ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Nagelneuer 8PA zieht beim Bremsen nach rechts

Nagelneuer 8PA zieht beim Bremsen nach rechts

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 22:07

Hallo Leute,

frage an euch. Hab meinen neuen 8PA 2.0 TDI 125 kW am letzen Montag in IN abgeholt - ein tolles Auto! Nach der Rückkehr war ich dann nochmal unterwegs... Kraftfahrzeugstraße linke Spur bei ca. 140 km/h... bin bisschen stärker auf die Bremse (leichte Rechtskurve), dass Auto fängt total zu schwimmen an und ich bin echt total erschrocken, denn mein alter Corsa hat in dieser Kurve bei dieser Geschwindigkeit beim Bremsen noch keine Probleme gehabt. Dachte ich hätte evtl. die Geschwindigkeit überschätzt. Nächster Tag, andere Strecke genau das gleiche. Dann hab ich das "bisschen stärker bremsen" mal auf gerader Strecke probiert. Und das Ergebnis - das Auto zieht total nach rechts beim Bremsen (kein schlagen, vibrieren des Lenkrades).

Am Freitag war ich dann beim Freundlichen. Auto war auf dem Bremsenprüfstand. Bremsen waren total synchron. Vorne 0% hinten 1%. Nach der Probefahrt meinte der Meister spötisch zu mir "naja, sie müssen in der Rechtskurve jetzt nicht mehr lenken - bremsen reicht" :( Der Freundliche hat dann die Bremsen entlüftet, nach geschaut ob werksseitig alles am richtigen Ort und fest ist, die Spur vermessen, die Räder demontiert und andere neue drauf - und das Problem ist immernoch da. Der Freundliche wusste nicht mehr weiter und hat ne Anfrage an Audi geschrieben. Anfang dieser Woche bekomme ich hoffentlich bescheid.

Hat jemand von euch ne Idee was das sein könnte?

Danke im Voraus!

Grüße Melli

P.S das Auto ist echt toll, allerdings versauen mir die Bremsen die ganze Freude ;)

Ähnliche Themen
37 Antworten

Ähm.... schon mal den Reifenluftdruck geprüft?

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 22:15

Schuldigung - ich vergaß!

Der Reifendruck war an allen vier Reifen i.O

am 17. Juni 2007 um 22:25

eventuell stimmt was mit dem ESP/ABS Steuergerät nicht? Hast du Quattro? Vielleicht den Fehlerspeicher mal auslesen...

 

Grüße

Domi

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 22:28

Nein, kein quattro. Also ich hoffe schon, dass der Freundliche den Fehlerspeicher mal ausgelesen hat. Er hat es jetzt nicht explizit erwähnt - aber das ist doch naheliegend, oder?

am 17. Juni 2007 um 22:32

Zitat:

Original geschrieben von melce

aber das ist doch naheliegend, oder?

normalerweiße ja :)

 

aber man(n) weiß es nie,kostet ja alles;) Frag einfach nochmal nach... Vllt greift das ESP/ABS unbemerkt "leicht" ein..

 

Grüße

Domi

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 22:45

War auch ne Vermutung meinerseits, aber kommt da nicht ne Warnleuchte, wenn das ESP eingreift? (dachte ich, aufleuchten tut nämlich nichts)

Hat es sinn das ESP mal auszuschalten und das Bremsne dann nochmal zu probieren?

am 17. Juni 2007 um 22:49

Zitat:

Original geschrieben von melce

War auch ne Vermutung meinerseits, aber kommt da nicht ne Warnleuchte, wenn das ESP eingreift? (dachte ich, aufleuchten tut nämlich nichts)

Muss nicht unbedingt. Da ESP und ABS zusammen arbeiten,kann es ja auch das ABS Steuergerät sein,dass regelt.

 

Zitat:

Original geschrieben von melce

Hat es sinn das ESP mal auszuschalten und das Bremsne dann nochmal zu probieren?

kannst mal probieren. Hast du "ihn" schonmal richtig rausgefordet,also dass,das ESP/ABS eingreifen MUSS. Funktioniert es überhaupt?

 

Grüße

Domi

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 23:03

Zitat:

Original geschrieben von Domis_golf

Muss nicht unbedingt. Da ESP und ABS zusammen arbeiten,kann es ja auch das ABS Steuergerät sein,dass regelt.

 

 

kannst mal probieren. Hast du "ihn" schonmal richtig rausgefordet,also dass,das ESP/ABS eingreifen MUSS. Funktioniert es überhaupt?

 

Grüße

Domi

Also, ich hab definitiv noch nicht so stark gebremst, dass das ABS hätte eingreifen müssen. (Meine armen Reifen;))

Und des ESP hab ich auch noch nicht getestet. Ich fahr gerne so, dass ich diese Technik nicht brauche;)

Wie könnte ich denn das ESP am leichtesten herausfordern? ;)

Ohne "Gefahr für Leib und Leben"

Ich fahre zwar gerne schnell, aber eigentlich nicht grenzwertig;)

am 17. Juni 2007 um 23:10

Zitat:

Original geschrieben von melce

Wie könnte ich denn das ESP am leichtesten herausfordern? ;)

Ohne "Gefahr für Leib und Leben"

Ich fahre zwar gerne schnell, aber eigentlich nicht grenzwertig;)

Da musst du deine "armen" Reifen mal vergessen ;)

Wo dus testen kannst musst du wissen. Auf jeden Fall niemanden gefährden. Vielleicht auf nem großen Parkplatz nach Ladenschluss,was weiß ich,da findest was.

Du fährst einfach im Kreis, und wirst immer schneller. irgendwann müsste es dann mal blinken. Oder du fährst immer ein "S". Richtig frech fahren halt. Ich wüsste wo ich hingehn würde,aber meins geht ja :D

Oder halt auf nem Schotterweg/Platz...

 

Grüße

Domi

also mein neuer ibiza hatte das auch sehr stark. wurde auch alles durchgeschaut und am ende kam dann die antwort: ungleiche gewichtsverteilung. der motor sitz stark rechtsseitig, daher zieht er bei ner starken bremsung auch leicht dorthin...

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 23:23

Zitat:

Original geschrieben von Domis_golf

 

Da musst du deine "armen" Reifen mal vergessen ;)

Wo dus testen kannst musst du wissen. Auf jeden Fall niemanden gefährden. Vielleicht auf nem großen Parkplatz nach Ladenschluss,was weiß ich,da findest was.

Du fährst einfach im Kreis, und wirst immer schneller. irgendwann müsste es dann mal blinken. Oder du fährst immer ein "S". Richtig frech fahren halt. Ich wüsste wo ich hingehn würde,aber meins geht ja :D

Oder halt auf nem Schotterweg/Platz...

 

Grüße

Domi

Danke für den Tip! Ich werd jetzt erst nochmal hoffentlich nur 1-2 Tage warten bis Audi dazu was gesagt hat + den Freundlichen nach dem Auslesen des Fehlerspeichers fragen und wenn das alles nix hilft, dann muss ichs wohl mal selbst testen;)

Zitat:

Original geschrieben von Domis_golf

Oder halt auf nem Schotterweg/Platz...

Ich würde eher ne nasse, asphaltierte Strasse empfehlen. ;)

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 23:29

Zitat:

Original geschrieben von MAve110

also mein neuer ibiza hatte das auch sehr stark. wurde auch alles durchgeschaut und am ende kam dann die antwort: ungleiche gewichtsverteilung. der motor sitz stark rechtsseitig, daher zieht er bei ner starken bremsung auch leicht dorthin...

Und was wurde dann unternommen? Wahrscheinlich haben sie dir geraten nen schweren Mitfahrer auf der linken Rücksitzbank zu plazieren;)

Also bei normalen Stadtfahrten ist das ja, da kaum bemerkbar, kein Problem. Aber ne Vollbremsung ab > 150 km/h möchte ich ehrlich net machen.

Themenstarteram 17. Juni 2007 um 23:39

Zitat:

Original geschrieben von Domis_golf

Du fährst einfach im Kreis, und wirst immer schneller. irgendwann müsste es dann mal blinken. Oder du fährst immer ein "S". Richtig frech fahren halt. Ich wüsste wo ich hingehn würde,aber meins geht ja :D

Was schätzt du, ab welcher Geschwindigkeit ca. müsste es bei einer Kreisfahrt mit vollem Lenkradeinschlag blinken? Nicht das es nicht geht und ich übertreibe es;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Nagelneuer 8PA zieht beim Bremsen nach rechts