ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. O3 Aktiv Sub anschließen

O3 Aktiv Sub anschließen

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 23. Februar 2019 um 16:51

Hallo liebe Forum-gemeinde!

Ich habe mir vorgenommen, den sound des octi etwas aufzubessern mit einem aktiven Reserverad-sub. Ich bin nicht gänzlich unbegabt und habe bereits viele Beiträge diesbezüglich durchgelesen, dennoch bekomme ich das nicht so hin wie ursprünglich geplant. Eventuell gibt's hier Leidensgenossen die ihre Erfahrungen/tipps teilen können.

Es geht um den 2019er 5e FL ohne Canton.

 

Erstes Problem ist die Tatsache, dass in reserveradmulde kein massenpunkt vorhanden ist. Ja, man kanns irgendwo auf der linken Seite oder von gutschrauben abgreifen, aber man kommt nirgendwo hin ohne die Seitenverkleidung komplett abzunehmen (da scheiterte ich schon bei dem komischen Vielzahn Bit (nicht torx) der zuröse, den ich nicht habe).

Zweite Herausforderung ist das pluskabel ziehen in den Innenraum, wobei man hierfür die Batterie ausbauen müsste um überhaupt an den propfen zu kommen wo der dicke Kabelaum in den Innenraum unter dem Lenkrad führt.

 

Meine letzte Idee wäre das Abgreifen des Stroms und masse vom Sicherungskasten im Innenraum, wobei ich das nicht über diese komischen 1.5mm2 sicherungsdiebe realisieren will (querschnitt gefällt mir nicht), sondern direkt irgendwo hinter dem sicherungskasten. Da führt nämlich ein dickes plus-kabel aus dem motorraum hin wie man im fußraum sieht und ich gehe davon aus dass am sicherungskasten entsprechend eine Schiene angebracht ist. Natürlich würde ich mein Kabel für den sub entsprechend mit absichern. Und massenanschluss sollte am sicherungskasten auch kein Problem darstellen, er scheint am blanken karroserieblech angeschraubt zu sein.

 

Jetzt die Frage, wie und ob man überhaupt an die Rückseite des sicherungskasten rankommt? Ich meine irgendwas von knieairbag gelesen zu haben, dass dieser mit abgeklemmt oder gar mit ausgebaut werden sollte, was ich persönlich selbst nicht machen möchte.

 

Zu den Komponenten:

-Es ist ein 100w aktivsub, den ich mittels adapter am high output anschließen will.

-Kabelquerschnitt hab ich mich für 6mm2 entschieden, was für die Leistung mehr als ausreichend und verlegen nicht all zu schwer machen sollte.

-kabelsicherung 30a / Sub Sicherung 20 oder 25a

 

Oder ist meine Idee mit dem sicherungskasten komplett banane?

Ich möchte bei einem Neuwagen einfach nicht gleich irgendwas bohren, halb auseinanderbauen oder irgendwelche clips der Verkleidungen aufarbeiten....

 

Ich bin für jeden Tipp dankbar

 

VG

Ähnliche Themen
21 Antworten

An deine Stelle würde ich mir eher Gedanken über vernünftige Lautsprecher machen. Die sind doch bei etwas mehr Lautstärke völlig überfordert und ein Subwoofer in der Mulde ist so ziemlich der letzte Schritt den ich gehen würde

Themenstarteram 24. Februar 2019 um 19:02

Das ist Geschmackssache. Mir reicht ihre Beschallung aus, nur gehen beim höheren Pegel die Tiefen unter. Dem möchte ich mit einem kleinen Sub entgegenwirken und originale Tröten eben entlasten im niedrigen Frequenzbereich.

Es soll einfach nur harmonischer & fülliger klingen mit möglichst "geringen" Aufwand. Das hat mein axb20stp schon im vorherigen Auto geschafft gehabt :)

Wenn du den sub schon hast, dann ist’s was anders.

 

Ich bin mir nicht sicher ob auch der Octavia unter der ZE direkte Abzweige für Masse und Plus hat, aber das könntest du recht einfach prüfen. Ansonsten direkt zur Batterie...

hey vg...

Bin gerade am überlegen dasselbe zu machen. Hast du eine Lösung gefunden mit dem Stromanschluss bzw. Massenanschluss?

Und an welcher Stelle hast du das Signal von den Lautsprechern genommen? direkt am Columbus?

Hab ehrlich gesagt kein Bock Kabel zu ziehen. :-)

Danke dir für deine Antwort.

LG MR

Themenstarteram 25. Februar 2019 um 16:13

Hi, leider noch keine Lösung. Ich habe mir ein weiteres 5m massekabel bestellt und werde voraussichtlich direkt zur Batterie ziehen. Ist auch besser, wenn die fliegende Sicherung unmittelbar nach der Batterie angeschlossen ist als am sicherungskasten, denk ich jetzt einfach mal so.

 

Wegen Signalanschluss: ich habe einen quadlock adapter besorgt, der von originalen frontlautsprecher via high-low auf chinch geht. Diesen mache ich ab und nutze direkt das Kabel, da mein Sub high-input hat. Vorteil ist, dieser schaltet automatisch ein, sobald aufm high-kanal ein Signal vorhanden ist, was mir Suche und verlegen eines Remote spart.

Hi , schau dir mal die digitalen Verstärker von i-sotec an . hab ich auch verbaut und bin absolut begeistert . Vor allem

ist alles Plug and Play . Desweiteren empfehle ich zusätzliche Dämmung der Türen . Macht schon einen Unterschied.

Gruß Martin

Themenstarteram 26. Februar 2019 um 9:54

Danke für die Info, die plug&play verstärker waren mir nicht bekannt.

Beim aktiven sub macht's aber in meiner Situation wenig Sinn.

 

Was die Dämmung der Türen angeht, ja das steht langfristig auf meiner todo. Hab bereits viel positives darüber gehört.

VG

Ich mein ja auch wenn du einen dieser Verstärker drin hast brauchste keinen zusätzlichen Bass mehr. Und für alle die doch mehr haben wollen gibt es dort einen 5-Kanal Verstärker an dem man seinen Bass anschließen kann ohne zusätzliche Stromkabel zu verlegen. Das Adapterkabel bietet , glaub ich , auch einen zusätzlichen High Output Abgang.

Ruf mal dort an , die sind sehr nett und können dir wahrscheinlich weiterhelfen .

Gruß Martin

Themenstarteram 3. März 2019 um 18:10

Heute hab ich's bei angenehmen Temperaturen gewagt... Batterie raus, da kommt man dann gut zu dem gummipropfen, wo der ganze Kabelaum in den Innenraum führt. Hier war noch ein 2ter frei, diesen hab ich fürs stromkabel genutzt. Voller Freude dachte ich, dass das schlimmste vorbei wäre, bis ich angefangen habe das Kabel durch die seitenverkleidungen zu führen. Kabel dazwischenzufummeln ist da nicht, das ganze Zeug sitzt verdammt eng. Lange Rede kurzer Sinn:

Stromkabel ist hinten, linke Verkleidung der B-säule unten kaputt (als hätte man die klipse zusätzlich verklebt gehabt), ich habe genug für heute...

 

Falls jemand die Teilenummer dieser linken b-säulen Seitenverkleidung hat, darf gerne diese hier mitteilen :)

Themenstarteram 3. März 2019 um 18:14

Die Fotos des "Erfolgs"

Screenshot_20190303-181102_Gallery.jpg
Screenshot_20190303-181100_Gallery.jpg
Screenshot_20190303-181057_Gallery.jpg
Themenstarteram 6. März 2019 um 18:40

Ich krieg die Krise... jetzt passt der adapter nicht. Der Aufbau des original Steckers ist ganz anders. Hier zum Vergleich, falls sich jemand fragt wie er beim neuen Octi aussieht

Screenshot_20190306-183728_Gallery.jpg

Sieht aus wie ein normaler Quadlock?

Themenstarteram 7. März 2019 um 9:15

Jain, scheinbar gibt's 2 Versionen vom quadlock, ab 2004 einen anderen ab 2012. Hatte den falschen bestellt gehabt, weil die aufn ersten Blick gleich aussehen :/

Themenstarteram 11. März 2019 um 17:50

Ich hab's endlich drin, läuft und macht sich gut. Muss ihn noch bisschen einstellen, weil sich das klangbild doch ein wenig ändert, wenn der doppelte ladeboden zu ist.

Einbau ist ohne Plan die Hölle. Wer das selbst machen möchte, am besten warme Temperaturen abwarten damit man die plastikleisten beim abmachen nicht beschädigt. Alternativ lässt sich flexibler Draht reinfedeln und das Kabel damit durchziehen.

 

Jetzt die letzte frage: wie kann man den Thead schießen? :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen