ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuling hat Fragen über Fragen :-)

Neuling hat Fragen über Fragen :-)

Themenstarteram 28. Oktober 2007 um 5:54

Hallo erstmal,

bin neu hier und hab Fragen über Fragen. Hatte erst vor mir eine E-Klasse zu kaufen(Bitte jetzt nicht steinigen;-)

Und jetzt bin ich irgendwie beim PHAETON gelandet. Hatte schon mal das Vergnügen bei Markteinführung einen W 12 eine WOche zu fahren und war begeistert....außer beim Verbrauch....bei Vollstoff ca. 38 l!!!!

So nun meine Fragen:

1. Kann ich eine Garantie bei VW abschließen, wenn ich das Fahrzeug nicht bei VW gekauft habe, aber der Vorbesitzer alle KD bei VW erledigt hatte?

2. Was ist der Unterschied bei 12-Wege und 18-Wege Sitze?

3. Lieber 2003 oder 2004 zugelassenes Modell? Mängel bekannt??

Wäre dankbar für Erläuterungen......

Grüße ans gesamte Forum

 

Ähnliche Themen
100 Antworten

Überteuerte Phaetons ?

Was bekommt ihr denn bei anderen Herstellern für Schüsseln im Bereich 22k€ bis 30k€ ?

Manche sollten wirklich mal überlegen , BEVOR sie dann posten....

.....Du hattest nicht alles im Vorfeld gelesen. Es ging darum, dass ein Händler in Hessen diverse aus 2002 mit über 100T / km zu 35T / € anbietet. Disskosionspunkt war ob lieber aus 2004 / 80T / km für ca. 25 T / € oder aus 2004 mit 50T / km für ca. 32 T / €.

Das ist die Frage welche mich bewegt, ahmmm wir reden vom V8!

Ahoi

Kopi

Dein Link kann zum Phaeton kann leider weder anklicken noch kopieren, denn trotz LARGE -Einstellung auf der der Motortalk-Seite,

fehlen mir da rechts ein paar Ziffern, schade.

......Hmm, ich versuche es noch mal mit dem Link, mache mal auf mehrere Zeilen, musste dann zusammensetzen, bitte......furchtbar lang, sorry!

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.

makeId=25200&makeModelVariant1.modelId=26&minPowerAsArray=222&minPowerAsArray=

KW&vehicleCategory=Car&segment=Car&minFirstRegistrationDate=2004-01-01&damageUnrepaired=

NO_DAMAGE_UNREPAIRED&maxMileage=100000&lang=de&pageNumber=1

Ohne Gas würde ich den Dicken nie fahren !!!......die Ersparnis durch das Gas ist so unglaublich und amortisiert die Anlage rasant schnell.

Zudem habe ich jetzt schon Käufer, wenn ich mal vorhabe IHN verkaufen zu wollen.

.....Mit wieviel km hast Du das Auto gekauft? Preis iss ja Super gewesen! Wieviel km hast Du mit Gas schon abgespult? Zieht er genauso? Merkt man den Unterschied zu Benzin?

Ahoi

Kopi

Themenstarteram 24. November 2007 um 18:40

@ maddin

 

"mal ne Frage, Getriebespülung kenne ich nun,

aber Motorspülung, wass mus ich mir denn darunter vorstellen ?

Wer macht sowas, was bringt es und wieviel kostet es ???"

Hallo,

muß hier mal etwas ausholen und aus einem gehaltvollen Text unseres Sterndoktors im Forum zitieren:

 

4.3 Motorinnenreiniger

"Ein sehr guter Innen-Reiniger ist z.BN. das "MotorCloean" ebenfalls von LM.Kostet rund 15 € im Handel. Hierbei handelt es sich um eine ordentliche Ladung hochwirksamer Detergentien (waschaktive Additive), welche sogar sehr hartnäkige u. Ölunlösliche Ablagerungen lösen. U. Disperanten, welche diese dann gleich umhüllen u fein verteilt in Schwebe bringen, so dass diese auch wirklich alle zusammen mit dem alten Öl aus dem Motor verschwinden! "

Zitat Ende.

Eine Motorspülung ist ebenso wie eine Getriebeölspülung ein verbesserter Ölwechsel.

Im Motorraum entstehen im Betrieb Ablagerungen. Durch ein gutes Vollsynthetisches Öl, zB. Mobil One Formula werden schon durch die beigegebenen Additive viele Schmutzpartikel gelöst und im Öl gebunden. Durch den Ölwechsel werden diese dann aus dem Motorraum verbannt ;-)

Wenn man dann neues Öl zugibt, kann es passieren das sich alte Ablagerungen erst nach Neuölzugabe binden und somit das Öl gleich wieder verschmutzen. Durch eine "Motorspülung wird ein Spezieller Reiniger in den Motorraum verbracht, welche besser alte Ablagerungen entfernen kann.

Danach wird ganz normal neues vollsynthetisches Öl aufgefüllt und gut is...;-)

Ist mit Sicherheit keine Maßnahme die jeden KD erfolgen sollte, aber da mein gebrauchter ja schon 80.000 Fremdkilometer hat und ich nicht weiß wie man ihn gefahren hat, würde ich es für mich als sinnvoll erachten mal zuerst die ganze Schlacke entfernen zu lassen. Diese "Spülung" lasse ich übrigens bei VW machen. Am Montag.

grüße

Wer Interesse an Motor/Öl/Getriebe etc. hat sollte einfach mal Beiträge unseres "Sterndoktors" hier im Forum lesen. Eine echte Koriphäe im Bereich rund ums Auto. Einfach mal in der Suchfunktion "Sterndoktor" eingeben. Und bevor hier wieder blöde Sprüche kommen: Ist doch Mercedes.....Ja ist es aber die Sachen wie Öl/Getriebe/Motor etc gelten für jedes Fahrzeug auf vier Rädern, ganz egal was da vorne fürn Schild dran ist :-)

grüße

Zitat:

Original geschrieben von kopi63

nein habe leider keinen Phaeton. Werde mir aber einen in der nächsten Zeit zulegen. Wird dann ein V6 oder V8 Benziner werden. Tendiere eher zum V8, da Sie meistens mit besserer Ausstattung gibt.

.........Ja, denke auch beim V8 ist man am besten aufgehoben. Ausstattung scheint ab 2004 am besten zu sein. Bin mir nur mit den km nicht schlüssig. Sollte man unter 80T/km kaufen? Zwischen 80 und 100T/km bekommt man einen top Preis von ca. 25T/€. Bei 50T/km gehts schnell über 32T/€ raus.......

Was meinst Du? Für ca. 30T/km mehr auf der Uhr, lieber 6-8T/€ Einsparen?

Bei meinem W210 war das früher völlig Egal, der lief mit normaler Wartung

bis zum Verkauf mit 280T/km ohne Ärger. Noch vorher der 124er, absolut kein Ärger.

Mein W211, auch 270CDI, iss ständig was dran,

und hat gerade mal 135T/km. Jetzt aktuell Getrieberuckeln.

Insofern der Kontakt zu Herrn Eckhardt, weil die Mercedesleute einen voll

im Regen stehen lassen.

Kennst Du Dich gut aus bei VW bzw. Phaeton?

