ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Passat 3c B6 welcher Motor

Passat 3c B6 welcher Motor

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 28. Mai 2017 um 9:55

Hallo.

Habe vor mir demnächst ein neues Auto zuzulegen und mir viel der Passat ins Auge, da er vergleichsmäßig günstig verkauft wird.

Hat jemand allgemeine Tipps worauf ich bei einem Passat 3c b6 achten muss?

Welche Motoren sind zu empfehlen?

Hab mal den 1.9er TDI oder den 1.6er FSI im Auge. Denke mal das sind wohl die langlebigsten Motoren. (Oder irre ich da?)

Der 2.0er TDI soll ja wohl recht anfällig sein.

Was währe ein realistischer Preis für ein solches Auto mit bis zu 150000km? Teilweise werden sie ja schon ab 4500Euro angeboten.

Danke für eure Antworten ;)

Lg

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Was hast du mit dem Passat vor?? (ausser fahren)

Ich meine welche Strecken fährst Du? Wie nutzt Du den Passat? Für Anhänger, Urlaub oder so??

Ich selbst habe den 2.0 FSI Motor mit 150 PS und ich bin froh den zu haben.

Es ist kein Turbo Motor und nicht so anfällig. Er hat auch das 6 Gang Getriebe was unheimlich Spaß macht beim fahren.

Er hat genug Kraft mal überholen zu können, auch wenn das Fahrzeug mit 4 Personen und Gepäck voll ist. Der Verbrauch ist bei mir im Stadtverkehr bei ca 8,5 - 9 Liter Super.

Auf längeren Strecken komme ich auf unter 8 Liter.

Ob Du einen Diesel oder Benziner kaufst musst du entscheiden. Leider liest man viel über Probleme mit den Diesel (unabhängig vom Dieselskandal).

Der Diesel ist zwar sparsamer aber er kostet im Unterhalt auch mehr als der Benziner. (Kfz-Steuer) Dann ist es interessant wie viel KM Du pro Jahr zurücklegst.

Schau Dir auch mal die TSI Motoren im Passat an. Haben zwar einen Turbo, aber sind auch relativ sparsam.

Ich gebe Dir nur einen Tip: nimm einem Passat mit 6 Gang Getriebe (sofern du keine Automatik nimmst)

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich

Dazu kommt auch das Baujahr. Ein 2.0 TDI von 2007 Pumpe Düse ist nicht vergleichbar mit einem 2.0 TDI von 2010 bei jeweils ca140 ps , da Letzteres ein Commonrail ist.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 11:12

Zitat:

@newa772 schrieb am 28. Mai 2017 um 10:11:10 Uhr:

Was hast du mit dem Passat vor?? (ausser fahren)

Ich meine welche Strecken fährst Du? Wie nutzt Du den Passat? Für Anhänger, Urlaub oder so??

Ich selbst habe den 2.0 FSI Motor mit 150 PS und ich bin froh den zu haben.

Es ist kein Turbo Motor und nicht so anfällig. Er hat auch das 6 Gang Getriebe was unheimlich Spaß macht beim fahren.

Er hat genug Kraft mal überholen zu können, auch wenn das Fahrzeug mit 4 Personen und Gepäck voll ist. Der Verbrauch ist bei mir im Stadtverkehr bei ca 8,5 - 9 Liter Super.

Auf längeren Strecken komme ich auf unter 8 Liter.

Ob Du einen Diesel oder Benziner kaufst musst du entscheiden. Leider liest man viel über Probleme mit den Diesel (unabhängig vom Dieselskandal).

Der Diesel ist zwar sparsamer aber er kostet im Unterhalt auch mehr als der Benziner. (Kfz-Steuer) Dann ist es interessant wie viel KM Du pro Jahr zurücklegst.

Schau Dir auch mal die TSI Motoren im Passat an. Haben zwar einen Turbo, aber sind auch relativ sparsam.

Ich gebe Dir nur einen Tip: nimm einem Passat mit 6 Gang Getriebe (sofern du keine Automatik nimmst)

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich

Laufleistung ca 30000km im Jahr. Hauptsächlich für den Arbeitsweg von ca 30km. Aber auch mehrmals im jahr größere Strecken bis 1000km.

TSI Motoren kommen für mich nicht Infrage da diese man ja oft von Turbo/Motorschöden hört.

Komme aus AT und hier sind die Steuern/Versicherungskosten leider sehr hoch.

Daher würde ich eher zum weniger PS tendieren.

@gpoint84 wenn dann würde es aus Kostengründen kein Commonrail werden. Wenn diese MotoMotorenten allerings recht anfällig sind würde ich doch eher zu einem Saugbenziner tendieren

Vielleicht hast du die Möglichkeit einen alten 1,6 Liter Benziner und meinen 2,0 Liter Benziner probe zu fahren.

Oder vielleicht an einen neueren TSI Motor denken. Die gibt es auch schon mit 1.4 Liter

Wie hoch ist das Budget?

wieviel km fährst Du im Jahr?

Ich würde jedenfalls keinen Passat von 2005-2008 nehmen.

Zu hohe Mängelwahrscheinlichkeit.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 11:51

Zitat:

@Robin Hood 15 schrieb am 28. Mai 2017 um 11:45:24 Uhr:

Wie hoch ist das Budget?

wieviel km fährst Du im Jahr?

