ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Neue Kupplung LUK rutscht

Neue Kupplung LUK rutscht

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 14. November 2014 um 11:24

Hallo !

Ausgangslage :

Kupplung wurde nach 230 TKM erneuert, da sie im 2/3 Gang durchrutschte.

Altteile waren auch schön blank gefahren (zielgenau aufgebraucht), ABER nicht verölt.

Nach Tausch durch freie Werkstatt rutscht sie wieder durch (auch im 2/3 Gang) sporadisch.

Was kanns sein ? Geber/Nehmerzylinder ?

Tipps ?

W123200D

Beste Antwort im Thema

Ein kleines bisschen Fett auf der Anlagefläche der Mitnehmerscheibe stört nicht, einmal anfahren und das Fett ist verschwunden.

Ich habe 1984 als Kfz.-Mechaniker angefangen zu lernen, eine neue Kupplung ist nach dem Einbau noch nie in irgendwelchen Gängen durch gerutscht.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Automat auch getauscht?

Themenstarteram 14. November 2014 um 11:31

Automat ? Kupplung komplett = Scheibe/ Ausrücklager / Druckplatte . Motor 1.4 AXP 08/2000

Wieviel KM seit dem Wechsel gefahren?

Themenstarteram 14. November 2014 um 20:16

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 14. November 2014 um 16:02:46 Uhr:

Wieviel KM seit dem Wechsel gefahren?

So .... ca. 200 km

Prüf mal den Stand der Bremsflüssigkeit. Evtl. das ganze Brems- und Kupplungssystem entlüften lassen

ca.200km... Wenn das Problem in 300km immer noch da ist, dann kann man Fehlerursache betreiben.

Meine Sachs Kupplung hat damals auch ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Die Kupplung muß sich ja erstmal auf das Schwungrad und der Druckplatte einlaufen.

Was sagt die Werkstatt dazu?

Mir wäre neu das eine neue Kupplung die ersten KM rutschen darf.

Automat = Druckplatte

Zurück in die Werkstatt und die sollen sich um das Problem kümmern.

Themenstarteram 15. November 2014 um 21:59

Ich beobachte das nochmal und fahr den Wagen mal ein wenig länger (ist KFZ meiner Partnerin)... heute war nichts zu merken...

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 14. November 2014 um 21:16:30 Uhr:

ca.200km... Wenn das Problem in 300km immer noch da ist, dann kann man Fehlerursache betreiben.

Meine Sachs Kupplung hat damals auch ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Die Kupplung muß sich ja erstmal auf das Schwungrad und der Druckplatte einlaufen.

Wenn man keine Ahnung besser nichts schreiben, sonst glaubt er noch den Schwachsinn!!

Zitat:

@MoJo1425 schrieb am 16. November 2014 um 13:36:01 Uhr:

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 14. November 2014 um 21:16:30 Uhr:

ca.200km... Wenn das Problem in 300km immer noch da ist, dann kann man Fehlerursache betreiben.

Meine Sachs Kupplung hat damals auch ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Die Kupplung muß sich ja erstmal auf das Schwungrad und der Druckplatte einlaufen.

Wenn man keine Ahnung besser nichts schreiben, sonst glaubt er noch den Schwachsinn!!

Richtig. Aber da ich Ahnung habe, kann ich was schreiben.

Wie gesagt wenn du lesen kannst, meine hat damals ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Eine neue Kupplung darf nicht durch rutschen, dadurch kann der Belag auf der Mitnehmerscheibe verbrennen.

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 16. November 2014 um 13:44:50 Uhr:

 

meine hat damals ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Was ist damit gemeint? Beim TE geht es um eine neue rutschende Kupplung.

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 16. November 2014 um 13:44:50 Uhr:

Zitat:

@MoJo1425 schrieb am 16. November 2014 um 13:36:01 Uhr:

 

Wenn man keine Ahnung besser nichts schreiben, sonst glaubt er noch den Schwachsinn!!

Richtig. Aber da ich Ahnung habe, kann ich was schreiben.

Wie gesagt wenn du lesen kannst, meine hat damals ca.400km gebraucht bis sie voll gepackt hat.

Das ist Käse. Ist die Kupplung ordnungsgemäß eingebaut funktioniert sie auch sofort. Wenn es bei dir 400 km gedauert hat, ist womöglich beim Tausch etwas Hochleistungsfett verkleckert o.ä.

Kann beim TE auch so sein das da einer mit den Fett-Pfoten Druckplatte und Scheibe angefasst hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen