ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Reparieren und funktionsfähig verkaufen, oder schlachten?

Reparieren und funktionsfähig verkaufen, oder schlachten?

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 19. Dezember 2015 um 12:19

Hallo Zusammen,

Vorneweg: Ich bin Azubi, momentan mal wieder sehr knapp bei Kasse und würde gerne auf einen DEUTLICH kleineren Wagen umsteigen. Dafür muss der Dicke aber vorher weg...

Ich habe mir vor gut einem Jahr einen Audi A8 D2, Bj. 1998 (2.8er, 193ps, Frontrad) für 2400€ gekauft.

Der Wagen machte bei der Begutachtung trotz seiner 320 000 zurückgelegten Kilometer und der grausamen Lackierung zumindest technisch einen guten Eindruck.

Ich werde morgen ein paar Bilder hochladen, vielleicht hilft es ja ein wenig bei der Wertschätzung.

Seit gestern allerdings habe ich Grund mir ernsthafte Sorgen zu machen:

Anfangs bei Linkskurven (unter Last), mittlerweile auch leicht bei Rechtskurven lässt sich ein knacken aus dem Bereich des entsprechenden Vorderrads vernehmen. Ich würde wohl auf die Antriebswellen tippen, genauer die Gelenke...

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe weder Zeit noch das nötige Geld den Wagen von all dem Pfusch zu befreien und so wird nun alles auf einen Notverkauf hinauslaufen.

In seinem jetzigen Zustand würde ich wohl maximal 500€ bekommen.

Lohnt sich die Reperatur (damit ich den Wagen ohne technische Mängel verkaufen kann), oder kann ich mehr Geld herausschlagen, wenn ich den Wagen schlachte? Mal unabhängig vom Aufwand.

Die Teile für den Wagen werden vermutlich nicht all zu gefragt sein, oder? Allerdings sind viele ja baugleich mit denen des A4/6...

Was meint ihr?

Vielen Dank schon mal!

P.S.: der A8 hat mittlerweile ca 336 000 km runter und hat noch bis Februar Tüv

Beste Antwort im Thema

Wellen tauschen und weiter gehts.

mfg

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Wellen tauschen und weiter gehts.

mfg

Erstmal herzlich Willkommen auf MT und im A8-D2 Forum, schön das du zu uns gefunden hast!

500€? Ist der VFL echt so krass im Preis gefallen, als ich das letzte Mal geschaut hab, hat man für die verbrauchtesten Exemplare mit Getriebeschaden immer noch 1000-1500€ verlangt. ;)

Ich rate zur Reparatur, beim Teileverkauf wirst du die wenigen gängigsten Dinge vielleicht schnell los, dafür lagert der Rest, teilweise ne Ewigkeit bei dir, bis sich vielleicht mal irgendwann jemand meldet. Auf Gleichteile für andere Baureihen brauchst auch nicht setzten, den A6-4B gibts immernoch wie Sand am Meer in allen Zuständen und in jeder Preislage, und in etwa ähnlich siehts auch beim A4 aus.

Gruß

Magnus

Hallo Toudyy,

Man kann seinen A8 auch mit guten gebrauchten Ersatzteilen am Leben erhalten.

Ihn für ein paar Hundert Euro zu "verschenken" und beim Verwerter landet wäre die letzte Lösung.

Ihn Schlachten bringt dich auch nicht wirklich weiter da wie schon erwähnt die Teile höchstwahrscheinlich zum Teil nie los wirst.

MfG Jens

Hallo Toudyy.

Den ersten Fehler hast du sicherlich gemacht als du den A8 als Azubi gekauft hast. Wenn du ihn jedoch jetzt "defekt" verkaufst verbrennst du noch mehr Geld. Also A..backen zusammen und reparieren. Danach kannst du immer noch entscheiden was mit den Autowagen passieren soll.

Was lernst du? Als Bäcker, Friseur, oder studierender Ingenieur lass die Finger von dem Wagen. Hast du jedoch eine Lehre im KFZ Bereich so helf dir selbst.

Die Arbeit ist für Handwerker selbsterklärend. Wie ein A8 (ohne Originalheber) aufgebockt wird setze ich voraus.

Die Schwierigkeiten bei denen hohe Kräfte im Spiel sind, sind die Federbeine und das Lenkgestänge sowie die äußere Zentralmutter der Antriebswelle selbst. Ansonsten gibt es einfach schmutzige Finger beim Zerlegen der Welle.

Hey was soll an einem stud-/cand-Ing. verkehrt sein im Bezug auf Autoreparieren? Das Selbermachen würde vielen dieser Spezies auch nicht schlecht stehen, behaupte ich mal so aus der Erahrung heraus.

Kennst du nicht jemanden mit etwas mehr Erfahrung, der entweder ne Werkstatt zum Selberschrauben und -lernen hat oder dich mal in ne Selbsthilfewerkstatt begleiten würde?

Dipl.-Ing. flixe ;-)

Zitat:

@flixe_fx schrieb am 20. Dezember 2015 um 15:01:48 Uhr:

Hey was soll an einem stud-/cand-Ing. verkehrt sein im Bezug auf Autoreparieren? Das Selbermachen würde vielen dieser Spezies auch nicht schlecht stehen, behaupte ich mal so aus der Erahrung heraus.

Kennst du nicht jemanden mit etwas mehr Erfahrung, der entweder ne Werkstatt zum Selberschrauben und -lernen hat oder dich mal in ne Selbsthilfewerkstatt begleiten würde?

Dipl.-Ing. flixe ;-)

Siehst du Flixe die Spitze hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Ginge es nach mir würde ich das Praktikum während des Studiums abschaffen. Es gibt keine schlimmeren Ingenieure als die, die wegen ihres Praktikums meinen auch eine Schraube anziehen zu können.

Gruß

Themenstarteram 20. Dezember 2015 um 17:40

Ich danke schonmal herzlich für die schnelle Hilfe

Und selber reparieren war sowieso geplant.

Ich bin fahrzeuglackierer und habe beim schrauben an den 5 heimischen Motorädern und auf der Arbeit in den letzten Jahren ein gewisses maß an technischem Verständnis und Erfahrung dazu gewonnen.

Von dem Tausch der Antriebswelle schrecke ich also nicht zurück.

Zitat:

@Toudyy schrieb am 20. Dezember 2015 um 17:40:02 Uhr:

Ich danke schonmal herzlich für die schnelle Hilfe

Und selber reparieren war sowieso geplant.

Ich bin fahrzeuglackierer und habe beim schrauben an den 5 heimischen Motorädern und auf der Arbeit in den letzten Jahren ein gewisses maß an technischem Verständnis und Erfahrung dazu gewonnen.

Von dem Tausch der Antriebswelle schrecke ich also nicht zurück.

... dann schau nach guten gebrauchten Antriebswellen und tausch die aus !!

... so geht das hier ... ;

und teste mal die Radlager ...

Gr. Rico

ja;

...erst wollsten`anbieten als ET

dann wollste schlachten eventuell ;

Jetzt bisste Lackierer und hast Ahnung vom schrauben ... ;-( - was willste den nun ???

Wenn das selber rep. geplant war dann mach`s einfach und erhalte den Wagen ...

L.Gr. Rico

Dann erkläre uns doch mal wie man Radlager testet Rico? :)

Was der TE ist oder nicht und kann oder nicht, spielt für uns doch keine Rolle, er wollte ja nur unsere Meinung zur Situation hören.

Hallo zusammen.

Ein Lager "laut" bei einem Fahrzeug welches man über Jahre halten will heißt --> alle tauschen. Da ist da richtige dabei (habe ich gerade beim 996er gemacht und es hat geklappt).

Ansonsten ist es schwer das richtige Lager zu "hören". Magnus ich denke du weißt von was du hier sprichst.

Gruß

Themenstarteram 21. Dezember 2015 um 14:41

Schrauben kann ich nicht erst seit gestern es ging mir hier eher um den finaziellen aspekt.

Dennoch wird das hier für mich eine Herausforderung.

Von daher hätte jetzt noch einige weitere Fragen:

es passen meines wissens nach nur Antriebswellen von Fahrzeugen die ebenfalls ein manuelles Getriebe haben

Aber muss der Motor auch der gleiche sein? Und passt die Antriebswelle eines quattros auch?

Haben andere Modelle die gleiche Antriebswelle?

Und muss ich außerdem andere Teile wechseln bzw erneuern?

Ich bin für jegliche Informationen und Tipps dankbar.

Danke im Vorraus

Grüße Toudy

Schalter oder Automatik dein 2.8 ?

beim Automatik kannst du die vom 3.7 + 4.2 auch alle nehmen , außer die vom 94 -96 4.2 die passen nicht , also sie müßen vom 5.Gang sein dann funtzt es , Radlager hörst du bei Kurven fahrten , neues Außengelenk kostet aber auch nicht die Welle im Zubehör ..... und ist fix gewechselt ,

Gruß Matze

Themenstarteram 22. Dezember 2015 um 13:27

Zitat:

@busfahrermatze schrieb am 22. Dezember 2015 um 00:06:29 Uhr:

Schalter oder Automatik dein 2.8 ?

beim Automatik kannst du die vom 3.7 + 4.2 auch alle nehmen , außer die vom 94 -96 4.2 die passen nicht , also sie müßen vom 5.Gang sein dann funtzt es , Radlager hörst du bei Kurven fahrten , neues Außengelenk kostet aber auch nicht die Welle im Zubehör ..... und ist fix gewechselt ,

Gruß Matze

Ne meiner hat die manuelle 5 gang Schalltung

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Reparieren und funktionsfähig verkaufen, oder schlachten?