ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Nach 10.000 km im 30d

Nach 10.000 km im 30d

BMW X3 F25
Themenstarteram 5. Juli 2012 um 1:42

So Ihr Lieben,

nun hat mein X die ersten 10.000 hinter sich.

Motor 30d , Navi, Reling, aut. Hecktür, Lichtpaket, XLine, HiFI Paket ( das kleine ) 3.0 Serienbereifung 245/50 , Schwarz metallic. Leder Nevada brown u.s.w.

gekauft im April von einem WA mit 4.700 km, 6 Monate alt, nach meinen Wünschen bestellt.

Habe dieses Forum aufmerksam gelesen und kann folgendes Berichten:

Windgeräusche: nein

Lenkgetriebeprobleme: nein

Spaltmaße: sehr gut

Poltern aller Art: nein

Keinerlei Probleme bisher !!!

Hatte lange überlegt ob ich den 4 Zylinder oder den 6 er nehm:

ich hab die Wahl nicht bereut: dieser Motor in Verbindung mit der Automatik ist der Hammer !!!

 

Erreichte Endgeschwindigkeit laut Tacho 234... also mir langt es..

und nun zum Verbrauch:

da ist ja viel geschrieben worden:

nach mehreren Tausend Kilometern zeigt der BC 7,4 Liter an.

Ich fahr allerdings überwiegend Landstrasse und wenig Autobahn, möchte aber gleich darauf hinweisen das ich einen Tritt im Kreuz beim Beschleunigen sehr schätze ^^

also ich fahr nicht 80...

allerdings vorausschauend... und ich sabbere nicht an Ampeln ... obwohl heute als ein aufgemotzter 3er an der Ampel an einer Schnellstrasse neben mir stand und der junge Mann rübergriente...

also ER hat dann nicht mehr gegrinst :))) ROFL aber ich ...

Wenn ich NICHT Autobahn fahre komme ich mit sage und schreibe 6,6 Liter aus und ich bin KEINE Spassbremse, allerdings auf der Autobahn auf der linken Spur gehts dann rapide aufwärts mit dem Verbrauch... aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

 

Ich bin mit einem Dauergrinsen unterwegs .. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

Fazit: Das ist mein Baby :)))

Grüße

Anno

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Juli 2012 um 1:42

So Ihr Lieben,

nun hat mein X die ersten 10.000 hinter sich.

Motor 30d , Navi, Reling, aut. Hecktür, Lichtpaket, XLine, HiFI Paket ( das kleine ) 3.0 Serienbereifung 245/50 , Schwarz metallic. Leder Nevada brown u.s.w.

gekauft im April von einem WA mit 4.700 km, 6 Monate alt, nach meinen Wünschen bestellt.

Habe dieses Forum aufmerksam gelesen und kann folgendes Berichten:

Windgeräusche: nein

Lenkgetriebeprobleme: nein

Spaltmaße: sehr gut

Poltern aller Art: nein

Keinerlei Probleme bisher !!!

Hatte lange überlegt ob ich den 4 Zylinder oder den 6 er nehm:

ich hab die Wahl nicht bereut: dieser Motor in Verbindung mit der Automatik ist der Hammer !!!

 

Erreichte Endgeschwindigkeit laut Tacho 234... also mir langt es..

und nun zum Verbrauch:

da ist ja viel geschrieben worden:

nach mehreren Tausend Kilometern zeigt der BC 7,4 Liter an.

Ich fahr allerdings überwiegend Landstrasse und wenig Autobahn, möchte aber gleich darauf hinweisen das ich einen Tritt im Kreuz beim Beschleunigen sehr schätze ^^

also ich fahr nicht 80...

allerdings vorausschauend... und ich sabbere nicht an Ampeln ... obwohl heute als ein aufgemotzter 3er an der Ampel an einer Schnellstrasse neben mir stand und der junge Mann rübergriente...

also ER hat dann nicht mehr gegrinst :))) ROFL aber ich ...

Wenn ich NICHT Autobahn fahre komme ich mit sage und schreibe 6,6 Liter aus und ich bin KEINE Spassbremse, allerdings auf der Autobahn auf der linken Spur gehts dann rapide aufwärts mit dem Verbrauch... aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

 

Ich bin mit einem Dauergrinsen unterwegs .. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

Fazit: Das ist mein Baby :)))

Grüße

Anno

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich auch! :D

Dabei hilft doch folgendes:

Je grösser die Felge, desto niedriger muss der Reifen selbst sein, damit der Tacho stimmt!

Auch wenn wir hier in einem Auto-Forum sind: Wer immer auch schon einen Computer an einem Fahrrad installiert hat, weiss, dass man auf dem Boden eine Radumdrehung "abrollen" und die so zurückgelegte Länge messen muss. Im Compi ist dann von den vorgegebenen mm-Werten der entsprechende auszuwählen. Im Prinzip also gleiche wie bei einem Fzg.

