ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Nach drei Tagen und 500km erneut Injektor defekt

Nach drei Tagen und 500km erneut Injektor defekt

Themenstarteram 7. Februar 2008 um 16:24

Am Montag aus DGF abgeholt, neueste Software drauf und ein kompletter Satz neuer Injektoren und heute nach gerade mal 500km ist Injektor Zylinder drei abgefahren. Das wars BMW, ab morgen fahre ich Daimler und Audi probe.

Beste Antwort im Thema
am 26. März 2008 um 9:15

Moin,

um ev. mal das Rätselraten etwas zu entschärfen:

Nen sehr guter Freund ist bei Bosch in dem Werk, dass die Applikationen für Kleinserienhersteller und die Luxusableger der großen Hersteller macht (M-GmbH, Quattro, Lambo, Bugatti, Ferrari usw...).

Der ist da noch nicht lange und macht deswegen hauptsächlich OBD-Zeritifikate, aber kriegt natürlich schon mit, was für Probleme es bei den Einspritzanlagen von Bosch gibt.

Er meint, dass alle Hersteller mit BDI bei den großen Benzinern Ärger haben. Kalt laufen die bei niedrigen Drehzahlen alle nicht gut, weil die Gemischbildung systembedingt in dem Betriebszustand noch nicht vernünftig hingekriegt wird. Das würde man momentan nur mit massivem Anfetten kaschieren können.

Ansonsten sind die Hauptdefekte geplatzte Rails, weniger die Injektoren selbst. Das betrifft aber alle Hersteller, die das System verbauen. Die Rails sind sehr dünnwandig und gehen gerne dicht. Kann man nicht mit nem CR-Diesel vergleichen.

Passiert den Mitarbeitern dort auch selbst auch oft genug. Zuletzt ist letzte Woche nen Kollege mit nem Öko-R8 (8 Zylinder) mit geplatzter Rail liegengeblieben. Sowas sieht oft spektakulär aus, weil der austretende Sprit schön abbrennt.

Wenn an den Injektoren häufiger nix ankommt, sollte man ev. doch mal bei der Rail selbst suchen als dauernd Injektoren zu tauschen.

Ansonsten einfach ne Zeit lang noch andere Motoren kaufen. Das System wird sicher der Bringer, wenn es mal richtig ausgereift ist.

Bringt aber nix, BMW die Schuld zu geben. Audi und Co. haben den gleichen Ärger...

Gruß

Olaf

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
am 7. Februar 2008 um 16:33

Hallo Alderan,

 

würde mich auf ein paar nähere Informationen freuen, da mein 530i FL auch vor dem 3. Injectorschaden steht (trotz Teiletausch mit E.-Pumpe u. Softwareupdate im Sept. 2007)

:-))

am 7. Februar 2008 um 16:52

So viel Pech kann ein Mensch gar nicht haben, oder?

Deine Gelassenheit habe ich schon lange bewundert.....stell die Montagskarre bei Deinem Händler ab und lass Dir einen neuen geben....Rückabwicklung des Kaufvertrages sollte ja bei Deiner Geschichte kein Problem darstellen.

Viel Glück!

Themenstarteram 7. Februar 2008 um 17:09

Anscheinend schon. :( Ich hab wenigstens endlich einen kompetenten Freundlichen in meiner Region gefunden. Mein Eindruck ist inzwischen das BMW total schwimmt und immer noch nicht weiß warum Autos wie das von Ralf Holtz ohne Probs laufen und andere nicht.

Ich werde das Fahrzeug jedenfalls nicht mehr behalten sondern wandeln. Hab einen Termin beim Anwalt gemacht. Mein Problem ist, daß ich nächste Woche wieder ins Ausland muß und in diesem Monat noch gut 4000km vor mir habe, daß bedeutet im Falle einer Wandlung ca. 1600 Euro weniger alleine im Februar. Ich werde mir vermutlich von Sixt ein Auto anmieten und meinen abmelden und dem Händler auf den Hof stellen. Finanziell rechnet sich das für mich auf jedenfall und ich bleibe nicht liegen. Am Samstag fahre ich einen CLS 350CGI Probe. Wenn das Auto einigermaßen OK ist dann hake ich BMW ab. Wenn ich lese daß man wissend um die Probleme noch mehr an Teilen und Personal sparen will dann kann ich mir lebhaft vorstellen wo die Qualität von BMW in den nächsten Jahren hingeht. BMWs Management scheint Learning by Doing zu präferieren da muss ich aber nicht das Versuchskarnikel sein.

 

"CGI" :D Dann geht die Geschichte von vorne los ;) Die CGIs sind auch noch recht jung, Sommer 2006 ... und schön ist so ein Benz imo auch nicht unbedingt, bis auf den CLS :rolleyes:

Lieber A6 Avant 3.2, der ist knackig und nicht so altbacken wie der Benz!

Ansonsten schlimme Sache, bin langsam am überlegen nicht doch auf den 530"d" oder 535d zu schauen, wenn ich sowas ständig lesen muß... aber die klingen nach nix

Themenstarteram 7. Februar 2008 um 17:40

Auf der sicheren Seite wäre ich mit dem kleinen Achtzylinder vermute ich mal da diese noch nicht mit der DI Technik fahren. An den Verbrauch könnte ich mich ja noch gewöhnen aber der Wertverlust ist einfach irre vermute ich mal.

Ich denke, man sollte evtl. tauschen (ähnlich einer Wandlung). Vielleicht die günstigste Möglichkeit, aus dem Schlamassel zu kommen.

Viel Glück

Hallo Bernd,

Das kann man ja alles nicht glauben, so viel Pech für einen Einzelnen, mein Mitleid hast Du. Ich kann mir nur Vorstellen, dass die Wirkliche Ursache bei deinem Wagen nicht gefunden wurde. Ich könnte mir ein unsauberes KS-System vorstellen, z.B. durch Pumpenabrieb (Späne) der Förderpumpe im Tank. Ist jedenfalls auch bei den Dieseln öfter der Ausfallgrund von Hochdruckpumpen und Injektoren gewesen.

verständnisvolle Grüsse, Ralf

hahaha, der KLEINE 8 Zylinder - 550i 4,8 Liter! :D

In der Tat ein genialer Motor und meines Wissens noch ohne DI, doch der Wertverlust ist in der Tat immens! Stehen zwar pseudo-teuer bei den Händlern, aber der wahre Ankaufspreis ist ganz übel tief!

Es gibt einen Langzeittest vom 650i in der Sportauto?, der Motor lief ohne große Probleme - top!

Die Rede ist scheinbar eher vom des im Schatten des 4,8 Liter stehenden 4000ccm-ers "E60 540i" ;)

Ja, den gibts - 306 PS ;)

Lg

am 7. Februar 2008 um 19:19

Vielleicht hast Du nach den ganzen Qualen mit Deinem 523i die Möglichkeit, bei BMW ein gutes Angebot für einen 540i/550i rauszuhandeln?

Gruß Stefan

am 7. Februar 2008 um 20:16

Hallo Alderan,

 

..nochmals ein Versuch über (für mich) wichtige Informationen. Hast Du die angekündigte neue Software '2008 ?? Gab es wieder neue Injectoren (ich habe die 3. Generation von 9/2007). Ich bitte um kurze Antwort

 

Danke Jörn :-)) 

Themenstarteram 7. Februar 2008 um 21:29

Zitat:

Original geschrieben von joernschneider

Hallo Alderan,

..nochmals ein Versuch über (für mich) wichtige Informationen. Hast Du die angekündigte neue Software '2008 ?? Gab es wieder neue Injectoren (ich habe die 3. Generation von 9/2007). Ich bitte um kurze Antwort

Danke Jörn :-))

Hallo Jörn, sorry hab dich glatt vergessen. Angeblich hat man die neueste Generation Injektoren verbaut und ja man hat die allerneueste Software aufgespielt, deswegen war das Auto ja SECHS Wochen im Werk. Der Mitarbeiter war heute geschockt als ich anrief. Er meinte nur "also hat die Software nichts gebracht" und war am Ende seines Lateins. Im übrigen sollen die Injektoren von der Konstruktion nach wie vor die Alten sein lediglich die Toleranzen wurden verschärft, es gibt daher auch keine neue Ersatzteilnummer. Es gibt ja 530i Fahrer hier wie Ralf Holtz deren Auto seit April 2007 ohne auch nur einen Mucks laufen. All meine Gespräche mit BMW deuten daraufhin daß man dort bis heute nicht weiß warum dies so ist. Aus diesen Gründen konnte man mir auch keine "besonderen" oder "besseren" Injektoren oder Bauteile einbauen.

Ich würde hier wirklich gerne eine Umfrage machen wieviele ein absolut problemfreies Auto haben und bei wievielen geschraubt wurde. Meine Vermutung ist, daß bei Allen die bereits eine Reparatur hatten die eigentliche Ursache nicht behoben ist und es zu weiteren Ausfällen kommen wird.

Es ist einfach nicht zu glauben.:mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Nach drei Tagen und 500km erneut Injektor defekt