ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. ölverbauch 1,8 tfsi

ölverbauch 1,8 tfsi

Audi
Themenstarteram 6. Oktober 2013 um 17:21

hallo leute,

mein 1,8 tfsi hat einen Ölverbrauch von ca.0,8 l auf 3000km.das ist eigentlich nicht viel aber ich hatte noch nie ein Auto das öl gebraucht hat.habe jetzt 65000 km drauf und als ich letzten beim beschleunigen Vollgas gab kam hinten aus dem Auspuff schwarzer qualm raus und dass bei ca. 4000 Umdrehungen.

frage mich was jetzt los ist der wagen läuft aber noch völlig normal.vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem bzw.bei dem das gleiche aufgetreten ist !!

Beste Antwort im Thema
am 18. Januar 2015 um 19:59

Hi,

ja, schon klar, aber der 1.8 Tfsi sollte doch der Gleiche sein oder:-)

Und damit auch der evt. Ölverbrauch.

Gruß Zatopek.

131 weitere Antworten
Ähnliche Themen
131 Antworten

Ich fahre einen 1,8TFSI BJ 04/2012.

Fahrverhalten: Überwiegend Kurzstrecke, 2x im Jahr Solo und 1 x mit Wohnwagen nach Bella Italia.

Habe nach 11000 km einen Liter nachgefüllt, da der Peilstab kurz vor min. war. Im FIS kam aber noch keine Meldung.

Jetzt bei 16000km hatte ich den ersten Ölwechsel.

Ich denke damit kann man zufrieden sein.

 

mfg

Quattro anelli

Ich habe noch NIE Öl nachfüllen müssen. Der Pegelstand ist grundsätzlich immer in der Mitte.

Das Öl wird jährlich im Oktober gewechselt, Festintervall !

Zitat:

Original geschrieben von user103109

Ich habe noch NIE Öl nachfüllen müssen. Der Pegelstand ist grundsätzlich immer in der Mitte.

Das Öl wird jährlich im Oktober gewechselt, Festintervall !

Hey!

Was heißt d a s denn????

53Tsd. km - da sollte eigentlich relativ wenig passieren...!

Wieviel km fährst du denn in einem Jahr -- d a s wäre ja mal wichtig !!!!

Ansonsten, wie ich sagte ---- jeder bei Audi sagt, dass das ne` Besonderheit der TFsi-Motoren ist und in früheren Tread´s kann man lesen, da geht noch viel mehr!

Grundsätzlich - ja - Vollgasfahrten und viel Stadt-Gezuckjel - das ist nicht gut und ist merklich!

Ich selber fülle auch nach, wenn der Stab anfängt "trocken" zu werden.

Da leuchtet noch nix!

Wenn man auf die Anzeige wartet, kann man dann 1 Liter sofort und kpl. rein-schütten - was ich für fragwürdig halte!

Die Werkstatt sagt - ja - wenn Anzeige kommt - nachschütten!

find ich doof, wenn von knapp 4 Litern ein Ganzer (!!!) fehlt .......???!!!!

Gruß Rudi

am 18. Januar 2015 um 18:04

@ Alle,

mein A4 1.8 Tfsi EZ 10/2013 hat im ersten Jahr bei 7830 km Fahrleistung 0,4 l Öl (Castrol Edge 5W30 LL) gebraucht.

Wie an den überschaubaren Km zu erkennen, überwiegend Kurz - Mittelstrecke.

Also das ist für mich für einen Turbobenziner okay.

Gruß zatokep

Zitat:

@Zatopek_14 schrieb am 18. Januar 2015 um 18:04:43 Uhr:

@ Alle,

mein A4 1.8 Tfsi EZ 10/2013 hat im ersten Jahr bei 7830 km Fahrleistung 0,4 l Öl (Castrol Edge 5W30 LL) gebraucht.

Wie an den überschaubaren Km zu erkennen, überwiegend Kurz - Mittelstrecke.

Also das ist für mich für einen Turbobenziner okay.

Gruß zatokep

Du bist im falschen Forum,hier ist das A3 Forum,nicht A4.

am 18. Januar 2015 um 19:59

Hi,

ja, schon klar, aber der 1.8 Tfsi sollte doch der Gleiche sein oder:-)

Und damit auch der evt. Ölverbrauch.

Gruß Zatopek.

Hey

.... muss nun, nach fast 3 Jahren nochmal einklinken,

Mein 2009er, der nun 105Tsd. km weg hat - der fängt nun an zu saufen!

Habe immer noch 5W30 drinnen, Turnus ca. 24.000km/Wechsel!

Nun nimmt er schon einen Liter auf 2-3Tsd. km.

Gleichzeitig, nimmt auch das Kühlwasser-Saufen zu!

Ebenfalls schon ein halbe Liter und mehr zw. dem Ölwechsel - Tendenz steigend!

Ein Fachmann würde das Ölsaufen auf leicht undichte Dichtungen scieben.

Es ist ja nicht nur hier im Forum bekannt, dass diese TFsi-Motoren sehr viel Öl shluckrn und eben auch Kühlmittel ziehen.......!

Wie sieht es bei euch -------- also 100-150Tsd. km Fahrleistung -------- aus!

