ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Nachrüstung Komfortzugang

Nachrüstung Komfortzugang

BMW 3er F31, BMW 3er F30
Themenstarteram 10. März 2019 um 19:44

Hallo liebe Community,

 

aus reiner Interesse habe ich da mal eine Frage:

Ich schaue oft die Autoanzeigen im Netz durch. Hier ist mir aufgefallen das es (aus meiner Wahrnehmung heraus) recht wenige Fahrzeuge gibt, die das Komfortzugangsystem haben. Warum ist das so? Auf eine Sitzheizung (haben so gut wie alle Modelle) kann ich gut und gerne verzichten, aber auf das schlüssellose System ungern. Mögen die meisten Leute dieses Feature nicht? Und weiß einer ob man diese auch nachrüsten kann?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@BMW_e93 schrieb am 12. August 2019 um 09:59:21 Uhr:

Zitat:

@Tilo_Nord schrieb am 12. März 2019 um 13:45:36 Uhr:

Ich hatte Keyless go in meinem letzten BMW 325d E90. Genutzt habe ich es eigentlich nur, wenn ich den Schlüssel in irgend einer Hosen oder Jackentasche suchen musste. Dann Türgriff anfassen und schon ist offen. Du musst halt den Schlüssel nie aus der Tasche nehmen zum Öffnen/Starten und Schließen.

Nun habe ich wieder einen "normalen " Zugang und vermisse absolut nichts.

Geht mir genau so. Mich hat der "Komfortzugang" in den letzten sieben Jahren weder bei meinem E93 noch bei meinem F11 überzeugt: insgesamt waren im Laufe der Jahre insgesamt 4 Türschlösser wegen defekter Sensoren ausgefallen (1x E93 Beifahrerseite, 1x F11 Fahrertüre (hat zu einem Gesamtzusammenbruch der gesamten Fahrzeugelektronik geführt), 1x Beifahrertüre, 1x links hinten). Die Akkus in den Schlüsseln unterlagen in beiden Autos dazu dem rasanten Verschleiß, was sich immer dadurch ankündigte, dass die Reichweite nicht mal mehr für die Beifahrerseite reichte, wenn man auf der Fahrerseite am Fahrzeug stand. Durchschnittlich 1x pro Jahr mussten neue Batterien rein. Kein großer Kostenfaktor, aber einfach ärgerlich. Dazu immer die Sorge, dass die Wagen mittels Reichweitenverlängerung direkt vor dem Haus geklaut werden, also immer schön die Schlüssel im Haus abschirmen ... sorry, nie wieder!! "Komfort" sieht für mich definitiv anders aus.

Bei meinem F45 und F31 habe ich den normalen Funkschlüssel ohne Komfortzugang und vermisse absolut gar nichts, ganz im Gegenteil.

1. für mich ist es eigentlich klar, dass die Reichweite nicht von der Fahrerseite zur Beifahrerseite reichen sollte - sonnst könnte ja auch jeder unbefugte das Auto rechts öffnen wenn du dich links mit jmd unterhältst. Ich kenne (allerdings nicht bei BMW) eine Reichweite von ca 80cm.

2. diese geringe Reichweite sorgt auch dafür, das das Signal eben nicht einfach verlängert werden kann - wenn man den Schlüssel nicht gerade neben der Haustür deponiert. Situation bei mir: der Wagn steht draußen, ein etwaiger Dieb1 (Dieb2 steht ja beim Auto) müsste mit seinem Equipment über ein 2m hohes Hoftor steigen, ums Haus herum schleichen und das Signal des Schlüssels suchen - der gut 2m von der nahesten Wand entfernt liegt. Also nicht erreichbar ist = Auto wird auf diesem Weg nicht geklaut, muss auch nicht abgeschirmt werden. Meine Frau muss ihre Handtasche sogar näher als 80cm vor den Griff pendeln, damit der Kontakt erfolgt.

3. uns wurden schon Autos geklaut. Allerdings ohne KeyLess - seit 2006 haben wir Wagen mit KeyLess und davon ist irgendwie noch keins verschwunden. Wie kann das möglich sein, wo doch nach der Darstellung einiger das KeyLess ein Garant für den Diebstahl sein müsste?

4. Für die Überlistung von Keyless brauchts Equipment. Früher haben wir teilweise Autos mit ZV durch einen beherzten Schlag auf die Karosse an dem Punkt des Knotenpunkts der ZV entriegelt - war das sicherer? Früher haben wir auch auf dem Schulparkplatz mit einem Schlüssel mehrere Autos geöffnet - war das sicherer? Mein Corsa A wurde mit einem Schlitzschraubendreher geöffnet - war das sicher?

Autos sind mobile teure Gegenstände. Und so etwas wird mitunter geklaut. Ganz egal ob KeyLess oder nicht. Wobei - siehe 3. ist bei uns seit 2006 eben kein KeyLess Auto verschwunden.

Ansonsten ist es eben schon nicht schlecht, wenn man in strömendem Regen auf sein Auto zu läuft und nicht erst in Hosen- oder (vor allem) Handtasche nach dem Schlüssel wühlen muss. Und was das Öffnen anbelangt - zumindest unsere Autos kann man dahingehend einstellen, ob nur die Fahrertür oder alle Türen entriegelt werden. Wir haben es beim Auto meiner Frau so, dass links nur die Fahrertür entriegelt, damit sie eben beim Stop an der Ampel keinen unerwünschten Besuch auf der Beifahrerseite bekommt. Am Griff rechts werden dann alle Türen entriegelt.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

Servus

Ich habe das normale Keyless Go und das reicht mir.

Ich möchte schon spüren wie ich das Auto selber aufschließe ;)

Ich persönlich für mich halte nichts davon, möchte schon wissen das es noch einen Schlüssel gibt ;)

Meine Persönliche Meinung :)

Zitat:

@George 73 schrieb am 10. März 2019 um 20:12:22 Uhr:

Servus

Ich habe das normale Keyless Go und das reicht mir.

Ich möchte schon spüren wie ich das Auto selber aufschließe ;)

Ich persönlich für mich halte nichts davon, möchte schon wissen das es noch einen Schlüssel gibt ;)

Meine Persönliche Meinung :)

Bis du selber diesen Zugang hast. Dann sprichst du wiederum davon, daß nicht missen zu wollen.

 

Fast alle Leute sind da gleich. Was sie nicht haben, ist auch unnötig. So macht man sich die Welt, wie sie eim gefällt...

Mit Keyless Go wurde mein Fahrzeug (e93 335i) vor der Haustür gestohlen! Seit dem nie wieder Keyless Go!!! Zu unsicher kann jeder knacken usw.

Mein neuer hat kein Keyless Go (jedoch Schlüsselloses starten im Innenraum, halt wie jeder F30) aber dafür eine Alarmanlage und steht sicher vor der Haustür.

Ich rate dir vom Keyless System ab.

Zitat:

@SauseBraus80 schrieb am 10. März 2019 um 22:39:50 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 10. März 2019 um 20:12:22 Uhr:

Servus

Ich habe das normale Keyless Go und das reicht mir.

Ich möchte schon spüren wie ich das Auto selber aufschließe ;)

Ich persönlich für mich halte nichts davon, möchte schon wissen das es noch einen Schlüssel gibt ;)

Meine Persönliche Meinung :)

Bis du selber diesen Zugang hast. Dann sprichst du wiederum davon, daß nicht missen zu wollen.

Fast alle Leute sind da gleich. Was sie nicht haben, ist auch unnötig. So macht man sich die Welt, wie sie eim gefällt...

Da kennst du mich überhaupt nicht ;)

Ich bin kein Freund von sowas und werde es auch nicht, genau so wie das NavProf das ich nicht haben will da die öfters geklaut werden ;)

Manche haben den Wunsch genau andersrum und deaktivieren den schlüssellosen Zugang :) Aus den bekannten Dienstahlgefahr-Gründen.

Zum Thema haben wollen, wenn man es mal hatte: Ich hatte es schon in meinen 2 vorherigen BMWs und muss es nicht unbedingt haben. Nachrüsten würde ich es niemals, obwohl ich sonst gerne die eine oder andere Ausstattung nachrüste.

Da ich öfters in den USA bin und dort immer Mietwagen habe, weiß ich wie es mit dem Keyless ist. Bescheiden, wenn man die hinteren Türen aufmachen möchte, muss man den Schlüssel wieder in die Hand nehmen. Vielleicht gibt es ja auch eine Einstellung aber ich hab keine Lust mich dauernd mit den Einstellungen zu befassen. Man hat immer das Gefühl ob das Auto geschlossen ist wenn man das Auto verlässt. Und in Youtube gibt es eine Menge Videos wie schnell Autos aus der Garage verschwinden dank Keyless. Am besten finde ich auch die Ratschläge wie man sein Schlüssel schützen muss damit kein anderer die Daten abgreifen kann.

In einer idealen Welt voll „Love, Peace and Harmony“ ist das sicherlich eine tolle Sache aber in dieser idealen Welt kann man auch das Auto offenlassen. Ist ein nettes Gimmick und ich bin immer wieder froh wenn ich mein Auto normal mit dem Schlüssel öffnen oder schließen kann. Das Geld stecke ich lieber in HUD oder in den Motor und eine Sitzheitzung nach dem Skifahren ist Gold wert. Aber da ist ja jeder anders. Der Diebstahlschutz ist für mich einfach ein NoGo alle andere Gründe sind geschmacksachen.

Zitat:

@Rick_008 schrieb am 10. März 2019 um 23:24:17 Uhr:

Da ich öfters in den USA bin und dort immer Mietwagen habe, weiß ich wie es mit dem Keyless ist. Bescheiden, wenn man die hinteren Türen aufmachen möchte, muss man den Schlüssel wieder in die Hand nehmen. Vielleicht gibt es ja auch eine Einstellung aber ich hab keine Lust mich dauernd mit den Einstellungen zu befassen. Man hat immer das Gefühl ob das Auto geschlossen ist wenn man das Auto verlässt. Und in Youtube gibt es eine Menge Videos wie schnell Autos aus der Garage verschwinden dank Keyless. Am besten finde ich auch die Ratschläge wie man sein Schlüssel schützen muss damit kein anderer die Daten abgreifen kann.

In einer idealen Welt voll „Love, Peace and Harmony“ ist das sicherlich eine tolle Sache aber in dieser idealen Welt kann man auch das Auto offenlassen. Ist ein nettes Gimmick und ich bin immer wieder froh wenn ich mein Auto normal mit dem Schlüssel öffnen oder schließen kann. Das Geld stecke ich lieber in HUD oder in den Motor und eine Sitzheitzung nach dem Skifahren ist Gold wert. Aber da ist ja jeder anders. Der Diebstahlschutz ist für mich einfach ein NoGo alle andere Gründe sind geschmacksachen.

Genau so ist es :)

Nachrüsten wird theoretisch schon gehen. Allerdings tauscht man dazu vermutlich alle Türgriffe weil diese ja die Sensorik für den schlüssellosen Zugang brauchen. Dazu kommt die Stoßfängerantenne hinten und vermutlich eine Antenne im Kofferraum, Steuergerät und die Einbauarbeiten, dazu noch die Codierung.

Das wird also auf jeden Fall vierstellig bis man den Komfortzugang nachgerüstet hat. Ob es einem das Wert ist, sein Auto aufzuschließen ohne den Schlüssel in die Hand nehmen zu müssen muss man selber entscheiden.

Die Sicherheitslücke bekommt man zumindest gratis dazu.

Als ob das Auto schwerer zu knacken ist, wenn man kein KeylessGo hat. Das Schloss ist genauso einfach geknackt und alternativ kann man auch längstens die Kommunikation zwischen Funkschlüssel und Zentralverriegelung abschnorcheln. Wenn jemand das Auto oder Teile davon haben will, dann hilft maximal ne Tresorgarage.

Zitat:

@Sushi_bb schrieb am 11. März 2019 um 10:13:31 Uhr:

Als ob das Auto schwerer zu knacken ist, wenn man kein KeylessGo hat. Das Schloss ist genauso einfach geknackt und alternativ kann man auch längstens die Kommunikation zwischen Funkschlüssel und Zentralverriegelung abschnorcheln. Wenn jemand das Auto oder Teile davon haben will, dann hilft maximal ne Tresorgarage.

Im Fall vom Komfortzugang nennt man das "Relay Attack Station Angriff". Dabei macht man sich zunutze, dass der Komfortschlüssel bzw. das Fahrzeug immer auf der Suche nach dem zugehörigen Gegenstück sind. Es gibt dann Geräte mit deren Hilfe man die Reichweite des Funkschlüssel dann entsprechend erweitern und das Fahrzeug dann einfach öffnen kann ohne dass der Schlüssel in der Hosentasche stecken muss.

Bei einem normalen Schlüssel findet die Kommunikation zwischen Schlüssel und Fahrzeug ausschließlich auf Knopfdruck statt.

Von daher sind die Komfortzugänge schon unsicherer und dieser Umstand hat schon zu diversen Diebstählen geführt.

Wie hoch dieses Risiko ist hängt natürlich davon ab, wo sich Auto und Schlüssel z.B. in der Nacht befinden.

Ich finde es diesbezüglich allerdings super, dass der Schlüssel irgendwann aufhört zu senden, wenn ein Bewegungssensor verbaut ist. Vorletzte Woche stand hierzu ein Bericht in der Autobild.

Wenn ich meinen Schlüssel hinlege sendet er nach einer Zeit nicht mehr und das Fahrzeug öffnet auch nicht.

Das hilft zwar nachts, allerdings nicht wenn man z.B. tagsüber in der Stadt unterwegs ist und der Schlüssel sich bewegt.

Viele Grüße

Timo

Zitat:

@Timo245 schrieb am 11. März 2019 um 10:47:59 Uhr:

Wenn ich meinen Schlüssel hinlege sendet er nach einer Zeit nicht mehr und das Fahrzeug öffnet auch nicht.

Cool, wo hast du den Schlüssel her?

Der ganz normale Standard BMW Schlüssel.

Ich meine gelesen zu haben dass er irgendwann in 2018 eingeführt wurde?

Mein Fahrzeug ist im Mai 2018 produziert worden.

Ich wusste das ehrlich gesagt gar nicht.

In dem Bericht stand allerdings, dass glaube ich der X5, Audi, Range Rover (hat ein noch besseres System) und noch 1 oder 2 diese Sensoren verbaut hatten und da habe ich es einfach ausprobiert.

Schlüssel aufs Dach gelegt, Fahrzeug ließ sich öffnen.

Gleiches nach 5 Minuten Wartezeit, Fahrzeug bleibt zu.

Hast du es bei deinem Auto auch ausprobiert?

Soweit ich gelesen habe, gibt es das, aber nicht im F3x, sondern nur in größeren Modellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen