• Online: 1.394

VW Golf VI (1K) 2.0 TDI Highline, R-Line (int./ ext.) Test

31.07.2011 10:48    |   Bericht erstellt von mirage113

Testfahrzeug VW Golf 6 (1KA/B/C) 2.0 TDI
Leistung 140 PS / 103 Kw
Hubraum 1968
HSN 0603
TSN ALT
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 36000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 5/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von mirage113 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Golf 6 (1KA/B/C) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 6 (1KA/B/C) (2008 - 2012) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Fahre das Fzg. jeden auf dem Arbeitsweg ca. 130km (Hin- und Rückfahrt).

Toll finde ich, dass es sehr sparsam bewegt werden kann. Die Qualität geht VW typisch in Ordnung und bewegt sich, meiner Meinung nach, über den Mitbewerbern. Weniger gut gefällt mir, dass der Wagen zu lang übersetzt ist. Gerade beim 6. Gang wäre in diesem Fall etwas weniger mehr. An kalten Tagen klapptert, wie bekannt, das Schloss für die Rücksitzbank. Abhilfe schafft da nur, den Stift mit etwas Klebeband zu umwicklen und das Schloss stramm einrasten lassen.

 

Fzg. Daten. Golf VI Highline, Xenon, LED, R-Line int./ ext., RNS 310, Dynaudio, GRA mit 140 Diesel PS etc.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Qualität und Raumangebot sind im Golf VI auf hohem Niveau.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + gute Verarbeitung und Raumangebot
  • - Qualität der Bremsscheiben und der Fz.- Preis

Antrieb

3.5 von 5

Das Fzg. ist mit real 4,79l/ 100km durchschnittl. zu fahren, jedenfalls nach meinem Tank in meinem Streckenprofil. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich viel AB fahre und das auch nur mit 105km/ h (Arbeitsweg halt), mich hetzt ja keiner.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + sehr sparsames Fzg.
  • - zu lange Endübersetzung

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sportfahrwerk ist zu empfehlen.
  • - in Kombination mit Bridgestone Potenza laute Abrollgeräusche

Komfort

4.0 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Alles drin und alles dran, Fahrgeräusch durch Comman-Rail und Lärmdämmung deutlilich dem G V überlegen

Emotion

5.0 von 5

Leidenschaftsloses Fzg. für jedermann und jede Sozialschicht, meiner Meinung nach.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Golf VI schafft den Spagat viele Personenkreise anzusprechen.

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km 4,5-5,0 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 17033
Haftpflicht bis 200 Euro (45%)
Vollkasko 200-400 Euro 45%

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Über R-Line lässt sich streiten, ich würde es nicht mehr nehmen. Aber alles andere ist Golf typisch und spricht für sich. Das nächste mal evtl. mit DSG, da dann die Übersetzung etwas kürzer ist und es dem 140PS Triebwerk in der agilität etwas entgegenkommt.

 

Ich kann den Golf VI in der Highline Ausstattung vorbehaltlos empfehlen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
83% von 6 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

30.11.2013 13:30    |    Alexx1990

Warum kein R-Line mehr?