ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Plusverteilerdose überholen/reparieren, Erfahrungswerte

Plusverteilerdose überholen/reparieren, Erfahrungswerte

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 28. Februar 2009 um 11:06

Hallo,

da mich jetzt kurz hintereinander die typischen A8-Krankheiten erwischt haben (Ölkühler - Kunststoffrohr und Querlenker) dachte ich mir das es an der Zeit ist mal nach der Plusverteilerdose zu schauen.

Diese Bilder bestärkten meinen Entschluß einem Totalausfall vorzubeugen.

http://www.audiv8.com/.../showthreaded.php?...

Auf das schlimmste gefasst demontierte ich das rechte Vorderrad und konnte zu meiner Verblüffung schon den nachträglich montierten Abweiser entdecken.

Abweiser - ET-Nr. 4D0 971 813

Spreizniet - ET-Nr. N 038 501.2

Nachdem ich den Deckel der Dose abgenommen hatte und mir diesen näher anschaute konnte ich Reste von grünem Konservierungsfett (Konservierungsfett G 052 174 A1) erkennen welches noch ziemlich frisch aussah. Da dachte ich schon das es nicht sooo schlimm sein kann.

Die Plusverteilerdose war randvoll mit diesem grünen Fett :). Nachdem ich das Fett etwas weggekratzt hatte konnte ich mir die dicken Leitungen und die Kabelschuhe genauer ansehen und zu meiner Freude feststellen das es hier noch nichts zu bemängeln gibt. So wie es aussieht sind auch die Schrumpfschläuche an den Kabelschuhen verlängert worden.

Das Fett wieder draufgeschmiert, Deckel drauf und den Reifen wieder montiert - Das ging schneller wie gedacht.

Bevor ich den Wagen bekommen habe war das Fahrzeug bei der Fa. Jacob Fleischhauer in Köln in Pflege, da muß man auch mal ein Lob an die Mechaniker aussprechen (sonst wird ja nur geschimpft).

 

plaga8

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Februar 2009 um 11:06

Hallo,

da mich jetzt kurz hintereinander die typischen A8-Krankheiten erwischt haben (Ölkühler - Kunststoffrohr und Querlenker) dachte ich mir das es an der Zeit ist mal nach der Plusverteilerdose zu schauen.

Diese Bilder bestärkten meinen Entschluß einem Totalausfall vorzubeugen.

http://www.audiv8.com/.../showthreaded.php?...

Auf das schlimmste gefasst demontierte ich das rechte Vorderrad und konnte zu meiner Verblüffung schon den nachträglich montierten Abweiser entdecken.

Abweiser - ET-Nr. 4D0 971 813

Spreizniet - ET-Nr. N 038 501.2

Nachdem ich den Deckel der Dose abgenommen hatte und mir diesen näher anschaute konnte ich Reste von grünem Konservierungsfett (Konservierungsfett G 052 174 A1) erkennen welches noch ziemlich frisch aussah. Da dachte ich schon das es nicht sooo schlimm sein kann.

Die Plusverteilerdose war randvoll mit diesem grünen Fett :). Nachdem ich das Fett etwas weggekratzt hatte konnte ich mir die dicken Leitungen und die Kabelschuhe genauer ansehen und zu meiner Freude feststellen das es hier noch nichts zu bemängeln gibt. So wie es aussieht sind auch die Schrumpfschläuche an den Kabelschuhen verlängert worden.

Das Fett wieder draufgeschmiert, Deckel drauf und den Reifen wieder montiert - Das ging schneller wie gedacht.

Bevor ich den Wagen bekommen habe war das Fahrzeug bei der Fa. Jacob Fleischhauer in Köln in Pflege, da muß man auch mal ein Lob an die Mechaniker aussprechen (sonst wird ja nur geschimpft).

 

plaga8

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 28. Februar 2009 um 11:06

Hallo,

da mich jetzt kurz hintereinander die typischen A8-Krankheiten erwischt haben (Ölkühler - Kunststoffrohr und Querlenker) dachte ich mir das es an der Zeit ist mal nach der Plusverteilerdose zu schauen.

Diese Bilder bestärkten meinen Entschluß einem Totalausfall vorzubeugen.

http://www.audiv8.com/.../showthreaded.php?...

Auf das schlimmste gefasst demontierte ich das rechte Vorderrad und konnte zu meiner Verblüffung schon den nachträglich montierten Abweiser entdecken.

Abweiser - ET-Nr. 4D0 971 813

Spreizniet - ET-Nr. N 038 501.2

Nachdem ich den Deckel der Dose abgenommen hatte und mir diesen näher anschaute konnte ich Reste von grünem Konservierungsfett (Konservierungsfett G 052 174 A1) erkennen welches noch ziemlich frisch aussah. Da dachte ich schon das es nicht sooo schlimm sein kann.

Die Plusverteilerdose war randvoll mit diesem grünen Fett :). Nachdem ich das Fett etwas weggekratzt hatte konnte ich mir die dicken Leitungen und die Kabelschuhe genauer ansehen und zu meiner Freude feststellen das es hier noch nichts zu bemängeln gibt. So wie es aussieht sind auch die Schrumpfschläuche an den Kabelschuhen verlängert worden.

Das Fett wieder draufgeschmiert, Deckel drauf und den Reifen wieder montiert - Das ging schneller wie gedacht.

