ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Polter/Rumpelgeräusche vorne linke Achse auf holprigen Sraßen.

Polter/Rumpelgeräusche vorne linke Achse auf holprigen Sraßen.

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 20. November 2018 um 13:42

Habe seit einigen Wochen an der linken vorderen Achse diese polternden Geräusche sobald ich auf holprigen Straßen fahre.

So ähnlich wars auch damals als die Gummilager von den Querlenkern rissig waren.

Aber diese sind noch in Ordnung, dafür ist an eine Stelle (weis net wie das Teil heißt oder ob man das einfach austauschen kann) das Gummi etwas eingerissen was rechts noch ok ist.

Könnte dies die Ursache dessen sein? Ansonsten die anderen Gummilagerungen die ich beim Räderwechsel in Augenschein nehmen konnte scheinen alle noch ok zu sein (siehe auch Fotos)

Gruß

Auto: Golf4, 2.0l, AZJ 264.000Km, 4 türig

Eingerissenes Gummi
Scheint auch ok zu sein
Scheint auch noch ok zu sein
+1
Beste Antwort im Thema

Das ist die Lagerung der Stabilisatoren.

Und ja, die sehen bei dir beide ziemlich fertig aus! Und ja, die verursachen tatsächlich polternde Geräusche.

Die Stabi-Koppelstangen zum Querlenker, die Knacken eher bei Lastwechsel rechts/links.

Was auch poltern könnte, wäre: Traggelenke, und eben die Gummilager der Querlenker.

 

Beim Kauf der Stabigummis solltest du vorher den Stabi im Durchmesser messen.

Es gibt 19, 21 und 23mm... erneuere auch die Schellen und die Schrauben.

Zum Festziehen der neuen Schellen, habe ich mir mit einer Schraubzwinge beholfen, und damit die Schelle nach vorn gezogen, damit die neue kurze Schraube ordentlich greift.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Also auf dem letzten Bild scheint der Stabi in der Buchse ziemlich viel Luft zu haben.

Themenstarteram 20. November 2018 um 13:52

Danke aber das ist die rechte Seite, da poltert es net, nur links.

Wie dem auch sei, austauschen könnte man ja beide Seiten (wenn es denn auch daran liegen sollte) nur, kann man die Buchsen einfach austauschen, das sieht mir nicht so aus da die Buchse ja ringähnlich geschlossen ist und die Stange da irgendwie durchezogen werden mus? oder ich mache einen Denkfehler

Das ist das Stabilager ;-)

Das solltest du tauschen. Aber beidseitig.

Das ist die Lagerung der Stabilisatoren.

Und ja, die sehen bei dir beide ziemlich fertig aus! Und ja, die verursachen tatsächlich polternde Geräusche.

Die Stabi-Koppelstangen zum Querlenker, die Knacken eher bei Lastwechsel rechts/links.

Was auch poltern könnte, wäre: Traggelenke, und eben die Gummilager der Querlenker.

 

Beim Kauf der Stabigummis solltest du vorher den Stabi im Durchmesser messen.

Es gibt 19, 21 und 23mm... erneuere auch die Schellen und die Schrauben.

Zum Festziehen der neuen Schellen, habe ich mir mit einer Schraubzwinge beholfen, und damit die Schelle nach vorn gezogen, damit die neue kurze Schraube ordentlich greift.

Zitat:

@krockie schrieb am 20. November 2018 um 13:52:45 Uhr:

Danke aber das ist die rechte Seite, da poltert es net, nur links.

Das habe ich gelesen, allerdings hat die Buchse soviel Luft, dass man schon durch gucken kann.

Themenstarteram 20. November 2018 um 14:03

Ok danke an alle.

Nachdem ich weiß wie das Teil heißt habe ich ich mir vorhin ein Video darüber angeschaut, wie man es wechselt.

Das Gummi ist doch nicht ringförmig sondern auf der einen Seite offen :)

Das sieht sehr einfach aus.

Nur das Wetter find ich momentan bissel zu kalt um draußen zu schrauben.

Muss auch im März zur nächsten HU, vielleicht mache ich es bis dahin oder lasse es in einer Werkstatt machen.

Gruß

Zitat:

@krockie schrieb am 20. November 2018 um 14:03:40 Uhr:

Das Gummi ist doch nicht ringförmig sondern auf der einen Seite offen :)

Das sieht sehr einfach aus.

Durch die beengten Platzverhältnisse isses allerdings keine schöne Arbeit - zumindest der Zusammenbau...

Themenstarteram 20. November 2018 um 14:15

ich seh grad auf dem Video , der Typ hat bei Zeitachse 0:50 die untere Schraube von dem Teil aus Bild 2 abgeschraubt.

Muss man danach nicht Spur/Sturz oder wie es sich auch nennt einstellen lassen?

Videolink

Zitat:

@krockie schrieb am 20. November 2018 um 14:15:19 Uhr:

ich seh grad auf dem Video , der Typ hat bei Zeitachse 0:50 die untere Schraube von dem Teil aus Bild 2 abgeschraubt.

Muss man danach nicht Spur/Sturz oder wie es sich auch nennt einstellen lassen?

Watt denn, die Koppelstange?

Da mutt du nix einstellen. Kannst an - und abschrauben, wie du lustig bist.

Viel schlimmer finde ich das in dem Video bei 2,25 gezeigt wird das er gegen die Spurstange drückt um die buchse in Position zu bekommen! Das ist ein no Go! Man kann es gut mit einer Schraubzwinge in Position bekommen wie oben bereits geschrieben

Themenstarteram 20. November 2018 um 19:26

Zitat:

@das-markus schrieb am 20. November 2018 um 13:53:51 Uhr:

 

Beim Kauf der Stabigummis solltest du vorher den Stabi im Durchmesser messen.

Es gibt 19, 21 und 23mm... erneuere auch die Schellen und die Schrauben.

Zum Festziehen der neuen Schellen, habe ich mir mit einer Schraubzwinge beholfen, und damit die Schelle nach vorn gezogen, damit die neue kurze Schraube ordentlich greift.

Hab mich mal schlau gemacht, es gibt ein Reparatursatz (siehe auch Link unten), leider ohne Angaben von Durchmesser, lediglich nur der Motorkennbuchstabe wird angegeben, also AZJ passt schon mal. Falls ich mir den bestellen sollte, wird es dann auf jedenfall passen?

Bei den Einzelstücken wird aber der Durchmesser angegeben, merkwürdig .

Gruß

Reparatursatz MKB: AZJ

Zitat:

@krockie schrieb am 20. November 2018 um 19:26:13 Uhr:

 

Hab mich mal schlau gemacht, es gibt ein Reparatursatz (siehe auch Link unten), leider ohne Angaben von Durchmesser, lediglich nur der Motorkennbuchstabe wird angegeben, also AZJ passt schon mal. Falls ich mir den bestellen sollte, wird es dann auf jedenfall passen?

Bei den Einzelstücken wird aber der Durchmesser angegeben, merkwürdig .

Gruß

Reparatursatz MKB: AZJ

Leider muss es nicht zwangsläufig passen. Auch @JulHa hat da schon schlechte Erfahrungen gemacht. Passendes Model ausgewählt, und die Stabigummis passten nicht. Deswegen einfach kurz mit dem Messschieber nachmessen. Ist doch schnell gemacht, einfach mal mit 2 Räder auf nen Bordstein fahren, und drunter legen.

Zitat:

@das-markus schrieb am 20. November 2018 um 20:10:55 Uhr:

Zitat:

@krockie schrieb am 20. November 2018 um 19:26:13 Uhr:

 

Hab mich mal schlau gemacht, es gibt ein Reparatursatz (siehe auch Link unten), leider ohne Angaben von Durchmesser, lediglich nur der Motorkennbuchstabe wird angegeben, also AZJ passt schon mal. Falls ich mir den bestellen sollte, wird es dann auf jedenfall passen?

Bei den Einzelstücken wird aber der Durchmesser angegeben, merkwürdig .

Gruß

Reparatursatz MKB: AZJ

Leider muss es nicht zwangsläufig passen. Auch @JulHa hat da schon schlechte Erfahrungen gemacht. Passendes Model ausgewählt, und die Stabigummis passten nicht. Deswegen einfach kurz mit dem Messschieber nachmessen. Ist doch schnell gemacht, einfach mal mit 2 Räder auf nen Bordstein fahren, und drunter legen.

Richtig... :rolleyes:

Vielleicht helfen auch die PR Codes vom Aufkleber weiter.

Es ist doch wenn man sich das alles durchliest angeben innendurchmesser 18mm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Polter/Rumpelgeräusche vorne linke Achse auf holprigen Sraßen.