Gruß Rudi

Öl verbraucht meiner (auch 2009er, momentan 71k Kilometer) derzeit so um die 0,2 l/1000 km. Kühlwasser hat er letztes Jahr auch gut gezogen. Innerhalb von rund 7.000km sankt der Kühlwasserstand von Max auf "halb voller Behälter". Habe dann die Wasserpumpe tauschen lassen. Anschließend sah es so aus, als würde weiterhin Kühlwasser verbraucht werden. Habe aber nach meinem defekten Turbo den Behälter wieder auf Max gefüllt und seit 1.ooo km blieb der Kühlwasserstand konstant. Muss allerdings weiter beobachten.

Bei den 1.8TFSI ist ab einer gewissen Laufleistung bekannt, dass die Kolbenringe Probleme machen können und er anfängt Öl in großen Mengen zu verbrauchen. Momentan geht es bei deinem ja noch. 0.3-0.5 Liter/1000km wie bei deinem sind gerade noch so in Ordnung. Kann aber schnell in Richtung 1l/1000km gehen, wie hier einige beschreiben. Das ist dann nicht mehr ok. Leider ist der Tausch der Kolben/-ringe extrem teuer und Audi übernimmt nur einen Teil des Schadens.

Wenn ich immer häufiger lese, dass die 1.8TFSI im Alter zu wahren Groschengräbern werden, verdichtet sich mein Verdacht, dass die (A3) 1.8TFSI unausgereifte Maschinen sind. Die alten 1.8T-Motoren waren sowas von standfest und pflegeleicht.

Halt uns mal auf dem Laufenden, wie es sich bei dir weiterentwickelt. Vielleicht hilft ein Wasserpumpentausch, hat es zumindest bei manchen. Ölverlust wird ziemlich sicher auf die Kolben zurückzuführen sein. Ein weitläufiger Bekannter musste diese beim A5 wechseln lassen. Kostenpunkt: 5.000€, einen Teil hat Audi übernommen.

Gibt es zu der undichten Wasserpumpe eine TPI und was kostet der spaß?

Keine TPI, aber Audi hat bei vielen hier im Forum wohl die Materialkosten getragen. Kosten stehen hier im Thread http://www.motor-talk.de/.../...ucht-kuehlmittel-abhilfe-t4345728.html irgendwo. Bitte dort schauen.

Zitat:

@rollofi schrieb am 10. Oktober 2013 um 20:22:17 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von user103109

Ich habe noch NIE Öl nachfüllen müssen. Der Pegelstand ist grundsätzlich immer in der Mitte.

Das Öl wird jährlich im Oktober gewechselt, Festintervall !

Ich selber fülle auch nach, wenn der Stab anfängt "trocken" zu werden.

Da leuchtet noch nix!

Wenn man auf die Anzeige wartet, kann man dann 1 Liter sofort und kpl. rein-schütten - was ich für fragwürdig halte!

Die Werkstatt sagt - ja - wenn Anzeige kommt - nachschütten!

find ich doof, wenn von knapp 4 Litern ein Ganzer (!!!) fehlt .......???!!!!

Gruß Rudi

Also wenn die rote Warnleuchte aufleuchtet ist es eigentlich zu spät.

Aber bei manchen gibt es eine gelbe Warnung das man den Ölstand prüfen soll. Wenn der

gelbe Hinweis aufleuchtet ist es also nicht zu spät.

Bei welchen Modelljahren gibt es die gelbe Warnleuchte?

Öl sollte man immer vor Aufleuchten einer Warnleuchte füllen. Gerade bei Volllastfahrten ist ein Ölstand im Minimumbereich nicht optimal. Bei mir geht nur 0.5l rein, wenn der Ölstand vom oberen zum unteren geriffelten Bereich fällt.

am 21. Januar 2015 um 0:07

Hängt meines wissens mit dem FIS zusammen. Wenn du FIS hast, kommt auch die Meldung Ölstand prüfen..... Aber: Ich ziehe den Stab, statt mich auf Sensoren zu verlassen.

Ich hab jetzt mal nachgeschaut, wieviel Öl ich verbraucht habe, seit ich den Wagen habe. 1,4 Liter auf 21.000 km :-)

Zitat:

@Corx schrieb am 20. Januar 2015 um 23:09:12 Uhr:

Bei welchen Modelljahren gibt es die gelbe Warnleuchte?

Öl sollte man immer vor Aufleuchten einer Warnleuchte füllen. Gerade bei Volllastfahrten ist ein Ölstand im Minimumbereich nicht optimal. Bei mir geht nur 0.5l rein, wenn der Ölstand vom oberen zum unteren geriffelten Bereich fällt.

Ich werd morgen (heute) mal ein paar Bilder schicken von der BA vom A3 (8P)

Zitat:

@John Connor schrieb am 21. Januar 2015 um 00:07:51 Uhr:

Hängt meines wissens mit dem FIS zusammen. Wenn du FIS hast, kommt auch die Meldung Ölstand prüfen..... Aber: Ich ziehe den Stab, statt mich auf Sensoren zu verlassen.

Ich hab jetzt mal nachgeschaut, wieviel Öl ich verbraucht habe, seit ich den Wagen habe. 1,4 Liter auf 21.000 km :-)

Aber es hängt nicht mit dem FIS zusammen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. ölverbauch 1,8 tfsi