ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Ölsieb beim 1600i bei jedem Ölwechsel säubern?

Ölsieb beim 1600i bei jedem Ölwechsel säubern?

VW Käfer 1600
Themenstarteram 11. Januar 2018 um 22:53

Hallo,

im Gegensatz zu den "normalen" Käfern hat der 1600i ja einen richtigen Ölfilter.

Muss dann auch hier bei jedem Ölwechsel das Sieb gesäubert werden? Omnicar schreibt "ja".

Bei meinem alten 34 PS Mexiko hatte ich dies zwar jedes Mal gemacht aber nie irgendetwas im Sieb entdeckt.

Jetzt wird das Öl im Hauptstrom gefiltert und kaum mehr als 5000 km gefahren.

Habe mittlerweile auch einen Deckel mit Ablassschraube drin.

Ähnliche Themen
34 Antworten

Ich würde auch hier das Sieb reinigen.

Besser Vorsicht, wie Nachsicht.

das Ölsieb hat ja kaum Filterwirkung. Es schützt die Ölpumpe nur vor grobem Schmutz. So ein Ölsieb hat auch jedes moderne Auto, kommt man aber garnicht ran. Also wenn Du einen Ölfilter hast würde ich mal sagen vergiss das Ding.

Den Deckel ab und an mal abbauen um den Dreck davon abzuwischen reicht völlig aus. Gruß Jürgen

Naja, ich nehm das Oelsieb auch nicht jedes mal raus aber es gibt schon einen grossen Unterschied zu "modernen" Autos:

Die Oelablasschraube sitzt beim Kaefer "hinter" dem Oelsieb. Normalerweise sitzt der Ablass direkt in der Oelwanne und Fremdkoerper koennen beim Oelwechsel mit dem Oel abfliessen.

Beim Kaefer nicht, da bleibts drin.

 

Zitat:

@HD_Juergen schrieb am 11. Januar 2018 um 23:01:00 Uhr:

das Ölsieb hat ja kaum Filterwirkung. Es schützt die Ölpumpe nur vor grobem Schmutz. So ein Ölsieb hat auch jedes moderne Auto, kommt man aber garnicht ran. Also wenn Du einen Ölfilter hast würde ich mal sagen vergiss das Ding.

Den Deckel ab und an mal abbauen um den Dreck davon abzuwischen reicht völlig aus. Gruß Jürgen

Wieso sitzt die Ablassschraube hinter dem Ölsieb? Das Öl wird doch beim Käfer genauso aus der Wanne (wenn man es so nennen möchte) abgelassen wie bei jedem anderen Auto auch.

wie soll ichs anders schreiben?

Die Ablassschraube ist "im Ölsieb" beim Käfer. Das Öl fließt durch das Sieb und dann aus der Ölablassschraube raus.

D.h. enn Du die Ölablassschraube öffnest, bleibt der Dreck im Kurbelgehäuse und kann nicht abfließen.

Beim "normalen" Motor kann der Dreck durch die ablassschraube raus, beim Käfer nicht, weil das das Sieb davor ist.

Verstehste?

Auf diesem Bild aus der eBay Anzeige kann man eig. gut sehen das das Öl für den Wechsel vorbeilaufen kann.

Oder sehe ich das hier gerade falsch.

 

https://rover.ebay.com/.../0?...

Zitat:

@janpeterstahl schrieb am 13. Januar 2018 um 01:02:01 Uhr:

wie soll ichs anders schreiben?

Die Ablassschraube ist "im Ölsieb" beim Käfer. Das Öl fließt durch das Sieb und dann aus der Ölablassschraube raus.

D.h. enn Du die Ölablassschraube öffnest, bleibt der Dreck im Kurbelgehäuse und kann nicht abfließen.

Beim "normalen" Motor kann der Dreck durch die ablassschraube raus, beim Käfer nicht, weil das das Sieb davor ist.

Verstehste?

Das stimmt nicht. Das Öl, das aus der Ablassschraube rauskommt, läuft direkt aus dem Kurbelgehäuse und nicht durch das Sieb. Durch das Sieb geht nur das Öl, das die Pumpe ansaugt, wie bei fast jedem anderen Motor auch.

Schau Dir das Sieb noch mal in Ruhe an...

Jo hast recht, da war ich wohl auf dem falschen Dampfer...

hallo nochmal....

 

 

also, ich habe heut die teile von csp für meine Ölwechsel bekommen.

 

Problem Nr.1

bestellt wurde ein Ablassdeckel mit gewinde/Ablassschraube.Das ganze macht einen recht stabilen eindruck.Dazu habe ich mir eine magnetische Ablassschraube bestellt und ein neues Ölsieb.

wenn ich das Sieb mit Dichtung und der magnetischen Ablassschraube mit Kupferdichtung aneinanderlege und die Schraube leicht andrehe, stosst die Schraube an die unterseite vom sieb an. dadurch wird ja logischerweise das alles nicht dicht.

Bild 1.

 

Soll ich jetzt den Magnet runterfeilen???

 

 

Mit der normalen Schraube , stosst sie nicht an, da ja der Magnet fehlt.

Bild 2

 

 

Problem Nr.2:

Dann hab ich noch eine Filterpatrone bei csp gekauft. Jetzt ist das nicht der Filter , so wie er abgebildet war. Abgebildet war ein "Hengst" filter,gekommen ist ein "first automotive" filter.was soll ich davon halten. kennt jemand den first Automotive???