Ahoi

Kopi

Hallo,

man muss bedenken das der Phaeton ein High-Tech Fahrzeug ist, mit umso mehr Ausstattung , vor allem elektrisch kann da auch mal schnell was kaputt gehen. Und wenn man die Ersatzteilpreise mal sieht.....??? Da denkt man sich schon was. Ich persönlich würde jetzt eher bis 60tkm tendieren, oder maximal 65tkm. Aber das wichtigste bevor Du was kaufst, frag einfach mal den Händler nach der Reparaturhistorie. Wichtig ist wenn da sehr wenig drin steht, oder besser gesagt nichts besonderes. Aber wenn der Wagen andauernd in der Werkstatt war, das bedeutet schon mal nichts gutes. Aber im Forum steht alles genau drin auf was man achten sollte. Du musst aber auch bedenken, das bei höheren Kilometern auch der mechanische Verschleiß höher ist, vor allem an Gummilagern, Achsgelenke und halt das Getriebe. Um den Motor würd ich mir jetzt nicht so viel sorgen machen. Da können mal Bauteile bei über 100tkm schon ausgeschlagen sein und das Fahrzeug dadurch irgendwo zu klappern anfangen. Aber der Preisunterschied ist schon sehr hoch. Meine Empfehlung ist im Bereich bis 65tkm zu suchen. Somit ist das Fahrzeug auch noch im optischen Zustand ganz ok, damit sind die Steinschläge und evtl. Waschanlagenspuren gemeint.

Den V6 bekommt man ja auch schon nach geschmissen.... Aber halt mit einfacher, besser gesagt mit nichts Besonderem an Ausstattung. Lieber 5t € mehr zahlen und dann was richtiges.

Meine Grenze beim Phaetonkauf wird bei maximal 30t € liegen, eher darunter, mal sehen wenn es soweit ist wie weit die Händler bei Barzahlung vom Preis runter gehen...

 

 

Ich persönlich würde jetzt eher bis 60tkm tendieren, oder maximal 65tkm. Aber das wichtigste bevor Du was kaufst, frag einfach mal den Händler nach der Reparaturhistorie.

.......Ja, wie iss das, gibt es da eine Art Scheckheft wo alle Reparaturen drin stehen? Woher bekommt man die Informatin, was alles am Auto gemacht wurde? Auf den Verkäufer kann man sich doch nicht verlassen, oder? Iss das im Bordcomputer vom Auto vermerkt?

Du musst aber auch bedenken, das bei höheren Kilometern auch der mechanische Verschleiß höher ist, vor allem an Gummilagern, Achsgelenke und halt das Getriebe.

.......Ja, das ist schon richtig, aber augeklapperte Lager etc. sollten eigentlich bei dem Auto kein Thema sein, oder doch?

Das müsste doch alles besser verarbeitet, verschleissfreier sein, als bei Standard Autos?

Motor und Getriebe beim V8 sollten ja eigentlich bis 300T/km keine Probleme machen, und damit mal die aktuellen CDI.s in den Schatten stellen.....zumindest will ich keinen CDI mehr!

Meine Grenze beim Phaetonkauf wird bei maximal 30t € liegen, eher darunter, mal sehen wenn es soweit ist wie weit die Händler bei Barzahlung vom Preis runter gehen...

......Ich denke bei V6 bekommste den besten Preis. Aber w e n n s c h o n so ein Auto, dann auch mit bester Ausstattung und starkem Motor. Ich werde mir Zeit lassen um einen entsprechenden V8 zu finden, zumal ich unbedingt "silber" mit schwarzen Sitzen (alles pflegeleicht) haben möchte.

Evtl, sollte man sich fallweise mal einen link senden, um einen guten Preisspiegel zu haben?

Ahoi

Kopi

 

Zitat:

 

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.

makeId=25200&keModelVariant1.modelId=26&minPowerAsArray=222&minPowerAsArray=

KW&vehicleCategory=Car&segment=Car&minFirstRegistrationDate=2004-01-01&damageUnrepaired=

NO_DAMAGE_UNREPAIRED&maxMileage=100000&lang=de&pageNumber=1

Ohne Gas würde ich den Dicken nie fahren !!!......die Ersparnis durch das Gas ist so unglaublich und amortisiert die Anlage rasant schnell.

Zudem habe ich jetzt schon Käufer, wenn ich mal vorhabe IHN verkaufen zu wollen.

.....Mit wieviel km hast Du das Auto gekauft? Preis iss ja Super gewesen! Wieviel km hast Du mit Gas schon abgespult? Zieht er genauso? Merkt man den Unterschied zu Benzin?

