenn das nicht reicht ist wahrscheinlich was kaputt!! ;-)

@55bafrali55:

Glühkerzen sind nur für paar Sekunden von der Batterie abhängig bis der Motor läuft, danach sorgt die Lichtmaschine für die Power.....

Ich schrieb bewusst "zB...." etwas genaueres Lesen wäre mal nicht schlecht!

am 1. September 2014 um 0:13

Zitat:

Original geschrieben von Atomickeins

@55bafrali55:

Glühkerzen sind nur für paar Sekunden von der Batterie abhängig bis der Motor läuft, danach sorgt die Lichtmaschine für die Power.....

Nach meine meinung ist es auch so aber ich hatte damals alles testen lassen. Batterie wurde beim laufende motor aufgeladen, lichtmaschine lief ohne problem und ladete batterie, nirgendwo Leckage wo strom weg ging. Nach glühkerzen austausch war alles wieder OK. Es ist schwer zu glauben und für mich auch unerklärbar aber so wars bei mir.

ich glaube es ja aber technisch und logisch ist das für mich nicht nachvollziehbar und ich würde es gerne verstehen.

Die Glühkerzen bekommen den Strom über das Steuergerät für Glühzeitautomatik (J179). Das hängt widerum am Steuergerät für Dieseldirekteinspritzanlage (J248) und an 2 Sicherungen. Wenn das J179 natürlich im Wasserkasten abgesoffen oder vergammelt ist (das passiert schon mal) und deswegen bei stehendem Motor Strom an die Glühkerzen schickt wäre es eine Erklärung.

Bei meinem ersten 4F waren übrigens über Monate 4 von 6 Glühkerzen defekt aber die Batterie hat das nicht belastet.

am 1. September 2014 um 15:52

Für klang es auch nicht logisch. Wie schon erwähnt, an golf 4 ist es so gelaufen.

Einfach mal kontrollieren. Vielleicht ist es ja auch so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Probleme mit Batterie trotz Wechsel