Bild 3+4

 

 

gruss aus der pfalz

 

IMG_2018-02-01_12-37-55.jpeg
IMG_2018-02-01_12-38-48.jpeg
Screenshot_20180201-121933.jpg
+1

First Automotive hab ich noch nie gehört, aber zumindest können sie sich eine Website leisten:

https://firstautomotive.eu/

Was hat der Filter denn gekostet? Wie wirkt er optisch und haptisch?

Ist halt immer so eine Sache: Wenn CSP das Bild vom Hengst-Filter als Symbolbild für Ware in Erstausrüsterqualität ansieht und CSP meint, dass FA Erstausrüsterqualität ist, dann ist das aus deren Sicht vermutlich so in Ordnung. Für jemanden der von dieser Marke noch nie gehört hat, wirft das natürlich zumindest Fragen auf.

Ich hatte am Messestand von einem anderen bekannten (und i.m.A. auch berüchtigten) Teilelieferanten mal ein vergleichbares Erlebnis bezüglich des ausgestellten Teils und dem Teil, das dann unter der Ladentheke zum Verkauf hervorgeholt wurde. In der anschließenden Diskussion darüber zeigte sich aber schnell, dass das geplante Verarsche war und ich habe auf den Kauf verzichtet. Ist bei Versand natürlich immer zumindest mit Aufwand verbunden.

Aber noch eine ganz wichtige Frage: Warum hat der andere Ölfilter im Hintergrund des letzten Fotos das Einwegpfand-Logo drauf? :D

Zur Magnetschraubenproblematik:

Wenn Du die Schraube rein drehst, nachdem der deckel verbaut ist, ist das vermutlich unproblematisch aber warum diesen Magneten überhaupt? Brauchts m.E. nicht, du hast doch einen fulflow Filter.

Mein Tipp: zurücksenden oder als Kühlschrankmagneten verwenden.

Zum Filter: wenn Du sicher gehen willst, dann schau auf die nummer des Filters, im Netz findest Du genug umschlüsselungstabellen um zu schauen ob es der richtige für deinen 1600i ist; im Zweifel würd ich schon davon ausgehen, dass CSP weiss was sie da verkaufen - oder Du rufst da einfach mal an?

Zitat:

@GLI schrieb am 1. Februar 2018 um 13:23:47 Uhr:

First Automotive hab ich noch nie gehört, aber zumindest können sie sich eine Website leisten:

https://firstautomotive.eu/

Was hat der Filter denn gekostet? Wie wirkt er optisch und haptisch?

Ist halt immer so eine Sache: Wenn CSP das Bild vom Hengst-Filter als Symbolbild für Ware in Erstausrüsterqualität ansieht und CSP meint, dass FA Erstausrüsterqualität ist, dann ist das aus deren Sicht vermutlich so in Ordnung. Für jemanden der von dieser Marke noch nie gehört hat, wirft das natürlich zumindest Fragen auf.

Ich hatte am Messestand von einem anderen bekannten (und i.m.A. auch berüchtigten) Teilelieferanten mal ein vergleichbares Erlebnis bezüglich des ausgestellten Teils und dem Teil, das dann unter der Ladentheke zum Verkauf hervorgeholt wurde. In der anschließenden Diskussion darüber zeigte sich aber schnell, dass das geplante Verarsche war und ich habe auf den Kauf verzichtet. Ist bei Versand natürlich immer zumindest mit Aufwand verbunden.

Aber noch eine ganz wichtige Frage: Warum hat der andere Ölfilter im Hintergrund des letzten Fotos das Einwegpfand-Logo drauf? :D

dad is meine monsterdose :) :)

 

ja mit dem Filter komm ichvmich schon bissle veräppelt vor

Zitat:

@janpeterstahl schrieb am 1. Februar 2018 um 13:30:05 Uhr:

Zur Magnetschraubenproblematik:

Wenn Du die Schraube rein drehst, nachdem der deckel verbaut ist, ist das vermutlich unproblematisch aber warum diesen Magneten überhaupt? Brauchts m.E. nicht, du hast doch einen fulflow Filter.

Mein Tipp: zurücksenden oder als Kühlschrankmagneten verwenden.

Zum Filter: wenn Du sicher gehen willst, dann schau auf die nummer des Filters, im Netz findest Du genug umschlüsselungstabellen um zu schauen ob es der richtige für deinen 1600i ist; im Zweifel würd ich schon davon ausgehen, dass CSP weiss was sie da verkaufen - oder Du rufst da einfach mal an?

naja. klar brauch ich den magnet nicht. es ist wie es ist. man bestellt und meint, kann ja nicht schaden. aber braucheb tu ich den nicht.

 

meines Erachtens macht ein Magnete im Motor überhaupt keinen Sinn (allenfalls im Getriebe) Magnetischer Abrieb fällt erst dann an wenn alles zu spät ist. Der normale Abrieb vom Motor ist nicht magnetisch wenns magnetisch wird hört man das schon vorher ;-)

Wenn CSP ein Bild vom Hengst Filter liefert dann sollte zumindest eine Markenfilter gelifert werden. MAN/Hummel, Mahle etc. ein noname würde ich da nicht akzeptieren. Allerdings ist ein Ölfilter kein Hexenwerk, kauf dir einfach nen neuen beim Autoteilehändler vor Ort.

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Ölsieb beim 1600i bei jedem Ölwechsel säubern?