ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Brauche Rat / 320d Touring "erhaltenswert"?

Brauche Rat / 320d Touring "erhaltenswert"?

BMW 3er E46
Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 8:18

Moin,

ich brauche man Rat/Erfahrungswerte von euch.

Habe mir vor ein paar Wochen einen 320d Touring Bj 02, 250tkm gekauft. War aus 1.Hand, durchgehend Scheckheft gepflegt, sogar Grüne Plakette.

Preis war, wie man mir sagte "sehr gut". Hatte mir den reservieren lassen und am Tag der Abholung standen einige da, die den auch gekommen hätten und die Preise hoch jagen wollen, aber ich hatte die Reservierung.

Soweit, so gut.

Nun kommen aber leider immer mehr (Verschleiß) Reparaturen und ich weiß nicht, was sich auch wegen den km lohnt da an Geld noch rein zu stecken:

Letzter Werkstatt Besuch:

Federn hinten

Achsmanschette

Querlenkerlager vorne

Gestern wurde festgestellt, Dämpfer hinten links fertig, Differential sabbert Öl...

Ich hab nun doch Bedenken, dass ich eine "Geld Fress Bastelbude" habe, obwohl der Wagen sonst Spaß macht. Motor ist supi, liegt gut auf der Straße, Verbauch ca 6L (angeblich sollen 5L machbar sein?!?!)....

Ich weiß, dass ich für den bezahlten Preis nichts großes erwarten darf, aber ich hatte vor den noch 1-2 Mal durch den TÜV zu schieben :/

Wie seht ihr das?

Danke für jeden Tipp / Erfahrungen

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hast du dir das Auto vor Kauf nicht richtig angeschaut? Dies sind ja doch alles keine versteckten Mängel. Klingt ein wenig nach Wartungsstau. Natürlich kommt immer mal was, aber halt nicht alles gleichzeitig. Dies mit "Scheckheft" scheint ja eher auf dem Papier zu sein. Die Sachen von oben hätte dir auch jeder TÜV gesagt.

Ein ordentlich gewartetes Auto hat keine 5 Reparaturen im Zeitraum 3 Wochen nach Kauf. Was häufig übersehen wird, ein top gewartetes Auto darf ruhig 1.000 Euro oder mehr teurer sein. Gerade bei dieser Laufleistung. Wenn dort die dem Alter üblichen Dinge auch schon gemacht sind. Vermutlich würde ich aber jetzt sagen, "Augen zu und durch". Freie Werkstatt nehmen und hoffen dass es nicht zu teuer wird. In Summe dürftest du für das "Schnäppchen" ja schon ein Sümmchen drauf gelegt haben bzw. tust es gerade.

So ein BMWle mit 250tkm kann aber natürlich schon ins Geld gehen. Statt "Wertverlust" investierst du halt das Geld in "Wartung". Die genannte Laufleistung ist halt häufig eine Phase wo tatsächlich "eins nach dem anderem" kommt.

Moin,

ich hab bei meinem Touring 320d Bj 05, gekauft mit ca. 201tkm und hatte seitdem nahezu diesselbe Reparatur-Historie wie du an deinem.

Bekommen hab ich ihn im April '14 für 3.000€. Seitdem hab ich fast 220tkm runter und folgendes an Reparaturen reingesteckt (inkl. 1x Inspektion und TÜV):

-Bremsbeläge VA + HA

-Querlenker VA mit Lagern

-Stoßdämpfer HA

-Keilriemenscheibe + 2x Keilrippenriemen

-2x Klimagas (Anlage war bereits das 2. Mal kpl. leer obwohl keine Undichtigkeiten feststellbar)

Reparaturkosten gesamt ca. 1.700€. Allerdings alles bei freien Werkstätten, bei BMW hätte ich wahrscheinlich das 3-fache gezahlt. Denke aber trotzdem, dass dies bei einem Auto mit der Laufleistung noch im normalen Rahmen liegt. Mein PUG 306 hatte mit derselben Laufleistung schon den 2. Zylinderkopfschaden, im Innerraum haben sich schon sämtliche Verkleidungsteile gelöst, also bei dem km-Stand schon kpl. runtergeritten. BMW ist in der Beziehung halt qualitativ doch eine ganz andere Hausnummer.

Also wenn du mich fragst, ob es sich lohnt deinen Touring zu erhalten: Defintiv ja!

Die Kosten für die Stoßdämpfer und die Querlenker halten sich auch in Grenzen. Wenn du das noch machen lässt solltest du eine weile Ruhe haben. Einzig was sein könnte ist dass sich deine Riemenscheibe demnächst mal meldet, falls noch nicht gewechselt. Vermute aber dass die bei 250tkm schon mal getauscht worden ist.

Gruß,

Leprachaun

Das ist wieder mal ein typisch Scheckheft gepflegtes Auto. Die die Wartungen gemacht haben waren entweder blind und doof oder sie haben nur Ölwechsel gemacht und schön gestempelt.

Die Letzten Wartungen waren bestimmt nicht bei BMW, insofern ist das Scheckheft nix wert.

Daher sind mir Rechnungen/Beläge allemal lieber.

Aber deine Sachen sind reine Verschleißsachen die bei einem Auto mit 240TKM nun mal anfallen können.

Wundert mich sogar das die Querlenker vorne jetzt erst fällig sind. Normalerweise machen die früher schlapp.

 

M. M. nach sollte man ein Auto mit mehr als 140TKM möglichst einige Dinge selbst machen können wenn mein ein nicht ganz so stabiles Portemonnaie hat.

Wer Schrauben kann man die Sachen alles selber, alles Pillepalle. Vielleicht ist das Diff. eine kleine Herausforderung. Tippe da auf Simmering platt. Wenn es nicht so wild ist, dann nur Ölstand kontrollieren, nachfüllen und vor der HU sauber machen. Weiterhin beobachten.

Querlenker gibt es Komplettsätze.

Achsmanschette gibt auch einzeln.

 

Federn und Dämpfer gibt's auch im I-Net. Kannst da ja auch mal über ein gutes Kompletttieferlegungsfahrwerk nachdenken. Wenn er dir so zu hoch ist.

Domlager sollten auf jeden Fall gleich mit gemacht werden.

 

Materialkosten sind nicht all zu hoch.

Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 16:34

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 15. Oktober 2016 um 12:31:57 Uhr:

Das ist wieder mal ein typisch Scheckheft gepflegtes Auto. Die die Wartungen gemacht haben waren entweder blind und doof oder sie haben nur Ölwechsel gemacht und schön gestempelt.

Die Letzten Wartungen waren bestimmt nicht bei BMW, insofern ist das Scheckheft nix wert.

Daher sind mir Rechnungen/Beläge allemal lieber.

Aber deine Sachen sind reine Verschleißsachen die bei einem Auto mit 240TKM nun mal anfallen können.

Wundert mich sogar das die Querlenker vorne jetzt erst fällig sind. Normalerweise machen die früher schlapp.

 

M. M. nach sollte man ein Auto mit mehr als 140TKM möglichst einige Dinge selbst machen können wenn mein ein nicht ganz so stabiles Portemonnaie hat.

Wer Schrauben kann man die Sachen alles selber, alles Pillepalle. Vielleicht ist das Diff. eine kleine Herausforderung. Tippe da auf Simmering platt. Wenn es nicht so wild ist, dann nur Ölstand kontrollieren, nachfüllen und vor der HU sauber machen. Weiterhin beobachten.

Querlenker gibt es Komplettsätze.

Achsmanschette gibt auch einzeln.

 

Federn und Dämpfer gibt's auch im I-Net. Kannst da ja auch mal über ein gutes Kompletttieferlegungsfahrwerk nachdenken. Wenn er dir so zu hoch ist.

Domlager sollten auf jeden Fall gleich mit gemacht werden.

 

Materialkosten sind nicht all zu hoch.

Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 16:44

Du hast Recht mit deiner Vermutung.

Bis Ende der Garantie wurde der Wagen bei BMW gepflegt, danach immer freie Werke, aber immer die gleiche.

Die Marterialkosten halten sich wirklich im Rahmen und vom Grundsatz her hoffe ich ihn noch 1-2 Mal übern TÜV schieben zu können...

Themenstarteram 15. Oktober 2016 um 16:48

Ich habe den Wagen, Gott sei Dank, günstig bekommen.

Man ist einfach ein bisschen Geschockt wenn man direkt was machen muss, aber der Händler, der ihn mir verkauft hat, war ehrlich zu mir und ist mir Preislich nochmal entgegen gekommen, hatte gut 200 KM Anfahrt und ich konnte ihn Zugelassen auf den Ex Halter direkt mitnehmen.

So viel weiß ich aber heute schon: mein nächster wird auch wieder ein 3er Touring ;-)...

Gut, dass er Wertstabil ist und ne Grüne Plakette hat....

Ich kann das oben gesagte aus voller Überzeugung bestätigen, denn ich fahre meinen auch von Anfang an und habe somit jede Verschleißreparatur rechtzeitig durchführen lassen.

Viel war das aber wirklich nicht für die Laufleistung und das Alter. Ich war und bin extrem zufrieden mit dem Auto.

Obwohl ich ihn bald abgeben werde (Habe nach 14 Jahren einfach wieder Lust auf etwas Neues!), bekommt er jetzt zum zweiten Mal die Hydrolager, und sogar noch einen neuen Kotflügel, weil dort der Rost zuschlägt.

Lenkrad und Sitzwange waren beim Sattler, Turbo ist längst neu (bei BMW), die Kupplung wurde erneuert (bei BMW), Eibach-Federn hinten mal erneuert, Dämpfer ebenso, die Manschetten natürlich, usw.

Auch ich kann nicht ausschließen, dass ganz schnell das eine oder andere kommen kann. Aber ich kann ihn mit gutem Gewissen abgeben in einem Zustand, wie ich ihn selbst auch weiter fahren würde! :)

Jetzt nimmt er kaum noch an Wert ab. Eigentlich blöd, ihn her zu geben. :D

Viele Grüße,

Timo

Der wird noch getauscht.
Der ist bestellt.
Noch kein Rost, 2015.
+2

alles kinderkram. dämpfer sind verschleißteile, diff wird ölen an der ablassschraube. neuen kupferdichtring rein und neu befüllen, fertig. so wird man wenigstens auch zum ölwechsel "gezwungen" ;) und tut dem wagen was gutes.

bei 250tkm kannst du davon ausgehen, das die "2. revisionswelle" aller fahrwerkstechnisch relevanten bauteile ansteht, das sollte einem schon klar sein. da du aber wahrscheinlich echt wenig geld hingelegt hast, wäre das in meinen augen mehr als zu verschmerzen. wenn der rest (karosserie, motor) noch hinhaut, nimm das geld ruhig in die hand. das hast du bei jedem fahrzeug, und wenn man selber noch schrauben kann, ist es wirklich kein riesiger materialeinsatz.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Brauche Rat / 320d Touring "erhaltenswert"?