ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Neues DSG nach 10000 km!

Neues DSG nach 10000 km!

Themenstarteram 26. März 2010 um 19:42

Hallo,

ich habe im Forum gelesen, dass einige auch Probleme mit dem DSG beim 1,4 TSI haben. Ich hatte beim Anfahren und Bremsen ein "Ruckeln" im Getriebe. Vorallem beim Wechsel vom 2. in den 1 Gang. Das Problem ist nicht zu leicht zu beheben. Meine Vertragswerkstatt hat den Außendienst von VW kommen lassen. Es wurde entschieden, dass Getriebe zu wechseln. Jetzt ist das Problem gelöst. Aber es könnte keiner ermitteln, woran es liegt.

Zur Info!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Christian R

Hallo,

ich habe im Forum gelesen, dass einige auch Probleme mit dem DSG beim 1,4 TSI haben. Ich hatte beim Anfahren und Bremsen ein "Ruckeln" im Getriebe. Vorallem beim Wechsel vom 2. in den 1 Gang. Das Problem ist nicht zu leicht zu beheben. Meine Vertragswerkstatt hat den Außendienst von VW kommen lassen. Es wurde entschieden, dass Getriebe zu wechseln. Jetzt ist das Problem gelöst. Aber es könnte keiner ermitteln, woran es liegt.

Zur Info!

Du darfst die Antworten nicht zu ernst nehmen. Hier gibt es leider viele Spinner, die nicht nur einen Pickel am Arsch haben sondern auch am Hinterkopf mit Wucherungen ins Großhirn.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten
am 27. März 2010 um 13:34

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

 

Wenn man unbedingt einen Blitzstart hinlegen muss, ist folgende Vorgehensweise besser:

Mit dem linken Fuß das Bremspedal leicht treten, sodaß das Fahrzeug kurz vor dem Loskriechen ist. Gleichzeitig mit dem rechten Fuß die Drehzahl bei ca. 2000 U/min halten. Zum Anfahren das Bremspedal lösen und das Gaspedal gefühlvoll durchtreten, ohne dass die Antriebsräder durchdrehen.

Der linke Fuß hat doch auf der Bremse nichts zu suchen!

Der bleibt bei einem Automatikfahrzeug (hierzu zähl ich auch mal DSG da es nur 2 Pedale gibt) links liegen und rührt sich nicht vom Fleck.

In der F1 ist das natürlich was anderes.

 

Im ürbigen klingt die Vorgehensweise für ein schnellen Start ziemlich kompliziert, muß man da nochmal in die Fahrschule?

Mag schon sein das es Tricks gibt die Gedenksekunde zu verhindern, ich konnte dies bei der Probefahrt nicht alles testen, dazu war die zu kurz.

Mir war das DSG die fast 2000 EUR Aufpreis nicht wert, auch wegen der Angst vor teuren Reparturen nach der Garantierzeit am DSG.

Außerdem fahre ich sogut wie kaum Stadtverkehr

 

 

 

Launch Control Starts mit DSG gehen nur mit zwei Füßen.

Linker Fuß auf Bremse, rechter Fuß auf Gaspedal so bei 3000 Umdrehungen und dann Bremse los....

Ist aber nicht für die Haltbarkeit gemacht.

Oben schrieb jemand das alles kaputt gehen könnte,

das ist richtig, aber das DSG ist meiner Meinung nach nicht haltbar genug.

Die Mechatronik hat oft Macken, macht zu diesem Thema mal die SUFU, dann bestellt man kein DSG mehr,

mehr wie Euch unsere Erfahrungen mitteilen und davon abraten geht nicht.

Keine Frage ist das DSG sehr komfortabel, aber es wird kaputt gehen wie bei mir in 2009 !!!!

 

Zitat:

Original geschrieben von fritte999

Launch Control Starts mit DSG gehen nur mit zwei Füßen.

Linker Fuß auf Bremse, rechter Fuß auf Gaspedal so bei 3000 Umdrehungen und dann Bremse los....

Vielleicht solltest Du Dich erstmal erkundigen, bei welchen Fahrzeugen die Launch-Control überhaupt geht.

Ansonsten gibt es neben mir genügend andere Fahrer, bei denen das DSG hält.

 

Zitat:

Original geschrieben von fritte999

Ist aber nicht für die Haltbarkeit gemacht.

Oben schrieb jemand das alles kaputt gehen könnte,

das ist richtig, aber das DSG ist meiner Meinung nach nicht haltbar genug.

Die Mechatronik hat oft Macken, macht zu diesem Thema mal die SUFU, dann bestellt man kein DSG mehr,

mehr wie Euch unsere Erfahrungen mitteilen und davon abraten geht nicht.

Keine Frage ist das DSG sehr komfortabel, aber es wird kaputt gehen wie bei mir in 2009 !!!!

Pauschalisierter Müll!

Mehr fällt mir dazu nicht ein!

am 27. März 2010 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

"Gedenksekunde" gibt es nur, wenn man mit DSG nicht umgehen kann!