Bevor ich den Wagen bekommen habe war das Fahrzeug bei der Fa. Jacob Fleischhauer in Köln in Pflege, da muß man auch mal ein Lob an die Mechaniker aussprechen (sonst wird ja nur geschimpft).

 

plaga8

Themenstarteram 28. Februar 2009 um 11:08

Und hier die Dose:

http://www.motor-talk.de/.../...eilerdose-instandsetzung-t3834371.html

http://www.motor-talk.de/faq/audi-a8-4d-q104.html#Q2175526 ABWEISER PLUSVERTEILER

und eine Reparatur-Variante von sandman wie a la McGuyver , einen Stahlwinkel flach biegen und beide kabel mit M8 darin zusammenquetschen :

http://www.sandmanns-welt.de/regen-rost-und-ruckwege-teil-ii/

Abweiser - ET-Nr. 4D0 971 813

Spreizniet - ET-Nr. N 038 501.2

gruenes Konservierungsfett G 052 174 A1)

 

Hallo zusammen.

Da können wir uns alle warm anziehen um einen Bericht im Stiele eines "Sandmanns" zu verfassen. Selten so gelacht. Gut, die technische Ausführung ist nicht zur Nachahmung empfohlen. Die blumenreiche Schilderung der RepAratur jedoch schon.

Gruß

Moin,

kann eine vergammelte Dose eigentlich auch für eine sich entleerende Batterie sorgen?

Bin gerade dabei meine Dose zu sanieren, sah wirklich haarsträubend aus.

Grüße

Sönke

Ist zumindest nicht ganz auszuschließen.

Wohl weniger, weil die Batterie sich in der gammeligen Plusdose gegen Masse entleert, sonderen (vermutlich) mehr weil die gammelingen Kontakte der Plusleitung nach hinten zur Batterie durch die Übergangswiderstände einen korrekten Ladestrom verhindern (Spannungsabfall über den Kontaktwiderständen).

Tiefentladene Batterien nehmen Schaden, somit sollte man also nicht zu lange warten mit der Reparatur.

 

Zitat:

@Racingtaco schrieb am 7. Juni 2015 um 20:16:53 Uhr:

Moin,

kann eine vergammelte Dose eigentlich auch für eine sich entleerende Batterie sorgen?

Bin gerade dabei meine Dose zu sanieren, sah wirklich haarsträubend aus.

Grüße

Sönke

am 11. Juni 2015 um 21:07

Ich las eben:

"Zur sicheren und dauerhaften Befestigung der Kabel habe ich aus Edelstahlflachband eine entsprechende Schelle gebogen, diese abgebohrt und mit einer Edelstahlschraube in einem der beiden Befestigungsgewinde der Dose verschraubt (siehe Bild 3+4)." http://www.motor-talk.de/.../...eilerdose-instandsetzung-t3834371.html

Um Himmels Willen, man kann doch kein "Edelstahl" mit einer Standardschraube an eine Alukarosserie befestigen. Da will man gegen die Korrosion der Plusverteilerdose kämpfen und baut sich mit der Verbindung zweier Metallsorten (Stahl+Aluminium) eine kleine Batterie, die einem dort dann dort statt in der Plusverteilerdose alles wegkorrodiert (vgl. http://www.keller-kalmbach.de/.../...korrosion-bei-Metallpaarungen.pdf )

Wenn dann, mit z.B. Kabelbindern befestigen und bitte nicht mit Stahlschrauben o.ä....

Um noch einen Mythos zu entkräften: "Edelstahl(Schrauben)" besagt nicht, daß dieser Werkstoff nie rostet! "Edel"-Stahl sagt vielmehr, daß der Schwefel bzw. Phosphorgehalt (glaub ich) einen definierten Minimalwert nicht überschreiten und sonst gar nichts. Daß derartige Werkstoffe dann meist dennoch nicht rosten hat andere Gründe, nämlich üblicherweise einen hohen Gehalt an Chrom im Stahl. Ein leicht rostender Metallwerkstoff, also einer ohne Chrom und mit Schwefel und Phosphor unter dem Schwellwert ist also auch ein "Edelstahl"!

am 12. Juni 2015 um 12:35

Im übrigen hab ich eben erfahren, daß der Abweiser hat zwischenzeitlich die Teile-Nr. 4D0 971 813A hatte seit 1.5.15 ohne Ersatz entfallen ist!

Zum trennen nehm ich immer das

Mit freundlichen Grüßen

Image

Habe mir gestern meine Plusverteilerdose vorgenommen.

Wie erwartet zerbröselte alles beim lösen.

Nach gründlicher Reinigung der Kabelschuhe/Kontakte mit Liqui Moly Lube Fett eingesprüht.

MfG

20160305-100930-burst03
20160305-103238-burst03
20160305-103944
+2

Besonders gut ist auch Armaturenfett oder Bootsfett geeignet.

Beide sind sehr hochviskos und klebrig, wärmebeständig und waschen bei Salzwasser nicht ab und werden nicht unterwandert.

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Such nach der ET Nummer für die Plusverteilerdose? Bei Audi7zap und bei Tradition konnte ich die nicht finden. Hätte jmd bitte einen Tipp für mich? Gerne würde ich die Dose auch nachzeichnen und dann in 3D Druck herstellen und jedem bedürftigen zu Verfügung stellen.

Grüße Bert

Wunderbar, Danke Dir.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Plusverteilerdose überholen/reparieren, Erfahrungswerte