Hoffentlich hilfts ... ;)

Gruss peppino1

am 6. Juli 2012 um 10:48

Zitat:

....so sehe ich das auch! Daher auch meine Frage oben. Neue Reifen ->Fahrzeug ist schneller als mit abgefahrenen Reifen bei gleicher Geschwindigkeitsanzeige.

Mir wurde als Konsequenz bei grossen Felgen mit etwas grösserem Abrollumfang als mit den Serienreifen immer gesagt, dass mich das V-Max kosten würde (was mir ja egal ist), aber Ihr könnt das ja selber mal feststellen, wenn Ihr wieder neue reifen montiert und auf die wöchentliche "ist der 30d abgeriegelt oder nicht" Testfahrt geht:D

Zitat:

Original geschrieben von smhu

Zitat:

....so sehe ich das auch! Daher auch meine Frage oben. Neue Reifen ->Fahrzeug ist schneller als mit abgefahrenen Reifen bei gleicher Geschwindigkeitsanzeige.

Mir wurde als Konsequenz bei grossen Felgen mit etwas grösserem Abrollumfang als mit den Serienreifen immer gesagt, dass mich das V-Max kosten würde (was mir ja egal ist), aber Ihr könnt das ja selber mal feststellen, wenn Ihr wieder neue reifen montiert und auf die wöchentliche "ist der 30d abgeriegelt oder nicht" Testfahrt geht:D

Die Aussage basiert natürlich auf den gemachten Erfahrungen. Ist wahrscheinlich aber eher darin begründet, das die die auf große Felgen wechseln dann auch die Reifenbreite wesentlich vergrößern. Das erhöht den Rollwiderstand und verschlechtert den cw-Wert und kosten somit Topspeed.

Zitat:

Original geschrieben von smhu

... bei grossen Felgen mit etwas grösserem Abrollumfang als mit den Serienreifen ...

Was heisst denn hier "etwas grösserem"? :confused:

So 'nen Schwachsinn!:

Der Abrollumfang darf nicht variieren. Wäre dies der Fall, würde ja - bei gleicher Geschwindigkeit - der Tacho auch unterschiedliche Tempi anzeigen, und das würde mit Sicherheit von den zuständigen Behörden nicht akzeptiert.

Gruss peppino1

 

am 6. Juli 2012 um 14:12

Zitat:

Der Abrollumfang darf nicht variieren. Wäre dies der Fall, würde ja - bei gleicher Geschwindigkeit - der Tacho auch unterschiedliche Tempi anzeigen, und das würde mit Sicherheit von den zuständigen Behörden nicht akzeptiert

Ist aber so, der Abrollumfang ist bei den grösseren Felgen nie ganz identisch wie mit den kleineren Felgen und dickeren Reifen, sondern bewegt sich innerhalb einer Toleranz, welcher von den Behörden akzeptiert wird, weil das Auto mit zu grossem Abrollumfang ohnehin langsamer und nicht schneller wird (ist auch irgendwie logisch).

Zm Glück haben wir 35i fahrer den "230km/h Abriegelungskomplex" nicht, sonst müssten wir jetzt auch sofort abgefahrene Reifen kaufen, um auf der AB mit 232km/h ein Elefantenrennen gegen einen X3 30d mit neuen Reifen und 230km/h für uns entscheiden zu können. :D:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von smhu

Zitat:

Der Abrollumfang darf nicht variieren. Wäre dies der Fall, würde ja - bei gleicher Geschwindigkeit - der Tacho auch unterschiedliche Tempi anzeigen, und das würde mit Sicherheit von den zuständigen Behörden nicht akzeptiert

Ist aber so, der Abrollumfang ist bei den grösseren Felgen nie ganz identisch wie mit den kleineren Felgen und dickeren Reifen, sondern bewegt sich innerhalb einer Toleranz, welcher von den Behörden akzeptiert wird, weil das Auto mit zu grossem Abrollumfang ohnehin langsamer und nicht schneller wird (ist auch irgendwie logisch).

Zm Glück haben wir 35i fahrer den "230km/h Abriegelungskomplex" nicht, sonst müssten wir jetzt auch sofort abgefahrene Reifen kaufen, um auf der AB mit 232km/h ein Elefantenrennen gegen einen X3 30d mit neuen Reifen und 230km/h für uns entscheiden zu können. :D:rolleyes:

...ist im Prinzip alles Richtig!

Da aber da die Reifen nach der ETRTO-Norm (European Tire and Rim Technical Organisation) hergestellt werden, ist/kann allein hier schon

die Fertigungsdifferenz +/- 2% von Reifenhersteller zu Reifenhersteller betragen.

Daher beim Fachmann immer den Grössten verlangen...;)

Zitat:

Original geschrieben von smhu

 

Zm Glück haben wir 35i fahrer den "230km/h Abriegelungskomplex" nicht, sonst müssten wir jetzt auch sofort abgefahrene Reifen ....

Mal abwarten. Komplexe entwickeln sich langsam, aber stetig. Quasi wie Karies.

Und wenn die ersten drei 2.0d dich erst mit abgefahrenen Reifen aufgeschnupft haben ... reservier schon mal einen Platz auf der Couch, die Wartezeiten werden steigen :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen