ForumMk7 & B-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk7 & B-Max
  7. Park Distance Control defekt - was ist verbaut?

Park Distance Control defekt - was ist verbaut?

Ford Fiesta Mk7 (JA8)
Themenstarteram 8. Dezember 2018 um 10:31

Hallo zusammen!

Nerve mich jetzt seit Monaten mit einer defekten PDC rum. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs erfolgt ein langer Piepston, dann drei kürzere. Ihren Dienst verrichtet sie nicht mehr, weder vorne noch hinten.

Wollte ich in einer freien Werkstatt reparieren lassen, die konnten im Fehlerspeicher jedoch nichts zur PDC finden und sagten mir, sie müssten wissen, wo sich das Steuergerät befindet.

Anruf bei Ford: Die PDC ist werksseitig verbaut, man konnte (oder wollte) mir am Telefon jedoch nicht sagen, welches Modell verbaut ist und wo sich das Steuergerät befindet.

Daher meine Frage an euch: Kann mir jemand sagen, um welche PDC es sich bei dem Wagen handelt?

Vielleicht hat ja auch schon jemand dasselbe Problem gehabt und weiß, wo sich das Steuergerät befindet. Wenn ich das als Laie auslesen könnte, wäre super. Ansonsten war meine Überlegung, einen Sensor nachzukaufen und nacheinander an jede Postion zu tauschen, um zu sehen, ob vielleicht nur einer der Sensoren defekt ist. Das wäre denke ich die kostengünstigste und einfachste Variante, das Teil wieder zum Laufen zu bekommen.

Das Fahrzeug ist ein Fiesta 1.6 TDCI MK7 JA8, Erstzulassung Februar 2010.

Beste Antwort im Thema

3 Sekunden Einleitungssignal, 1 Sekunde Pause Startsequenz der Fehlerdiagnose

3 Sekunden Einleitungssignal + 1 Signalton Fehler im linken äußeren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 2 Signaltöne Fehler im linken inneren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 3 Signaltöne Fehler im rechten inneren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 4 Signaltöne Fehler im rechten äußeren Sensor hinten

3 Sekunden Vorlaufsignal + 5 Signaltöne von Lautsprecher hinten ECU-Fehler

3 Sekunden Vorlaufsignal + 6 Signaltöne von Lautsprecher hinten Gruppensensor - Batteriespannung

3 Sekunden Vorlaufsignal + 7 Signaltöne von Lautsprecher hinten Alle Sensoren hinten, Kabelstrang prüfen

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich kann dir nicht sagen wo das Steuergerät sitzt, aber das bei Mercedes an den Sensoren zu fühlen ist ob sie defekt sind.

Warum sollte das dann bei Ford nicht funktionieren?

Hier suchen:

https://www.google.de/search?...

Wenn du auch vorne eine verbaut hast gibt es mehrere Module die das verarbeiten, aber wo die sitzen ist für dein Problem nicht wichtig.

Wie Kater Mo es schon gesagt hat sollte man mit dem "einfachen Test" anfangen, dazu die PDC aktivieren (Zündung einschalten, R-Gang einlegen) und prüfen und ob alle Sensoren arbeiten, die wo arbeiten pulsieren (klopfen), das mit dem Fingernagel oder einem Kugelschreiber prüfen, eventuell ist einer dabei der nicht arbeitet.

Wenn der "einfache Test" keinen Erfolg bringt und du dein Glück selber versuchen möchtest, solltest du zB. sowas kaufen (damit kommst du Tief genug ins System) https://www.ebay.de/.../282957903791 , mit dem Programm forscan kannst du dann den Fehlerspeicher auslesen und den PDC diagnostizieren

Zitat:

@FocusGT schrieb am 8. Dezember 2018 um 12:23:20 Uhr:

Wenn du auch vorne eine verbaut hast gibt es mehrere Module die das verarbeiten, aber wo die sitzen ist für dein Problem nicht wichtig.

Wie Kater Mo es schon gesagt hat sollte man mit dem "einfachen Test" anfangen, dazu die PDC aktivieren (Zündung einschalten, R-Gaang einlegen) und prüfen und ob alle Sensoren arbeiten, die wo arbeiten pulsieren (klopfen), das mit dem Fingernagel oder einem Kugelschreiber prüfen, eventuell ist einer dabei der nicht arbeitet.

Wenn der "einfache Test" keinen Erfolg bringt und du dein Glück selber versuchen möchtest, solltest du zB. sowas kaufen (damit kommst du Tief genug ins System) https://www.ebay.de/.../282957903791 , mit dem Programm forscan kannst du dann den Fehlerspeicher auslesen und den PDC diagnostizieren

Aber wenn doch eine Werkstatt nichts im Fehlerspeicher gefunden hat, ist das schon merkwürdig, die sollten doch wohl ein ausreichendes Testgerät besitzen.

ja, sie sollte in der heutigen Zeit ... für die PDC muss man aber sehr tief ins System, eine normale Werkstatt kann das wirklich nur wenn sie ein entsprechendes Diagnosegerät besitzt, ich würde tippen das sie das nicht hatte!?!

Die Tonfolgen haben schon eine Bedeutung:

3 Sekunden Einleitungssignal + 1 Signalton Fehler im linken äußeren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal, 1 Sekunde Pause Startsequenz der Fehlerdiagnose

3 Sekunden Einleitungssignal + 1 Signalton Fehler im linken äußeren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 2 Signaltöne Fehler im linken inneren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 3 Signaltöne Fehler im rechten inneren Sensor hinten

3 Sekunden Einleitungssignal + 4 Signaltöne Fehler im rechten äußeren Sensor hinten

3 Sekunden Vorlaufsignal + 5 Signaltöne von Lautsprecher hinten ECU-Fehler

3 Sekunden Vorlaufsignal + 6 Signaltöne von Lautsprecher hinten Gruppensensor - Batteriespannung

3 Sekunden Vorlaufsignal + 7 Signaltöne von Lautsprecher hinten Alle Sensoren hinten, Kabelstrang prüfen

Das obige gilt für hinten verbaute Sensoren mit Signalton aus den hinteren Boxen.

Für Fehler an den vorderen Sensoren kommt der Ton dann vorne raus.

Wow, sehr detaillierte Antwort von Norbert. Ich kann evtl noch etwas Allgemeines hinzufügen. Ich musste selbst vor ein paar Monaten beim Mercedes meiner Frau einen Sensor tauschen. Mein Billig-Diagnosegerät mit WOW (Würth-Online-World) hat direkt ausgespuckt, welcher Sensor defekt war - soviel zum geeigneten Diagnosegerät :D keine Stardiagnose oder Xentry nötig gewesen, und ich glaube kaum dass Ford noch zickiger bei der Diagnose ist als Mercedes. Jedenfalls ist mir dabei aufgefallen, dass das System erst nach ein paar Mal Zündung an- und ausschalten den Sensor akzeptiert hat, läuft seitdem aber wieder problemlos. War einfach irgendein Billigsensor für unter 10€, ich glaube die Firma hieß "Valeo" und die Originalen waren von Bosch. Dem System ist also relativ egal, welche Sensoren da vorne rumfunken, solange Anschluss und Größe passen. Würde mich also nicht verrückt machen wegen der genauenTeilenummer oder Bezeichnung der Sensoren, such einfach im Internet nach Sensoren für Dein Fahrzeugmodell und dann wird das schon hinhauen.

Themenstarteram 10. Dezember 2018 um 13:19

Ich danke euch allen!

Zitat:

Wie Kater Mo es schon gesagt hat sollte man mit dem "einfachen Test" anfangen, dazu die PDC aktivieren (Zündung einschalten, R-Gang einlegen) und prüfen und ob alle Sensoren arbeiten

Das habe ich soeben getan, alle 8 Sensoren geben ein klackendes Geräusch von sich.

Zitat:

Wenn der "einfache Test" keinen Erfolg bringt und du dein Glück selber versuchen möchtest, solltest du zB. sowas kaufen (damit kommst du Tief genug ins System) https://www.ebay.de/.../282957903791 , mit dem Programm forscan kannst du dann den Fehlerspeicher auslesen und den PDC diagnostizieren

Ein Arbeitskollege hatte sein ODB-Diagnosegerät ebenfalls ausprobiert - auch hier wurde keine PDC angezeigt...

Zitat:

Für Fehler an den vorderen Sensoren kommt der Ton dann vorne raus.

Danke Norbert.

Leider kann ich nicht ausmachen, ob der Ton von vorne oder von hinten kommt. Der Ton erschien mir zu der Zeit, als sie noch funktionierte, von ein und derselben Position zu kommen. Allerdings jeweils in einer anderen Tonhöhe.

Allerdings habe ich gerade etwas anderes festgestellt: Während vor einigen Monaten noch 3 Sekunden Einleitungssignal + 3 Signaltöne erschienen, sind es mittlerweile 3 Sekunden Einleitungssignal + 8 Signaltöne.

Was haltet ihr von dem hier: https://www.ebay.de/.../372501612623?...

Wenn ihr das für gut befindet, werde ich das heute bestellen.

Ich würde einen ELM327 mit HS-/MS-Can Schalter kaufen und zum Auslesen Forscan nutzen. Damit solltest du alle Fehler auslesen können.

 

https://www.forscan.org/download.html

Themenstarteram 10. Dezember 2018 um 14:19

https://www.amazon.de/.../ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

Ist bestellt. Sobald er da ist, berichte ich nochmal. Danke nochmal bis dahin an alle.

Zitat:

@RundesDreieck schrieb am 10. Dezember 2018 um 14:19:11 Uhr:

https://www.amazon.de/.../ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

Ist bestellt. Sobald er da ist, berichte ich nochmal. Danke nochmal bis dahin an alle.

Das wird dir nichts nützen,das PAM Modul ist hinten rechts im Kofferraum,hinter der Seitenverkleidung verbaut,es ist aber nicht in das Diagnosenetzwerk eingebunden. Es gibt dazu im Ford Etis eine Prüfanleitung und einen Schaltplan.

 

Das alle 8 Sensoren klacken,heisst nur das sie mit Spannung versorgt werden,das Signalkabel kann man aber so nicht prüfen. Die Signalkabel muss man eben bis zum PAM Steuergerät durchmessen,die gammeln gerne durch.

 

8 Mal Signal heisst.

 

3 Sekunden Vorlaufsignal + 8 Signaltöne von Lautsprecher hinten: Vorderer Lautsprecher defekt

 

3 Sekunden Vorlaufsignal + 8 Signaltöne von Lautsprecher vorn: Lautsprecher hinten defekt

 

Man muss schon genau hören,welcher Lautsprecher Warnton abgibt,wenn man eine vordere und hintere PAM hat.

 

 

 

 

Übrigens gab es beim Fiesta 1996/2002/ 2008/2013-2017 noch nie ein PAM Modul was diagnosefähig war über CAN Datenbus. Aber wer weiss das schon,ausser Ford Mechaniker? ;-)

Hallo liebe Autoprofis.

Ich habe sehr interessiert die leider schon etwas vergangene Diskussion zu den Ford PDC Problemen gelesen aber ich bin bezüglich meines Phänomens noch nicht ganz fündig geworden.

 

Seit kurzem fahre ich einen Ford Fiesta (MK5) JH1, 2003, Baureihe Ghia. Werksseitig ist ein PDC System mit 4 rückwärtigen Sensoren verbaut, die noch original sind (also schon etwas "länger" in Betrieb). Seit kurzem habe ich folgendes Problem:

 

Beim Einlegen des Rückwärtsgangs ertönt kurz das Standardsignal und anschließend ein durchgehender, tieferer Signalton, bis man den Gang wieder herausnimmt. Die Abstandsmessung wird nicht durchgeführt.

 

Die vorgeschlagenenen Tests ergaben, dass alle 4 Sensoren "zucken", also aktiv sind und auch das Rückfahrlicht aktiv ist. Hatte jemand schon einmal dieses Problem bzw. einen Tip was hier los sein könnte?

 

Aus gegebenem Anlass ist es für mich gerade fast unmöglich das Auto untersuchen zu lassen. Falls jemand weiß wie ich das System zwischenzeitlich unproblematisch "abklemmen" könnte, also ohne den nervigen Ton den Rückwärtsgang verwenden könnte, wäre das ebenfalls sehr hilfreich.

 

Vielen Dank im Voraus!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Mk7 & B-Max
  7. Park Distance Control defekt - was ist verbaut?