ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Warum fragt VW nicht uns?

Warum fragt VW nicht uns?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 6. Januar 2011 um 12:50

Schon seit langem frage ich mich warum VW nicht uns, als Endverbraucher und somit Dauertester der Fahrzeuge befragt welche Änderungen oder Verbesserungen an den Fahrzeugen vorgenommen werden könnten.

Hier im Forum gibt es zu Hauf Ideen für Verbesserungen oder langfristig auftretende Mängel die beseitigt werden könnten.

Warum werden dann tausende von Entwicklern beschäftigt die ein Automobil weiterentwickeln und den Preis damit im Endeffekt in die Höhe treiben statt einfach die hunderttausenden oder Millionen VW Fahrer zu fragen wie Ihre Ideen sind. Und oft gehen die Entwickler am Sinn und Geschmack der Endverbraucher vorbei weil dann einzelne Personen entscheiden (siehe GP3 Design).

Somit könnte man das Auto nahezu kostenneutral (auf die Ideenentwicklung bezogen) optimieren und in kurzer Zeit das nahezu perfekte Automobil erschaffen.

Ist VW aufgrund des großen Marktanteils einfach zu arrogant oder woran liegt es?

Wenn ich ein Autohersteller wäre, würde ich mich jeden Tag so dermaßen freuen, dass mir tausende von Endverbrauchern tolle Ideen kostenlos in einem Forum liefern die ich dann umsetzen kann und somit den Wünschen der Endkäufer gerecht zu werden um den Absatz weiter anzukurbeln und weiter zu wachsen.

Stattdessen lässt man sich von weltfremden Designern ein paar eckige Rückleuchten basteln wofür diese dann Unmengen von Geld kassieren usw.

Warum schwierig und schlecht wenns auch einfach und schön und vor allem kostenneutral geht.

Gruss capdoc

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Januar 2011 um 12:50

Schon seit langem frage ich mich warum VW nicht uns, als Endverbraucher und somit Dauertester der Fahrzeuge befragt welche Änderungen oder Verbesserungen an den Fahrzeugen vorgenommen werden könnten.

Hier im Forum gibt es zu Hauf Ideen für Verbesserungen oder langfristig auftretende Mängel die beseitigt werden könnten.

Warum werden dann tausende von Entwicklern beschäftigt die ein Automobil weiterentwickeln und den Preis damit im Endeffekt in die Höhe treiben statt einfach die hunderttausenden oder Millionen VW Fahrer zu fragen wie Ihre Ideen sind. Und oft gehen die Entwickler am Sinn und Geschmack der Endverbraucher vorbei weil dann einzelne Personen entscheiden (siehe GP3 Design).

Somit könnte man das Auto nahezu kostenneutral (auf die Ideenentwicklung bezogen) optimieren und in kurzer Zeit das nahezu perfekte Automobil erschaffen.

Ist VW aufgrund des großen Marktanteils einfach zu arrogant oder woran liegt es?

Wenn ich ein Autohersteller wäre, würde ich mich jeden Tag so dermaßen freuen, dass mir tausende von Endverbrauchern tolle Ideen kostenlos in einem Forum liefern die ich dann umsetzen kann und somit den Wünschen der Endkäufer gerecht zu werden um den Absatz weiter anzukurbeln und weiter zu wachsen.

Stattdessen lässt man sich von weltfremden Designern ein paar eckige Rückleuchten basteln wofür diese dann Unmengen von Geld kassieren usw.

Warum schwierig und schlecht wenns auch einfach und schön und vor allem kostenneutral geht.

Gruss capdoc

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Es wurden ihnen auf EPOC-Veranstaltungen schon Listen in die Hand gedrückt, berichtete, wenn ich mich richtig erinnere, DSU. Bringt wohl alles nix.

@capdoc

Ist eine tolle Idee. Nur wen sollen die von VW den Fragen ? Die Deutschen, die Amerikaner, die Chinesen, die Franzosen, die Japaner etc. etc.

Und wenn sie alle fragen, auf wen sollen sie denn hören ?

Gruß

Stefan

Aus der Erfahrung eines alten Mannes:

Am Ende sitzt du in der Mitte der teuer erkauften Marktforschung.

