ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Probleme beim Golf VI

Probleme beim Golf VI

Themenstarteram 25. Januar 2021 um 18:42

Hallo liebe Community, ich überlege meinen BMW 518d zu verkaufen, da das Auto zu groß ist. Ich bin alleinstehend und brauche nicht so ein Auto.

 

Habe mir überlegt einen Golf 5, 6 oder Polo zu kaufen.

Soll ein Benziner werden mit dem kleinen Motor, definitiv kein TSI und kein DSG.

 

Jetzt habe ich ein paar Fragen: hat der 1.4 16V immer noch Probleme mit Kolbenkipper?

Andere Frage: macht die Climatronic beim Golf VI Probleme mit den Stellmotoren? Kenne das Problem von meinem VW Bora und dem Golf V von meinem Bruder.

Letzte Frage: macht die ZV beim Golf VI Probleme wie beim Golf V und VW Bora? Das Problem hatte ich damals bei meinem Bora, da war ein Mikroschalter defekt. Selbes Problem hatte mein Bruder mit seinem Golf V.

 

Ich weiss, den Polo gibt es nicht mit dem 1.6 8V Motor. Eigentlich wäre mir ein alter 1.6 8V lieber, aber die sind doch etwas rar. Auf Ausstattung lege ich kein hohen Wert, aber Comfortline wäre doch nice.

 

Danke im Voraus.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Golf 6 1.4 80 PS oder 1.6 102 PS?' überführt.]

Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 25. Januar 2021 um 19:09

Hallo ich interessiere mich für den Golf VI.

Habe damals einen VW Bora gehabt.

 

Der hatte Probleme mit den Stellmotoren bei der Climatronic und ZV hat auch manchmal rumgespinnt.

 

Mein Bruder hatte damals einen Golf V und die selben Probleme mit Climatronic und ZV.

 

Gibt es diese Probleme beim Golf VI auch noch?

 

 

Danke im Voraus

Ich hatte 10 Jahre einen 2008er Golf 6 und hatte weder ein Problem mit der Climatronic noch mit der ZV.

Ich habe einen Golf VI, TDI, 1,6, Kombi, Bj. 2012, ..mit 143.ooo kilometern..

das AGR war bei 120.000 hin..habe über Kulanz etwa 350 € dazu bezahlt..

Batterie neu..Bremsscheiben hinten..

vorne die 1... - Spiralfeder hinten.

Regelmäßig zum Freundlichen!

Das wars!

Bin sehr zufrieden!

Gruß

Themenstarteram 25. Januar 2021 um 20:15

Alles klar. Mir ging es konkret nur um die Sache mit der ZV und Climatronic. Das Problem mit dem Kolbenkipper scheint es ja bei dem 1.4 80ps immer noch zu geben.

 

Dachte einiges hätte man ausmerzen können.

was meinst du mit Kolbenkipper?

Geräusche und Ölverbrauch?

Davon habe noch nichts gehört!

habe Glf VI, 1,6 tdi,

Themenstarteram 25. Januar 2021 um 21:07

Die 1.4 16v 75ps 80ps neigen zum Kolbenkipper bei Golf 4,5 und eventuell auch beim 6er. Daher die Frage ob das auch beim 6er bekannt ist.

Die Frage ist halt, welchen Golf. Also ob nun benzin, diesel und auch die Größe spielt eine Rolle. Jeder hat da so seine anderen macken ;-)

Auch welche Climavariante man eingebaut hat. Da gibt es ja auch verschiedene Varianten.

Möchte ich so mal zu bedenken geben.

Vielleicht spezifizierst du dein Modell schonmal. Dann können manche möglicherweise spezieller antworten.

vllt sollte er mal genauer erklären, welche probleme er duch "Kolbenkipper" meint..

hier wird soviel undiffenzierter ......geschrieben..

dass eine erklärung hilfreich wäre..sein Problem zu klären.

Eigentlich ging es ihm doch nur um die Climatronic und der ZV.

ja..aber ist das ein Kriterium..um ein ansonsten klasse auto zu beurteilen?

Themenstarteram 26. Januar 2021 um 9:50

Hallo, Sorry wenn das zu undeutlich war.

 

Ich will mir einen Golf 5 oder 6 kaufen. Definitiv kein tsi, fsi und auch kein dsg.

 

Ich fahre viel Stadt, daher ein kleiner Benziner wie zb den 1.4 16v oder eben den 1.6 8v.

 

Meine Frage zum 1.4 16v egal ob im 5er oder 6er. Hat der Motor da immernoch Probleme mit dem Kolbenkipper? Der Block scheint ja der selbe zu sein wie beim 4er. Wenn es das Problem immer noch gibt, dann nehme ich natürlich den 1.6 8v.

 

Zur Climatronic: bei meinem Bora und beim 5er von meinem Bruder damals, hat es damals immer gerattert, die Stellmotoren waren blockiert, defekt. Austausch Reparatur nur möglich, wenn Armaturenbrett raus. Daher die Frage: gibt es das Problem beim 6er auch noch?

 

Zur ZV: bei meinem Bora und dem 5er Golf von meinem Bruder hat manchmal die ZV Ärger gemacht, eine Tür nicht abgeschlossen, türschloss war defekt, genauer gesagt ein mikroschalter. Den zu tauschen war mit viel Arbeit verbunden.

 

Daher die Frage: gibt es das Problem beim 6er noch? Oder hat man endlich diese Probleme die seit Golf 4 bestehen immer noch nicht in den Griff bekommen?

 

 

Vielen Dank. Hoffe ihr könnt mir helfen.

Hm, ich hab einen Golf 5, 80PS, Modelljahr 2011 mit jetzt 150tkm. Bei ca 135tkm begann das leichte Klackern, Verdacht auf Hydrostößel - jetzt nach Additiv hört man nur noch selten was. Es kann aber natürlich auch ein beginnender Kolbenkipper sein

 

Aber: den 1.4 16V wurde ich auch mit diesem "Schaden" lieber fahren als einen 1.6 8V. Die 20PS Mehrleistung hab ich nie wirklich gespürt - wohl aber den Mehrverbrauch an Öl, 4 Fahrzeuge begutachtet und alle hatten hier wohl Probleme, Undichtigkeiten, Ölabstreifringe zugekokt.

Beide mir bekannte 1.4er sind komplett ohne Ölverbrauch, Klackren aber dafür.

Im 1.4 16V in den Alpen und übern Brenner schaltet man dafür früher in den 4. zurück... Okay! Das ist halt sehr von der eigenen Fahrweise abhängig, mich stört das nicht.

 

Ich würde hier bei Bedarf einfach einen MotorCheckup empfehlen - Öltropfen auswerten lassen und dann im Zweifelsfall entscheiden. Wichtig ist auch immer zu prüfen, ob etwas Unterduck am Öleinfülldeckel anliegt, wenn der Motor läuft. 3 1.6er hatten hier brutalen Überdruck, das deutet auf Probleme mit den Kolben bzw. der Kurbelgehäuseentlüftung hin. Einfach nach der Probefahrt auf einen Parkplatz fahren, Motor laufen lassen und Öldeckel abnehmen - so hab's ich gemacht

 

Mit Klima / Climatronic oder Zentralverriegelung hatte ich bisher keine Probleme, das bleibt hoffentlich so! Ich hab einen 3 Türer und würde dringend anraten auf die Schlösser zu achten - klacken diese zweimal beim auf oder zusperren, ist schon was im argen. Zudem sollte man diese Auto Verriegelung ab 15 km/h abschalten, dafür sind die Schlösser meines Erachtens nicht wirklich ausgelegt, die verschleißen einfach übermäßig schnell dann

 

Was bei mir fast zur Trennung von meinem Golf geführt hat war aber eher: ROST. Hier ein Bild, so kommst du nicht durch den TÜV - achte auf Kotflügel vorne, Motorhaube und Schweller. Ich denke beim 6er ist es hier ähnlich problematisch... Da verbirgt sich manchmal viel übel darunter

 

PXL_20210110_155457808.jpg

Ich fahre seit 40 jahren Auto und hatte eigentlich keine Probleme mit der Mechanik besonders nicht mit den Motoren.

Ich halte mich eigentlich immer daran, dass Autos und auch Motorräder nicht zum Brötchenholen geeignet sind..oft Kurzstreckenbetrieb..

besonders die modernen Fahrzeuge mit Kat! Es beansprucht einige Systeme über das Normale.

Vom Kolbenkippen habe ich noch nie etwas gehört. Was häufiger vorkommt sind klackernde Hydros..das ist jedoch unbedenklich für den Motor! Wie hier beschrieben, bewirken Additive also chemische Reinigungsmittel, oft den Wegfall solcher Geräusche.

Ich kenne einen 24 Jahre alten Golf mit ca. 350.000 Kilometern und der hat gute Kompression und auch sonst wenig Ärger gemacht.

Jedes Auto braucht Pflege und auch ein Verhalten des Fahrers, das ich als schonend bezeichnen möchte. Dann halten diese Fahrzeuge und besonders der Golf! Das gilt für Fahrzeuge der letzten 20 Jahre..

Das Foto vom Rostschaden..weiter oben..sieht für mich aus, wie ein schlecht reparierter Schaden..Steinschlag..es so weit kommen zu lassen..ist nachlässig.

Ich weiß allerdings auch, dass es Baureihen gab, die zum Rostbefall neigten.

Gruß

Zitat:

@homefs schrieb am 26. Jan. 2021 um 13:5:52 Uhr:

den 1.4 16V wurde ich auch mit diesem "Schaden" lieber fahren als einen 1.6 8V. Die 20PS Mehrleistung hab ich nie wirklich gespürt - wohl aber den Mehrverbrauch an Öl, 4 Fahrzeuge begutachtet und alle hatten hier wohl Probleme, Undichtigkeiten, Ölabstreifringe zugekokt.

Sorry, aber da sind die Vorbesitzer und deren Pflege dran Schuld.

Alle meine 1,6er sind ohne jeglichen Ölverbrauch (regelmäßiger jährlicher Ölservice bei den Vorbesitzern und bei mir). Ölservice ist das A und O bei allen Motoren.

 

Auch sind die Unterschiede für mich deutlich zu spüren, wenngleich beide Motoren nicht spritzig sind. Den 1,6er fährt man einfach schaltfauler, zumindest ich und verbrauchstechnisch nehmen die sich nichts.

 

Bezüglich deiner Befürchtungen habe ich keine negativen Erfahrungen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen