ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Öl im Ansaugtrakt 1.4 TSi

Öl im Ansaugtrakt 1.4 TSi

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 3. November 2019 um 9:00

Hallo Zusammen,

Ich habe seit kurzem einen Golf 6 mit überholtem CAXA Motor. Beim Aus- sowie Einbau des Turbos habe ich Öl im Ansaugtrakt und im Turbo gesehen.

Kann mir Jemand erklären, was die Ursache dafür sein kann? Ist es wahrscheinlich der Turbo selber, oder kann es auch eine Defekte Dichtung oder Leitung sein? Tropfen tut er nicht und auch nicht qualmen.

Beste Antwort im Thema

Ich frag mich hier gerade wie jemand es zustande bringt einen Motor komplett zu tauschen an einem Golf, aber fragen muss ob das eine Lambdasonde ist geschweige denn die Eingangsfrage..

Wenn dem so ist das DU das alles eingebaut hast Respekt! Und gleichzeitig würde ich mal alle Ölleitungen checken auf Dichtheit

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 20. November 2019 um 18:09

Zitat:

@Boppero schrieb am 20. November 2019 um 17:42:26 Uhr:

Eine gute Werkstatt bzw. Motorinstandsetzer aufsuchen bzw. erstmal die Reparatur reklamieren, wo sie gemacht worden ist.

Ja, ein defekter Turbo kann die Ursache dafür sein, muss aber nicht zwingend.

Ich habe den Umbau selber vorgenommen, daher kann ich das nicht bemängeln.

Zu der Leuchte: Farbe ist gelb nicht rot.

Zitat:

@Boppero schrieb am 20. November 2019 um 15:57:37 Uhr:

[.....]

Wenn du das Öl erst nachfüllst, wenn die Leuchte angeht, dann hast du schon zu wenig Öldruck und der Motor kann Schaden nehmen.

Woher weißt du, dass er die gelbe Warnleuchte für den Ölstand ignoriert hat und erst nachgefüllt hat, als die rote Kontrollleuchte für den Öldruck anging?

Themenstarteram 20. November 2019 um 19:07

Wo gesagt die Ölleuchte war in gelb gehalten, nicht in rot.

Ich hatte mir das auch so gedacht. ;) Deshalb war es für mich auch nicht nachvollziehbar, wieso hier jemand mit fehlenden Öldruck anfängt.

Das kommt halt davon, wenn man jemanden alles aus der Nase ziehen muss.

Dass er die Reparatur selbst gemacht hat, hat er ja anfangs auch nicht richtig erwähnt, also ist da wohl da die wahrscheinlichste Ursache zu suchen.

Ob der den alten Turbo wieder eingebaut hat genauso wenig. Den sollte man vorher natürlich prüfen.

Wenn der schon vorher verölt war, warum baut er dann den Alten überhaupt wieder ein, anstatt ihn sich näher anzuschauen?

Warum wurde der Motor überhaupt getauscht?

Klingt alles sehr eigenartig und wenig Informationen. Nicht so, als ob er sinnvolle Hilfe möchte.

Themenstarteram 24. November 2019 um 20:05

Wieso so misstrauisch?

Der Wagen hatte einen vom Händler diagnostizieren Motorschaden.

Diesen Umbau habe ich selber vorgenommen. Mit "komplett" überholten Motor meinte ich, dass es ein kompletter Motor ist und nicht nur Zylinderkopf oÄ.

Wieso sollte automatisch bei mir die Ursache zu suchen sein wenn ich es selber gemacht habe? Klar kann natürlich sein, bin kein Mechaniker aber ist nicht zwangsläufig so.

Das klingt hier also nicht eigenartig und natürlich suche ich hier Hilfe, ansonsten wäre es meine als auch Eure verschwendete Zeit.

Ich konnte dieses Wochenende den geplanten Ölwechsel machen und habe gleich das Hitzeblech mit abgenommen. Ich habe ein Foto gemacht wo ich vermute, dass der Geruch und der Qualm daher kommt.

Ist das die Lambdasonde?

Wie gesagt, ich bin kein Mechaniker und daher auf Hilfe des Forums angewiesen und nehme diese natürlich dankend an.

Wenn noch irgendwelche Infos fehlen, gebe ich die gerne.

Img-20191124

Hallo bei mir qualmt es seit gestern an der Stelle extrem. Dachte schon der Wagen fängt gleich Feuer. Scheint so als ob da Öl verbrennt. Kann man das irgendwie selber beheben? Und kann ich so noch herumfahren?

Das ist der Katalysator und darin steckt die Lambdasonde, das Ding ist normalerweise dicht. Wenn es von dort qualmt aus dem Auspuff hingegen nicht - dann wird von aussen etwas auf das (heiße) Gehäuse gelaufen sein. Wenns weisser Dampf ist dann ist es Kühlwasser, ist es bläulich/schwarzer Rauch wird es eher Öl sein.

Ob Du damit noch in die Werkstatt fahren kannst oder nicht lässt sich aus der Ferne so nicht beurteilen.

Danke für eine Antwort, kann den Qualm schlecht deuten. Ist er weiß oder bläulich? Siehe Video @

https://youtu.be/e-ZH6GEqHGk

Tritt das direkt nach einem Kaltstart auf oder nur bei heißem Motor?

Riecht es verbrannt oder eher süßlich?

Hast Du einen Kühlwasserverlust im Behälter?

Ich würde erstmal auf Kühlwasser mit Frostschutz tippen was aus de Leitungen des Turboladers austritt und genau auf die heiße Sonde/Kat tropft, ich bilde mir ein in dem Video auch Wasserläufer und Ablagerungen auf der einen Leitung direkt darüber gesehen zu haben. Du könntest mal ein Stückchen Pappe o.ä. darüberhalten und schauen ob Du auf der Pappe dann Tropfen sehen kannst.

Ich vermute, dass es die Dichtungen der Kühlwasserleitungen am Turbo sind.

Ist ein typisches Problem, weil an den Dichtungen gespart wurde und die sich auflösen mit der Zeit.

Zitat:

@Boppero schrieb am 1. Dezember 2019 um 22:41:36 Uhr:

Ich vermute, dass es die Dichtungen der Kühlwasserleitungen am Turbo sind.

Ist ein typisches Problem, weil an den Dichtungen gespart wurde und die sich auflösen mit der Zeit.

genau das war es, dichringe wurden getauscht. vielen dank

TE => Siehe Thema Ölleitung Turbo CAVD von sebi332. Könnte in Deinem Fall hilfreich sein.

Ich frag mich hier gerade wie jemand es zustande bringt einen Motor komplett zu tauschen an einem Golf, aber fragen muss ob das eine Lambdasonde ist geschweige denn die Eingangsfrage..

Wenn dem so ist das DU das alles eingebaut hast Respekt! Und gleichzeitig würde ich mal alle Ölleitungen checken auf Dichtheit

Themenstarteram 1. November 2020 um 12:01

Ich möchte Euch kurz ein Update geben, auch wenn mittlerweile ein Jahr vergangen ist.

Ich bin mit dem Ölverbrauch gut klar gekommen. Ich habe das ehrlicherweise vor mir her geschoben aber dachte mir solang nix schlimmer wird...

Da ich vor kurzem allerdings Kühlmittelverlust hatte musste ich dann doch nochmal ran. Der Kühlmittelverlust kam von den Dichtungen am Turbo waren, wie von Boppero beschrieben. Da ich dann eh dran war, habe ich gesehen das ich beim Zusammenbau des Motors vergessen hatte die Dichtung an der Ölrücklaufleitung vom Turbo zur Ölwanne vergessen und dann ist es klar, dass es dort ordentlich dampft da es hin und wieder tropft.

Das Problem ist jedenfalls behoben, und ja das habe ich gemacht.

Das Öl im Ansaugtrakt, welches ich ursprünglich als Problem definiert hatte, hatte ich beim Motorumbau mit Bremsenreiniger entfernt und da war jetzt nicht mehr viel von zu sehen. Das scheint also iO zu sein.

@TSI-ler91: ich habe es gemacht, allerdings hatte ich auch Hilfe dabei von Jemandem mit definitiv mehr Ahnung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Öl im Ansaugtrakt 1.4 TSi