Und bist mit Deiner Entscheidung wieder allein, weil es alles nicht eindeutig ist.

Es werden ja durchaus befragt:

Die eigenen Kunden (tatsächlich auf den EPOC Treffen schon geschehen),

die Fahrer von Wettbewerbsfahrzeugen,

die Händler,

die Vertriebsabteilung

und sonstwer.

In Deutschland und den relevanten Märkten.

Und dann sitzt einer da, der entscheiden soll. Armer Kerl! Wenn es funktioniert hat, dann waren es die genialen Chefs. Falls es nicht funktioniert hat, ist er schuld.

Deswegen werden solche relevanten Entscheidungen bei VW gern vom kollektiven Vorstand gemacht, um die Mitarbeiter nicht mit der Verantwortung zu belasten. (Oder welche Begründung würdest Du gern hören?)

In jedem Fall ein undankbares Geschäft!

Uli

http://www.vw-phaeton-club.de/index.php?...

Uli und stennic haben wohl Recht. Auf wen sollten die WOBler hören?

Auch die Wunschliste ist schön, kommt der Realität des Einzelnen bestimmt nah, allerdings ist sie nicht umzusetzen. Teile bestimmt, aber alles????

Es gibt bestimmt mehrere Kritikpunkte der Phaeton Eigner die sich häufen. Daran sollte gearbeitet werden, jedoch nicht die Philosophie des Fahrzeugs komplett umgekrempelt werden.

Da reicht es doch schon wie man hier trefflich lesen kann wie die neue Front und das neue Heck ankommt.

Vor einigen Jahren, es dürfte so ca. 2003/2004 gewesen sein, wurde ich in die Gläserne Manufaktur als frisch gebackener Phaetonbesitzer geladen. Man teilte mir mit, dass man die Kunden kennenlernen wolle. Ich wurde über meine Erfahrungen mit dem Fahrzeug befragt und sollte Verbesserungsvorschläge äussern. So weit ich mich entsinnen kann, war ich damals nicht der Einzige, der geladen war.

Als Wunsch äusserte ich damals, man solle doch einen kleinen Dieselmotor ins Programm nehmen. Dem Wunsch wurde entsprochen. Ich habe durchaus den Eindruck, dass die sich in WOB und DD sehr wohl an den Kundenwünschen orientieren. Die Wunschliste des EOPC wird sicherlich abgearbeitet und auf Machbarkeit untersucht.

Und warum klappen meine Außenspiegel nicht automatisch an wenn ich den Phaeton verschließe?

Programmtechnisch machbar. Hätte mir 300 Euro Reparaturkosten gespart. Mercedes kann das.

Auf dem ersten Phaetontreffen hatte ich 24 Verbesserungsvorschläge. Viele waren per Software umsetzbar. Nur zwei oder drei wurden Jahre später verwirklicht (oder finden die GP0-Fahrer mit Keyless imme noch nicht den Schalter für den Tankdeckel, wenn sie nachts an der Tankstelle den Motor abgestellt haben, weil die Beleuchtung der Taster auch erlischt? :( )

Ich habe es nach 7 Jahren Phaetonfahren aufgegeben Verbesserungsvorschläge zu machen.

Momo

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

oder finden die GP0-Fahrer mit Keyless imme noch nicht den Schalter für den Tankdeckel, wenn sie nachts an der Tankstelle den Motor abgestellt haben, weil die Beleuchtung der Taster auch erlischt?

Stimmt Momo, der ist geil und da hab ich mich auch schon oft am Kopf gekratzt :D

Oder Klassiker sehr oft bei mir:

Ich telefoniere noch mit meiner Frau während ich auf dem Heimweg bin. (Abends b. Dunkelheit) Zuhause angekommen, P auf den Stellplatz und, der Umwelt und vorallem meinen Schreckschrauben von Nachbarn *wuahaha* zuliebe :cool:, Motor aus. Licht und vorallem die Cockpitbeleuchtung geht, wie du schon geschrieben hast, ebenfalls sofort aus, obwohl ich ja nach wie vor telefoniere. Das Gespräch zu beenden bedarf Licht im Cockpit um die richtigen Tasten zu finden, oder man sucht, ungefähr weiß man ja wo die phone taste sich befindet, und drückt wild in der Gegend raum. Die Tel.Tasten am Lenkrad, die noch durch fühlen ertastbarer wären, haben keine Funktion mehr mit stoppen des Motors.

Was noch schlimmer ist und auch oft, finde ich, leicht peinlich ist, ist bei Mitfahrern denen man großzügig zb Massage anbietet und diese dann vor lauter Dunkelheit die Taste nicht finden, in einem FHZ i.d. Regel aus dem Regal der sechsstelligen Preise, sind die unbeleuchteten Sitzeinstellungstasten! Wurde aber schon zich mal sich darüber aufgeregt. Ich tues trotzdem nochmal :D In GP3 behoben, oder wartet WOB damit auf den GP7 :confused:

 

Und von solchen primitiven Kleinigkeiten die wirklich sehr leicht zu ändern wären gibt es da noch einiges. Das mit dem telefonieren weiß ich nicht ob es in einem nachfolgenden GP geändert wurde, die meisten tel. ja mit Sicherheit über Blootooth. Falls das immer noch so sein sollte und es noch niemand gepostet hat werde ich es ergänzen. Schaue die Wunschliste auf der EPOC HP gleich mal durch.

Beim ersten GP0 Baujahr 2003 war es noch schlimmer. Da hatte ich im Hochsommer auf der BAB telefoniert. Das Gesprächs war heikel. Ich habe einen Parkplatz angefahren und den Motor abgestellt. Dann wurde es immer wärmer im Auto. Ich öffnete die Fahrertür und - das Telefon hat sich ausgeschaltet. Dsa war die Krönung.

Beim nächsten GP0 Modelljahr 2005 war das dann schon mal behoben.

Momo

P.S.: und das "Tränenwischen" wurde beim GP1 auscodiert, nachdem ich wohl zu stark ins Telefon gebrüllt habe über diese schwachsinnige Lösung, die auf einer 500 km Fahrt meinen Waschmitteltank geleert hatte.

Vielleicht sollte ich demnächst mehr brüllen. ;)

Ein Bekannter von mir aus alten BMW Tagen bekam neulich für seinen 7er BMW Baujahr 1998 !! ein neues Navi-firmware . Bei einem E38 !!

VW ist und war trotz größtem Bedarf nicht in der Lage , auch nur 2 Bits und Bytes an den Navisystemen der GP0 zu investieren.

Ich denke hierbei an das scrollen von Z nach A oder verschiedene andere Bugs die das Gerät hat und von denen VW weis.

Das ist hochpeinlich für VW und hat nichts , aber auch gar nichts mit Oberklasse zu tun.

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

Und warum klappen meine Außenspiegel nicht automatisch an wenn ich den Phaeton verschließe?

Momo

Hallo Momo,

dies sollte dann aber bitte auch eine abwählbare Funktion sein. Bei meinem Wagen sind die Spiegel nämlich mal im angeklappten Zustand eingefroren…

No besser wäre natürlich, sie wären so konstruiert, dass so etwas gar nicht erst passierte.

tottesy

Zitat:

Original geschrieben von Momo7

 

Beim nächsten GP0 Modelljahr 2005 war das dann schon mal behoben.

Beim 04er ebenfalls.

Jetzt wollte ich eigentlich noch deinen letzten "PS"-Satz übersetzt bekommen:D, nach dem dritten mal lesen jedoch, verstehe ich Ihn und gebe dir recht. :cool:

2001 fuhr ich mal für ein Jahr nen Fiat Stilo Neuwagen, mein erster NW übrigens :p, und der hatte das Nachwischen auch, nur hat es da super funktioniert!! D.h.: ohne das durch dieses letzte, zeitl. versetze mal wischen wieder die ganze Scheibe verdreckt bzw verschmiert ist!

Warum fragt VW nicht uns?

 

Weil es keinen bei VW interessiert. In anderen Industrien (Software) gibt es schon lange sog. "Advisory Boards" oder "Feature Requests". Diese Anfragen werden i.d.R. nach ABC priorisiert und dann abgearbeitet.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Warum fragt VW nicht uns?