ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Notlauf, keine Leistung - Aber keine Warnleuchten

Notlauf, keine Leistung - Aber keine Warnleuchten

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 24. Dezember 2020 um 11:33

Moin ans Forum und frohe Weihnachten an Alle! Ich hoffe ihr habt schöne Tage mit euren Liebsten.

Zum Problem:

Auto: Ford Focus MK2, 2.0 Tdci, 136PS.

KM: 129.500km EZ: 2010 Euro 4

Das Auto macht momentan Probleme und geht in den Notlauf, vor allem wenn er kalt ist. Wenn er dann im Notlauf war und man während der Fahrt das Auto kurz ausschaltet und wieder anmacht, dann fährt er normal. Wenn er warm ist, lässt sich der Zustand nicht reproduzieren. Ich nehme an, dass dann der Abgasstrom dann heiß genug ist und sich am DPF vorbeidrücken kann, aber im kalten Zustand die Druckwerte zu hoch sind am Sensor, sodass er in den Notlauf geht. Im Notlauf geht dabei jedoch keine Leuchte im Instrument vorne an.

Ich hab das Auto mal auf die Rampen gefahren um zu schauen, ob die Schläuche zum Druckdifferenzsensor i.O sind und diese scheinen auf den ersten Blick keine Beschädigung vorzuweisen. Den Sensor kann ich leider aufgrund fehlender Elektronik Geräte nicht prüfen.

Eigentlich sind 130.000km etwas zu früh für den DPF meiner Meinung nach, aber das Auto ist erst seit März in unserem Besitz und wurde zuvor überwiegend und sehr viel Kurzstrecke bewegt. Das kann natürlich dazu führen, dass der Filter früher getauscht werden muss.

Zu meiner Frage: Forscan wollte ich mir besorgen bzw herunterladen und mal das Auto auslesen. Und meiner Recherche nach zu Urteilen ist es bei Euro4 Fahrzeugen noch nicht möglich die Aschemasse auszulesen. Welchen Weg sollte ich einschlagen um den eindeutigen Fehler finden zu können?

Am einfachsten wäre es natürlich den DPF auszubauen und zu begutachten und ggf dann reinigen zu lassen. Da ergibt sich dann die nächste Frage. Hat jemand Erfahrungen mit Reinigung des DPFs? Ist es analog zum Austausch was die Lebensdauert angeht, oder ist es doch empfehlenswert einen neuen DPF zu verbauen?

Ich danke euch und wünsche euch schöne Feiertage!!

Gruß

Kddiego

Schlauch.jpg
Schlauch.jpg
Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 31. Dezember 2020 um 13:51

Zitat:

@stemmerter schrieb am 30. Dezember 2020 um 23:36:12 Uhr:

Zitat:

@kddiego schrieb am 30. Dezember 2020 um 21:31:01 Uhr:

Ich habe nach den PID DPF_loot und DPF_soot gesucht um den Aschgehalt zu finden, das war jedoch nicht erfoglreich. Ich weiß leider nicht, wie ich die Parameter finden kann.

DPF_LOAD und DPF_SOOT_LD wären wohl die korrekten PIDs, aber es kann durchaus sein, dass Du die nicht hast, weil EURO IV.

DP_DPF (Differenzdruck von Partikelfilter); müsstest Du Deinen bisherigen Schilderungen nach gefunden haben.

Was ist mit?

DIS_ASHFUL (Distance until DPF Ash full)

DIST_REGEN (Entfernung seit letztem Regenerationsversuch)

Die hat er mir nicht angezeigt bin ich der Meinung. Habe nach allem gesucht, was mit dem DPF zu tun hat.

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 11:21

Moin Freunde,

wir haben das Eloys nachgefüllt und die Werte zurückgesetzt. Statische Regenration wurde auch durchgeführt.

Das gnig jetzt ein paar hundert km gut und jetzt sagt der Fehlerspeicher, dass die Aschansammlung zu hoch sei und noch ein Fehler bzgl des Differenzdrucksensors.

Meine Frage: Da kein Fehler mehr vom Additivtank vorhanden ist, kann ich davon ausgehen, dass der Tank und die Pumpe i.O ist und der Fehler wirklich auf einen vollen DPF zurückzuführen ist? Den Differenzdrucksensor schließe ich aus, da der vor nicht mehr als 2 Jahren getauscht wurde.

EDIT: Ich sehe beim Vergleich einen Unterschied zwischen den Materialien im DPF. Corderiet und Siliziumcarbid? Welches ist die richtige Wahl? Scheinen beide zugelassen zu sein und sich lediglich im Regenrationsverhalten zu unterscheiden.

Gruß

danke euch!

Kevin

Häh? Alle 120.000km spätestens soll der DPF erneuert werden,das richtige Teil sollte man ja laut Fahrzeugschein, Schlüsselnummern zu 2 und zu 3,

Motorcode usw. herausfinden können. Von den Inhaltsstoffen hab ich noch nie was gehört. Jedenfalls stehen die nicht in den Teilekatalogen drin die ich kenne.

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 21:04

Zitat:

@mechanic74 schrieb am 7. Februar 2021 um 21:02:15 Uhr:

Häh? Alle 120.000km spätestens soll der DPF erneuert werden,das richtige Teil sollte man ja laut Fahrzeugschein, Schlüsselnummern zu 2 und zu 3,

Motorcode usw. herausfinden können. Von den Inhaltsstoffen hab ich noch nie was gehört. Jedenfalls stehen die nicht in den Teilekatalogen drin die ich kenne.

Na wie du sicherlich aber schon mitbekommen hast, ist das lediglich Geldmacherei und es fahren doch einige 180.000 oder über 200.000 km mit einem DPF.

Wenn du auf die üblichen Seiten gehst, ob KFZTeil24, Autoteiledirekt, oder oder oder, da stehen überall die verschiedenen Beschichtungen drin.

Scheinbar wird ab Werk Siliziumcarbid verbaut. Wenns nur einen gäbe, würde ich nicht fragen. Und beim Ford Händler möchte ich ungerne direkt kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Notlauf, keine Leistung - Aber keine Warnleuchten