Na das ist die halbe Wahrheit, es kann auch schon der Gang eingelegt sein und es entwickelt sich beim

fahren eine Anfahrschwäche + Leistungsverlust die sich begründet durch Probleme am Turbolader, das ist nur der Fall bei den Motoren ohne Kompressor Unterstützung. Z.B. bei meinem macht das Schubumluftventil(N249) nicht das was es soll und Du kommst ständig das Gefühl Du sitzt auf einem Kamel, anstatt in einem Auto.

Bei schnellen Fahrzeugen wie den GTI sollte die Launchcontrol gehen,

bei anderen Fahrzeugen macht es auch keinen Sinn.

Jedem seine Meinung, du wirst es auch noch kennenlernen,

ich wünsche dir dann mal keine Garantie bzw. Kulanz wie bei mir,

dann denkst du über den Saftladen anders....

am 27. März 2010 um 20:04

Zitat:

Original geschrieben von ronnie60

Erklärung für alle DSG-Arten:

Wenn man das Bremspedal stark tritt, ist das DSG zu 99% ausgekuppelt.

Wenn man das Bremspedal leicht tritt, ist das DSG zu 99% eingekuppelt.

Damit das Spielchen mit den zwei Kupplungen funktioniert, braucht man eine Überschneidungssteuerung. Vereinfacht gesagt heißt das, die beiden Kupplungen arbeiten mit Verzögerung.

Wenn man im Stand den rechten Fuß sehr schnell vom stark getretenem Bremspedal auf Vollgas wechselt, steigt zuerst die Drehzahl an und nach einer "Gedenksekunde" schließt die Anfahrkupplung. Das ist ungefähr so, als würde man beim Handschalter Vollgas geben und die Kupplung schnalzen lassen. Die dabei schlagartig auftretenden Kräfte führen zum vorzeitigem Ausfall des DSG.

Wenn man unbedingt einen Blitzstart hinlegen muss, ist folgende Vorgehensweise besser:

Mit dem linken Fuß das Bremspedal leicht treten, sodaß das Fahrzeug kurz vor dem Loskriechen ist. Gleichzeitig mit dem rechten Fuß die Drehzahl bei ca. 2000 U/min halten. Zum Anfahren das Bremspedal lösen und das Gaspedal gefühlvoll durchtreten, ohne dass die Antriebsräder durchdrehen.

Dies führt zwar - besonders beim 7-Gang-DSG - zu erhöhtem Verschleiß der Anfahrkupplung, ist aber längst nicht so schädlich, wie die schlagartige Belastung beim Einkuppeln unter Volllast.

Hallöle,

nun ja, diese Gedenksrkunde gibt es ja nicht nur bei einen Blitzstart, der mich auch nicht interessiert.

Viel wichtiger ist es im täglichem Fahrbetrieb.

Z.B. landstraße 80 km, Vodermann soll zügig überholt werden, Gegenverkehr ist vorhanden.

MIT DEM SCHALTER GEHE ICH EINEN GANG RUNTER HALTE DEN MOTOR AUF DREHZAHL; GEGENVERKEHR IST PASSIERT UND GAS UND VORBEI.

Dies geht eben mit DSG nicht, da ist nix mit auf Warteposition halten, Gegenverkehr ist passiert und Gas. ICH SPRECHE ES MAL AUS, 1 Gedenksekunde ist beschönigt, midestens 2 Sekunden passiert nichts, und erst dann geht es weiter.

Um es gleich vorweg zu nehmen, da ändert auch der S-Gang nichts.

Nichdestotrotz, würde ich mir ein DSG wieder zulegen.

Grüße

 

 

 

 

 

 

Ich habe auch das Problem mit dem DSG, seit November in der Werkstatt, keiner kann helfen. Habe mich jetzt direkt an VW gewand, bin gespannt was rauskommt.

Gruß

Berti

Hallo!

Zitat:

Original geschrieben von Winky02

MIT DEM SCHALTER GEHE ICH EINEN GANG RUNTER HALTE DEN MOTOR AUF DREHZAHL; GEGENVERKEHR IST PASSIERT UND GAS UND VORBEI.

Dies geht eben mit DSG nicht, da ist nix mit auf Warteposition halten, Gegenverkehr ist passiert und Gas. ICH SPRECHE ES MAL AUS, 1 Gedenksekunde ist beschönigt, midestens 2 Sekunden passiert nichts, und erst dann geht es weiter.

Um es gleich vorweg zu nehmen, da ändert auch der S-Gang nichts.

Nichdestotrotz, würde ich mir ein DSG wieder zulegen.

Also ich habe da kein Problem. Ich möchte dir zwar nicht völlig widersprechen, weil das DSG tatsächlich etwas zackiger runterschalten könnte. Aber die Situation ist doch genauo vorhersehbar wie beim Schaltgetriebe: Gegenverkehr kommt, da gebe ich dann halt schon Vollgas, wenn er gerade an mir vorbeifährt und wenn dann frei ist zieh ich mit ordentlich Schub raus.

-Johannes

am 27. März 2010 um 20:57

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Hallo!

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Zitat:

Original geschrieben von Winky02

MIT DEM SCHALTER GEHE ICH EINEN GANG RUNTER HALTE DEN MOTOR AUF DREHZAHL; GEGENVERKEHR IST PASSIERT UND GAS UND VORBEI.

Dies geht eben mit DSG nicht, da ist nix mit auf Warteposition halten, Gegenverkehr ist passiert und Gas. ICH SPRECHE ES MAL AUS, 1 Gedenksekunde ist beschönigt, midestens 2 Sekunden passiert nichts, und erst dann geht es weiter.

Um es gleich vorweg zu nehmen, da ändert auch der S-Gang nichts.

Nichdestotrotz, würde ich mir ein DSG wieder zulegen.

Also ich habe da kein Problem. Ich möchte dir zwar nicht völlig widersprechen, weil das DSG tatsächlich etwas zackiger runterschalten könnte. Aber die Situation ist doch genauo vorhersehbar wie beim Schaltgetriebe: Gegenverkehr kommt, da gebe ich dann halt schon Vollgas, wenn er gerade an mir vorbeifährt und wenn dann frei ist zieh ich mit ordentlich Schub raus.

-Johannes

Da stimme ich zu, diese ganze Argumentation mit der Gedenksekunde sind leider nur zur Hälfte zuende gedacht.

Die Zeit die ich fürs manuelle runterschalten benötige, die kann ich bei DSG früher gasgeben, kommt aufs gleiche raus.

Die Argumentation von Winky ist somit auch totaler quatsch. Und vor allem kannst du auch ein Auto mit DSG vorm Überholen auf Drehzahl halten wenn du darauf wert legst. Einfach zwei mal kurz am Paddel ziehn, so als kleiner Tipp.

am 27. März 2010 um 21:47

Es geht auch anders : Beschleunigungslegastheniker können das DSG neu programmieren lassen, genau wie ChipTuning. Da gibt es dann keine Gedenksekunde mehr, Vollast liegt beim Wippen am Gas quasi immer an und auch die Schaltwege können verkürzt werden. Ist natürlich dann alles noch viel schneller, als "normales" Schalten...

Sicherlich gibt es im Inet Besipiele für Versagen des DSG, für Versagen der normalen Kupplung wohl auch ? wenn ewas da ist, kann es auch kaputt gehen, andersrum wohl eher nicht........ Ich habe mich noch z.B. nie darüber beschwert, dass Frauenbrüste Krebs kriegen können.......

P.S.: Dies ist nicht sexistisch, ich hab selber Brüste

am 27. März 2010 um 22:38

Zitat von Sven

Die Argumentation von Winky ist somit auch totaler quatsch. Und vor allem kannst du auch ein Auto mit DSG vorm Überholen auf Drehzahl halten wenn du darauf wert legst. Einfach zwei mal kurz am Paddel ziehn, so als kleiner Tipp.

Danke für den kleinen Tipp,

aber ich kann es nicht und verstehe es auch nicht. Vielleicht kannst du mir es bitte noch mal etwas genauer erklären.

Also Ausgangslage: ich fahre hinter meinem Vordermann, Gegenverkehr ist frei, ich setze zum überholen an.

Wie vermeide ich jetzt die 1-2 Gedenksekunden ??

danke

am 27. März 2010 um 22:41

Zitat von LLSven

Die Argumentation von Winky ist somit auch totaler quatsch. Und vor allem kannst du auch ein Auto mit DSG vorm Überholen auf Drehzahl halten wenn du darauf wert legst. Einfach zwei mal kurz am Paddel ziehn, so als kleiner Tipp.

[/quote

 

Danke für den kleinen Tipp,

aber ich kann es nicht und verstehe es auch nicht. Vielleicht kannst du mir es bitte noch mal etwas genauer erklären.

Also Ausgangslage: ich fahre hinter meinem Vordermann, Gegenverkehr ist frei, ich setze zum überholen an.

Wie vermeide ich jetzt die 1-2 Gedenksekunden ??

Danke

Indem du in den Tiptronic Modus gehst und selber runterschaltest, bis es nicht mehr weiter runter geht, dann liegen so 4500-5000rpm an und du kannst so richtig druchziehen!

am 27. März 2010 um 23:38

Zitat:

Original geschrieben von Crazy-Horse

Indem du in den Tiptronic Modus gehst und selber runterschaltest, bis es nicht mehr weiter runter geht, dann liegen so 4500-5000rpm an und du kannst so richtig druchziehen!

Hallo Crazy,

Tiptronic habe ich nicht, aber es müßte ja dann auch mit der manuellen Schaltung gehen.

Danke, werde ich ausprobieren.

Eine Frage hätte ich noch, wie sieht beim DSG mit dem sogenannten Kick-Down aus? Also das Gaspedal ganz durchtreten, ist DSG da für ausgelegt? Im einem Beitrag weiter oben meinte ich verstanden zu haben, es wäre optimaler das G-Pedal langsam zu dosieren.

danke

Wie Tiptronic hast du nicht, ich denke du hast DSG?

Aber ich frage mich wie ihr überholt, ich überhole meist im 6. Gang, selten mal im 5. und der Drehzahlmesser geht sehr selten über 3000 min^-1.

Deine Antwort
Ähnliche Themen