Ahoi

Kopi

Hi @ Kopi

habe Dir eine Mail geschickt...

...zu dem Auto oben, nett, aber Europcar ist schon ein erhöhtes Risiko !

 

Ich hatte bei meinem Kauf 78 000 Km auf der Uhr.

In den ersten 10 Tagen als Besitzer habe ich den Dicken nie gesehen, erst war zum Ausbessern

von Steinschlägen in (m)einer freien Werkstatt und danach sofort beim Gasumrüster.

Am 9. Oktober (genau zum Geburtstag) bekam ich IHN dann überreicht......gewienert und begast,

man war das ein geiler Tag !!!

Und was den Fahrbetrieb angeht, da merkt man nix von Leistungsverlust, der Dicke zieht wie "Harry",

ist vor allem fix warm und schaltet daher schnell auf Gas um - nach ca. 800m bei mir oder während des Eiskratzens innerhalb von 2 Minuten.

Is' ne interessante aber auch komische, psychologische Sache mit dem Gas.

Da sich die Tanknadel kaum noch bewegt, macht man sich über den Verbrauch auch

keine Gedanken mehr.......ist wirklich so !!!!!!

Und Gastanken macht Spaß, wollte ich früher auch nicht glauben...

 

Klar, die Umrüstung kostet ein paar "Scheinchen", aber die wird 1x bezahlt oder besser - kann finanziert

werden !

Fakt ist also, Umrüsten tut 1x weh....

Tanken dagegen muss man sehr oft, also wird man dauernd mit dem lästigen "Scheinchen auf die Theke legen"

an der Tanke belästigt und das tut sehr oft weh....

Ich fahre deshalb mit GAS, weil ich Schmerzen nicht ertragen kann.....:cool:

 

habe Dir eine Mail geschickt...

...zu dem Auto oben, nett, aber Europcar ist schon ein erhöhtes Risiko !

 

Hi,

kannst du die Aussage begründen ??? (Europcar)

MfG,

Max

...zu dem Auto oben, nett, aber Europcar ist schon ein erhöhtes Risiko !

 

Hi,

kannst du die Aussage begründen ??? (Europcar)

Hallo,

es war zwar der Maddin gefragt, aber ich geb mal meinen Senf dazu! Ich weiss dass ein Mietauto

folgendermassen gefahren wird. Herr Maier ruft bei der Vermietung an, braucht schnell ein Auto.

Er muss zum Termin nach Buxtehude, 422_km um 10.00Uhr, Abfahrt pünktlich 8.00 Uhr.

Diese Mietfahrer warten nicht bis das Auto Warmgefahren ist. Da läuft mehr Sprit zum Auspuff raus,

als der Motor verarbeiten kann.......Das Getriebe arbeitet dann auch mit kaltem ÖL, der Verschleiss 300%,

weil ja immer der max. Drehmoment anliegt. Nun aber alle 2 Minuten voll auf die Klötzer, so ein gebummel,

diese LKW Fahrer! Ahh, endlich frei da vorne, Stoff, ich hab ja die PS! Ich hab das als Beifahrer

schon öfters erlebt, die meisten Business_Fahrer sehen nur Ihre Termine........

Ahoi

Kopi

Zitat:

Original geschrieben von kopi63

Ich persönlich würde jetzt eher bis 60tkm tendieren, oder maximal 65tkm. Aber das wichtigste bevor Du was kaufst, frag einfach mal den Händler nach der Reparaturhistorie.

.......Ja, wie iss das, gibt es da eine Art Scheckheft wo alle Reparaturen drin stehen? Woher bekommt man die Informatin, was alles am Auto gemacht wurde? Auf den Verkäufer kann man sich doch nicht verlassen, oder? Iss das im Bordcomputer vom Auto vermerkt?

Du musst aber auch bedenken, das bei höheren Kilometern auch der mechanische Verschleiß höher ist, vor allem an Gummilagern, Achsgelenke und halt das Getriebe.

.......Ja, das ist schon richtig, aber augeklapperte Lager etc. sollten eigentlich bei dem Auto kein Thema sein, oder doch?

Das müsste doch alles besser verarbeitet, verschleissfreier sein, als bei Standard Autos?

Motor und Getriebe beim V8 sollten ja eigentlich bis 300T/km keine Probleme machen, und damit mal die aktuellen CDI.s in den Schatten stellen.....zumindest will ich keinen CDI mehr!

Meine Grenze beim Phaetonkauf wird bei maximal 30t € liegen, eher darunter, mal sehen wenn es soweit ist wie weit die Händler bei Barzahlung vom Preis runter gehen...

......Ich denke bei V6 bekommste den besten Preis. Aber w e n n s c h o n so ein Auto, dann auch mit bester Ausstattung und starkem Motor. Ich werde mir Zeit lassen um einen entsprechenden V8 zu finden, zumal ich unbedingt "silber" mit schwarzen Sitzen (alles pflegeleicht) haben möchte.

Evtl, sollte man sich fallweise mal einen link senden, um einen guten Preisspiegel zu haben?

Ahoi

Kopi

Hallo,

wenn Du die nötigen Infos zur Reparaturhistorie noch nicht bekommen hast, dann sag ich dir des hier.

Jeder VW Händler kann die Reparaturhistorie von einem VW Fahrzeug, das bei VW gewartet worden ist abfragen.

Dazu benötigt man nur die Fahrgestellnummer. Ich würd das aber nur beim Händler machen, bei dem der Wagen auch steht.

Ansonsten weis ich nicht ob jeder Händler da irgendeine Fahrgestellnummer abfragen darf, aus Datenschutz rechtlichen Dingen oder wie auch immer.

Zum Motor würde ich sagen, das der echt TOP ist. Habe leider dazu keine Erfahrungen, da musst Du mal im Audi Forum nachfragen... Die haben den öfters. Ich habe aber so jetzt nichts schlechtes darüber gelesen. 200tkm schafft der Motor normal mit Sicherheit, der Rest ist Glückssache, aber normal denk ich auch 250tkm sind mindestens drin. Natürlich bei normalen Fahrstill. Also schlechtes habe ich auf die schnelle nichts gelesen.

Ist ja auch ein ausgereifter Motor der schon einige Jahr im Audi Programm drin ist. Zahnriemenwechsel ist so alle 120tkm, aber schau lieber nochmal nach oder Frag den Händler danach beim Kauf.

Sorgen würd ich mir eher beim Automatikgetriebe machen. Wenn Du da mal 200tkm drauf haben solltest, das vielleicht Verschleißteile gewechselt werden müssen, falls sich was am Getriebe bemerkbar macht. Was genau weis ich auch nicht. Den so ein Automatikgetriebe ist halt schon etwas aufwendiger als ein normales Schaltgetriebe. Wenn Du wie es jetzt derzeit angesprochen wird im Forum, mal alle 50tkm sowas regelmässig einen Ölwechsel machst (komplett) dann sollte man da keine Probleme so schnell haben. Immerhin schont man damit das ganze Getriebe und der Verschleiss ist bei guter Wartung viel geringer.

Zu den Verschleißteilen, naja könnte passieren, dass vielleicht ein Gummimetalllager ausschlägt und dann irgendwas klappert. Oder die Koppelstangen ausschlagen, das kam beim Phaeton ganz ganz selten mal vor. Aber halt nur vereinzelt. Ansonsten evtl. auch die Radlager. Aber das halt auch nur vereinzelt. Ansonsten hat sich bis jetzt noch keiner nach ausgeschlagenen Lagern beschwert.

Naja an Ausstattung will ich eigentlich nur den 18Wege Ledersitz, wenn möglich Doppel-Xenon, Kommunikationspaket - mindestens aber das 12/12 Soundsystem und halt Navi. Der Rest wäre mir nicht so wichtig. 18" Bereifung sollte auch dabei sein, bei einem guten Preis wäre das aber nicht so schlimm mit den 18 Zöller. An Motoren kommt halt der V6 oder der V8 in Frage.

Mal ne Frage. Wie lange hast Du vor so ein Fahrzeug zu fahren oder Kilometer?

Grüße

Peter

 

@ Peter

Jeder VW Händler kann die Reparaturhistorie von einem VW Fahrzeug, das bei VW gewartet worden ist abfragen.

Dazu benötigt man nur die Fahrgestellnummer.

.......Wusste ich noch nicht, bezgl. der gespeicherten Daten aufgrund der Fahrgestellnummer!

Zum Motor würde ich sagen, das der echt TOP ist.

.......Der Motor ist beim Gebrauchten Auto das Optimum an Preis/Leistung. Bleibt nur der evtl anstehende Zahnriemenwechsel, aber bei 60 T/km isses noch lange hin und bei 100T/km ein Argument für die Preisverhandlung.

Sorgen würd ich mir eher beim Automatikgetriebe machen.

.......Das ist von ZF, insofern denke ich das es mit der Spülung nach Methode "Tim Eckhardt" ein längeres leben

hat als der Motor. Sollte im Notfall auch durch ZF instandzusetzen sein??? Die Autos am Markt werden ja nicht jünger

und ZF wird sich auf evtl. Reparaturen einstellen denke ich............

Mal ne Frage. Wie lange hast Du vor so ein Fahrzeug zu fahren oder Kilometer?

.......Also ich habe 3_Stck E_Klasse runtergefahren, immer so 260_T / km, war 15 Jahre deutschlandweit im Vertrieb.

Aktuell habe ich wenig km, da ich einen Schraubenfachhandel gegründet habe und kaum aus dem Büro komme.

Mein aktueller 270_CDI_T ist viel schlechter als seine Vorgänger. Er hat jetzt schon Getrieberuckeln und eine defekte Heckklappenhydraulik. Das schlimmste, die Mercedesleute hier lassen einen im Regen stehen, obwohl ich 15 Jahre Kunde bin. Keine Garantie mehr, keine Kulanz, eine Rechnung bezgl. der Heckklappe von 1500,-€ und funktioniert immer noch nicht richtig......u.s.w.

Insofern will ich keinen Mercedes mehr, iss für mich völlig enttäuschend gelaufen die letzten Monate! Nun kommts, sorry, wollte bloss mal kurz erläutern wie ich zum wunsch "P" gekommen bin!

Der Kompromiss aus meinen Studien ist der V8 als Gebrauchter, Bj. 2004 mit max. 80T/km. Dieser soll dann max. 15 T/km / Jahr laufen. Allerdings suche ich dann einen der meine Wünsche alle berücksichtigt. Der Preis wird sich dann zwischen 25 - 30 T/€ bewegen. Bei Mobile ist gerade so einer drinn.......Will auch gerne einen der Neupreis über 100_T/€ war, dann hat man wirklich ein super ausgestattetes Auto. Genau das ist auch der Punkt, weshalb es ein "P" sein soll!

Bei Mercedes ist die Technik störanfällig geworden. Injektoren, Getriebe/Glykol, Ölverbrauch, etc. und das zu Preisen die über dem Phaeton liegen...........

Ahoi

Kopi

Zitat:

Original geschrieben von kopi63

 

@ Peter

Jeder VW Händler kann die Reparaturhistorie von einem VW Fahrzeug, das bei VW gewartet worden ist abfragen.

Dazu benötigt man nur die Fahrgestellnummer.

.......Wusste ich noch nicht, bezgl. der gespeicherten Daten aufgrund der Fahrgestellnummer!

Zum Motor würde ich sagen, das der echt TOP ist.

.......Der Motor ist beim Gebrauchten Auto das Optimum an Preis/Leistung. Bleibt nur der evtl anstehende Zahnriemenwechsel, aber bei 60 T/km isses noch lange hin und bei 100T/km ein Argument für die Preisverhandlung.

Sorgen würd ich mir eher beim Automatikgetriebe machen.

.......Das ist von ZF, insofern denke ich das es mit der Spülung nach Methode "Tim Eckhardt" ein längeres leben

hat als der Motor. Sollte im Notfall auch durch ZF instandzusetzen sein??? Die Autos am Markt werden ja nicht jünger

und ZF wird sich auf evtl. Reparaturen einstellen denke ich............

Mal ne Frage. Wie lange hast Du vor so ein Fahrzeug zu fahren oder Kilometer?

.......Also ich habe 3_Stck E_Klasse runtergefahren, immer so 260_T / km, war 15 Jahre deutschlandweit im Vertrieb.

Aktuell habe ich wenig km, da ich einen Schraubenfachhandel gegründet habe und kaum aus dem Büro komme.

Mein aktueller 270_CDI_T ist viel schlechter als seine Vorgänger. Er hat jetzt schon Getrieberuckeln und eine defekte Heckklappenhydraulik. Das schlimmste, die Mercedesleute hier lassen einen im Regen stehen, obwohl ich 15 Jahre Kunde bin. Keine Garantie mehr, keine Kulanz, eine Rechnung bezgl. der Heckklappe von 1500,-€ und funktioniert immer noch nicht richtig......u.s.w.

Insofern will ich keinen Mercedes mehr, iss für mich völlig enttäuschend gelaufen die letzten Monate! Nun kommts, sorry, wollte bloss mal kurz erläutern wie ich zum wunsch "P" gekommen bin!

Der Kompromiss aus meinen Studien ist der V8 als Gebrauchter, Bj. 2004 mit max. 80T/km. Dieser soll dann max. 15 T/km / Jahr laufen. Allerdings suche ich dann einen der meine Wünsche alle berücksichtigt. Der Preis wird sich dann zwischen 25 - 30 T/€ bewegen. Bei Mobile ist gerade so einer drinn.......Will auch gerne einen der Neupreis über 100_T/€ war, dann hat man wirklich ein super ausgestattetes Auto. Genau das ist auch der Punkt, weshalb es ein "P" sein soll!

Bei Mercedes ist die Technik störanfällig geworden. Injektoren, Getriebe/Glykol, Ölverbrauch, etc. und das zu Preisen die über dem Phaeton liegen...........

Ahoi

Kopi

Hallo,

dann sollte der Wagen natürlich ein paar Jahre halten, wie gesagt, schau dir ganz wichtig die Reparaturhistorie an...

ZF ist mit Sicherheit in der Lage das Getriebe zu instandsetzen. Aber das sollte in der nächsten Zeit nicht der Fall sein.

Auser halt Generalölwechsel.

Was halt noch sein kann, dass die Batterie, bzw. 2 Batterien nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden müssen, da sie sonst zu Elektronikprobleme führen können wenn sie schon schwächer werden. Genau so die Batterien von der Reifendruckkontrolle. Also das Teil jetzt selber am Rad. Habe aber was gelesen, das im Wartungsplan von VW vorgeschrieben ist, nach einer bestimmten Zeit die Teile von der RDK auszuwechseln. Vielleicht alle 4 oder 6 Jahre sowas. Bin mir aber nicht sicher. Wegen Kulanz ist es bei VW aber auch nicht besser. So wie ich mich umgehört hab in VW Foren sollte man sich lieber selber um Kulanz kümmern. Da es öfters vorkommt das ein Kulanzantrag durch den Händler abgelehnt wird, aber wenn man selber um einen bittet das er doch dann ganz oder teilweise genehmigt wird. Aber um so mehr Laufleistung, um so schwieriger wird es natürlich dann. Um Kulanzfragen und wie man sowas schreiben sollte, da wendest Du Dich am besten im Golf Forum.

Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Neuling hat Fragen über Fragen :-)