ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Preisfindung 328i touring, EZ 01/2000

Preisfindung 328i touring, EZ 01/2000

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. November 2013 um 21:36

Hallo zusammen,

wir haben aus dem Nachlass des Großvaters einen 328i touring übernommen. Das Auto soll verkauft werden.

 

Da ich mich mit BMWs nicht auskenne, ich mich nur kurz eingelesen habe und die vergleichbaren Inserate im Netz doch stark streuen (von 2500 bis über 7000 Euro), fällt eine realistische Preiseinschätzung schwer. Vielleicht könnt Ihr mich anleiten.

328i touring, Schaltgetriebe

EZ 1/2000, 165000km, Checkheft bis zuletzt bei BMW

Leder, Sitzheizung, Glasschiebedach, PDC, ATC

silber, 8fach bereift (Sommer neu)

Grundsätzlich ist das Auto äußerlich in einem recht ordentlichen Zustand.

Im Innenraum gibt es einige Abnutzungsspuren, z.B. einige Kratzer im Plastik der Mittelkonsole und der Türen.

Mängel nach der ersten Probefahrt:

- Rost nur ein wenig an den Schwellern, sonst nichts auffälliges

- In der Warmlaufphase sackt ab und zu der Leerlauf plötzlich ab (Vanos?)

- Angeblich leuchtet ab und an die Motorkontrollleuchte (Zündspule?)

- Zieht beim bremsen bei höherer Geschwindigkeit merklich nach rechts (woher kommt das?)

- Lüftung pulsiert (Endstufe?)

- Scheibe der Heckklappe öffnet nicht mehr

Was ist Eure Meinung, was könnte der wert sein?

Danke und Grüße

Ähnliche Themen
40 Antworten
Themenstarteram 3. November 2013 um 21:05

Naja, ich verkaufe nicht mein Auto, deswegen würde ich den Interessenten darauf hinweisen, dass ich nicht alle Mängel kennen kann.

Auf das Bremsverhalten würde ich (falls nicht repariert) aufmerksam machen, weil das sicherheitsrelevant ist.

Für den Rest gilt gekauft wie besichtigt und probegefahren.

Ich glaube ihr habt irgendetwas geraucht... :rolleyes:

Der Wagen hat zwar lt Beschreibung einen gewaltigen Reparaturstau, aber deshalb noch lange nicht "schrottreif" oder für ein paar hundert Euro zu verschenken!

Ohne die Mängel in einem ordentlichen Zustand sind 3.990 für ein Inserat mehr als realistisch.

Meiner Meinung nach ist es eine Überlegung wert zu versuchen die einfachsten Mängel für möglichst wenig Geld zu beheben und den Wagen dann für den oben genannten Preis reinzustellen.

Ansonsten würde ich es mal mit 2.990 versuchen falls Du keine Zeit investieren möchtest.. VB und dann kannste den für 2500-2600 weghauen.

Aber alles unter 2000 Euro ist völliger Humbug..:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von 330Sigl

@mondeo-rc:

Das passt schon, solange du alle Mängel preis gibst, die du selber kennst und das auch in den Kaufvertrag aufnimmst, sehe ich da kein Problem.

Mach den Wagen noch etwas hübsch und du wirst sehen, dass er weggeht, und das für sicher mehr als 1200€. ;-)

Mein Tipp. er geht für 1.000,-€ ins Ausland, und das ohne Konsequenzen, falls Mängel auftreten auch ohne jede Art Haftung. (Was hat der Wagen mal neu gekostet Bj)? So sieht Inflation aus.

Als privater muss man keine Garantie geben und solange bekannte Mängel dem evtl Käufer genannt werden kann auch nichts passieren . Schau das du die Mängel so gut wie möglich beseitigen kannst , Auto putzen und evtl mal Polieren und schon sind so knappe 3000 drine .

Ich seh ihn irgendwo bei 2k €.

Gruß

Das Geschwätz mit den 800€ einfach ignorieren :)

Ich würde die Kiste auch mal mit 2900€ reinstellen. Der Motor ist beliebt und die Ausstattung ist ja auch nicht schlecht. Eventuell die Mängel günstig beseitigen lassen und den Preis entsprechend höher ansetzen.

Finde 2900 Euro auch richtig zum inserieren. Wenn er dann für 2500 - 2000 Euro weg geht verkaufe ihn. Bekannte Mängel natürlich angeben.

Denke wenn der Käufer dann 1000 Euro in das Fzg. investiert hat er ein solides Gefährt.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von BennoBMW320d

Zitat:

Original geschrieben von mondeo-rc

Ich hätte eigentlich eher etwas wie 2500 € erwartet.

Schließlich stimmt die Substanz, es gibt ein Checkheft, TÜV bis 01/15 und 8 gute Reifen.

Warum nur 800 €?

Mit 800,-€ bist du noch gut bedient. Lass den mal in der Nähe einer berüchtigten Straße in deinem Ort stehen, mit Zündschlüssel, der steht auch noch am anderen Tag da. Den klaut kein Russe, Pole oder Jugo, die würden von ihrer eigenen Mafia an die Wand gestellt, wenn die so eine alte Karre bringen.

Was redest du denn eigentlich für eine rassistische Kacke ? ;) Vollidiot ...

@rsk64: Stimm Dir zu, echt überflüssig!

Gruß

BennoBMW320d, deine Beiträge sind wirklich nervig, hier hat keiner danach gefragt wie man als BMW-Proffesor, der du ja anscheinend bist, ein Auto verkauft, ohne im Nachhinein Ärger zu bekommen.

Er ist kein Händler und wieso sollte er dann für Schäden haften? Hier geht es auserdem um den Verkaufspreis, und die 800€ von dir, wär er wahrscheinlich selbst mit kaputten Motor noch wert!

Ich bin damit raus aus dem Thema, geht zu weit von der eigentlichen Frage weg...

Ich besitze auch so ein Fahrzeug, bei Kauf ca. 5.000km mehr gehabt. Denke, dass man mit 3.000€ gut bedient ist, wegen der Hinterachsproblematik.

Themenstarteram 4. November 2013 um 21:41

Mir liegen jetzt alle Rechnungen vor.

Die Hinterachsaufnahme wurde im Juli 2007 von BMW auf Kulanz repariert.

Heißt das, die Sache ist in Ordnung bzw. das ist ein positives Verkaufsargument?

Oder ist das schon zu lange her und man muss es auf der Bühne prüfen?

Repariert oder Ausgeschäumt ?. Aber das ist schon mal sehr gut wenn es gemacht ist .

Wenn es ordentlich repariert wurde, ist das ein gutes Argument! :)

Themenstarteram 4. November 2013 um 22:20

Repariert oder ausgeschäumt geht aus der Rechnung nicht hervor.

Da steht nur "Reparatur der Hinterachsaufnahme" ohne weitere Details.

Wie hat BMW denn das in der Regel gehandhabt?

Bzw kann jemand einen Link schicken, damit ich weiß, worauf ich zu achten habe, wenn ich die Gelegenheit habe unter das Auto zu schauen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Preisfindung 328i touring, EZ 01/2000