Ich würde jedenfalls keinen Passat von 2005-2008 nehmen.

Zu hohe Mängelwahrscheinlichkeit.

Das Budget liegt leider recht niedrig bei >7000€.

Kilometer so ca 30000/jahr

Wenn ich zB bei mobile.de schaue bleibt da nicht gerade viel Auswahl

Meiner ist von 07/2006, also MJ 2007. Ich hab Glück und keine rechten Probleme oder Ausfälle. Das was ich habe stammt von Codierungsfehler/nachbauten. Aber technisch läuft mein passat problemlos. Motor und Getriebe arbeiten wie sie sollen.

Ich denke der 1,9er wäre die richtige Wahl in deinem Fall. Ich weiß nicht

Wie sich das bei euch in at bemerkbar macht, aber hier in d ist der höhere Steuersatz für Diesel bei deiner Laufleistung pro Jahr zu vernachlässigen. Das holt man sich locker wieder durch den billigeren Diesel wieder rein.

Kauf Dir einen 2.0 TDI CR (103 Kw) aus dem Bj/Mj 2010....

Dieser vereint alle guten Eigenschaften des CR und ist mittlerweile auch das Ölpumpenproblem los. welches die TDI (PD und CR) bis 2009 ALLE hatten...

Dazu noch das bewährte 6-Gang DSG (mit regelmäßigen Ölwechseln) - DA kannst Du nichts falsch machen...

Aber Du musst wissen, dass ca. bei 230-250 Tkm die Möglichkeit besteht, dass die Abgasanlage (DPF usw. neu gemacht werden muss) - Kostenpunkt ca. 1500 € - dann kommen vorn Querlenker, Traggelenke, Federn, Stoßdämpfer und (wenn noch nicht erneuert Wegfahrsperre und ev. komplettes Lenkgetrieb (wenn die Wegfahrsperre richtig durchgeschlagen hat) von ca. 2000 € (VW-Preis - privat wird es bei ca. 1200 € liegen)....das Fahrzeug wird dann zu einem Groschengrab...

Ich sprech ja noch nicht einmal von den regelmäßigen Bremsscheiben bzw. Bremsbelagtausch...

am 29. Mai 2017 um 7:18

Mein 2.0 TDI hat 188.909km drauf.

Bis auf ein defektes Zweimassenschwungrad hatte er laut Vorbesitzer nichts.

Mein Onkel hat ebenfalls ein solches Modell mit 203.400km und der hatte einen defekten Ölkühler und PDEs auf Kulanz.

 

Es kann was passieren, muss aber nicht.

Immer daran denken, dass sich keine zufriedenen Leute im Problemforum melden ;)

Probleme beim 2010er 6 Gang Automatik Getriebe sind auch nicht auszuschließen.

Mechatronik macht gerne ärger.

Zitat:

@Bloodfury schrieb am 28. Mai 2017 um 11:12:11 Uhr:

Laufleistung ca 30000km im Jahr. Hauptsächlich für den Arbeitsweg von ca 30km. Aber auch mehrmals im jahr größere Strecken bis 1000km.

TSI Motoren kommen für mich nicht Infrage da diese man ja oft von Turbo/Motorschöden hört.

Komme aus AT und hier sind die Steuern/Versicherungskosten leider sehr hoch.

Daher würde ich eher zum weniger PS tendieren.

In AT ist ja das Super deutlich günstiger als bei uns in D, da lohnt ein Diesel selbst bei 30tkm p.a. nicht unbedingt.

Ich bin mit der schwächsten Motorisierung im Passat B6, dem altbewährten 1.6 102PS Benziner, seit knapp 10 Jahren und 160tkm zufrieden! Auch mit Anhänger etc. mir stark genug. Vor Neukauf fuhr ich auch den 1.6 FSI 115PS Probe, der mir aber subjektiv nur brummiger und kaum stärker vorkam, und auch in der Praxis nicht weniger verbrauchte.

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 22:03

Erstmal vielen Dank für die vielen Tipps und Erfahrungen!

Ich habe hier ein Fahrzeug gefunden und werde morgen einen Termin fürs Wochenende ausmachen. Wollte nur noch einmal fragen was ihr so zu diesem Angebot denkt.

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

[Url]http://suchen.mobile.de/.../details.html?...[/url

Lg]

Hallo,

Also ich stand vor der gleichen Wahl vor 2 Jahren! Habe einen 2009er 2.0 TDI mit 110Ps also Bluemotion gekauft!

Ist kein Pumpe Düse mehr, hat keinen Sechskant, das somit scjonmal super! Damals hatte er 185.000kmnsif der Uhr! Hatte am Anfang herbe Elektronik Probleme die sind aber behoben und seitdem ruhig! Jetzt bei 225.000km beginnen aber die Verschleißteile! Stoßdämpfer, ZSM und Bremsen waren dran!

Steuern kostet er 70€ mehr als der Peugeot 206 meiner Frau! Verbrauch auf der Autobahn zwischen 5,5-6,5 Liter! Für nen großen Anhänger hat er zu wenig Leistung aber für meine Zwecke reicht es! Damals habe ich 6300€ bezahlt also Mega Preis!

Würde keinen Passat vor 2009 kaufen, da sind die Probleme einfach zu groß und zu teuer!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen