ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton gekauft - feine Sache, ein paar Fragen...

Phaeton gekauft - feine Sache, ein paar Fragen...

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 19. September 2011 um 10:19

Guten Morgen!

Letzten Freitag durfte ich nun meinen neuen (gebrauchten) Phaeton in Empfang nehmen. Es handelt sich um ein Fahrzeug aus März 2008 (ca 100tkm gelaufen), d.h. Facelift, jedoch noch nicht (entgegen meiner ersten Erwartung) das 2009er Modell, d.h. ich habe noch das "alte" Infotainment System. Der Wagen selbst ist ein schwarzer 3.0 TDi mit sehr schöner beiger Innenausstattung (18 Wege Komfort). Bis auf einen Parkrempler an der Heckstoßstange befindet sich der Wagen - insbesondere im Innenraum - in einem nahezu newertigen Zustand. Ich fuhr zuvor u.a. Volvo XC 90, S211 320 CDI und zuletzt einen A6 Avant 3.0 Tdi aus 2009. Ferner habe ich einige tkm in 2 verschiedenen A8 3.0 TDi zurückgelegt.

Es ist mein erster Volkswagen (bis auf einen Golf, den ich aber nicht selbst fuhr). Nun gut - meine Freundin hat einen Beetle...aber das ist ein anderes Thema :) . Ich habe den Wagen nahezu blind gekauft (d.h. auf die Einschätzung eines Freundes -Autohändler- und die mir übermittelten Daten vertraut), da die Eckdaten meinen Vorstellungen entsprachen und der Preis gepasst hat. Der bisher erste Eindruck ist überaus positiv. Gleichwohl natürlich die MMI Bedienung im A6/A8 der doch recht antiquierten Bedienung des Phaetons weit voraus ist, versprüht der Innenraum eine extrem hohe Wertigkeit. Nicht, dass E-Klasse, A6 und A8 schlechte, schlecht verarbeitete oder gar ärmliche Fahrzeuge wären - den hohen Qualitätseindruck des Phaetons erreichen sie indes nicht. Auch nicht die aktuelle S-Klasse eines Freundes, weißgott kein Beispiel unzureichenden Fahrzeugbaus. Der A8 ist zweifelsfrei das dynamischere, fahraktivere Fahrzeug mit einem überaus gelungenem Interieur. Der nun erlebte Fahrkomfort nebst dem vermittelten Gefühl, sich in einer Art Festung zu befinden, stellt dies - zumindest aus meiner Sicht - jedoch in den Schatten. Dies mag bei anderer Gewichtung der persönlichen Präferenzen umgekehrt aussehen - meinen Geschmack trifft es jedoch voll. Kurzum, ich bin begeistert und hätte von einem "Volkswagen" weniger erwartet, auch vom Flagschiff.

Gleichwohl der Wagen eine auch für Phaetonverhältnisse sicher etwas überdurchschnittliche Ausstattung aufweist, hat der Wagen kein Navi. Dies ist natürlich überaus ärgerlich. Daher erneut meine Frage. Lässt sich das Navi nachrüsten? Die Suchfunktion oder google bieten hier wirklich nichts hilfreiches. Ich habe eine zumindest optisch der Navi Antenne entsprechende Antenne auf dem Dach, das Infotainment System zeigt die Navi Funktionen grau hinterlegt mit dem mittig platzierten Hinweis "Navigation nicht verfügbar" an. Im Handschuhfach ist neben dem CD-Wechsler ein etwa eben so großer Kasten installiert, der auf der linken Seite 3 Einschübe, jeweils in EC Kartengröße bereithält - was ist das?? Gehört dort "von Haus aus" der Navi-Rechner hin? Oder im Kofferraum - hinter der linken Klappe liegt ein "blinder" Kabelstrang, bzw. Stecker. Liegen benötigte Verbindungen "blind" an oder bedarf es eines extremen Eingriffs in die Bordelektronik? Einen entsprechenden Navi Rechner mit DVD Laufwerk hätte ich vorrätig, bzw. kann diesen für kleines Geld erwerben, so dass dies keinen beachtlichen Kostenpunkt ausmacht. Ich wäre für jeden zieführenden Hinweis sehr dankbar.

Von Hinweisen wie "hättest du halt einen mit Navi gekauft" bitte ich abzusehen. Natürlich erscheint dies auf den ersten Blick schlüssig. Indes gibt es nicht all zu viele Fahrzeuge mit der von mir gewünschten Farbkombination. Hinzu tritt der bereits beschriebene extrem gepflegte Zustand,die übrige üppige Ausstattung sowie der Umstand, dass an dem Fahrzeug vor ca. 1.500 km umfangreichen Inspektions- und Reparaturarbeiten (u.a. neuer Turbo) durchgeführt wurden, ein Wartungsstau daher nicht zu befürchten war. Dies schien mir wichtiger, als das Vorhandensein eines Navis - wobei ich natürlich auf die Möglichkeit der Nachrüstung spekulierte.

Für Eure Mühen bedanke ich mich vorab,

sepp

Beste Antwort im Thema

Ich kritisiere ja auch ,- teils heftig am Phaeton.

Aber die Kritik hier am Navi bzw. Navitainment kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Das aktuelle RNS 810 ist nach meinem Dafürhalten absolut ebenbürtig mit den Vergleichsgeräten von Audi, Mercedes und BMW. Ich seh bei den anderen nichts , was die dem RNS vorraus hätten. Die Iphone Anbindung ist eine Lizenzgeschichte , das ist bedauernswert , dafür geht im Mercedes auch nur Nokia , Nokia oder Nokia. Und die Zeiten von dem "doppelten Tachohöcker sollten doch eigendlich auch längst passee sein. Das hat BMW wesentlich besser gemacht , aber toll sieht die Monitoranordnung auch nicht grad aus. Abgesehen davon finde ich vom MMI die Bedienung beim Audi alles andere als intuitiv , zumal der Monitorplatz m.E. grauselig ist...das sieht alles mehr nach so nem Zenec Nachrüst Klappp-Bildschirm aus , der bei ATU für 295 Euro angeboten wird... so kann man an jedem Gerät pros und cons finden . Die eierlegende Wollmilchsau hat keiner.

Muss ich dann auch mal sagen.

dsu

Und als GP 0 Dogmat muss ich noch einen Nachsatz ablassen: Am glücklichsten hätte ich eine Weiter-Weiter-Weiter-Weiterentwicklung des GP0 Navis gefunden , das wärs gewesen ! Die 4 Tasten links und rechts hatten was.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von sepp.leipzig

Gleichwohl der Wagen eine auch für Phaetonverhältnisse sicher etwas überdurchschnittliche Ausstattung aufweist, hat der Wagen kein Navi.

Hallo erstmal,

Glückwunsch zu Deinem Traum-Phaeton - und allzeit eine gute, störungs- und unfallfreie Fahrt!

Dass Dein Fahrzeug, bei sonst üppiger Ausstattung, ausgerechnet kein Navi hat, ist IMHO ungewöhnlich.

Falls hier nicht noch hilfreiche(re) Beiträge kommen, empfehle ich eine Nachfrage bei einem kompetenen Phaeton-Betrieb oder gleich in Dresden. Zumindest dort sollte man Dir sagen können, ob das nicht vorhandene Navi Auslieferungszustand war, und ob sich das so problemlos nachrüsten ließe.

Themenstarteram 19. September 2011 um 15:11

Besten Dank.

Die Entscheidung des Erstbesitzers ist weißgott nicht nachvollziehbar. Ob Abstandsradar, hölzernes Lenkrad, Solarschiebedach, Komfortsitze, el. Heckklappe etc. - alles da...nur kein Navi...Dafür liegen installierte Anschlusskabel eines Tomtom am Armaturenbrett an...juchu...Es mag sogar möglich sein, dass das Tomtom besser ist als das werksseitige Navi - zumindest genießt dieses ja nicht den besten Ruf - aber es sieht halt doch recht bescheiden aus...Daher mein Bestreben zur Nachrüstung. Ich habe zwischenzeitlich bei VW Leipzig nachgefragt, eine Reaktion steht noch aus. Bin daher weiter offen für jede Anregung/ Info.

Ehrlich, das NAVI braucht man bei Privatfahrten wohl bei 80% der km nicht. Doch bei einem Phaeton in der Premiumklasse wäre es für mich ein klares KO-Thema gewesen.

Ich weis nicht wie die Aufteilung im Armaturenbrett dann ist. Wenn wie beim Navi, dann müßte es ja nachrüstbar sein.

Eigentlich ist es ein Witz das VW überhaupt sowas anbietet, das ist sicherlich teurer als in der Serie ein NAVI reinzuschrauben.

Aber die Extras bringen erst die Kohle. Und es gibt noch Kunden die die Grundpreise vergleichen.

Themenstarteram 19. September 2011 um 16:09

Hinsichtlich der Armaturen ist nicht zu erkennen, ob Navi oder nicht. Es ist die absolut identische Mittelkonsole, auch der "Navi" Knopf ist da, das Display zeigt auch grau hinterlegt (und damit nicht wählbar) die Navigationsfunktionen an - daher gehe ich von einer Nachrüstbarkeit aus. Nur wie und womit und wer...das weiß ich halt noch nicht. Hoffe da auch noch auf eine Antwort des VW Zentrums.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte......

Also, mach doch mal ein Bild von der Mittelkonsole / nicht vorhandenen Navi. Achte bitte drauf, dass die Bedienelemente (die Knöpfe darunter) mit auf dem Bild sind. Ist da eine "Navi" Taste?

Da da ja wohl die TOMTOM leitungen sind, scheint es ja wirklich so zu sein wie beschrieben. Sehr merkwürdig. Ein Auto in der Preisklasse und dann ohne Navi ist schon sehr ungewöhnlich.

Gruß

pesbod

Ich habe auch einen Bekannten, der hat auf das NAVI verzichtet, weil er wenig fährt und nur zu bekannten Örtlichkeiten. (Kopfschütteln).

Erkennbar ist ein Phaeton ohne Navi nicht. Es ist optisch alles identisch, nur kommt dann beim druck auf die Taste "NAVI" ein Hinweis auf dem Bildschirm, dass es nicht vorhanden ist.

Nachrüstung? Ich denke, das wird den Wert des Wagens überschreiten. :rolleyes:

Momo

Themenstarteram 19. September 2011 um 19:27

Nun...den Wert des Wagens wird es sicher nicht übersteigen, der Wertverlus des Phaetons ist sicher dramatisch, aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht ;). Aber es muss natürlich in einem halbwegs angemessenen Verhältnis stehen, dazu suche ich ja eine konkrete Aussage. Was benötige ich? Was kostet das? Wie aufwendig ist der Einbau? Wer baut es ein? Erst wenn dazu fundierte Aussagen vorliegen, vermag ich die Sache abschließend einzuschätzen.

Anliegend ein Übersichtsbild, dann nochmal etwas genauer die Anzeige bei gewählter Funktion Nav, sowie der Funktion Map.

Vielen Dank!

PS: Auch ohne Navi ein toller Wagen

Img-8421
Img-8426
Img-8428

Zitat:

Original geschrieben von sepp.leipzig

[...]Es mag sogar möglich sein, dass das Tomtom besser ist als das werksseitige Navi - zumindest genießt dieses ja nicht den besten Ruf - aber es sieht halt doch recht bescheiden aus...[...]

Du hast leider in beiden Punkten recht. So ein TomTom ist erheblich schneller, informativer und hat alle Karten intus - aber in einem Wagen wie dem Phaeton ist es schlicht deplaziert :(

In der Sache dürfte selbst in diesem Forum die praktische Erfahrung mit der Nachrüstung des Navi gering sein. Letzlich wird wohl Dresden hier gefordert sein.

Ich kritisiere ja auch ,- teils heftig am Phaeton.

Aber die Kritik hier am Navi bzw. Navitainment kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Das aktuelle RNS 810 ist nach meinem Dafürhalten absolut ebenbürtig mit den Vergleichsgeräten von Audi, Mercedes und BMW. Ich seh bei den anderen nichts , was die dem RNS vorraus hätten. Die Iphone Anbindung ist eine Lizenzgeschichte , das ist bedauernswert , dafür geht im Mercedes auch nur Nokia , Nokia oder Nokia. Und die Zeiten von dem "doppelten Tachohöcker sollten doch eigendlich auch längst passee sein. Das hat BMW wesentlich besser gemacht , aber toll sieht die Monitoranordnung auch nicht grad aus. Abgesehen davon finde ich vom MMI die Bedienung beim Audi alles andere als intuitiv , zumal der Monitorplatz m.E. grauselig ist...das sieht alles mehr nach so nem Zenec Nachrüst Klappp-Bildschirm aus , der bei ATU für 295 Euro angeboten wird... so kann man an jedem Gerät pros und cons finden . Die eierlegende Wollmilchsau hat keiner.

Muss ich dann auch mal sagen.

dsu

Und als GP 0 Dogmat muss ich noch einen Nachsatz ablassen: Am glücklichsten hätte ich eine Weiter-Weiter-Weiter-Weiterentwicklung des GP0 Navis gefunden , das wärs gewesen ! Die 4 Tasten links und rechts hatten was.

Themenstarteram 19. September 2011 um 20:13

Wie gesagt, das ist Geschmackssache. Da mein Arm zumeist auf der Armlehne ruht, liegt das MMI perfekt im Griff, derweil ich mich bei der Bedienung am Phaeton nach vorn beugen muss oder die Bedienung über das Lenkrad regle - was ich als recht fummelig erachte. Ob das eine System nun besser ist oder nicht, ist damit nicht gesagt, mir gefällt das MMI halt besser. Auch finde ich den Einbauort des Monitors im A8 glücklicher, der Blick wird weniger stark von der Straße gelenkt als beim Phaeton. Das heißt nicht, dass der Phaeton deshalb schlecht wäre. Meine Ausführungen bezogen sich auch ausschließlich auf die "vor RNS810" Generation des aktuellen Modells. Ferner gebe ich insofern nur angelesenes Wissen weiter - selbst kann ich das Navi ja nicht testen...das ist ja das Verhängnis :)

Moin Sepp,

zuerst mal Glückwunsch zu deinem Dicken.

Viel Spaß mit dem Auto. Ich muss noch fast 2 Jahre warten -.-

Zu den Tasten: Jeder Phaeton bis GP2 hat auch eine "TV" Taste, auch wenn er keine TV Funktion hat.

Grüße aus Fürstenwalde!

 

Christoph

Hallo und guten Morgen Sepp,

auch in meinem P. wurde die serienmäßige Navigation nachgerüstet. Leider kann ich den monetären Aufwand nicht beziffern, da dies noch vom Vorbesizer erledigt wurde.

Will sagen, möglich ist es allemal.

In der Historie ist auch der entsprechende Eintrag zu finden, ebenso die angezogenen Teilnummern:

1x 3D0919887J Navigation

1x 3D0035507 Antenne

1x 3D0919939A Klebeband

1x 3d0051884F CD-ROM

sowie eine unbestimmte Menge Antennenkabel.

Ein Besuch beim Händler Deines Vertrauens wird sicherlich weiterhelfen.

Beste Grüße

Rainer

Themenstarteram 20. September 2011 um 16:31

Das klingt doch schon einmal vielversprechend! Stehe schon mit VW Leipzig in Kontakt, hoffe, die können weiterhelfen.

Besten Dank!

Themenstarteram 20. September 2011 um 16:34

@ranerxxl - Die Teilenummern irritieren mich etwas. Die Teilenummer 3D0919887 weist einen DVD Rechner aus - wozu dann eine CD? Aus welcher Baureihe stammt dein Wagen bzw. hast du das DVD Navi? Vielen Dank nochmal!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton gekauft - feine Sache, ein paar Fragen...