Forum1er F40
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F40
  7. Neuen 135i oder alten 140i ??

Neuen 135i oder alten 140i ??

BMW 1er F20 (Fünftürer), BMW 1er F40
Themenstarteram 26. September 2019 um 16:14

Moin Leute ,

kann mich nicht entscheiden. Der neue gefällt mir auch gut , aber der alte als 140i reizt schon...

Würdet Ihr den neuen gegenüber einen 140i Jahreswagen vorziehen ??

Ähnliche Themen
183 Antworten

Und wieder driftet wegen einem Troll das eigentliche Thema ab.

Naja zum Thema wurde ja schon alles gesagt. Wenn R6 und Antrieb wichtig sind dann F20, ansonsten F40 da moderneres Auto. Optik ist Geschmacksache. Mehr kann man da nicht sagen, nur sich jedes mal etwas anders wiederholen.

Wer hier noch mitmacht der will nur noch sinnfrei Dampf ablassen, bei so viel Blödsinn wie es hier schon geschrieben wurde :) Finde es aber auch amusant, man muss ja nicht immer so ernst sein.

Ich denke, dass BMW beim neuen 1er einen etwas anderen Weg geht. Der m140i war ja irgendwie innerhalb der Konkurrenz schwer einzuordnen. Er stand über dem S3, A35 AMG, Golf R usw., war aber nicht so konsequent, wie der RS3 oder A45 AMG. Jetzt hat man mit dem m135i etwas für die „Kleinen“ und es kommt noch etwas deutlich stärkeres. Vermutlich muss man sich also noch etwas gedulden.

Ja, der F20 ist auch aus meiner Sicht u. für meine Bedürfnisse besser - konnte mich neulich im direkten Vergleich zum F40 überzeugen.

 

Aber: Lass einfach jeden leben - Meinungen sind zum Glück vielfältig. Dieses unbedingte Überzeugen-Wollen ist nervig. Mir isses scheißegal, ob jemand den F40 kaufen will oder nicht. Wenn ja, dann Glückwunsch. Soviel Zeit muss sein.

Auch ein interessantes Video/Vergleich:

 

https://m.youtube.com/watch?v=KGMBTcXsaYU

Stellt sich die Frage nach dem Geld eigentlich? Ich finde den 140i interessant aufgrund seines Preies. In der Liga 30-35 bekommt man ganz hübsche Modelle. Wenn ich mich nach dem 135i umschaue, zahle ich teils 50 und mehr.

Als Spiel- und Spaßauto würde ich dann lieber den 240i nehmen und vom ersparten Aufpreis zum 135i, kann man sich noch einen kleinen 1er holen.

Als one and only Dailydriver bietet der 135i aber schon ein paar nette Spielerein. Ich muss ja sagen, das was BMW aktuell an Innenräumen baut ist - für mich persönlich - der Maßstab. War in der letzten Generation Mercedes noch ganz vorne dabei, finde ich die aktuelle BMW Generationen innen echt cool. Genau die richtige Mischung aus funktionell, modern und eben cool/fancy. Würden beide Fahrzeuge zum selben Preis mit der selben Ausstattung vor mir stehen, würde ich mich für den 135i entscheiden, auch wenn ein kleiner Mann im Ohr weint das es nicht der 6ender mit Heckantrieb geworden ist.

Was ich recht interessant finde, das jeder hier erzählt, der 140i hätte wesentlich mehr Leistung und den besseren Motor.

Dazu gibt es einen neuen 1/4 Meile Test von Carwow (findet man auf youtube). Dort fährt der m135i f40 exakt die gleiche Zeit wie ein m140i in deren Tests reproduzierbar fährt.

Und da reden wir nicht über das M-Competition Paket, welches ja noch ein klein wenig Overboost haben soll.

Natürlich würde er im Durchzug abkacken, keine Frage, da gibt es auch ein Video von denen zu...aber anscheinend ist der Unterschied insgesamt nicht sooo krass, sonst würde die 1/4 Meile Zeit nicht identisch sein.

Dies nur mal als kleine Randnotiz. Vom Dyson-Staubsauger-Sound des 6 Zylinders (ich fahre selber oft einen) mal abgesehen. Ich bin da wirklich zwiegespalten...

Zitat:

@the_d0dger schrieb am 28. November 2019 um 00:05:07 Uhr:

...Vom Dyson-Staubsauger-Sound des 6 Zylinders (ich fahre selber oft einen) mal abgesehen. ...

Da hast Du aber jetzt die Ironie-Smileys vergessen :cool:

Zitat:

Zitat:

@the_d0dger schrieb am 28. November 2019 um 00:05:07 Uhr:

...Vom Dyson-Staubsauger-Sound des 6 Zylinders (ich fahre selber oft einen) mal abgesehen. ...

Da hast Du aber jetzt die Ironie-Smileys vergessen :cool:

Hehe, ne, das ist schon mein Ernst. 440i mit OPF ohne m-ppsk. Sehr verhalten, leiser als der m135i, den ich probegefahren bin.

Zitat:

@the_d0dger schrieb am 28. November 2019 um 00:05:07 Uhr:

Was ich recht interessant finde, das jeder hier erzählt, der 140i hätte wesentlich mehr Leistung und den besseren Motor.

Dazu gibt es einen neuen 1/4 Meile Test von Carwow (findet man auf youtube). Dort fährt der m135i f40 exakt die gleiche Zeit wie ein m140i in deren Tests reproduzierbar fährt.

Kann es gerade nicht einsehen von hier, aber war das nicht der Vergleich M135i F40 (daher zwangsweise Allrad) vs. M140i F20 (RWD)? Falls ja, dann ist das doch keine große Kunst. Der F20 ist mit 4,6Sek angegeben, der F40 mit 4,8Sek. Auf den ersten Metern kann er seinen Allrad ausspielen, in der Realität v.a. dann, wenn es nicht trocken ist. Aber wenn auf Ampelstarts aus bin, dann hole ich mir immer einen Allrad ;)

Die Leistung spielt der F20 M140i dann aus, sobald er mal rollt, v.a. oberhalb der 150kmh.

Zitat:

@afis schrieb am 28. November 2019 um 13:50:56 Uhr:

Zitat:

@the_d0dger schrieb am 28. November 2019 um 00:05:07 Uhr:

Was ich recht interessant finde, das jeder hier erzählt, der 140i hätte wesentlich mehr Leistung und den besseren Motor.

Dazu gibt es einen neuen 1/4 Meile Test von Carwow (findet man auf youtube). Dort fährt der m135i f40 exakt die gleiche Zeit wie ein m140i in deren Tests reproduzierbar fährt.

Kann es gerade nicht einsehen von hier, aber war das nicht der Vergleich M135i F40 (daher zwangsweise Allrad) vs. M140i F20 (RWD)? Falls ja, dann ist das doch keine große Kunst. Der F20 ist mit 4,6Sek angegeben, der F40 mit 4,8Sek. Auf den ersten Metern kann er seinen Allrad ausspielen, in der Realität v.a. dann, wenn es nicht trocken ist. Aber wenn auf Ampelstarts aus bin, dann hole ich mir immer einen Allrad ;)

Die Leistung spielt der F20 M140i dann aus, sobald er mal rollt, v.a. oberhalb der 150kmh.

Ja, da hast Du sicher recht.

Eine Viertelmeile dauert etwa 13,5 Sekunden, da ist tatsächlich der 140i RWD 0,1 Sekunde langsamer als der m135i, und das wundert mich.

Hätte erwartet, dass der Traktionsnachteil durch die Mehrleistung deutlich überwogen wird. Scheint aber nicht so. Einen direkten Vergleich gibt es leider nicht, quasi Head-To-Head. Das wäre sicher aufschlussreich.

Ich finde es eben nur schade, dass alle den neuen 4-Zylinder so verteufeln.

Bin sicher, oberhalb von 100 wird der 140i schneller sein und natürlich hat er auch ein "mehr" an Drehmoment. Aber der m135i ist trotzdem ein sehr schnelles Auto, schneller als S3, A 35 AMG und Golf R im von mir zitierten Test. Das finde ich schon beachtlich...

Es geht mehr um Emotionalität und weniger um Zehntelsekunden. Und hinsichtlich der Emotion ist der F20 M140i eben unschlagbar. Selbst wenn vom neuen 1er F40 nächstes Jahr noch ein M140i mit ~ 400 PS kommen sollte, wird dieser nicht so emotional sein wie der F20.

Ein luftgekühlter Porsche Carrera 993 ist auch emotionaler und begehrter als der wassergekühlte Nachfolger 996 mit Spiegelei-Scheinwerfer.

Zitat:

@the_d0dger schrieb am 29. November 2019 um 00:34:09 Uhr:

 

Ja, da hast Du sicher recht.

Eine Viertelmeile dauert etwa 13,5 Sekunden, da ist tatsächlich der 140i RWD 0,1 Sekunde langsamer als der m135i, und das wundert mich.

Hätte erwartet, dass der Traktionsnachteil durch die Mehrleistung deutlich überwogen wird. Scheint aber nicht so. Einen direkten Vergleich gibt es leider nicht, quasi Head-To-Head. Das wäre sicher aufschlussreich.

Ich finde es eben nur schade, dass alle den neuen 4-Zylinder so verteufeln.

Bin sicher, oberhalb von 100 wird der 140i schneller sein und natürlich hat er auch ein "mehr" an Drehmoment. Aber der m135i ist trotzdem ein sehr schnelles Auto, schneller als S3, A 35 AMG und Golf R im von mir zitierten Test. Das finde ich schon beachtlich...

Mit dem 4-Zylinder könnte ich besser leben, als mit dem Zwangsallrad. Gleichzeitig ist es so, dass solch ein 4-Zylinder mit >300PS und bei 2L Hubraum einer Literleistung von >150PS/L deutlich höher belastet wird, als ein robuster und leistungsfähiger 3L R6.

Mir geht's auch nicht um Ampelstarts und 0-100, sondern die Art der Leistungsentfaltung, die Ruhe, die der Motor hat. Daher verstehe ich auch nicht diejenigen, die an einem M140i einen knallenden Auspuff haben wollen...

Zitat:

@Fastdriver-250 schrieb am 29. November 2019 um 09:15:47 Uhr:

Selbst wenn vom neuen 1er F40 nächstes Jahr noch ein M140i mit ~ 400 PS kommen sollte, wird dieser nicht so emotional sein wie der F20.

Hast Du den den M135i mittlerweile gefahren? Oder ist Deine Aussage dass er weniger emotional ist nach wie vor reine Spekulation?

Ich bin bei Dir was den Innenraum angeht. Ich bin bei Dir was die grauenhaften Puppensitze angeht. Beides kann man mit reinem Probesitzen bewerten.

Aber bezueglich Fahrverhalten/Emotionalitaet sollten wir beide doch die Finger still halten...bis wir ihn das erste mal gefahren haben. Sonst kommt das tatsaechlich ziemlich Trollmaessig rueber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F40
  7. Neuen 135i oder alten 140i ??