Forumup!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Neuer up!: Probleme mit der Motorsteuerung/dem Generator -> Start-Stopp-System gestört

Neuer up!: Probleme mit der Motorsteuerung/dem Generator -> Start-Stopp-System gestört

VW up! 1 (AA)
Themenstarteram 14. Juli 2019 um 15:23

Mit dem jetzt 4 Wochen jungen VW up! IQ Drive 1.0 (75 PS) meiner Frau gab es heute leider das erste Problem. Das Auto hat jetzt 600 Kilometer gelaufen und bisher funktionierte alles tadellos.

Heute ist es vor roten Ampeln aber 2 x passiert, dass der Motor komplett ausgegangen ist, d. h. Start-Stopp hat den Motor korrekt abgeschaltet aber Starten mittels Treten der Kupplung war nicht mehr möglich weil der Motor während der Wartezeit offenbar komplett ausgegangen ist. Die gelbe EPC- und die rote Batteriewarnlampe im Armaturenbrett leuchteten dann auf. Starten war dann jeweils nur mittels Zündschlüssel möglich (das aber problemlos; also kein langes "Orgeln") und auch sonst verhält sich das Auto bzw. der Motor normal, d. h. kein Leistungsverlust und die EPC- sowie die Batterieleuchte waren nach dem Neustart jeweils auch sofort aus.

Klar, dass wir morgen sofort einen VW-Händler aufsuchen werden. Auto ist ja noch brandneu.

Meine Frage hier ist, ob das schon mal jemand hatte und was genau die Ursache war...?!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Fußbremse war betätigt während des Tretens auf die Kupplung?

Themenstarteram 14. Juli 2019 um 18:04

Zitat:

@spongebob76 schrieb am 14. Juli 2019 um 17:25:16 Uhr:

Fußbremse war betätigt während des Tretens auf die Kupplung?

Kann ich nicht hundertprozentig bestätigen... ich war nur Beifahrer... klar bei leichtem Gefälle kann es natürlich sein, dass die Fußbremse noch nicht ganz gelöst war als meine Frau die Kupplung getreten hat. Sie war jedenfalls etwas verunsichert, dass 2 x der Motor mittels Schlüssel wieder gestartet werden musste. Ist ihr in den letzten Wochen (Kilometerstand des up! wie gesagt ca 600) nie passiert. Ihr vorher gefahrener VW Lupo hatte ja noch kein Start/Stopp-System; von daher ist die Bedienung schon noch neu.

Ich persönlich fahre aber jetzt schon seit einigen Jahren mit Start/Stopp-System in diversen Fahrzeugen und hatte so ein Problem noch nie. Auch nicht mit unserem neuen up!, den ich heute Nachmittag nochmal eine halbe Stunde bewegt habe. Da funktionierte alles normal... - also womöglich Fehlbedienung weil die Fußbremse noch betätigt war als die Kupplung getreten wurde?!

Nee, die Fußbremse MUSS betätigt sein.

Nik

Themenstarteram 14. Juli 2019 um 18:34

Zitat:

@Nik1435 schrieb am 14. Juli 2019 um 18:17:28 Uhr:

Nee, die Fußbremse MUSS betätigt sein.

Nik

… beim automatisierten Schaltgetriebe ja aber doch nicht beim normalen 5-Gang-Handschalter... Ist mir jedenfalls neu und habe ich auch beim up! noch nie bewusst gemacht. Beim Seat Ibiza, den ich normalerweise fahre, auch nicht... der startet immer wenn ich die Kupplung betätige... auch wenn die Fußbremse gelöst ist...

Stimmt, hast recht.

Nik

Zitat:

@DPLounge schrieb am 14. Juli 2019 um 15:23:51 Uhr:

Die gelbe EPC- und die rote Batteriewarnlampe im Armaturenbrett leuchteten dann auf.

Meine Frage hier ist, ob das schon mal jemand hatte und was genau die Ursache war...?!

Steuergerät defekt

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 7:27

Nach 4 Wochen und 600 Kilometern @gasputin ? Das wäre natürlich ein Ding und eine ziemliche Enttäuschung.

Ich war immer davon ausgegangen, dass VWs (selbst die kleinsten) und die dort verbauten Teile schon ein gewisses Qualitätsniveau erreichen.

Wir werden sehen. Nächste Woche Montag ist der Werkstatt-Termin angesetzt. Spontan oder kurzfristig ging da leider nichts :(. Bis dahin wird Start/Stopp erst mal deaktiviert.

Hier (habe ich gestern gefunden)

https://www.motor-talk.de/.../...mpel-fehlerursachen-t4362807.html?...

wird der Fehler schon mal beschrieben. Da wird wohl mehr auf einen "dejustierten oder defekten Sensor für die Getriebeneutralstellung" oder einen gestörten "Kupplungspedalsensor" getippt.

Ich werde berichten, was die Werkstatt dazu sagt...

Ich tippe bei dir auch auf einen kleinen Sensor.

Da ich inzwischen jede Schraube vom Up kenne, kann ich sagen, dass die Qualität der verbauten Teile sehr gut ist!

Werde mich demnächst wieder melden, wenn ich zeit zum Dokumentieren habe, es ist wieder viel passiert...

Fab9f040-1716-452c-b357-304dcde7269a
Themenstarteram 17. Juli 2019 um 8:30

Seit Sonntag ist der Fehler nicht mehr aufgetreten... alles normal... - Start/Stopp haben wir zur Beobachtung weiter eingeschaltet gelassen.

Von daher kann ich mir ein defektes Steuergerät als Ursache auch nicht vorstellen. Der up! springt sehr gut an und auch sonst funktioniert alles wie es soll. Normale Beschleunigung, kein Ruckeln und auch sonstige Komfortfeatures (Tempomat z. B.) funktionieren ganz normal.

Vielleicht war es nur eine kleine Unpässlichkeit ;). Erwähnenswert ist vielleicht noch die Tatsache, dass der Tank nach 600 Kilometern fast leer war (Anzeige im Reservebereich) als Start/Stopp herumzickte...

Den Fehler hatte meine Frau im ersten Jahr zweimal im Stadtverkehr genauso beschrieben. Bei der ersten Inspektion wurde das untersucht, mit negativem Ergebnis. Mir ist es einmal passiert in unserer Hofeinfahrt. Kurz angehalten, dann ist der Motor nicht angesprungen, er war noch nicht richtig warm, ich hatte den Sicherheitsgurt gelöst und die Handbremse angezogen. Ich weiß nicht, ob es daran lag. Seitdem bei keinem Fahrer unserer Familie jemals wieder aufgetreten. Mittlerweile 47 TKM ohne Probleme mit Start/Stopp. Batterie wird im Winter immer mal mit CTEK Start/Stopp Ladegerät gepflegt. Ist in Bestform lt. letzter Inspektion. Es handelt sich um eine Moll-Batterie mit 70 AH in EFB-Ausführung.

Sicherheitsgurt lösen ist definitiv ein Parameter fürs Abschalten der Start/Stopp-Funktion.

Nik

Themenstarteram 24. Juli 2019 um 7:48

Kurze Rückmeldung meinerseits: Da der Fehler bisher nicht wieder aufgetreten ist, habe ich den Werkstatt-Termin erst mal verschoben. Mal abwarten, ob das beschriebene Problem wieder auftritt wenn der Tank fast leer ist. Momentan (mit vollem Tank) funktioniert Start-Stopp wie es soll. Trotz Hitze und eingeschalteter Klimaanlage... :).

Ggfls. werde ich das bei der ersten Inspektion so wie @T5rucker es auch gemacht hat, nochmal ansprechen.

Hatte auch bereits zwei - dreimal Probleme mit der Start/Stop Automatik. Das letzte mal ging sogar die Motorkontrollleuchte an und musste durch VW gelöscht werden. Seit dem ist Ruhe.....wenn diese Werksgarantie nicht wäre würde ich das generell abschalten lassen (wenn möglich) denn diese Funktion ist ja bekanntlich der Tod eines jeden Turbos. Schalte diese generell aus wenn ich losfahre, manchmal vergesse ich es leider und das nervt. Fehler trat dann so auf, das trotz geschalteter OFF Taste das Auto beim stehen an der Ampel aus ging und immer wieder startete ohne jeglichen Grund.

Zitat:

@bR4t4pf3L schrieb am 24. Juli 2019 um 09:41:28 Uhr:

[...] denn diese Funktion ist ja bekanntlich der Tod eines jeden Turbos. [...]

Stimmt, kennt man ja, seit ein paar Jahren stehen überall am Straßenrand defekte Fahrzeuge rum, weil die SSA ohne jeglichen "Verstand" ständig den Motor abschaltet, während der Turbo nach drei Runden Nordschleife noch rot glüht... :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Neuer up!: Probleme mit der Motorsteuerung/dem Generator -> Start-Stopp-System gestört